• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

[Deutschlandweit] Amazon Fresh

Fleisch online kaufen

  • Ja

    Stimmen: 26 47,3%
  • Nein

    Stimmen: 29 52,7%

  • Umfrageteilnehmer
    55
  • Umfrage geschlossen .

Riddle

Militanter Veganer
Hallo, bin ja auch ein großer Grill und Fleisch Fan ich kaufe meine Ware derzeit direkt beim Metzger bzw wenns mal schnell gehn soll auch mal beim Discounter. Jetzt habe ich letzthin ein Bericht über Amazon Fresh gesehn das sie jetzt auch Fleisch vertreiben einzelne Verbraucherportale
vertreiben auch schon teilweise Fleisch über das internet was haltet Ihr davon ?
 

JPsy

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Sehe da kein Problem drin - ich habe mit cklickandgrill.de nur gute Erfahrungen, günstige Versandkosten, verlässliche Lieferung, und alles perfekt gekühlt bei unter 4 Grad. Dahinter steckt ne Metzgerei, netter Kontakt wenn mal Fragen da sind.

Manche sind vom Preis aber einfach drüber finde ich, sei es nun für Fleisch oder Versand.

Amazon Fresh arbeitet imho auch mit lokalen Händlern - da könnte also im Lebensmittelbereich auch etwas gutes draus werden.
 

Muellermann

Vegetarier
Nunja,

wenn ich es 'Fresh' haben will, dann kaufe ich es ganz sicher nicht bei Amazon, was ich sowieso tunlichst meide.
Am allerliebsten kaufe ich beim lokalen Metzger. Was er nicht da hat, bestellt er mir gerne.

Generell ist gegen den Internethandel von Fleisch nichts einzuwenden, aber die Marktmacht von z.B. Amazon zu stärken halte ich für falsch.
 

pfannendoc

& Gartenkaiser & Museumswärter & Widerlaberer
R.I.P.
...es wird nicht nur ums Fleisch gehen, es ist ist lebensmitteltechnisch ein 176 Millarden- Markt.
https://www.welt.de/wirtschaft/webw...hlaegt-Amazon-die-Preise-von-Rewe-und-Co.html

"Amazon Fresh wird wie ein Tornado in die Branche einziehen“, hatte der scheidende Rewe-Chef Alain Caparros kürzlich in der „Welt am Sonntag“ prophezeit. Nicht nur die großen Platzhirsche in Deutschland, sondern auch Nischenanbieter der Online-Szene müssen sich auf gravierende Änderungen gefasst machen – und vor allem die Kunden."...
 

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
Generell ist gegen den Internethandel von Fleisch nichts einzuwenden, aber die Marktmacht von z.B. Amazon zu stärken halte ich für falsch.

Beides ist richtig, aber der Online-Handel wird zunehmen. Und - schnelle und flexible Lieferung vorausgesetzt, und das kann man wohl unterstellen - macht der Online-Handel auch den Käufer ein Stück weit flexibler und unabhängiger. Und auch wenn man die Marktmacht von Amazon nicht unbedingt stärken muss, so ist es vielleicht doch ein Gegengewicht zu denen, die bei der Zulieferung Qualität vermissen lassen. ;)

Viele Grüße
Gerhard
 

pfannendoc

& Gartenkaiser & Museumswärter & Widerlaberer
R.I.P.
...gestern Bücher, heute Lebensmittel, morgen Apotheken, übermorgen?
Genauso wenig, wie wir die Entwicklung der letzten 20 Jahre aufhalten konnten, werden wir das auch in Zukunft nicht können. Mit all den Facetten, Licht und Schatten. Es geht um Macht, Marktmacht und Geld, von allem reichlich...und das ist nicht Am.... spezifisch. Jeder Verbraucher wird auch in Zukunft sein Ding machen, es geht um seine Kohle, seine Existenz, seinen Lifestyle. Ethik, Moral, Gewissen? Ja, war vielleicht mal früher.
 

Pentaxian

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Fleischversand ist nichts neues und das werde ich auch weiterhin nutzen.

