• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Wurstfüller DICK vs. Landig (LaVa)

LahntalGriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo Wurstler,

nach einer Zeit des Wurst füllen mit Fleischwolf (das macht man nur solange man es nicht besser weiß)
und dem folgenden ausleihens von Wurstfüllern (viel besser, nur das leihen nervt),
alter Alexanderwerk, alter Dick, alter Polnischer (Name für mich nicht aussprechbar), TreSpade (horizontal) und einem Horizontalen Billigding ....
sind wir so weit:

Es muß ein Wurstfüller her:
In der engeren Wahl sind der DICK 6,8l Hausschlachter sowie der Landig (LaVa) Profiwurstfüller 6,8l.
(zu meinem VergleichsThema hier habe ich direkt nichts hier im Forum oder mittel G00GLE gefunden)

optisch sind die beiden sehr nahe beieinander, wenn nicht sogar baugleich
(okay, bis auf das Logo)

DICK 6,8l "Hausschlachter"
LINK
vier Füllrohre Kunststoff: 12, 18, 22 und 30mm
von mir gefundener günstigster BruttoPreis inkl. Versandt: ca. 365,-€

Landig Profiwurstfüller 6,8l
LINK
drei Füllrohre Kunststoff: 17, 21 und 30mm
von mir gefundener günstigster BruttoPreis inkl. Versandt: ca. 275,-€


Fragen:
Sind die beiden Wurstfüller wirklich Baugleich ?

Kann ich also alle Dick Ersatz- und Zubehörteile an dem Landig Wurstfüller nutzen ?

Was unterscheidet außer den Füllrohren die Beiden Füller ?

Lohnt sich der Mehrpreis für den DICK im bezug auf Wiederverkauf / Werterhalt / Service ?


DANKE !!!


GrillGruß
 
Hallo LahntalGriller,
sind nicht baugleich, nur bauähnlich.
Schau mal aktuell nach den Preisen.
Aber ich werfe mal Beeketal in den Ring. Auch nicht schlecht.
 
Hab ein älteres Modell von dick. Sehr zufrieden.die andere Marke kenne ich nicht.
 
Ich hatte dieselbe Frage vor gut 4 Jahren auch schon mal hier gestellt: Beim Landig ist offenbar das Zahnrad aus Kunststoff. Ich habe damals deshalb doch den Dick (tolle Alliteration :D) genommen und es nicht bereut.

Christian
 
Hallo,

zunächst einmal Vielen Dank für die Antworten.

Hallo LahntalGriller,
sind nicht baugleich, nur bauähnlich.
Schau mal aktuell nach den Preisen.

Naja, beide geben 6,8l an, und die Optik ....
.... da würde doch im Normalfall jeder mit dem Baumusterschutz abgemahnt werden.

Die oben stehenden Preise wurden in der letzten Woche abgefragt.

Ich hatte dieselbe Frage vor gut 4 Jahren auch schon mal hier gestellt: Beim Landig ist offenbar das Zahnrad aus Kunststoff. Ich habe damals deshalb doch den Dick (tolle Alliteration :D) genommen und es nicht bereut.
Christian

Den Tread habe ich nicht gefunden .... komisch.
Danke für den Hinweis !

In meinem Vertreibslink oben, werden die Zahnräder des Landig als "Metal" ausgewiesen.
Der ehemalige 3l Wurstfüller von Landig (steht auch in dem von Dir verlinkten Tread) hatte wohl Kunststoffzahnräder.

