• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

hbo brotbackofen

  1. 20200725_173540-1.jpg

    20200725_173540-1.jpg

    Einhängen der Stützbretter für das Gewölbe
  2. 20200724_180740-1.jpg

    20200724_180740-1.jpg

    Test des Gewölbes, ob die Winkel und Abstände zu den Widerlagersteinen passen.
  3. 20200724_180728-1.jpg

    20200724_180728-1.jpg

    Die erste Bodenschicht wurde mit Schamotteplatten ausgelegt. Auf der Bildoberkante kann man die Stützbretter des Gewölbes sehen.
  4. 20200718_102137-1.jpg

    20200718_102137-1.jpg

    Vorbereitung für den Dachstuhl. Hier sieht man auch zum Schutz des Betonrings über der Ofentür die Feuerleichtsteine auf den Gussrahmen.
  5. 20200718_102130-1.jpg

    20200718_102130-1.jpg

    Das Ergebnis nach der Ausschalung.
  6. 20200710_181355-1.jpg

    20200710_181355-1.jpg

    Um den Betonring als Stabilisation des Schamottegewölbes ausgießen zu können, wurden die Schalungsarbeiten ringsum abgeschlossen.
  7. 20200710_181309-1.jpg

    20200710_181309-1.jpg

    Da sich das Gewölbe beim Erhitzen ausdehnt, kann dies eine gemauerte Außenwand beschädigen. Um dies zu verhindern wurde, statt den Hochlochziegeln, ein Betonring mit Armierungseisen eingeplant. Um den Betonring vor Hitze zu schützen, wurden die druckfesten Glasschaumplatten eingesetzt.
  8. 20200708_120808-1.jpg

    20200708_120808-1.jpg

    Die Widerlagersteine wurden anschließend auf die Schamottewand gesetzt.
  9. 20200706_200308-1.jpg

    20200706_200308-1.jpg

    Die gesägten Widerlagersteine wurden ausgelegt. Eine große Steinsäge vom Baumaschinenverleih hat gute Dienste verrichtet. Den schrägen Schnitt kann man gut mit einem Winkelgenauen Holzstück als Auflage realisieren.
  10. 20200705_143420-1.jpg

    20200705_143420-1.jpg

    Die äußere Schalung für das Gewölbe wurde befestigt.
  11. 20200623_164348-1.jpg

    20200623_164348-1.jpg

    Zur Bestimmung des Winkels für die Widerlagersteine wurde das Gewölbe provisorisch ausgelegt und vermessen.
  12. 20200620_145842-1.jpg

    20200620_145842-1.jpg

    Zur Dämmung wurden Kalziumsilikatplatten gelegt. Der Rest wurde mit Vermiculiteschüttung aufgefüllt. Die Kalziumsilikatplatten werden nur bis zum Gewölbeansatz verlegt!
  13. 20200612_191153-1.jpg

    20200612_191153-1.jpg

    Die Schamottewände wurden hochgezogen. Auf der Rückseite ein 180er Schamotterohr für den Kamin eingesetzt. Die richtige Dimension des Rauchabzugs sollte beachtet werden. Tipps gibt’s hier vom regionalen Schornsteinfeger.
  14. 20200603_151654-1.jpg

    20200603_151654-1.jpg

    Die erste Schamottesteinreihe wird gesetzt. Es muss ein Abstand zur Außenwand vorhanden sein, um später die Dämmplatten einlegen zu können. Mischung Schamottemörtel & 10% Portlandzement (nach Trocknung erhält man so Grundfestigkeit). Finale Härtung erfolgt beim Einheizen.
  15. 20200530_174303-1.jpg

    20200530_174303-1.jpg

    Boden mit Feuerleichtsteinen ausgelegt.
  16. 20200526_143201-1.jpg

    20200526_143201-1.jpg

    Ausbringen von Dichtschlämme im späteren Backraum. Einbaurahmen der Ofentür mit hochtemperaturbeständigem Ofenband belegt. So können Spannungsrisse zwischen Mauerwerk und Ofentür verhindert werden.
  17. 20200526_143149-1.jpg

    20200526_143149-1.jpg

    Einbau des Gussrahmens der Ofentüre.
  18. 20200519_192355-1.jpg

    20200519_192355-1.jpg

    Einbau des Aschekastens. Aufgrund der Hitzeentwicklung und der Nähe zum Beton wurde dieser mit Dämmsteine ummauert.
  19. 20200422_172322-1.jpg

    20200422_172322-1.jpg

    Um den Höhenunterschied zw. Aschekasten und Backraum auszugleichen wurden druckfeste Plansteine gesetzt.
  20. 20200422_150053-1.jpg

    20200422_150053-1.jpg

    Die Außenwand für den Backraum wurde gesetzt. Diese ist dünner als der Sockel gewählt, da hier noch die Dämmung der Schamotte eingerechnet werden muss.
Oben Unten