• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

1. Krusti heute - ganz schlechter Start

DocS

Militanter Veganer
Moin an alle,

heute ist es also soweit, mein erster Krusti ist dran.
8 Personen, Beilagen, Termin steht seit mehreren Wochen.
Fleisch ist seit 1 Woche bestellt - Rücken, 2,5kg.
Ich also eben zum Fleischer, den Einkaufswagen schon voll mit den restlichen frischen Sachen, Gemüse, Salat, Pilze.
Und dann:
"Oh das tut uns leid, das ist uns noch nie passiert, unser Lieferant hatte ihr Fleisch nicht auf dem Wagen - leider kein Ersatz zu beschaffen." :bash:
... und nu ?
Ich also los und mich auf die Suche gemacht nach Ersatz-Krusti.
Jetzt hab ich durch Zufall vom Fleischer noch ein Stück Schulter, leider schon gepökelt, 3,5 kg (!)
!!! Frage: Ich hatte mich eigentlich auf würzen, einschneiden, Schwarte wässern etc. eingerichtet, lt. Fleischer soll ich das auf keinen Fall machen, da ja schon gepökelt...

Was meint ihr Profis ?

PS: Hier häng ich dann nachher auch die Bilder rein, hoffentlich wirds kein Desaster.

Gruß

DoX
 

alwin03

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
armer Kerl :cry:

Also ich würde da nichts mehr machen. Die "Würzung" ist eigentlich durch und wenn du jetzt anfängst und das Teil nochmal richtig einbalsamierst, wird es wohl zuviel des Guten!!!

Rat von mir: Hau das Teil auf den Grill und gib der ganzen Sache mit Holzspäne eine Rauchnote.

Könnt ich mir lecker vorstellen!
 

Desperado

Grillkönig
Laß dich von deinem Metzger nicht verrückt machen.
Die Schwarte in heißem Salzwasser oder Bier ca. 30min einweichen und dann rautenförmig einschneiden.
(geht am besten mit einem Teppichmesser mit Hakenklinge)
Danach den Krusti ganz nach belieben würzen 12 Stunden ziehen lassen.

Ich würde beim Grillen mit der Temperatur und dem Rauch etwas zurückhaltender sein, (max. 140° ca. 5-6 Stunden) und am Schluß mit hoher Temperatur die Kruste poppen lassen.
Kruste poppen geht aber auch sehr gut mit einer Heißluftpistole

KT. ca. 65-75° je nach Geschmack deiner Gäste.

Wie gesagt laß dich nicht verrückt machen. Einen gepökelten Krusti kann man fast nicht verhauen.
 
OP
OP
D

DocS

Militanter Veganer
Dankeschön, das beruhigt etwas,
ich hab mal die goldene Mitte gewählt, also 30 Minuten die Schwarte in leicht gesalztes Bier, dann mäßig gewürzt, eher scharf als salzig. Mehr als ne knappe Stunde kann ich ihm zum Ruhen leider nicht mehr geben, sonst wirds zu knapp.

Der AZK ist soeben angefeuert, ich melde wies weitergeht.

DoX
 

Waldviertler

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
R.I.P.
Will dir keinesfalls die Freude nehmen :prost: , ich liebe auch Surbraten vom Grill, jedoch sollte man dabei beachten, dass zumindest kein Fleischsaft auf die Glut tropfen kann und die Temperaturen lieber etwas niedriger anfahren.

Nur mal kurz zu gepökelten Fleisch und hohen Temperaturen:
Bei hohen Temperaturen bilden sich aus dem Nitrit und den Eiweisen im Fleisch Nitrosamine und diese wirken Krebserregend. Wenn ich damit falsch liege, dann bitte korrigieren :prost:

Lass dir aber bitte nicht die Freude am Braten nehmen, so war es nicht gemeint. Dein Braten wird bestimmt lecker :happa:
 
OP
OP
D

DocS

Militanter Veganer
...das auch noch <g>
Temp sind im Moment zu hoch, stimmt. Ich kurbel grad etwas runter damit ich zumindest unter 180 bleibe. Fleischsaft tropft schön brav in die Brühe/Bier/Gemüse gefüllte Tropfschale.

KT 21°

1 Std gleich rum, Zeit mal in die Kugel zu schaun...

DoX
 
OP
OP
D

DocS

Militanter Veganer
Ergebnis

So, nu aber wie versprochen :)

prinzipiell hat alles gut geklappt.

Grillzeit ca. 3 Std.

Anfängerfehler: "Die Kohle reicht"...
Tat Sie auch, reichte aber leider nicht mehr um am Ende die Temp nochmal richtig zum Poppen hochzuziehen, daher habe ich die erste Anschnittpause genutzt um nochmal nachzulegen (s. Bilder).

Eigentlich waren alle wieder begeistert, ich selbst natürlich ;) wie immer nicht so, dadurch dass das Stück gepökelt war, gings mir geschmacklich zu sehr Richtung Kassler... naja war ja auch anders geplant...

Die Riesenchampignongs als Vorspeise waren wie immer gut, die "Cheddar Cheese Potatoes" kann ich nicht wirklich empfehlen, ohne jetzt ins Detail zu gehen, das scheitert einfach am Handling.
Aus der Gemüse-Tropfschale lies sich tatsächlich ne prima Sosse machen (wers mag).
Das erstmals selbstgemachte Zwiebelbrot ist ein Hit !

Ausser mir und meinem Sohn war irgendwie keiner mehr in der Lage, noch Nachtisch zu essen (irgendwie auch nen gutes Zeichen).

Anbei noch ein paar Beweisfotos.

Dank ans Forum !

DoX

Krust1.jpg


Krust2.jpg


Krustkpl.jpg


Krust7.jpg


Krust8.jpg


Krust9.jpg


Pilze.jpg


Schale1.jpg


Schale2.jpg


setup2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

borgie

Grillkönig
Hi DocS!
Täuscht das auf den Bildern, oder hat deine Kohle so eine dichte, gelbliche Ascheschicht? Wenn ja, ist die Kohle nicht so toll. Die Asche bildet eine Schale um die Brekkies und es kommt keine Luft mehr dran. Auch wenn die Vents offen sind, sinkt die Temp nach und nach. Beim Abklopfen der Asche brechen Stücke ab wie Nussschalen. Diese Kohlen löschen sich selbst, und ohne weiteres zutun bleiben rd. 30 - 40 % dieser Kohlen unverbrannt auf dem Rost, auch mit offenen Vents und geöffnetem Deckel. Da kommt keine Hitze mehr, auch wenn du alles aufmachst. Die gelbe Asche ist schwer und fällt direkt nach unten. Gute Brekkies haben eine lockere, weisse Asche. Stocherst du nur ein wenig, steigt diese Asche in der Hitze sofort auf und du hast sie in den Augen... :grin:
Vielleicht sind die Brekkies die Basis für deinen (Teil)erfolg?
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin DoX,

der Krusti sieht jedenfalls saftig und lecker aus :happa:

:prost:
 

q220-koenig

Metzger
5+ Jahre im GSV
Ende gut - alles GUT - fein gemacht!

:thumb1::thumb1::thumb1:
 
OP
OP
D

DocS

Militanter Veganer
@borgie (sry etwas spät gelesen, war im Stress, musste schon wieder grillen ;) )

bzgl. Kohle:
Interessant dass du das sagst, ausgerechnet diesmal habe ich die O-Weber Briketts genommen, trotz eigentlich nicht so guter Erfahrung mit den Dingern bisher.

Gelb ist mir aber nicht aufgefallen und eigentlich haben sie sich wacker geschlagen, Im Prinzip hat die kpl-Erstfüllung die komplette Grillzeit (2,5 Std+) durchgehalten (mit dem schon angesprochenen Problem, dass es am Ende nicht mehr zum "Krusten-Powern" reichte. Aber ich lern ja dazu, demnächst wird zeitig nachgelegt :)

Danke für die Beiträge!

DoX
 

brenner

Armseliger
Hi,

schmeckt nach Kassler kann auch an zuviel Rauch liegen ... obwohl ich bei Dir kein Räucherholz erkennen kann.

Zu stark geräuchert kann man auch Hähnchen mit Kasslergeschmack erzeugen.


Ich weiss nicht warum Fleischer gepökelte Sachen für den Grill rauslegen ... das ist eine Konservierungsmöglichkeit, die bei Grillgut aufgrund des kurzfristigen Verzehrs völlig unnötig ist.
 
Oben Unten