GrillGruß
 
Für mich sind die beiden Wurstfüller identisch. Es sieht so aus wird das Gerät von einer Zulieferfirma hergestellt, die nach Kundenwunsch dessen Logo aufbringt. Ich kenne das aus der Weißgeräteindustrie. 100% gleiche Maschinenteile (aus dem selben Werkzeug), haben wir mit unterschiedlichem Logo bedruckt.
Bei diesen Preisen würde ich wieder zu Beeketal tendieren. Der 7,0 Liter Wurstfüller für 149,-€ ist dagegen ein Schnäppchen und mit Sicherheit von vergleichbarer Qualität. Ich habe den rot lackierten und würde ihn wieder kaufen.
 
es geht nichts über Dick......der ist schon hammer aber beeketal hab ich auch für die hausschlachtungen ist sehr gut
 
Der ist auch nicht schlecht obwohl ich die marke vorher nicht kannte:
IMG_20161023_185447.jpg

IMG_20161023_185807.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20161023_185447.jpg
    IMG_20161023_185447.jpg
    325,4 KB · Aufrufe: 3.135
  • IMG_20161023_185807.jpg
    IMG_20161023_185807.jpg
    283 KB · Aufrufe: 3.133
Hallo,

Für mich sind die beiden Wurstfüller identisch. Es sieht so aus wird das Gerät von einer Zulieferfirma hergestellt, die nach Kundenwunsch dessen Logo aufbringt. Ich kenne das aus der Weißgeräteindustrie. 100% gleiche Maschinenteile (aus dem selben Werkzeug), haben wir mit unterschiedlichem Logo bedruckt.
Ja, deshalb dachte ich das auch.
Da gibt es ja viele Identische Geräte, kenne das aus der eigenen Firma.
Habe von einem Servicetechniker (der verschiedene Marken betreut) schon gehört das die Anweisung haben wie rum sie das Fahrzeug mit Beklebung vor dem Endkundenhaus parken sollen,
auf der einen Seite ist die EINE auf der anderen Seite des Fahrzeugs die ANDERE Marke aufgedruckt.

Eben, ich gehe so erst einmal davon aus, das die beiden Wurstfüller "gleich" sind.

Bei diesen Preisen würde ich wieder zu Beeketal tendieren. Der 7,0 Liter Wurstfüller für 149,-€ ist dagegen ein Schnäppchen und mit Sicherheit von vergleichbarer Qualität. Ich habe den rot lackierten und würde ihn wieder kaufen.
Kenne den Beeketal persönlich nicht. Aber der Behälter mit nur rund 14cm Durchmesser finde ich doch recht schmall,
ich werfe die Wurstmasse gerne rein und verhindere so Lufteinschlüsse, das wird da eng ... oder ?

Danke.

GrillGruß
 
Moin LahntalGriller
Der Dick Füller ist wohl leichter, das spricht für unterschiedliche Hersteller. Ich habe auch einen Dick 9 Lite Füller, der aber ein anderes Getriebe hat. Meiner hat ein zwei Stufengetriebe, wenn ich den Kolben hoch kurbeln will, Kurbel umstecken und viel schneller ist der Kolben wieder oben. Die Funktion möchte ich nicht missen. Das 12 mm Hörnchen ist für Lammsaitlinge sehr praktisch, dadurch muss ich lange nicht so viel fummeln, wie bei einem dickeren Hörnchen. Ich habe meinen Füller gebraucht bekommen und der Dick arbeitet bei mir seit über 20 Jahren ohne Fehler. Deshalb hätte ich auch kein Problem, mir das Teil gebraucht zu kaufen. Für die fast 430,00 €, die der Dick kostet, solltest du auch einen guten, gebrauchten Füller mit 9 Litern bekommen. z. B. :
1. http://www.ebay.de/itm/WURSTFULLER-...965054?hash=item4d4d748a7e:g:aTAAAOSwHsRYCmN4
2. http://www.ebay.de/itm/WURSTFULLER-...349284?hash=item4d4d6b2524:g:AJkAAOSwXeJYCwbz
3. http://www.ebay.de/itm/F-Dick-TWF-6...217542?hash=item3ac28e6ec6:g:b2EAAOSw2GlXI2l1

