• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Wichtige don' ts beim UDS Bau

Hot

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

ich plane im Frühjahr einen UDS zu bauen.
Da ich aber nicht aus der Metallbranche komme tu ich mich mit den Materialien noch etwas schwer.
Ich bin nicht auf das Gesicht gefallen und grundsätzlich sehen ich beim Bohren, Flexen, Montieren und Lackieren keine unüberwindbaren Schierigkeiten.
Ich denke das ist alles machbar, auch wenn man kein Schlosser ist. :bw:

Nun zu meinen Bedenken.
Welche Materialien gehören auf keinen Fall in den Smoker?

1.
Ich hab gelesen, dass Zink ziemlich schädlich sein soll. Wie erkenne ich denn, das meine Schrauben, Muttern oder meine Regalaufhänung (will diese als höhenverstellbares System verwenden) verzinkt sind? Kann es sein, das viele bei den unteren Zuluftrohren verzinkte Rohre verwenden? Sieht bei den Bildern immer so komisch grau-silber aus? Ist das nicht ziemlich giftig / schädlich?

2.
Wie sieht mit Messing aus? Das verwendet fast jeder als Zulufthahn.
Oder sieht das für nen Laien wie mich nur als Messing aus?

3.
Den Smoker gut ausbrennen. Mir ist klar, dass die Ältölreste nicht förderlich für die Gesundheit sind. Aber muß man den Smoker dann anschließend Innen auch abschleifen mit der Flex?

4.
Thema Lack. Ich hab natürlich den "Firnris Lack Thread" gelesen und die Firma mal kontaktiert. Hier die Antwort:
Den Leinöl-Firnis würde ich in diesem Fall nicht empfehlen, eher rohes Leinöl (73054). Leinölfirnis enthält ein Sikkativ und trocknet dadurch schneller, aber Sikkative sind gesundheitsschädliche Schwermetallseifen (Kobalt-, Mangan-, Zink-, Calcium-, Zirkonseifen…). Normalerweise sind diese in dem Farbfilm auch fest gebunden und dünsten auch nicht aus, aber ich weiß nicht was passiert, wenn das Ganze heiß wird und bei einem Grill hätte ich da doch Bedenken. In dem Fall würde ich eher die längere Trocknungsdauer in Kauf nehmen und wenn Sie den Grill im Innenraum streichen können, hat er ja bis zur nächsten Grillsaison genug Zeit zum Trocknen.

Das heißt ich werde Lack verwenden. Da jedoch weder Kamin-, Ofen- noch Auspufflack für Lebensmittel freigegeben ist, habe ich gegoogelt.
Was haltet ihr von dieser Grillfarbe?

5.
Gibt's sonst noch etwas was nichts im / auf dem Grill zu suchen hat?

Ich willt den Teufel nicht an die Wand malen.
Aber die meisten hier im Forum achten doch sehr auf die Qualität ihres Fleisches. Daher sehe ich es als NOCHT WICHTIGER, dass auch der Grill gesundheitstechnisch einwandfrei ist.
Sonst hat doch das beste Fleisch absolut keinen Sinn, oder?


Gruß und schon mal tausend Dank.
Hot
 

uedde001

Schlachthofbesitzer
10+ Jahre im GSV
Ich an deiner Stelle würde mir ein Blechfass gestrahlt bei einem Fass-Rekonditionierer besorgen. Edelstahlschrauben / U-Scheiben / Muttern und Auspufflack gibts für nen schmalen Taler bei Ebay.
Kugelventile/Rohrzubehör gibts günstig bei saniteam.org.
Mehr brauchts meiner Meinung nach nicht für einen UDS.

Viel Spass beim Bauen!!
:biggrinsanta:
 

Lasagnegriller

Grillgott
5+ Jahre im GSV
1.
Ich hab gelesen, dass Zink ziemlich schädlich sein soll. Wie erkenne ich denn, das meine Schrauben, Muttern oder meine Regalaufhänung (will diese als höhenverstellbares System verwenden) verzinkt sind? Kann es sein, das viele bei den unteren Zuluftrohren verzinkte Rohre verwenden? Sieht bei den Bildern immer so komisch grau-silber aus? Ist das nicht ziemlich giftig / schädlich
Schwupp, da ist das böse Zink wieder. :DS:

Ich hab dazu hier schon so viel (von der Zensur gestrichen) gelesen, der immer wieder unreflektiert nachgeplappert wurde, langsam macht´s keinen Spaß mehr. :mad:

Also: Ja, Zink ist supergiftig. :ballaballa:

Ja, wenn an einem Grillgerät auch nur eine verzinkte Schraube ist, gast er jahrzehntelang giftige Dämpfe aus und belastet alle Lebewesen in weitem Umkreis. :ballaballa:

Ja, Zink ist böse und will Dich und Deine Liebsten auf perfide Weise durch Zinkfieber schädigen. Wenn auch nur ein paar Milligramm Zink an Deinem Grill sind, wird es das auch bestimmt schaffen. :ballaballa:

War´s das was Du hören wolltest?

