• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Welcher Watersmoker

Martinl

Militanter Veganer
WO wird gegrillt?:
Garten, Balkon, Eigenheim, ländlich, "tolerante" Nachbarn, "meine Wäsche hängt draußen" Nachbarn
WO steht der Grill?:
steht der Grill überdacht
MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Kohle
WIE OFT wird gegrillt?:
2x die Woche
WIE soll gegrillt werden?:
[ ] % direkt -> Anteil in Prozent
[ ] % indirekt -> Anteil in Prozent
[ 90] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[ ] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)
WAS soll gegrillt werden?:
[ 80 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ ] % Fisch -> Anteil in Prozent
10 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[10 ] % sonstiges -> Anteil in Prozent
UNBEDINGT erforderliche Features:
WIEVIELE Personen sollen begrillt werden?:
1-10
Wie hoch ist dein BUDGET?:
500
WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
Water Smoker
WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?

Ich möchte mir einen Watersmoker kaufen und stehe gerade zwischen der entscheidung obs ein Rösle oder Weber oder Napoleon wird.
Über den Rösle hört man nicht wirklich viel.
Wie groß sollte der Smoker seim wenn man meistens für ca. 6 personen Smoked?
Oder würdet ihr überhaupt den größt möglichen nehmen?
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
2x pro Woche smoken ist ein sportlicher Ansatz. Ich schaffe nicht mal 2x im Monat. Schon wegen des Wetters oder anderer Verpflichtungen. Smoken dauert 6-18 h.
Mit einem 47er WSM kommt man sehr weit auch was die Menge angeht. Man muss das Fleisch ggf. hängen... ein WSM kostet vernünftig modifiziert deutlich mehr als 500€ mit Rollen an den Beinen, Edelstahl Rosten, Hängesystem... Dafür ist des WSM perfekt dicht.
Das soll bei Rösle nicht immer so sein die werden dann noch modifiziert. Während der Rösle AIR damit wirbt ein perfektes Zuluftsystem unter dem Grillrost zu haben, bröselt Asche beim Watersmoker die Lüftung zu. Da hat man entweder gespart oder das AIR System ist nicht dicht genug für einen Watersmoker. Hier muss man modifizieren. Vom Napoleon hört man nichts schlechtes...
Kein Wunder dass bei dieser im Detail komplexen Materie der Trend zum billigen Gassmoker geht (Portland), und der Trend zu Doppelwandigen die aber über deinem Budget liegen.
Wenn Du Dir aus Platzgrunden keinen 6mm Stickburner leisten kannst und den Charme der Weberkugeln magst ist der WSM eine günstige Option.

 
OP
OP
M

Martinl

Militanter Veganer
Ich meine natürlich 2x pro woche Grillen.
Gesmoked wird ca. 1-2mal im monat.

Hat wer einen Rösle oder Napoleon zuhause ? Und kann sagen ob er ihn wieder kaufen würde?
 

Clintwf

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Den großen WSM57 wenn du gerne viele Rips machst, ansonsten reichen bei 6 Personen sicherlich die 47er aus. Schließlich hat man 2 Ebenen zur Verfügung = 2x2 Schweinenacken für PP.

Auch ohne Umbau bekommt man mit den Geräten gute und entspannte Ergebnisse hin.

War damals im Fachhandel und hab alle mal befummelt, ist dann der WSM47 geworden, fand ihn qualitativ am besten. Den Rösle gab es noch nicht, kann ich nichts zu sagen.
 

dika

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Wenn es ein Kohlesmoker sein soll dann würde ich wahrscheinlich wieder zum WSM tendieren. Ich habe einen 47ger WSM bis November in gebrauch gehabt und Ihn durch einen BK VGS ersetzt.
Der WSM ist ein guter Smoker, ich habe ihn einfach durch einen Gassmoker ersetzt da es mit einem Gasi wesentlich einfacher ist zu arbeiten (meine Meinung).
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Auch ohne Umbau bekommt man mit den Geräten gute und entspannte Ergebnisse hin
Der Teufel liegt im Detail...
Wenn man 10kg Rippchen im 47er entspannt unterbringen will, braucht man ein Hängegestell, Haken, die Wasserschale wird ausgetauscht... Das zähle ich mal alles mit zu.
IMG_20170722_131236.jpg

IMG_20170722_131607.jpg

Beispiel Bild...
IMG_20170722_131754.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20170722_131236.jpg
    IMG_20170722_131236.jpg
    458,6 KB · Aufrufe: 3.459
  • IMG_20170722_131607.jpg
    IMG_20170722_131607.jpg
    438,2 KB · Aufrufe: 3.408
  • IMG_20170722_131754.jpg
    IMG_20170722_131754.jpg
    626,7 KB · Aufrufe: 3.533

Funkenflug

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
der WSM 47 von Napoleon ist ein gutes Gerät- er ist durch die einzelnen Segmente sehr flexibel und auch als Kugelgrill verwendbar, oder als für den DO- Station incl Windschutz.
Wie die Ribs bis zum Schluss hängen bleiben sollen, kann ich nicht erkennen. heisst es nicht FOTB , meine Ripple fliegen immer vom Knochen- darum mach ich es im Liegen und nicht im Hängen
 

Clintwf

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
@waltherman Martinl sucht einen Watersmoker für 6 Personen, von 10kg Ribs ist noch keine Rede.

Und, wie ich auch schon geschrieben habe, empfehle ich bei großen Mengen Ribs eher den 57er. 12-16 hatte ich auch schon im 47er liegend, ist dann aber wenig komfortabel.
 

picolo lupo

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Ich habe den 300er von Napoleon und der ist das 1. Jahr fast jede Woche gelaufen. Soweit bin ich mit dem Teil sehr zufrieden. Das Problem mit dem Aufhängen und abreißen hatte ich vorallem bei Forellen die aus der Tiefkühltruhe stammen aber seit dem sie auf dem beliebten schwedischen Deckelhalter ruhen dürfen gibt's da keine Probleme mehr. Seit dem ich einen Gasgrill habe wird leider seltener am Napi gesmokt.
Was mir am Napi besonders gut gefällt sind:
Das Modulare System aus Boden zwei Zwischenringen und Deckel mit Verschlüssen für den Transport
Eine Hängestange im Deckel
2 Türchen je eines für den Feuerbereich bzw für den Rost und Wasserpfanne
Die Durchführung fürs Thermometer
Die grosse IKEA Schale passt rein.
Super Qualität und einfach zu betreiben

Heute würde ich ihn oder einen Gassmoker kaufen.
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Wie die Ribs bis zum Schluss hängen bleiben sollen, kann ich nicht erkennen.
Die Ribs hängen die erste Hälfte der Zeit und haben genug Freiraum um Raucharoma anzunehmen. Dann garen die noch nach.
IMG_20170722_161653.jpg

Mit Backpapier unter der Folie..
IMG_20170722_161805.jpg

Habe jetzt nur ein Foto von einer kleinen Menge. Bei Bedarf kann man hier auch einen simplen Kochtopf in den WSM reinstellen mit den Rippchen drin.
 

Anhänge

  • IMG_20170722_161653.jpg
    IMG_20170722_161653.jpg
    661,1 KB · Aufrufe: 3.354
  • IMG_20170722_161805.jpg
    IMG_20170722_161805.jpg
    484 KB · Aufrufe: 3.358

Alkoholger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ich war ursprünglich am schwanken zwischen dem 57er Weber und dem Broil King VCS.

Geworden ists dann ein Rösle aus dem Angebot. Kostete nichtmal die Hälfte und tut den Job genauso.

Inzwischen stehen 2 davon auf der Terasse. Ich glaub die Frage, ob ich den nochmal kaufen würde ist damit durch.

Mögliche Tuningmassnahmen beschränken sich aufs flachkloppen des oberen Lüftungsschiebers, unten ne Ascheauffangschale auf klötzchen einlegen, damit die Zuluft nicht versiegt.
Alternativ nen Kugelhahn a la UDS verbauen.
Und ne Rolle Ofendichtband falls einen das bisschen Rauch aus den Spalten stört. Gesamtkosten unter 20€...
Meine laufen aber bis auf die Ascheauffanngschale wie gekauft.

Weitere vorteile: grosse Koncis zum Rippchendünsten passt rein, auch sehr gut als Kugelgrill nutzbar, amtliches Fahrgestell, man muss keinen Fischhängekorb beikaufen - der ist inklu., Asche fällt unten raus, anständige Tür zum Nachfüllen, Deckelthermos sind sogar recht brauchbar, Griffe an den Stackern, Deckelscharnier

Nachteile: es tropft etwas sabbel auf die vorderfüsse, zusatzroste sind nicht ganz so einfach zu beschaffen.

Würd ich alternativ nen Weber57 oder Napoleon 300 in erwägung ziehen?
Nö, selbst bei gleichem Preis nicht.
- Der Weber ist zwar Stabiler und mit schönerem Deckel und besserer Lüftungssteuerung, aber die Tür, der einteilige Stacker und dass man den Fischhänger zukaufen muss ist ein unding.
-Der Napoleon bietet null vorteile. Da ist alles bis auf die Zuluft nur minimal schlechter.

BK VCS: Sehr schönes Teil, aber mir zu inflexibel.
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Würd ich alternativ nen Weber57 oder Napoleon 300 in erwägung ziehen?
Nö, selbst bei gleichem Preis nicht.
Neben der wackeligen Tür, fallen am WSM die Chromroste negativ auf.
Und der obere Grillrost (47er = 44,5cm ist zu klein um Sicher auf den Winkeln aufzuliegen. Wenn man den mittleren Stacker abnimmt kann das Essen abstürzen. Daher sind auch keine Griffe dran. Durch Griffe kann dich der Mittelstacker noch leichter oval biegen... Und der Deckel muss auf dem Boden oder einem Tisch angelegt werden....Und Räder, die fehlen auch... Und wenn man die hat ist der WSM auch instabil, fahren über Schwellen ein Problem...
 

A-Jay

Militanter Veganer
BK VCS: Sehr schönes Teil, aber mir zu inflexibel.
Darf man fragen was am BK VCS dir zu unflexibel ist oder erscheint?

Ich bin seit ca. 3 Monaten stolzer Besitzer eines Broil King VCS.
Der große Vorteil des VCS ist seine doppelwandige Konstruktion, das macht ihn enorm effizient. Ein Minionring aus McBrikett Kokoko LONG befeuert das Teil ohne Probleme 14h bei 120-130°C.
Habe mittlerweile auch schon ein paar Tunings im Sinn aber auch ohne ist der VCS wirklich top meiner Meinung nach!
 

zingssurfen

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Hallo, ich hätte einen 300 von Napoleon zu verkaufen, da ich auf Gas umsteigen möchte.

Gruß Carsten
 

Alkoholger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Darf man fragen was am BK VCS dir zu unflexibel ist oder erscheint?

Unflexibel ist zunächst mal die vertikale Anordnung von 4 kleinen Rosten.
Da passt nicht alles drauf, Schwedenschale passt nicht rein, Filets nur hängend. Wie ist die Temperaturverteilung da? Alles gleich Warm? usw.
Kleine Wasserschale wurde schon bemängelt.
Das Teil ist nur zum Smoken verwendbar, Napoleon und Rösle grillen auch.
Ob Kalträuchern funktioniert wage ich zu bezweifeln, der wird mit Räucherschnecke vermutlich zu warm.
Wenn ich Aale oder viele Forellen räuchern will pack ich bei meinen beiden Rösle bis 4 Stacker aufeinander. Der BK ist nicht erweiterbar. Ich kann auch den 2 Stackerhohen mit 4 Rosten bestücken wenn ichs drauf anlege, auf 4 Stacker bis zu 7 Roste. Oder nur 1 Stacker verwenden.

Und für die beiden Rösle hab ich zusammen weit weniger bezahlt als Du für den BK

Nichtsdesdotrotz is der BK VCS ein top Sportgerät und garantiert Kohlesparsamer wie meine.
Aber ich wohn in nem engen Tal, Wind hab ich kaum mal und isolation brauch ich da wo sie stehen auch nicht wirklich.
 

A-Jay

Militanter Veganer
Ich stimme dir in ein paar Punkten zu.
Meine Entscheidung für den BK VCS war aber schnell klar, da es für mich bei einem Long Job bzw. beim Smoken essentiell wichtig ist, dass ich über 12- manchmal 18-20 Stunden eine konstante Temperatur habe, was nicht möglich ist, wenn ich zwischendurch irgendwelche Türen aufmachen oder Stacker abnehmen muss um Kohle nachzulegen etc.

Es kommt einfach wie immer darauf an, was für einen selbst die wichtigsten Aspekte sind.
 

Alkoholger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Das macht der Rösle auch, rekord ist 24h durchgelaufen 115° +-3°. Dann war aber auch nen 7 Kg Sack Grillies weg...
 

dika

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Es kommt doch auch immer drauf an was man gerne mit dem Smoker anstellen möchte und für welche Personenzahl er benötigt wird. Ich denke beide haben ihre Berechtigung und sind gute Smoker.
 
Oben Unten