1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Zedern-Planken aus eigenem Garten?

Dieses Thema im Forum "Gasgrillen" wurde erstellt von supertobi, 15. Juli 2010.

  1. supertobi

    supertobi Veganer 5+ Jahre im GSV

    Moin zusammen,

    nachdem ich jetzt einiges über Planken gelesen habe, bin ich neugierig geworden. :happa: Doch leider scheinen die Dinger ja nicht gerade günstig zu sein bzw. sind teilweise schwer zu beschaffen. Bis vor kurzem hatten meine Eltern einen riesigen Baum im Garten stehen, den wir immer "die Zeder" genannt haben. Vergangenen Herbst wurde er gefällt und liegt nun zerstückelt auf dem Kaminholzhaufen meines Vaters. Anbei ein Bild davon.

    Nun frage ich mich natürlich, ob ich aus diesem Holz selber Planken sägen kann.
    Alternativ stünde auch noch ein ca. 60 Jahre alter Apfelbaum zur Verfügung, der bei der gleichen Gelegenheit gefällt wurde...

    Gibt's hier nen Holzfachkundigen, der mir mehr darüber erzählen kann?

    Tobi

    Edith sagt: ich war etwas unschlüssig, in welches Forum ich das einstellen soll. Da ich einen Q100 hab, hab ich mich einfach für dieses entschieden, auch wenn's ja keine Gas-Spezialfrage ist.

    DSC_7443.jpg

     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2010
  2. ScholleOV

    ScholleOV Fleischtycoon 5+ Jahre im GSV

    Mein Bauchgefühl (und der ist nicht klein :) ) sagt mir das es relativ wurscht sein sollte was für ein Holz Du nimmst. Würde nur etwas relativ harzfreies nehmen, also keine Tanne, Fichte oder so... gut abgelagert dürfte ratsam sein...:hmmmm:

    Vielleicht gibts hier ja Plankenspezialisten die mal sagen könnten wie gross der Unterscheid je nach Holz tatsächlich ist. Vermute das ist ähnlich als wenn einer sagt "hau ne Flasche helles Bier mit in den DOpf.." Ob das nun Pils, Export oder sonst was ist... oder gar welche Marke... dürfte auch ziemlich wurscht sein

    Mit der Kettensäge grob die Länge bestimmen, dann mit ner Kreissäge (Handkreisäge unter ne Schaltafel geschraubt und auf 2 Böcke geht prima falls Du nicht an ne grosse ran kommst..) "planken" formen. Sonst mal im Bekanntenkreis fragen wer das Equip hat und mit nem leckeren Stück Grillgut als Auswandsentschädigung

    Wahrscheinlich kannst Deinen Lachs auch gleich auf nen Stück Kaminholz nageln, nur liegt das natürlich nicht so schön plan auf dem Grillrost....
     
  3. EarlGrey

    EarlGrey Grillkönig 10+ Jahre im GSV

    Zu dem Baum kann ich nichts sagen. Obstgehölz kannst Du nehmen, das Holz muss halt frei von Schimmel, Pilzen und Fäulnis sein, Morsch auch nicht. Dann kannst Du Platten daraus sägen.
     
  4. Doc_Cleaner

    Doc_Cleaner Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Wenn das Holz unbehandelt ist (wovon man hier wohl ausgehen kann) und gut getrocknet (3 Jahre ist da glaube ich der Richtwert) sind beide Sorten prinzipiell als Rauchzusatz, Smokerholz oder auch als Planke geeignet.
     
  5. Serial Griller

    Serial Griller Fauler Sack 10+ Jahre im GSV

    Durch seine ätherischen Bestandteile produziert das Zedernholz ein einzigartiges nicht mit andern Hölzern vergleichbares Aroma beim Grillgut.

    Nichtsdestotrotz sind natürlich auch die meisten Obsthölzer, Eiche, Ahorn und Buche sehr gut geeignet. Für Schweinshaxe oder Forellen nehm ich z. B. lieber Buche und nicht Zeder (wegen des Geschmackes). Eiche ist härter und hält längere Planking-Aktionen besser durch.

    Alle Hölzer sollten getrocknet sein (ca. 2 Jahre).

    :prost:
     
  6. Galaxius222

    Galaxius222 Fleischesser 5+ Jahre im GSV

    Hi
    So wie das von weitem aussieht, ist es eine Douglasie.
    Die gehört zur Familie der Kiefern.
    Wenn du eine Nahaufnahme hättest, könnte man vielleicht mehr sehen.
    Ob sich das Holz zum Planken eignet, weiß ich nicht.
    Es ist sicher harzhaltig. Nur ob das gewünscht ist.....
     
  7. OP
    supertobi

    supertobi Veganer 5+ Jahre im GSV

    Ja genau das ist das Problem. Wir haben immer Zeder gesagt, aber ob das wirklich stimmt, ist eine andere Frage :blinky:

    Aber ich hab mir gerade mal im Internet Bilder von Douglasien angeschaut, und ich glaube, das kann ich eigentlich ausschließen. Wir haben im Garten auch Bäume, die unter ihrer Rinde diese Harz-Bläschen bilden. Der gefällte Baum zählt aber nicht dazu.

    Ich hab noch zwei andere Fotos, auf denen man die Borke und die Nadeln ein bisschen besser erkennen kann.

    DSC_7513.jpg



    DSC_7550.jpg



    Tobi
     
  8. toniokroeger

    toniokroeger Guest

    Das ist eine Zeder.:anstoßen:
     
  9. chrisC

    chrisC Grillkaiser 10+ Jahre im GSV

    Der Herr mit der Schnittschutzmontur sollte Dir eigentlich die genaue Art des Baumes nennen können.
    Lass Dir direkt mal ein paar 3-5cm dicke Scheiben schneiden und lager die schön trocken..

    Wenn Du mal zu einer lokalen Schreinerei kommst, dann frage dort doch mal nach dem m² Preis für Zedernholz.
    Die ODC Planken mit 1cm Stärke kosten im m² runde 144€, wenn man von einem VK für das Dreierpacket von 19,90€ ausgeht.
    Wenn man die Begriffe Grill und Planke nicht benutzt, dann kommt man für 18mm bis 21mm, also doppelte Stärke auf knapp 50€/m².
    Reststücke oftmals geschenkt oder gegen Spende für die Kaffeekasse.

    Alternativ zu Zeder finde ich die unbehandelten Schneidbretter aus Buche von Kodi gut.
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden