• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Zimtschnecken

Waldi76

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

nach der Einweihung mit Schichtfleisch heute also Zimtschnecken zum Kaffee. Ich bin sowas von gespannt! Teigrezept von da Tom, ich steige mal nach dem Auswellen ein:

Füllung druff


Verteilen


Feddich!


Bestrichen habe ich mit einer Mischung aus 70g zerlassener Butter, 100g Vollrohrzucker und etwa zweieinhalb TL gemahlenem Zimt. Erst klumpte der Vollrohrzucker, den ich zum ersten Mal für so etwas verwendet habe, fleißiges Rühren ergab jedoch eine schöne Paste, die im weiteren Verlauf brav an ihrem Platz blieb. Weiter im Text:

Aufrollen


und schneiden (3-4cm stark)


Den Topf habe ich leicht erwärmt, mit Butter ausgepinselt und bemehlt. Ich hoffe, das reicht. Sonst nehme ich nächstens Backpapier (ist natürlich einfacher, aber ich wollte es wenigstens mal probieren).


Dann ab in den Topf, nochmal gehen lassen.


Da ich bisher nur den 10-Zöller habe, kam der Rest auf ein normales Backblech und wird konventionell gebacken - kann ich gleich testen, ob es geschmackliche Unterschiede gibt.

Nachher geht's weiter.
 
OP
OP
Waldi76

Waldi76

Veganer
5+ Jahre im GSV
Zimtschnecken II

Hallo nochmal,

hier kommt die Fortsetzung der Geschichte:
weil es so stürmte, hatte ich beschlossen, den DO zum ersten Mal im Kachelofen unter zu stellen. Dito den AZK. Also 15 Briketts rein, Anzünder drunter, Ofentür zu, Sekundärluft zu, Primärluft auf ganz klein: funzt.

Bis ich nach einer halben Stunde den DO in den Ofen stellen wollte und überlegte, wie ich die Briketts aus dem AZK bekomme. Musste ich notgedrungen vor den Ofen stellen. War mir nicht ganz wohl bei, hat aber funktioniert. Fünf drunter, Dopf rein, zehn drauf, Ofentür zu, Belüftung, wie vor - und dann ganz schnell durchlüften... :angel:.



Musste leider alles recht fix gehen, daher kein Bild von den Schnecken nach dem Gehen. Die übrigen Schnecken hatte ich im warmen Backofen gehen lassen. Diesen heizt ich nun auf 180° auf (Umluft), Backzeit 15 min. Zehn hätten vielleicht auch gereicht, aber ich wollte ein kleines bisschen Farbe. Danach auskühlen lassen und warten auf den DO.

Über die vergleichsweise lange Backzeit von 45min im DO war ich doch etwas in Sorge, schaute aber nur einmal nach 30 min rein. Sah toll aus, hörte sich gut an, roch fantastisch. Deckel um 90° gedreht und wieder drauf.
Nach 45 min dann dieses Ergebnis:


Ich konnte es kaum glauben. Hier der direkte Vergleich:


Unterschiede außer dem optischen (den ich schon für ein Argument halte)? Aber klar: die aus dem Ofen sind superlecker (tolles Teigrezept Tom :thumb1:!), aber wie versprochen sind die Schnecken aus dem DO deutlich zarter und saftiger, das Aroma ausgeprägter (kann ja auch weniger raus...).
Die Schnecken hingegen kamen problemlos heraus ;).

Hier nochmal eine Detailaufnahme:


Die Familie ist begeistert, die Anschaffung eines größeren DOpfes wurde per lautstarker Akklamation viel- ähh... einstimmig verabschiedet:biggrinsanta:.
Reinigung war dieses Mal übrigens kein Problem: mit heißem Wasser einweichen und mit der Bürste massieren reichte aus. Das neuerliche Einbrennen mit mehrmaligem Auftrag eines dünnen Ölfilme hat sich offenbar gelohnt.
 

gutsch

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Sehen echt super aus!
Stehen leider immer noch auf meiner ToDo Liste. Irgendwann komm ich aber auch noch dazu ;)
 

de Tina

Ms.Do-little
10+ Jahre im GSV
Sehr schön gedrehte und gedopfte Schnecken. Schaun super aus !
 
OP
OP
Waldi76

Waldi76

Veganer
5+ Jahre im GSV
Vielen Dank für die anerkennenden Worte!
Hat wirklich gut geschmeckt - und ich hatte vor dem ersten Backeinsatz echt Respekt. Freut mich wirklich, daß es so gut geklappt hat. Aber bei der Unterstützung und den vielen Infos und Erfahrungen, die das Forum zur Verfügung stellt: kein Hexenwerk. Also nochmal: vielen Dank :prost:!
 

12oven

Metzgermeister
10+ Jahre im GSV
Da bekomme ich doch gleich wieder "schwedische" Gefühle und muß an den letzten Urlaub in Sverige denken. Dort sind Kaneelbullar traditioneller Bestandteil jeder Kaffeetafel und die größten, die ich gesehen habe, bekommt man im Café "Husaren" in Göteborgs Altstadt Haga. Die heißen dort auch Hagabullar. Bei den Schweden ist meist Hagelzucker drauf anstatt der US-Version des "Icings".
Gratulation zu Deinem gelungene Werk!:worthy:
So, jetzt erst mal Sabber abwischen.:sabber:

Gruß
12oven
 

w.lan

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Moin.

Was ist denn Auswellen?
Neue an mir vorbeigegangene Fachsprache?:wl lach:
 

hitman_gk

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
:ks:
Das wellen oder auch wälzen bzw. rollen ist ein sehr alter Begriff (westgermanisch), der heute eigentlich nicht mehr verwendet wird.
Es hat sich aber durchaus der Begriff Wellholz (=Nudelholz) gehalten.

Wenn jetzt noch einer auf diesen Ausdruck zurückgreift, ist er/sie entweder in der Zeit stehen geblieben oder altgermanistischer Philologe.
 
OP
OP
Waldi76

Waldi76

Veganer
5+ Jahre im GSV
OT:
Wat wird denn heut verwendet?:hmmmm:
Wat, hier im Pott? Ausrollen, woll? Jedenfalls seit ich 'n Blaach war.

Abr I hen ogheiradede Vrwandschaft im Ländle und do heischt des auswelle, gell?

Hat sich irgendwie vermischt. Also kein Kollege, hitman ;), aber großen Spaß am Spiel mit Sprache. Na und schon ein Herz für vom Aussterben bedrohte Wörter :biggrinsanta:."

.:ks: Abgesehen davon gibt es ja nun von "auswellen" und "Wellholz" auch heute noch den ein oder anderen Verwandten, der nach wie vor in Gebrauch ist... .
 

harley2011

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Endlich noch mal Schnecken die gut aus sehen.:clap2::clap2:
 
OP
OP
Waldi76

Waldi76

Veganer
5+ Jahre im GSV
Vielen Dank für die Blumen! Waren auch sehr lecker.

Beim nächsten Mal würde ich allerdings normalen Rohrzucker für die Zimtzuckerbuttermischung nehmen: der Vollrohrzucker schmeckt zwar ganz interessant, hat bei der dritten Schnecke aber doch irgendwie genervt.
 
Oben Unten