Die Marktmacht von Amazon ist erschreckend, aber irgendwie habe ich auch die Schnauze voll vom Einzelhandel.

Die Bereitschaft oder Fähigkeit Produkte abseits der Norm anzubieten sinkt, nach meinem Gefühl, mehr und mehr.
Oder es werden so Pseudoangebot wie ein "Peperoni Mix" angeboten (1x Thai, 1x Jalapeno, 1x Habanero und 2x irgendwas im Platikschälchen) wenn man da 25 Jalapenos füllen will, wird das ein teuerer Spass

Letztendlich steht man doch vor der Wahl seine Dinge im Internet zu beschaffen oder von Laden zu laden fahren und am Ende des Tages doch nicht das zu bekommen was man eigentlich möchte.
(Dass das in Metropolen deutlich besser ist weiß ich auch, aber nicht jeder wohnt dort)

Und wer weiß, vielleicht bring die Konkurenz von Amazon ja die Einzelhändler und Supermärkte vor Ort etwas in Schwung?
 

getnuts

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Amazon Fresh arbeitet imho auch mit lokalen Händlern - da könnte also im Lebensmittelbereich auch etwas gutes draus werden.

Was soll da gutes draus werden wenn Amazon den armen lokalen Händlern 30% (+- X) aus der Tasche zieht fürs nichtstun? Amazon macht am Ende nur die Preise kaputt.

Kauft lieber bei den regionalen Anbietern oder bei den direkt bei den Onlineversendern die eben auch nur kleine Metzgereien sind.
 

QMiles

Dauergriller
Online-Handel ist doch schon gang und gäbe, solange die Qualität stimmt ist das für mich ok.
Ob der Händler jetzt Amazon heißt oder sonst wie, Preis -Leistung muss stimmen und Konkurrenz belebt das Geschäft.
 

GON

RAL 9005 Griller & Mr.GoKel-Dealer
5+ Jahre im GSV
Supporter
Da kann die Fantasie schon etwas mit einem durchgehen.....

man steht in der Küche und sagt einfach: Alexa bring mir ein T-Bone Steak vom Metzger X-Y.
Und ne halbe Stunde Später landet eine Drohne neben dem Grill ......

Klingt gar nicht mehr so nach SiFi wie noch vor ein paar Jahren.....
 

QMiles

Dauergriller
wieso neben dem Grill? Alexa kann doch auch den Grill anwerfen und die Drohne muss nur noch fallen lassen

:steak:
 

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
Kauft lieber bei den regionalen Anbietern oder bei den direkt bei den Onlineversendern die eben auch nur kleine Metzgereien sind.

Mal auch ein bisschen über den Fleisch-Tellerrand hinausgeschaut. Das, also Kauf bei regionalen Anbietern, mache ich sowohl bei Fleisch als auch bei Gemüse, wenn ich keine speziellen Wünsche habe, gerne. Habe ich die und sie können nicht erfüllt werden, weiche ich auf andere Quellen aus; notgedrungen. Ich kann verstehen, dass regionale Anbieter nicht unbedingt spezielle Wünsche in kurzer Zeit erfüllen können, aber es gilt ein gesundes Maß zwischen Verständnis und Erwartung zu finden.

Aber die gerne zitierten regionalen Anbieter sind teilweise auch selbst schuld, wenn sie Kundschaft verlieren. Wenn regionale Anbieter auf dem Wochenmarkt für ein Kilo Paprika, Herkunfstland Spanien, 5 Euro/kg verlangen, dann kaufe ich die Paprika mit gleicher Quelle lieber da, wo sie nicht mal halb so teuer sind. Es ist alles okay solange Relationen gewahrt bleiben. Aber genau die sind nicht immer gewahrt, warum auch immer.

Viele Grüße
Gerhard
 

Dodge

Pitmaster
15+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Nun.....

Amazon hat den Einzelhandel und die Innenstädte ausgedünnt.
Jetzt kommen die Lebensmittelhändler, Metzgereien und Landwirte dran !