Der Dritte hat auch das praktische zwei Stufengetriebe. Wir haben einen Beeketal Füller mit einer steifen Mettwurstmasse mal an seine Grenzen gebracht. Der ließ sich so schwer drehen, das wir Angst hatten, das etwas an dem Füller zu Bruch gehen würde. Wir haben dann meinen Dick geholt und die Masse flutschte durch das Füllrohr wie nix gutes. Da habe ich den Dick schätzen gelernt. Wenn man nur mit einem Guten füllt, lernt man solche Probleme erst gar nicht kennen. Die alten, Gebrauchten wie z.B. von Vogt sind genau so stabil gebaut. Viel Erfolg beim Kauf.
Andreas
 
...ich werfe die Wurstmasse gerne rein und verhindere so Lufteinschlüsse, das wird da eng ... oder ?
Vielleicht genau zielen? :-)
Ich nehme je eine Hand voll Brät und fülle so ohne Lufteinschlüsse. Evtl. brauche ich ein paar sek. länger dafür, aber ich gehe dabei meinem Hobby nach. Müsste ich mein Geld damit verdienen, wärs vll. was anderes.
Zum Anderen ist mir eine kleine Grundfläche des Gerätes recht angenehm, je weniger Arbeitsfläche verliere ich am Tisch. War einer der Gründe für einen Vertikalfüller.
 
Um nochmal auf das thema zurückzukommen, die füller sind ähnlich aber nicht gleich siehe zahnkranz! Wurstfüller sind alle ähnlich aufgebaut daher wird der markenschutz nicht greifen! Ich persönlich bevorzuge geräte mit 2 gang getriebe und liegend ist wenn man alleine wursten will meiner meinung nach praktischer wenn man genug platz hat!!
 
Hallo,

Der ist auch nicht schlecht obwohl ich die marke vorher nicht kannte:
Ja, einen horizontalen TreSpade hatte ich auch schon im Versuch (siehe erster Beitrag von mir),
der hat mich im Vergleich mit den Anderen nicht wirklich überzeugt.


Ich habe auch einen Dick 9 Lite Füller, der aber ein anderes Getriebe hat. Meiner hat ein zwei Stufengetriebe, wenn ich den Kolben hoch kurbeln will, Kurbel umstecken und viel schneller ist der Kolben wieder oben. Die Funktion möchte ich nicht missen. Das 12 mm Hörnchen ist für Lammsaitlinge sehr praktisch, dadurch muss ich lange nicht so viel fummeln, wie bei einem dickeren Hörnchen. Ich habe meinen Füller gebraucht bekommen und der Dick arbeitet bei mir seit über 20 Jahren ohne Fehler. Deshalb hätte ich auch kein Problem, mir das Teil gebraucht zu kaufen. Für die fast 430,00 €, die der Dick kostet, solltest du auch einen guten, gebrauchten Füller mit 9 Litern bekommen. z. B. :
1. http://www.ebay.de/itm/WURSTFULLER-...965054?hash=item4d4d748a7e:g:aTAAAOSwHsRYCmN4
2. http://www.ebay.de/itm/WURSTFULLER-...349284?hash=item4d4d6b2524:g:AJkAAOSwXeJYCwbz
3. http://www.ebay.de/itm/F-Dick-TWF-6...217542?hash=item3ac28e6ec6:g:b2EAAOSw2GlXI2l1

Der Dritte hat auch das praktische zwei Stufengetriebe. Wir haben einen Beeketal Füller mit einer steifen Mettwurstmasse mal an seine Grenzen gebracht. Der ließ sich so schwer drehen, das wir Angst hatten, das etwas an dem Füller zu Bruch gehen würde. Wir haben dann meinen Dick geholt und die Masse flutschte durch das Füllrohr wie nix gutes. Da habe ich den Dick schätzen gelernt. Wenn man nur mit einem Guten füllt, lernt man solche Probleme erst gar nicht kennen. Die alten, Gebrauchten wie z.B. von Vogt sind genau so stabil gebaut. Viel Erfolg beim Kauf.
Andreas
Ja, das zwei Stufengetriebe hatten die älteren Wurstfüller die ich bisher testen durfte alle,
das ist schon fein.
Ein Gebrauchtkauf ist für mich kein Problem, allerdings sehe ich dann die Ware gerne persönlich.
Also eine Zusendung möchte ich nicht, da bin ich ob schlechter Erfahrung bei für mich wertigen Gerätschaften ein gebranntes Kind.
Im nahen Umfeld finde ich bisher nur recht abgeratzte Geräte, deshalb da die Saison gerade anläuft bin ich für mich im Zugzwang,
also Neu .....


