• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Alternativen zu den Lok-Smokern?

smartsmart

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Hallo,


ich würde meinen kleinen Weber Gasgrill gerne durch einen Smoker ergänzen (Zwischenfrage: Smoker = indirkektes Grillen, oder ist da nochmal ein Unterschied?).
Mit diesen Modellen in Form einer Dampflok kann ich mich aber überhaupt nicht anfreunden. Von Weber gibt es ja auch welche im R2D2-Design, welche ich für mich wesentlich gefälliger finde und die auch weniger Platz brauchen. Hier sehe ich nur ein wenig den Nachteil, dass ich nicht ganz so einfach ans Feuer komme und dafür immer das Oberteil abheben muss.
Der Weber ist wohl auch ein reiner Smoker, d.h. ich kann den nicht noch dazu als klassischen Holzkohlegrill verwenden.
Gibt es denn noch andere empfehlenswerte Hersteller von Smokern (die nicht wie Dampfloks aussehen)?
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Entweder du baust dir selbst einen UDS = Ugly Drum Smoker oder du gehst in Richtung WSM von Weber oder Apollo von Napoleon.

Ich bin mit meinem Apollo sehr zufrieden.

:prost:
 

hangingloose

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Entweder du baust dir selbst einen UDS = Ugly Drum Smoker oder du gehst in Richtung WSM von Weber oder Apollo von Napoleon.

Ich bin mit meinem Apollo sehr zufrieden.

:prost:

Ich könnte mir das auch noch gut in einem Ei vorstellen,
ist jedoch kostenmäßig etwas ... höher...
 

wyrm

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hier sehe ich nur ein wenig den Nachteil, dass ich nicht ganz so einfach ans Feuer komme und dafür immer das Oberteil abheben muss.

Hallo,

der große Vorteil von einem Watersmoker oder UDS ist es eben, dass du normalerweise gar nicht an die Glut zu kommen brauchst, da du mit einer Ladung Briketts (+Woodchunks) über 24h lang eine konstante Temperatur von ~110°C halten kannst.
 

HerzGlut-BBQ

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Man muss aber sagen dass so eine Pippibüchse zwar gut funktioniert, ingesamt aber doch nicht das selbe ist wie ein richtiger Smoker.

Beim Smoker wird ja das Grillgut im heissen Abgas des brennenden Holzes/Pellets gegart (und zwar anders als der Name vermuten lässt mit sowenig wie möglich Rauch im Abgas).

In der Pippibüchse wird ja die Hitze mit Briketts erzeugt und man kann ein paar Chunks Holz mit auflegen. Die Ergebnisse aus der Pippibüchse sind meiner Meinung nach gut, aber mit den Ergebnissen eines Smokers nicht zu verlgleichen.
 

Maenneken

Fleischzerleger
10+ Jahre im GSV
...

Beim Smoker wird ja das Grillgut im heissen Abgas des brennenden Holzes/Pellets gegart (und zwar anders als der Name vermuten lässt mit sowenig wie möglich Rauch im Abgas).

In der Pippibüchse wird ja die Hitze mit Briketts erzeugt und man kann ein paar Chunks Holz mit auflegen. Die Ergebnisse aus der Pippibüchse sind meiner Meinung nach gut, aber mit den Ergebnissen eines Smokers nicht zu verlgleichen.

So wenig Rauch wie möglich?
Das hängt vom Geschmack des Pit Masters und seinen Gästen ab.
Die einen mögen es eher mild und andere können nicht genug vom Rauchgeschmack bekommen!

Wieso sind die Ergebnisse einer "Pipibüchse" nicht mit einem Smoker zu vergleichen? Bitte erkläre das einmal genauer.


Gruß Johannes
 

QBorg

Xenologophilist
10+ Jahre im GSV
Das hängt mit der Art der Verbrennung zusammen.
Bei einem Loksmoker wird die Hitze durch ein sauber brennendes Holzfeuer, welches nicht merklich sichtbar raucht, erzeugt. Die Temperatursteuerung läuft da grösstenteils über die Brennstoffmenge, die kontinuierlich zugeführt wird.

Bei einer "Pipibüchse" werden Kohlen oder Briketts verwendet und als Aromatisierung noch ein paar Stücke Holz draufgeschmissen. Die Temperatursteuerung läuft hier über Zu/Abluft, d.h. man arbeitet permanent mit einer abgewürgten Verbrennung. Das Holz zum Aromatisieren verbrennt nicht sauber, es ergibt sich daraus gut sichtbarer Qualm, welcher einen teilweise sehr intensiven, beissenden Geschmack auf dem Gargut hinterlässt (also hier sehr, sehr sparsam verwenden).

Mit beiden Geräten kann man sehr gute Ergebnisse erzielen, allerdings muss man halt die verwendete Technik kennen und entsprechend handeln. Einfacher in der Handhabung ist die Pipibüchse, besser schmeckt's mir persönlich vom (richtig befeuerten) Smoker.
 

HerzGlut-BBQ

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
So wenig Rauch wie möglich?
Das hängt vom Geschmack des Pit Masters und seinen Gästen ab.
Die einen mögen es eher mild und andere können nicht genug vom Rauchgeschmack bekommen!

Mit "so wenig Rauch wie möglich" meinte ich eine saubere Befeuerung der Lok.
Also mit trockenen, relativ kleinen, vorgewärmten Scheiten heizen und das unter Sauerstoffüberschuss.

Wieso sind die Ergebnisse einer "Pipibüchse" nicht mit einem Smoker zu vergleichen? Bitte erkläre das einmal genauer.

QBorg hat das schon alles richtig zusammengefasst.
im echten Smoker nimmt das Grillgut über einen langen Zeitraum Rauch auf. Die mit Sauerstoffüberschuss erzeugten Abgase enthalten relativ wenig rauch. Das in zusammenspiel gibt zumeist eine deutliche aber feine Rauchnote.

Bei der Pipibüchse ist es, genau wie beim Ei, immer ein Drahtseilakt da man den Rauch ja unter Sauerstoffmagel erzeugt, also kein "normaler Holzrauch" sondern Qualm aus einer Abgewürgten Verbrennung.
Den Unterschied schmeckt man IMHO.
 

Maenneken

Fleischzerleger
10+ Jahre im GSV
Danke Silberkorn!
 

DerHoss

Master of Mega OT
5+ Jahre im GSV
Supporter
★ GSV-Award ★
Wem kann das nicht gefallen

Verstehe gar nicht, wem ein Loksmoker nicht gefallen kann?!?! :sad:

Zu groß?
Zu schwer?
Zu dreckig?
Zu teuer?
Im Selbstbau zu viel Aufwand?
Die Frauen wollen das nicht?
Kein Garten?

Macht jedenfalls mächtig Eindruck und ist sehr flexibel.. :thumb2:

DerHoss
 

bbq4you

2022 ohne Arschlöcher
10+ Jahre im GSV
Gibt es denn noch andere empfehlenswerte Hersteller von Smokern (die nicht wie Dampfloks aussehen)?


pelletsmoker von green mountain grills

Leicht zu bedienen wie ein Gasgrill und Ergebnisse wie bei einer "Dampflok".


:bbq4you_drinks:


.
 
Zuletzt bearbeitet:

wyrm

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Das war ein traumatisches Erlebnis für dich am Fussel-OT, oder?! :D
Ja, war sogar noch schlimmer als befürchtet :) und ich erwarte eigentlich immer das Schlimmste. Achja, nur das Smoken an sich, nicht das OT natürlich.

Edit: Auch wenn ich den geschmacklichen Vorteil sehe.... der mir allerdings den Mehraufwand nicht wert ist... zumindest nicht regelmäßig.
 
Zuletzt bearbeitet:

bbq4you

2022 ohne Arschlöcher
10+ Jahre im GSV

HerzGlut-BBQ

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
....setze "fast" !


Leicht zu bedienen wie ein Gasgrill und Ergebnisse FAST wie bei einer "Dampflok".

Wieso nur fast?
Wo liegt der Unterschied?
In beiden Fällen verbrennt Hartholz in Sauerstoffüberschuss.
Woher rührt der Unterschied? Wie äussert sich der Unterschied?

Gruß

Alex
 
Oben Unten