• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Welcher grill für niedrig Temperatur garen

Gerf2008

Militanter Veganer
Nabend,

Ich selber habe Zuhause einen großen schwenkgrill. Jetzt habe ich kürzlich bei nem bekannten spare ripps auf nem landmann Black Pearl kugelgrill gemacht und möchte sowas und anderes jetzt auch bei mir machen können. Zuerst sollte es ein kugelgrill sein, mittlerweile bin ich jedoch bei einem proq frontier gelandet da der Funktionsumfang mir besser gefällt und wollte mir so einen bestellen.

Gibt es noch andere Produkte die in einem ähnlichen (oder günstigeren Preisrahmen) angesiedelt sind und empfehlenswerter sind? Sonstige alternativen? Ansonsten würde ich mir morgen so einen bestellen und zu Weihnachten schenken.

Sehe ich das richtig das man in so einem Teil Sachen auch gut räuchern kann?

Hat der proq irgendwelche Nachteile zu einem Weber smokey mountain?



Gruß

Gerf2008
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast-693UG8

Guest
Ansonsten würde ich mir morgen so einen bestellen und zu Weihnachten schenken.

Mit dem Teil kannst nicht viel falsch machen :santamad:

Sehe ich das richtig das man in so einem Teil Sachen auch gut räuchern kann?

Ja - schau Dich mal hier im Forum zu dem Thema um


Hat der proq irgendwelche Nachteile zu einem Weber smokey mountain?

Auch hierzu findest Du im Forum genügend Beiträge

Gruß

Gerf2008
Und ne kleine Kurzvorstellung von Dir wäre auch nicht schlecht - ansonsten willkommen im GSV :prost: !
 
OP
OP
G

Gerf2008

Militanter Veganer
Thx für die Antwort.

Dann solls wohl ein frontier werden. Hab mir nachdem ich hier gepostet hatte auch schon ne Menge zum Thema hier im Forum durchgelesen.

Sry das ich mich nicht erstmal vorgestellt habe.

Ich heiße Fabian, bin 28 und komme aus dem Münsterland. Ich grillen im Sommer schätzungsweise 2 mal die Woche (bis jetzt quasi nur auf meinem schwenkgrill) und wollte mich jetzt im Winter mal vermehrt auf niedrig Temperatur garen konzentrieren. Von Beruf bin ich Konstrukteur.
 
Zuletzt bearbeitet:

nAwAk

Veganer
5+ Jahre im GSV
Mit dem Frontier kannst du wirklich nichts falsch machen.
Ich habe meinen jetzt ca. 1 Jahr im Einsatz und er hat mich noch nie im Stich gelassen. Für mich waren die Stacks das Kaufargument. Dadurch ist man sehr flexibel und mobil.
Für 2 PPs nutze ich z.B. nur einen Stack und benötige nicht ganz 3kg Briketts (Aldi Süd). In der Schale habe ich Sand.
Bei 3-2-1 Ribs stelle ich auf den Sand noch eine Schale mit Wasser. Phase 1 wird dann mit 2 Stacks bei 110°C begonnen. Für die benötigten 150°C bei Phase 2 muss ich nur einen Stack und die Wasserschale entfernen. Phase 3 läuft dann wieder mit 2 Stacks und Schale bei 110°C.

Die Verarbeitung kann sicher nicht mit einem Weber mithalten (z.B. Türen passen nicht 100%ig; Verschlüsse der einzelnen Stacks nicht optimal), aber einmal eingeregelt läuft auch der PROQ stabil. Zu Beginn war ich durch die "Fehler" zwar etwas verunsichert aber nach intensivem Gebrauch konnte ich dadurch keine Nachteile feststellen.

Viel Spass mit deinem neuen Sportgerät!
 
OP
OP
G

Gerf2008

Militanter Veganer
das sportgerät ist angekommen. hab jetzt ertsmal n sack briketts der drauf verbrennt um die produktionsrückstaände los zu werden.

3kg rippchen hab mir vorhin auch schon besorgt, die ich dann morgen mit 2 freunden verzehren wollte. im moment sind sie am marinieren. hab mir das rezept für 3-2-1-ripps schon durchgelesen und die gibs dann vllt nächstes mal. habe mich dieses mal hierfür entschieden:

Spezial Spare Ribs (Rezept mit Bild) von Rsratherin | Chefkoch.de

hoffe ihr seit mir nicht böse das ich fürs erste kein rezept von hier genommen hab, aber was nicht is kann ja noch werden. das rezept ist immerhin das am 3. besten bewertete von 217031 rezepten auf der ganzen seite.

zum räuchern habe ich kirschholz das ich mir von einem bekannten besorgt habe. das holz im internet fand ich ziemlich überteuert.

Zu dem pp hätte würde ich gerne noch wissen ob du die ganzen 3 Kilo briketts direkt von Anfang an rein packst und den Rest über die Luftzufuhr regelst oder die Kohle nach und nach einfüllst...
 
Zuletzt bearbeitet:

greenhorn1

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Die kommt von anfang an komplett rein, der soll ja die ganze Nacht durchlaufen, oder willst du immer aufstehen und nachschaun. LG Ro
 

nAwAk

Veganer
5+ Jahre im GSV


Zu dem pp hätte würde ich gerne noch wissen ob du die ganzen 3 Kilo briketts direkt von Anfang an rein packst und den Rest über die Luftzufuhr regelst oder die Kohle nach und nach einfüllst...
Ja, die 3kg kommen komplett rein. Danach packst du ca. 10 durchgeglühte Briketts drauf und baust den ProQ wieder komplett zusammen. Über die Regler unten (ich verwende nur einen) regelst du den Grill dann auf die gewünschte Temp. ein (oben komplett offen). Die durchgeglühten Briketts zünden dann nach und nach die restlichen Briketts so dass über viele Stunden eine konstante Temp. gehalten werden kann (such mal nach "Minion Ring"). Du solltest aber grundsätzlich noch etwas warten bevor du das Grillgut auflegst, damit die kalten Briketts Zeit haben warm zu werden und nicht mehr so rauchen/stinken beim anbrennen.

Hier findest du ein paar Bilder dazu:

http://www.grillsportverein.de/forum/threads/pulled-pork-vorspeisen.173408/

Viel Spass und lass es dir schmecken!
 
OP
OP
G

Gerf2008

Militanter Veganer
Du nutzt nur einen Regler? Ich nehme an die anderen sind komplett zu? Für die rippchen (die sehr gut waren) hab ich gestern 3kg briketts genutzt aber die waren auch nach 5 Std komplett verbraucht. ist die Brenndauer von briketts so unterschiedlich und ich sollte nächstes mal einfach andere nehmen?
 
Oben Unten