• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Zwei, drei oder vier Flammen

Viriatus

Militanter Veganer
Hallo zusammen

Bin neu und habe versucht mich in der letzten Zeit durch die Threads zu wühlen, um mir einen Überblick zu verschaffen.

Ich bin nicht sicher ob ich tatsächlich schlauer oder verwirrter als zuvor bin, daher dieser Thread...

Gibt es grundlegende Unterschiede zwischen zwei, drei oder vierflammigen Gasgrills?

Ich hatte mir verschiedene Weber und Napoleons angeschaut und frage mich nun, muss es ein vierflammiger sein oder reicht ein zwei oder dreiflammiger nicht auch.

Sollte es einen Thread geben, den ich noch nicht gesehen habe, sorry dafür.

Danke im Voraus für eure Antworten und Vorschläge...

Viriatus
 

Fschnappi

Fleischesser
Mal ziemlich pauschal:
1) je größer die Grillfläche, umso mehr Brenner sind nötig
2) je mehr Brenner, umso genauer funktioniert die Temperaturregelung
3) je mehr Brenner, umso niedriger die Mindestemperatur
Diese Punkte werden aber auch von anderen Faktoren beeinflusst.

Für indirektes Grillen sind mehr Brenner besser, geht aber in der Regel auch schon mit 2 Brennern.

Dann kommst halt auch noch auf die hungrige Meute an (2 Personen oder Fußballmannschaft).
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Was willst du denn damit machen?
Dem Nachbarn zeigen, dass deiner mehr Brenner hat oder vernünftig darauf grillen? :D

Das hier ist eher was für den 1. April ...

2) je mehr Brenner, umso genauer funktioniert die Temperaturregelung
3) je mehr Brenner, umso niedriger die Mindestemperatur


Eine fachkundige Antwort können wir dir nur geben, wenn wir mehr über dein Grillverhalten wissen.

:prost:
 
OP
OP
V

Viriatus

Militanter Veganer
Das mit dem Grillverhalten muss sich erst noch herausstellen. Bisher war ich aufgrund Wohnung in der Stadt eher der Wochenende-Holzkohle-Kugelgriller mit Freunden im Park.

Jetzt mit Familie und Haus mit Garten wird sich das Grillverhalten eher zum allabendlichen Grillvergnügen nach Feierabend mit der Familie und ausgiebigen Grillabend mit Freunden am Wochenende ändern.

Das bedeutet aber auch, dass ich bisher hauptsächlich eher dem 'normalen' Grillen (Steaks, Würstchen und Bauchspeck) nachgegangen bin und mit indirektem Grillen und sonstigen eher außergewöhnlichen Grillvorlieben noch nicht wirklich in Berührung gekommen bin...

Soviel zum Grillverhalten ;-)
 

Apfelbruzler

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Ich stand mal vor der gleichen Frage - hab dann die "Mitte" genommen mit drei Brennern.
Wobei ich sagen muss: Die Anforderungen steigen mit der Zeit weil man auch mehr damit machen möchte (die vielen Ideen hier aus dem Forum sind nicht ganz unschuldig daran). ;-)

Bin selber grade auf der Suche nach einem neuen Gerät (mind. 4 Brenner, Backberner, etc.).

Zwei Brenner sind IMO zu wenig, drei für den Anfang eigentlich gut und bleibt auch bei den Napis oder Webers noch im Budget - bei vier Brennern würde ich mir gleich überlegen ob der Rest nicht noch dabei sein sollte (Backburner, Sitze/Sear) - aber da spielst dann in einer ganz anderen Liga.
 

Temmi

Militanter Veganer
Ich seh das so wie in der Küche, zu groß wird Kochfläche nur sehr selten
Das sehe ich anders:
IMG_2759.JPG

:D:D:D:D:D

Die Dunstabzugshaube ist dafür da, falls ich mir mal den 2-Plattenkocher aus dem Schrank hole... ;)
Ansonsten wird der Grill angeschmissen!

Sorry für Off Topic!
 

Anhänge

  • IMG_2759.JPG
    IMG_2759.JPG
    36,1 KB · Aufrufe: 1.098
OP
OP
V

Viriatus

Militanter Veganer
Hallo zusammen, hat leider aufgrund dieser doofen Arbeit ein wenig länger mit meiner Reaktion gedauert.

Im Grunde genommen habe ich die Antworten bekommen, die ich mir selbst auch schon auf die Frage gestellt habe. Vier ist zukünftig betrachtet sicherlich besser als drei... Und wenn man dabei noch beachtet, dass wir hier nicht über Zwei Mark Fünfzich sprechen, sollte die Überlegung 'Ich fang erst einmal an und sehe dann schon wie sich das entwickelt, um dann einen größeren zu kaufen' auch eher hinten angestellt werden.

Da das Budget aber leider irgendwo im Rahmen zwischen 500 EUR und 800 EUR liegt - sorry taigawutz, der LE 3 ist damit leider raus - stellt sich für mich im Moment die Frage nach diesen hier

  • Napoleon Triumph T410 SBPK
  • Weber Spirit E320

Aber genau zu dem Thema noch eine Frage: Wie lange habt ihr eure guten Grills denn schon in Gebrauch?
Ich würde mal annehmen, dass bei einer Preisklasse um die 500 EUR bis 800 EUR die Nutzzeit eines Grills schon im Rahmen von guten fünf+ Jahren liegen sollte, oder?

So, schaue mich jetzt parallel auch noch ein wenig im forum um und bedanke mich vorab schon einmal für eure Rückmeldungen.

cu
 
Oben Unten