Zum Anderen ist mir eine kleine Grundfläche des Gerätes recht angenehm, je weniger Arbeitsfläche verliere ich am Tisch. War einer der Gründe für einen Vertikalfüller.
Wir planen gerade einen "Lebensmittelraum", der soll wenn er fertig ist als Wildbrettkammer abnahmefähig sein.
Da es ein Neubau ist, wird der entsprechende Platz aller Voraussicht nach kein Problem sein.


Der Dick Füller ist wohl leichter, das spricht für unterschiedliche Hersteller.
Um nochmal auf das thema zurückzukommen, die füller sind ähnlich aber nicht gleich siehe zahnkranz! Wurstfüller sind alle ähnlich aufgebaut daher wird der markenschutz nicht greifen! Ich persönlich bevorzuge geräte mit 2 gang getriebe und liegend ist wenn man alleine wursten will meiner meinung nach praktischer wenn man genug platz hat!!
1,5kg unterschiedliches Gewicht, wobei bei Dick speziell auf "Nettogewicht" hingewiesen wird .... also vielliecht auch ohne Füllrohr ....
Der Zahnkranz hat soweit es auf den Bildern zu erkennen ist, eine identische Zahnung,
lediglich die Farbe variiert (ältere Dick haben auch einen schwarzen Zahnkranz).
Der Landig besteht hingegen komplett aus Edelstahl,
während der Dick beschichtet ist (Pulver oder Kelterlack läst sich für mich nicht so sagen).

Danke bis hier her ....
... vielleicht gibt es ja noch andere Antworten zu meiner Fragestellung.

GrillGruß
 
Moin Alex
Ich persönlich bevorzuge geräte mit 2 gang getriebe und liegend ist wenn man alleine wursten will meiner meinung nach praktischer wenn man genug platz hat!!
Das sehe ich nicht so. Versuche mal, einen liegenden Füller mit einer dünnen Wurstmasse ( Leber,- Knapp,- oder Sülzwurst ) zu füllen.
Ich hatte einen. Nein danke, nie wieder. Wenn ich das Füllrohr drauf hatte, konnte ich den Pott nicht weit genug kippen, um ihn voll zu bekommen. Wenn ich das Füllrohr abgenommen habe, konnte ich ihn weiter kippen, dafür lief die Masse vorne raus. Das Hauptproblem war, wenn ich den Kolben in den Pott einführen wollte, gab es unweigerlich Sauerei. Egal wie ungeschickt ich mich angestellt habe.
Für steifere Wurstmasse ist so ein Teil durchaus zu gebrauchen. Ich nehme nur noch stehende Füller und nix anderes mehr.
Andreas
 
Hallo zusammen,
Hat jemand von Euch für den Landig 6,8 L kleinere (17mm) passende Füllrohre (evtl. Edelstahl) irgendwo gefunden?
Stehe gerade am Anfang meiner Wurstlerlaufbahn und lt. Aussage vom Landig-Kundendienst haben die nichts kleiner als 17mm passend für den 6,8er..
Ich möchte gerne Merguez machen und bei der Bestellung von Schafssaitlingen steht bei 22/24 empfohlener Tüllendurchmesser 16mm.
Da Merguez eher dünn sind bin ich dank meiner Unerfahrenheit überfragt damit ob das auch mit 17mm funktioniert.

Danke für Eure Hilfe.
Gruß Thomeck
 
Zurück
Oben Unten