Gut, dann vergiß den ganzen Quatsch und bau das Zeug einfach nicht da ein, wo es direkter Hitze ausgesetzt ist, Zink verbrennt dann nämlich und Deine ehemals verzinkten Teile können rosten. Das ist dann aber auch schon alles, aber die Panikmache liest sich ja so herrlich schaurig, also glaubt man lieber sowas. :frust:

Nix für ungut! :anstoßen:
 
OP
OP
Hot

Hot

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
@ Lasagnegriller
Ich wollte dich mit meinem Post nicht provozieren.
Ich wollte lediglich unter einem einzigen Thread die ganzen Gesundheitsfragen abdecken, damit Leute die nicht vom Metallbaufach sind, aufgeklärt werden.
Eigentlich wollte ich ja genau gegen diese Panikmache wirken. Deshalb hab ich ja die Info zum Leinöl-Firnis beigesteuert.
Wie gesagt, sorry wenn ich dich provoziert habe, war wirklich nicht meine Absicht. Trotzdem vielen Danke für die Infos, somit dürfen verzinkte Rohre zur Zuluftversorgung ran. :v:

Vielleicht kann ja der eine oder andere zu den anderen Punkten noch was beitragen.
 

shofmann000

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Zum Zink wurde ja schon alles gesagt.
Messing (auch gern verzinkt) und verzinkte Rohre sind bei der Zuluft sogar noch ungefährlicher. Die werden nämlich nicht heiß.

Das Abschleifen nach dem Ausbrennen wird gemacht, um eventuelle Farb/Beschichtungsreste von der Innenseite zu entfernen.


Zur Farbe. Die kommt nur außen drauf. Egal, was da drin ist, es kommt nicht ans Grillgut. Für Außen kannste jede x-beliebige Farbe verwenden, die die Temperatur aushält.
Wo wir grad bei Farbe und Temperatur sind, bei nem UDS muß die nicht viel mehr als 200°C abkönnen.
Innen, einfach mit Speißöl einreiben, und regelmäßig benutzen, dann rostet da auch nix.

Zu 5.
Aluschalen, Putenfleisch, Gemüse, Rost durch Nichtbenutzung

Viele Grüße
Sven
 

Lasagnegriller

Grillgott
5+ Jahre im GSV
@ Lasagnegriller
Ich wollte dich mit meinem Post nicht provozieren.
Ich wollte lediglich unter einem einzigen Thread die ganzen Gesundheitsfragen abdecken, damit Leute die nicht vom Metallbaufach sind, aufgeklärt werden.
Eigentlich wollte ich ja genau gegen diese Panikmache wirken. Deshalb hab ich ja die Info zum Leinöl-Firnis beigesteuert.
Wie gesagt, sorry wenn ich dich provoziert habe, war wirklich nicht meine Absicht. Trotzdem vielen Danke für die Infos, somit dürfen verzinkte Rohre zur Zuluftversorgung ran. :v:

Vielleicht kann ja der eine oder andere zu den anderen Punkten noch was beitragen.
O.k., meine Antwort fiel etwas zuu heftig aus, sorry. Ich bin auch nicht davon ausgegangen, daß Du hier Panikmache betreibst, sondern daß Du durch ebendiese Panikmache, die es hier reichlich gibt, verunsichert bist und nichts falsch machen willst.

Ich hab aber, wie gesagt, schon so viel zu dem Thema hier gelesen, in aller Regel von Leuten, die vom Thema überhaupt keine Ahnung haben, irgendwann fragt man sich, was das alles soll.

Tapezieren diese Leute ihre Schlafzimmer auch mit Jehova, um Erdstrahlen und Handysmog fernzuhalten? :ballaballa:

Aber danach erstmal eine rauchen, was? :lachen:

Also nochmal, nix für ungut! :anstoßen:

Innen, einfach mit Speißöl einreiben, und regelmäßig benutzen, dann rostet da auch nix.
Da gehe ich sogar noch weiter: Innen brauchst Du gar nix machen, nach der ersten Benutzung ist das Faß innen eh mit einer Mockeschicht überzogen, da kannst Du Dir alles Öl sparen, aber schaden tuts natürlich nicht.
 
OP
OP
Hot

Hot

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Besten Dank für Tips. :sonne:

@ Lasagnegriller
Danke für deine Worte. Nichts für ungut.
Dann rockt ja wieder alles. :mosh:


Danke euch allen.
 
Oben Unten