1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Hunters Kalbshaxe

Dieses Thema im Forum "Dutch-Oven" wurde erstellt von Hunter, 26. Januar 2009.

  1. Hunter

    Hunter Grillkönig

    So, jetzt kann ich mich nach längerer Auszeit wieder hier zurückmelden und zeige dann mal das Sonntagsessen vom gestrigen Tag: Eine im DO geschmorte Kalbshaxe, die sich auf Anhieb zu einem unserer Lieblingsgerichte entwickelt hat.

    Zutaten:

    • 1 Kalbs-Hinterhaxe (1,6 kg)
      6 Möhren (440 g)
      3 Gemüsezwiebeln (760 g)
      1 kleine Sellerieknolle (650 g)
      1/2 Fenchelknolle (150 g)
      4 Knoblauchzehen
      4 Sternanis
      500 ml Grauburgunder (oder ein anderer trockener Weißwein)
      1 l Gemüsebrühe
      50 g Tomatenmark (3-fach konzentriert aus der Tube)
      1,5 TL Salz, frisch gemahlen
      1,5 TL gemischter Pfeffer, frisch gemahlen

    [​IMG]

    Vorbereitung:

    Möhren, Gemüsezwiebeln, Sellerie und Fenchel in grobe Stücke schneiden und in einer Schüssel bereitstellen.

    [​IMG]

    Knoblauchzehen schälen und zusammen mit dem Sternanis in einer Schale bereitstellen. Tomatenmark abwiegen und in einer Schale bereitstellen.

    [​IMG]

    Gemüsebrühe und Weißwein mischen und erhitzen.

    [​IMG]

    Salz und Pfeffer mischen und die Kalbshaxe damit kräftig einreiben.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Das Wetter war einfach nur gut. Knapp über 0 Grad und Sonnenschein. Während auf der gegenüberliegenden Talseite der Schnee bereits verschwunden ist ...

    [​IMG]

    [​IMG]

    ... liegt bei uns noch genug an Eis und Schnee.

    [​IMG]

    Gerade das Eis unter der dünnen Schneedecke macht selbst das Gehen auf der Wiese noch reichlich rutschig. Trotzdem kann uns das natürlich nicht davon abhalten, alles nach draußen zu tragen, den DO anzuwerfen und eine schöne Glut als Grundlage zu schaffen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Zubereitung:

    Olivenöl im DO erhitzen, die Haxe von allen Seiten gut anbräunen und wieder herausnehmen.

    [​IMG]

    Das Gemüse in den DO geben und kräftig anschwitzen.

    [​IMG]

    Dann das Tomatenmark dazugeben, gut mit dem Gemüse vermischen, weiter anschwitzen und nach einigen Minuten die heiße Gemüsebrühe-Weißwein-Mischung, den Knoblauch und den Sternanis dazugeben.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Die Haxe dann auf das Gemüse legen, den Deckel schließen und 3 Stunden lang garen. Dabei ab und zu die Haxe wenden, damit diese überall durch die Oberhitze angebräunt wird.

    [​IMG]

    Die Wartezeit überbrückt ein ... oder auch mehrere ... Alpirsbacher ...

    [​IMG]

    ... und die Gesellschaft der neugierigen und verfressenen jungen Dame.

    [​IMG]

    Und fertig.

    [​IMG]

    Auf dem Teller.

    [​IMG]

    Anschnitt.

    [​IMG]

    Der klägliche Überrest der Haxe.

    [​IMG]

    Fazit: Sehr zartes und sehr saftiges Fleisch, das praktisch von allein zerfällt und sich vom Knochen löst. Das Gemüse reicht auch für 4 Portionen, so daß mit den gleichen Zutaten auch eine zweite Kalbshaxe mitgegart werden kann.
     
  2. McSchmidt

    McSchmidt Militanter Veganer

    Respekt!

    Tolle Aktion! - Sehr schöne Bilder! Da bekomme ich schon wieder Hunger.....

    Mit einem DO liebäugele ich schon seit Längerem... aber man kann nicht alles haben :cry:


    Beste Grüsse aus Hohenlohe,


    McSchmidt
     
  3. Ich dachte schon, du hälst mit den Murmeltieren Winterschlaf :o :lol: :lol: :lol:

    Die Haxe schaut sehr gut aus :thumb2:


    :prost:
     
  4. DonGeilo

    DonGeilo Grillkaiser

    sieht klasse aus. sowas hätte ich jetzt auch gerne...
     
  5. u_h_richter

    u_h_richter Wurstversteher

    Tolle Bilder!

    :prost:

    Uwe
     
  6. bullrich

    bullrich Youtube-Bot

    schöne Bilder..

    aber der arme Hund :evil:

    [​IMG]

    :patsch:

    [​IMG]

    ;-) :prost:
     
  7. Hunter

    Hunter Grillkönig

    Inzwischen hat sie 24 kg ... sie passt nicht mehr in den DO ... was für ein Glück für sie. ;-) :prost: :prost: :prost:
     
  8. Hunter

    Hunter Grillkönig

    Es bleibt sowieso nie bei einem DO. :lol:

    Man kann zwar nicht alles haben, aber einen DO muß man haben. ;-) :prost: :prost: :prost:
     
  9. Hunter

    Hunter Grillkönig

    Nein, ich bin wieder aufgewacht und muß jetzt wieder grillen und verDOen. :lol:

    War im Spätjahr alles etwas viel geworden: OP, um das Altmetall wieder aus dem Fuß zu bekommen, beruflich etwas streßig, fast 3 Wochen im Schwarzwald (= kein Internet), Todesfall in der Familie, u.v.m. :(

    Aber jetzt geht es ganz normal wieder weiter. :prost: :prost: :prost:
     
  10. Aschenka

    Aschenka Grillkaiser

    Hi,

    am besten finde ich immer, wie krass das Fleisch sich zusammenzieht und von selbst den Knochen freilegt.

