• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Wurst räuchern, Fragen !

DA27

Militanter Veganer
Hallo zusammen, kurz und knapp gesagt : Ich habe einen Räucherofen und will den endlich mal nutzen. Das Problem ist ich habe keinerlei Ahnung. Habe mich jetzt schon stundenlang durch das Internet geforstet aber hab weder eine gute Anleitung noch ein gutes Video gefunden. Und durch meine lange Suche bin ich auf dieses Forum gestoßen welches mir sehr professionell vorkommt und hier anscheinend auch Leute rumgeistern die Ahnung haben ! ;)

Also zu meinem Problem/Fragen :

Ich möchte Wurst (grobe) Räuchern, jetzt habe ich schon gelesen das es gängig ist das Prinzip des Kalträucherns hierbei anzuwenden. Habe mir schon 10kg Buchenmehl zukommen lassen. Hab also kurzerhand die Wurst in den Schrank gehangen und in das untere Fach einen Sparbrand gelegt. Angezündet auf einer Seite mit dem Gasbrenner und auf der anderen Seite zu Testzwecken mit einer "Bierdeckel" Konstruktion. Beide brennen oberflächlich vllt. 10 - 15 cm weit, dann ist ende.
Meine Luftzu- und abfuhr ist nicht regelbar. Ich werde aber heute Nachmittag mal Bilder meines Schrankes reinstellen.


Jetzt hätte ich folgende Fragen :

- wie bekomme ich den Sparbrand dazu vollständig durchzuglimmen ?

- wie viele Räuchergänge erhalten meine Würste ?

- welche Konsistenz erreiche ich durch das Kalträuchern ?


hab noch mehr aber lassen wir erstmal diese Fragen durchgehen ;)
Danke schonmal für alle antworten !
 

masi

Kistenguru
10+ Jahre im GSV
Hallo erst mal !!
wie sieht dein Sparbrand aus ?
Bilder helfen da dabei...
bin selber auch Neuling...aber die Ersten Hürden hab ich schon genommen...
steht dein Sparbrand erhöht ? oder am Boden?
lg Martin:masi:
 

Spiccy

Q
Teammitglied
5+ Jahre im GSV
Servus.

Erstmal willkommen im Forum.
Hier gibt es schon sehr viel über Räuchern. Schau dir doch einfach mal das Thema paar seiten lang durch.

Aber da du ja schon ewig gesucht hast ;)

Das Räuchern ist keine Kust, es kann nur eine daraus gemacht werden.
Wenn deine Späne sauber aneinander liegen sollte es eigentlich bis zum bitteren Ende durchbrennen.
Die Konsistens wird im wesentlichen nicht verändert. Die Wurst trocknet und bindet ab und wird härter und konserviert. (So wie du geschildert hast reden wir von Kaltrauch ne?)

Was is denn das für ne Wurst?

Wegen den Räucherzeiten, da spielen so viele Faktoren eine Rolle...
 
OP
OP
D

DA27

Militanter Veganer
]Also mein Sparbrand sieht folgendermaßen aus, es sind in die Aussenwände Löcher gebohrt worden. In der Schublade wo der Sparbrand drin liegt sind vorne ein paar kleine Löcher drin. Ich hatte die Schublade aber auch schon ein paar Zentimeter geöffnet. Dann sieht man das es gut glimmt. Aber halt nur am Anfang. Die Größen Löcher (die ich da zugeklebt habe) ziehen gut luft liegen aber irgendwie über der Schublade.
20121124_114508.jpg


20121124_114454.jpg


Zu den Würsten : Es sind ganz normale Grobe Bratwürstschen, meinst du damit bekomme ich auch was gutes hin ?

Vg
 

Anhänge

  • 20121124_114508.jpg
    20121124_114508.jpg
    233,8 KB · Aufrufe: 1.402
  • 20121124_114454.jpg
    20121124_114454.jpg
    224,1 KB · Aufrufe: 1.374
Zuletzt bearbeitet:

hahnpa

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
auf den ersten blick würde ich sagen könnte es vielleicht dran liegen, dass dein sparbrand nicht genug luft ziehen kann.

mein sparbrand habe ich z.b. aus lochgitter gemacht, sieht in etwa so aus wie dieser hier.

7097_sparbrand_1.jpg


dadurch kommt von allen seiten luft an das mehl und kann gut durchglimmen.

was auch noch sein kann ist, dass du das mehl zu locker eingefüllt hast. Ich drücke es immer leicht an.
 
OP
OP
D

DA27

Militanter Veganer
Ich werde mir morgen auch so einen basteln. Das Mehl habe ich auch immer leicht angedrückt. hab jetzt auch mal die abluft ein wenig abgeklebt. dadurch hat es nämlich auch sehr gezogen, zu viel wie ich fande.


vg
 
OP
OP
D

DA27

Militanter Veganer
Halllo zsm, schönen freitag wünsche ich ! ;)

Ich habe es gestern endlich mal in den Baumartk geschafft, und so auch endlich Lochblech bekommen. Natürlich direkt zusammen gebaut und getestet. = Ich bin begeistert, hab mich gefreut wie ein kleines Kind :D :D Endlich brennt das f*c* ding durch ;-)

Da der Nacken jetzt jetzt 3 Tage in der Lake liegt, denke ich werde ich ihn morgen rausholen zum druchbrennen oder was meint ihr ?

Bilder folgen heute Nachmittag ;)
 

Tomratz

Der Burgbäcker
10+ Jahre im GSV
Schön, dass der zweite Sparbrand jetzt funtzt :thumb1:

Wie gross ist denn der Nacken?, drei Tage kommt mir ein bisschen wenig vor.

Wenn ich Schinken mach, rechne ich für ein Kilo Fleisch gute 10 Tage in der Lake und danach dann noch mal eine Woche durchbrennen, aber da wirst du hier im Forum tausende Meinungen finden.

Wichtig ist auch, dass dein Fleisch vor dem räuchern gut trocken ist.
 
OP
OP
D

DA27

Militanter Veganer
Hier mal weitere Bilder, also wie zu sehen funktioniert der Sparbrand sehr sehr gut. Der Nacken liegt jetzt seit Dienstag in der Lake, man merkt schon das er fester geworden ist. Naja viele verschiedene Meinungen über die Dauer des Aufenthaltes in der Lake. ..

Hoffe der wird was :P

20121129_172113.jpg



20121130_175655.jpg


20121129_172113.jpg


20121130_175655.jpg
 

Anhänge

  • 20121129_172113.jpg
    20121129_172113.jpg
    220,7 KB · Aufrufe: 1.291
  • 20121130_175655.jpg
    20121130_175655.jpg
    238,5 KB · Aufrufe: 1.228

ralphb

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Zitat

Ja ja... wenn deine Würste Metzger sieht, kann die von eigenen nicht unterscheiden.
Martin du brauchst Bescheidenheit nicht üben.


Ich sehe gar keine Würste und bin ohne :glucker:
 

Zeus

Wurst- und Schinken-Master
10+ Jahre im GSV
Hallo:)
ich denke er meinte meine letzte Aktion...
guckst du
lg Martin

Richtig Martin.
Bevor man was schreibt sollte erscht überlegen, was er schreiben möchte oder soll. Bisschen Denken gehört auch dazu und nicht nur Bilder schauen oder posten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten