• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

1.Mai

hunter6

Putenfleischesser
Waidmannsheil zum Hegeabschuß!!
 

Oberstjägermeister

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Waidmannsheil
 

Ischglfan

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Schöner Hegeabschuss, WMH!
 

money

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Weidmannsheil. Bei uns ist gestern auch einer gestreckt worden vom Jagdfreund. Danach noch schön gegrillt.
 

Oberstjägermeister

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Bis jetzt hätte ich eher fliegende Fische schießen können. Regen ohne Ende. :burn:
 

erwinelch

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Bei mir hat es dann gestern auch geklappt. Manchmal ist der Zufall doch mit einem und nicht gegen den motivierten JJ. Es war recht windig, ich bin in den Wald inn den Windschatten an einen Nordhang. Mittags war ich dort um mich zu vergewissern, daß er Erdsitz, auf den ich wollte (an selber Stelle habe ich auf den Tag ein Jahr zuvor mein erstes Stück überhaupt erlegt) - also ich schaue nach, ob da alles i.O. ist. Soweit alles gut, ich habe mir - weil die Bäume so unglaublich gleich aussehen - einen großen Stein als Markierung an den Wegesrand gelegt (die Spraydose mit der Signalfarbe stand daheim in der Garage) um auch sicher den Zugang zu finden. Um 18h15 fahre ich in Richtung Wald, als am Ortsausgang am Aldi vorbei ein Schmalreh in Richtung Bundesstraße springt. Anhalten war nicht, ich wollte auch nicht im Feierabendverkehr über den Standstreifen pirschen.... Also in den Wald, Abgang zum Erdsitz verfehlt und einen Sitz weiter gelandet. (etwa 150 Meter weiter).

Ich richte mich ein, lasere zur Sicherheit die Umgebung ab und das dynamische Warten beginnt. Bis 8 Uhr tut sich GAR nichts, einmal ein lautes Raschlen im Gebück, das wars. Das sollte sich alles jäh ändern. Wie aus dem Nichts steht plötzlich ein Stück Rehwild an der Salzlecke. Ich erstarre zur Salzsäule und bleibe unentdeckt. Der Griff geht zum Peletor, dann zum Fernglas. Bock. Eindeutig. Ansage war - Landstraße ist nicht weit, die Grenze auch nicht, keine Gefangenen. Ich greife zur Waffe, versichere mich nochmal, ja Gehörn, ja Pinsel, Transen gibt´s bei unseren Rehen nicht, also - paßt.
20:02. Einstechen, konzentrieren, Ruhe finden, schießen. 20:02:20 der Schuß bricht. Und der Bock auch. Zusammen. Kurzes Schlegeln, Ruhe. Sonst steht an dieser Stelle immer was von der Zigarette danach und deren Länge, aber ich habe nicht vor, wieder mit dem Rauchen anzufangen. Also eine Flasche Bier geköpft, SMS an den Chef, Bier ausgetrunken und um viertel nach 8 hab ich mich auf den Weg ins Tal zum Bock gemacht. Ich kann euch sagen, Bock 300 Meter den Berg hoch, kalt isses dir danach nicht mehr.

Den Rest kennt ihr alle. Ärgerlich war nur, daß das Geschoß abgelenkt worden sein muß - von der Rippe die ich getroffen habe - Ausschuß im Gescheide. Egal.

Es liegt ein 2 jähriger mäßig veranlagter Bock mit aufgebrochenen 16 Kilo. Dann wollte ich ihm auch noch bruchgerecht den letzten Bissen geben, aber den Weg entlang 100 Meter in jede Richtung gab es nix passendes. Dafür gabs dann ein Buchenzweiglein von der Dickung aus der er kam.

S&B 7x64, gute 80 Meter, mein bisher weitester Schuß.

Bock im Dorfgasthaus in die Kühlung gebracht, noch 2 Bier, dann mit dem Hund noch eine Runde und um 11 Uhr gab´s die Leber für mich und das Herz und ein bissi Lunge für den Hund.

Ein wunderschöner Jagdabend. Wind, Licht, Schatten, die Vögel, eins sein mit der Natur, das ist MEINE Zeit, die nimmt mir niemand. Das ist Jagd. Und manchmal gibt´s sogar Beute.

WMD
 

xzlimo

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Waidmannsheil ----> tolle Story :thumb2:
 

hesse64

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Einen Jährling hatte ich dieses Jahr auch schon, leider mit dem Auto.:(:hmmmm::driver:
Hoffe das war mein letzter.:raygun:
 
Oben Unten