• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

WLAN Maverick BBQ-Thermometer copy by ri70

ri70

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Nach langer, langer Bauzeit habe ich nun heute mein WLAN Maverick BBQ-Thermometer nach Lateralus fertiggestellt.
IMG_1540.JPG

IMG_1541.JPG

Grund des Baues war, dass ich ein möglichst stromsparendes Überwachungs- und Steuerungsgerät für meine Griller haben möchte.
Dieses Thermometer soll auch mittels Batterie betrieben werden können, da ich bald einen Garten ohne Strom begrillen werde. Die Daten sollten unbedingt im I-Net abrufbar sein, da ich während des Langzeitgrillens nicht im Garten sein werde. Somit soll die Überwachung auch in der Wohnung möglich sein, die aber natürlich nicht in der selben Domaine hängt. (Nachteil des Raspberry-PI Projektes)
Zur Herstellung einer I-Net-Verbindung wird ein schon vorhandenes Huawei E5830 GPRS/UMTS-Modem verwendet.

Leider hat mich genau dieses Modem die letzten beiden Tage massiv beschäftigt.
Ich hatte eine Sim-Karte des österreichischen Mobilfunkanbieters A1 in Verwendung, welches bis vor einer Woche auch 1A funktioniert hatte.
Plötzlich kammen aber die Daten nur mehr sporadisch, oder garnicht bei thingspeak an.
Nach mehreren Versuchen mit allen zur Verfügung stehenden Handy-WLAN-Hotspots und häuslichen WLAN-Accesspoints kam die Schlussfolgerung, nicht das Program oder der Picus sind defekt, sondern es funktioniert einfach mit A1 nicht mehr! Warum auch immer. Da hatte ich aber schon wieder alles zerlegt, da ich ja meine hardware in Verdacht hatte.
Nun habe ich eine t-mobile Karte in Verwendung, und hier funktioniert es nun, bis jetzt!
Eventuell muss man ja einen Port öffnen, oder irgend eine andere Art von Daten versenden? Aber dazu fehlt mir das Wissen.

Verbaut wurde das ganze in einer Lock-Lock Dose.
Rechts oben befindet sich die WLAN-Antenne und das Raumthermometer.
Rechts unten ist ein micro-USB Anschluss zur Versorgung des Modems, und ein normaler USB Anschluss, entweder zur Versorgung von Geräten, oder auch zur Anspeisung über zB eine Powerbar.
Unten befindet sich links der Anschluss für das Netzteil, welches regelbar ist, und somit eine Einstellung der Lüftergeschwindigkeit erlaubt.
Rechts ist eine Chinch-Buchse, an die man den Lüfter mittels Spiralkabel anschliesen kann. Als Lüfter besitze ich derzeit 3 verschiedene Varianten, die ich noch ausgiebig testen muss.
IMG_1542.JPG


IMG_1545.JPG

IMG_1544.JPG

Im Inneren habe ich oben den Picus angebracht, in der Mitte eine Relaisplatine zur Ansteuerung des Lüfters und unten dann noch einen Spannungsregler, der mir fix 5V aus der jeweils zur Verfügung stehenden Spannung des Netzteiles erzeugt.
IMG_1542.JPG

IMG_1543.JPG


Als Relaisplatine, habe ich auf eine Fertigversion aus China zurückgegriffen. Man kann das Modul direkt an den Picus anschliesen. Es handelt sich um ein Umschaltrelais, so dass man einen Öffner und einen Schließer zur Verfügung hat.
http://amazon.de/1-Kanal-Relaismodul-f%25C3%25BCr-SCM-Hausger%25C3%25A4te-Steuerung/dp/B00931WRJO

IMG_1546.JPG


Das Spannungsmodul ist auch ein Fertigmodul vom selben Versender. Sehr zu empfehlen. Die Spannung kann mittels Poti sehr fein eingestellt werden. Das Modul selbst erzeugt fast keine Verlustleistung und wird dadurch fast nicht warm. Gut bei nur gering zur Verfügung stehender Energie (Batterie, Akku).
http://amazon.de/gp/product/B008RITFG

