• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Welcher Pelletgrill bis 1.500€? Traeger oder Moesta?

Sashinho

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Hallo Leute,
wie im Text beschrieben würde ich mich gerne für den Sommer wieder „ausrüsten“ und schwanke momentan zwischen 2 Geräten - nachdem ich letztes Jahr für einige Zeit einen Ironwood 885 hier hatte, diesen aber später wegen Platzmangel wieder veräußert habe, hatte ich mich bereits auf die kleineren D2 Modelle wie zB den 780 D2 festgelegt, welchen ich mir aber dann erst für dieses Jahr auf die Fahne geschrieben hatte!

Doch dann kam der Moesta Sheriff, der etwas kompakter daherkommt, was man so liest auch effizienter und von der Temparatur eine ganze Ecke mehr rausholt!

Klar, dieser liegt preislich irgendwo zwischen 780 D2 und Ironwood 885, aber trotzdem ziehe ich ihn irgendwie in die gleiche Kategorie!

Ein Weber EX4 oder EX6 fällt definitiv raus, da liegt es aber an der für mich sehr bescheidenen Verarbeitungsqualität und Haptik...

Ich versuche auch seit Tagen so viele Vergleiche und Berichte wie möglich zu lesen, was den Moesta angeht...
Aber das ist noch sehr spärlich!

Vielleicht könnt ihr da helfen...
 

BBQfertig

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Leider sagst Du nichts zum Budget: Timberline 850?

Die D2-Steuerung erlaubt Dir Kontrolle und Steuerung aus dem Internet (nicht nur WLAN), das ich nicht mehr missen möchte.
 
OP
OP
Sashinho

Sashinho

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Budget steht im Titel, bis 1.500€! ;)

Mit dem Ironwood 885 hatte ich mich wochenlang rumgeärgert bzgl defekten Controller usw bis eine WLAN Verbindung irgendwann möglich war... ;)

Im Endeffekt hatte ich das nur fürs Thermometer genutzt...
 

BBQfertig

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Budget steht im Titel, bis 1.500€! ;)

Mit dem Ironwood 885 hatte ich mich wochenlang rumgeärgert bzgl defekten Controller usw bis eine WLAN Verbindung irgendwann möglich war... ;)

Im Endeffekt hatte ich das nur fürs Thermometer genutzt...
Ups, das Budget im Titel hatte ich übersehen. Sorry!

Zugegeben, wäre es kein Timberline geworden, hätte ich heute der Scheriff.

Der Nutzen der D2-Steuerung hängt vom Nutzerverhalten ab. Bei mir steht der Traeger Timberline 850 "ums Haus" und da ist es schon nett, einfach die KT auf das Smartphone nachschauen zu können oder gar die GT verändern zu können. Und bei Longjobs erlaubt mir die D2-Steuerung via Internet z.B. eine 2..3h Radtour mit den Kindern: Ich nutze es z.B. um aus der Ferne "Warmhalten" zu aktivieren oder die GT hoch zu fahren, um die KT auch wirklich pünktlich zum Mittag zu erreichen.
 
Oben Unten