    Sehr schöne und vor allem preiswerte Angelegenheit :prost:
     
  11. u_h_richter

    u_h_richter Wurstversteher

    Noch besser fände ich es allerdings, wenn es dies nicht täte...

    :prost:

    Uwe
     
  12. Udo

    Udo Grillkaiser

    :o Wow was für ein schönes Stück Haxe ist das geworden. Schöne VerDOung. 8) :prost:
     
  13. Pinot

    Pinot Grillkönig

    Hallo Hunter,

    schön, wieder von Dir zu lesen :prost:

    Und gerade Deine DO-Geschichten liebe ich... sehr schön!
     
  14. Mrhog

    Mrhog Multipostbeauftragter Mitarbeiter

    Endlich wieder Bilder von Dir ;-)


    Schaut gut aus

    :prost:
     
  15. Pälzer

    Pälzer Bundesgrillminister

    Wie immer tolle Bilder.....super!

    Gruß
     
  16. Serial Griller

    Serial Griller Fauler Sack

    Ich kenn nur Osso Buco aus dem DO, aber deshalb kann ich mir gut vorstellen wie lecker das ist. :o
    Man muß wohl nur aufpaßen, daß die Kalbshaxe auch in den DO reinpaßt. :lol:

    :prost:
     
  17. Nocat

    Nocat Grillkönig

    :D Sauber gemacht, - - - Hunter, - Du kannst es halt!
    Gruß vom Nocat :prost:
     
  18. fm.bam

    fm.bam Militanter Veganer

    Hallo Hunter,

    deine Gerichte für den DO sind ja wirklich Klasse und ich würde gerne die Kalbshaxe ausprobieren. Leider (da ich neu im DO Geschäft bin) fehlt mir die Mengen Angabe der Briketts die benötigt werden.

    Vorab Danke

    Fred




    [q :) uote="Hunter"]So, jetzt kann ich mich nach längerer Auszeit wieder hier zurückmelden und zeige dann mal das Sonntagsessen vom gestrigen Tag: Eine im DO geschmorte Kalbshaxe, die sich auf Anhieb zu einem unserer Lieblingsgerichte entwickelt hat.

    Zutaten:

    • 1 Kalbs-Hinterhaxe (1,6 kg)
      6 Möhren (440 g)
      3 Gemüsezwiebeln (760 g)
      1 kleine Sellerieknolle (650 g)
      1/2 Fenchelknolle (150 g)
      4 Knoblauchzehen
      4 Sternanis
      500 ml Grauburgunder (oder ein anderer trockener Weißwein)
      1 l Gemüsebrühe
      50 g Tomatenmark (3-fach konzentriert aus der Tube)
      1,5 TL Salz, frisch gemahlen
      1,5 TL gemischter Pfeffer, frisch gemahlen

    [​IMG]

    Vorbereitung:

    Möhren, Gemüsezwiebeln, Sellerie und Fenchel in grobe Stücke schneiden und in einer Schüssel bereitstellen.

    [​IMG]

    Knoblauchzehen schälen und zusammen mit dem Sternanis in einer Schale bereitstellen. Tomatenmark abwiegen und in einer Schale bereitstellen.

    [​IMG]

    Gemüsebrühe und Weißwein mischen und erhitzen.

    [​IMG]

    Salz und Pfeffer mischen und die Kalbshaxe damit kräftig einreiben.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Das Wetter war einfach nur gut. Knapp über 0 Grad und Sonnenschein. Während auf der gegenüberliegenden Talseite der Schnee bereits verschwunden ist ...

    [​IMG]

    [​IMG]

    ... liegt bei uns noch genug an Eis und Schnee.

    [​IMG]

    Gerade das Eis unter der dünnen Schneedecke macht selbst das Gehen auf der Wiese noch reichlich rutschig. Trotzdem kann uns das natürlich nicht davon abhalten, alles nach draußen zu tragen, den DO anzuwerfen und eine schöne Glut als Grundlage zu schaffen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Zubereitung:

    Olivenöl im DO erhitzen, die Haxe von allen Seiten gut anbräunen und wieder herausnehmen.

    [​IMG]

    Das Gemüse in den DO geben und kräftig anschwitzen.

    [​IMG]

    Dann das Tomatenmark dazugeben, gut mit dem Gemüse vermischen, weiter anschwitzen und nach einigen Minuten die heiße Gemüsebrühe-Weißwein-Mischung, den Knoblauch und den Sternanis dazugeben.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Die Haxe dann auf das Gemüse legen, den Deckel schließen und 3 Stunden lang garen. Dabei ab und zu die Haxe wenden, damit diese überall durch die Oberhitze angebräunt wird.

    [​IMG]

    Die Wartezeit überbrückt ein ... oder auch mehrere ... Alpirsbacher ...

    [​IMG]

    ... und die Gesellschaft der neugierigen und verfressenen jungen Dame.

    [​IMG]

    Und fertig.

    [​IMG]

    Auf dem Teller.

    [​IMG]

    Anschnitt.

    [​IMG]

    Der klägliche Überrest der Haxe.

    [​IMG]

    Fazit: Sehr zartes und sehr saftiges Fleisch, das praktisch von allein zerfällt und sich vom Knochen löst. Das Gemüse reicht auch für 4 Portionen, so daß mit den gleichen Zutaten auch eine zweite Kalbshaxe mitgegart werden kann.[/quote]
     
  19. Ghackets

    Ghackets Schlachthofbesitzer

    So muss es sein :respekt:
     

Diese Seite empfehlen