IMG_1548.JPG

Die Verdrahtung des Picus, habe ich über eine kleine Hilfsplatine gemacht. Das war aber ein Fehler. Ich wollte haben, dass das ganze sehr hübsch und ordentlich aussieht, habe dabei aber übersehen, dass man manchmal zurück auf das Nest muss. Das nächste Mal kommt auf die Platine eine Buchsenleiste, wo man dann den Picus anstecken kann. Glücklicherweise habe ich aber sauber gelötet, sodass man trotzdem noch aufstecken kann.

Leider habe ich nur Bilder durch das Gehäuse.
IMG_1549.JPG


Die kleine grüne Platine ist das Funkmodul zum Empfang der Maverick-Signale.
IMG_1550.JPG

Als Netzteil habe ich mir ein verstellbares gekauft, damit ich auch die Lüfterdrehzahl regeln kann. Leider ist der Einsteller so angebracht, dass man zum regeln immer abstekcen muss. Vermutlich ist dass aber auch notwendig.
http://amazon.de/gp/product/B002E4WNW
IMG_1551.JPG

Auf folgende Dinge sollte man unbedingt achten:
*) Netzanbieter, siehe weiter oben!
*) Beim Router unbedingt WPA oder WPA2 einstellen. Die Option Beide-Varianten bringend en Picus durcheinander.
*) Achtung beim Kauf des Temperaturfühlers. Hier unbedingt die Variante DS18S20 kaufen. (DS18B20 hat eine andere bit-Auflösung und funktionieren nicht bei der derzeitigen Programmierung!)
*)Wenn man keine großen Strecken beim WLAN braucht, würde ich das nächste Mal die Varainte ohne externe Antenne kaufen, da diese doch etwas klobig ist.

Ich möchte mich hier noch bei Lateralus bedanken, der auf Anfragen immer rasch geantwortet hat und auch ein aufgetretenes Problem fix gelöst hat (neue hardwareversion des Picus).

Sehr feine Sache!!


... Achja, hier kann man noch gucken, falls das Teil gerade läuft ;-)
 

Anhänge

  • IMG_1540.JPG
    IMG_1540.JPG
    129 KB · Aufrufe: 767
  • IMG_1541.JPG
    IMG_1541.JPG
    132,6 KB · Aufrufe: 694
  • IMG_1542.JPG
    IMG_1542.JPG
    138,7 KB · Aufrufe: 654
  • IMG_1543.JPG
    IMG_1543.JPG
    134,9 KB · Aufrufe: 647
  • IMG_1544.JPG
    IMG_1544.JPG
    116,7 KB · Aufrufe: 659
  • IMG_1545.JPG
    IMG_1545.JPG
    140,9 KB · Aufrufe: 641
  • IMG_1546.JPG
    IMG_1546.JPG
    120 KB · Aufrufe: 642
  • IMG_1548.JPG
    IMG_1548.JPG
    131,9 KB · Aufrufe: 660
  • IMG_1549.JPG
    IMG_1549.JPG
    125,6 KB · Aufrufe: 635
  • IMG_1550.JPG
    IMG_1550.JPG
    127,6 KB · Aufrufe: 646
  • IMG_1551.JPG
    IMG_1551.JPG
    128,1 KB · Aufrufe: 641

weschnitzbube

GSV-Shakespeare
10+ Jahre im GSV
Das ist soooo geil, dafür gibts den GSV.
Grilltemperaturüberwachung via Internet, weil der Garten wo anders ist als das Haus. Zu geil :thumb2:
 

smokey mc pott

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Tolle Lösung. Ich kenne das Problem auch:
Wohnung im ersten Stock, Garten (und Grill) unten (natürlich....)
Bisher reicht mir zwar das Funkthermometer, aber die Steuerung über Lüfter etc. reizt mich auch total.
Nur leider bin ich hier technisch "nicht so versiert"..... :fisch:
 
Oben Unten