Amazon diktiert im Amazon-Markrtplace die Preise und setzt die dortigen Händler massiv unter Druck.

Eines Tages wird Amazon die Vormachtstellung im gesamten Handel haben !
Wer die Macht hat, diktiert.

Hier steckt IHMO Kalkül dahinter.

Online kaufen und sich dann beschweren dass man ja nirgends mehr einkaufen kann.




Ich warte auf den Tag an dem das Internet mal komplett ausfällt. Bundesweit.



Kein Wasser mehr
Kein Strom
Man kann nirgendwo mehr tanken oder einkaufen
Die Gasversorgung bricht auch zusammen
Kein Telefon und kein TV mehr.....
Keine Bahn, kein Flugzeug.....kein Nahverkehr......

Stelle ich mir mal interessant vor.....die Abhängigkeit ;)
 

weschnitzbube

GSV-Shakespeare
10+ Jahre im GSV
Amazon hat den Einzelhandel und die Innenstädte ausgedünnt.
Jetzt kommen die Lebensmittelhändler, Metzgereien und Landwirte dran !

Eines Tages wird Amazon die Vormachtstellung im gesamten Handel haben !
Wer die Macht hat, diktiert.

Hier steckt IHMO Kalkül dahinter.

Online kaufen und sich dann beschweren dass man ja nirgends mehr einkaufen kann.
Genau das ging mir auch durchs Hirn.
Ich bestelle keine Lebensmittel (außer selten mal Whisky) im Netz. Der ganze Fleischversand geht mir auf den Keks und gegen den Strich.
Augen auf und man findet in der Nähe einen fähigen und gut sortierten Metzger.
Und für mich lieber ein ordentliches SH Kotelett vom örtlichen Hofladen als ein "Ich mach im GSV wenigstens einmal auf dicke Hose Kobe Dry Aged Steak".
 

QMiles

Dauergriller
.... Ich warte auf den Tag an dem das Internet mal komplett ausfällt. Bundesweit.

Kein Wasser mehr
Kein Strom
Man kann nirgendwo mehr tanken oder einkaufen
Die Gasversorgung bricht auch zusammen
Kein Telefon und kein TV mehr.....
Keine Bahn, kein Flugzeug.....kein Nahverkehr......

Stelle ich mir mal interessant vor.....die Abhängigkeit ;)


Dann schmeiße ich in Ruhe den Grill an und mach mir ein Bier auf, was wäre die Welt nur ohne....

:kugel:
 
G

Gast-lAnyR6

Guest
...

Kein Wasser mehr
Kein Strom
Man kann nirgendwo mehr tanken oder einkaufen
Die Gasversorgung bricht auch zusammen
Kein Telefon und kein TV mehr.....
Keine Bahn, kein Flugzeug.....kein Nahverkehr......

Stelle ich mir mal interessant vor.....die Abhängigkeit ;)

Gibt nen gutes Buch zu diesem Thema.
Titel "Blackout
 

Pentaxian

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
...

Online kaufen und sich dann beschweren dass man ja nirgends mehr einkaufen kann....;)

Ach geh. Falls Du die Möglichkeit hast Deine Leckereien (Duroc, Secreto, Maredo Steak...) offline zu besorgen, dann ist dass doch super für Dich, ich könnte es nicht

So etwas bekomme ich vielleicht bei Selgros (Hilft dem Einzelhandel aber auch nicht) oder ich bestelle es (da bekomme ich es sicher).

Ich glaube ich persönlich könnte leichter auf die Einzelhändler verzichten als auf Onlinehändler.

Bei uns ist es tatsächlich so, dass:
Gemüse, Obst, Käse und Eier zu 90% angeliefert werden (von einem lokalen Biobauern, der als zweites Standbein einen Lieferservice von eigenen Produkten und zugekauften Bioprodukten aufgezogen hat)

Rindfleisch ausschließlich von Selgros (das "billigere") und einem Versender (das "bessere") bezogen.

Wurst, Aufschnitt, Brot bei lokalen Metzgereien. Bäckereien bezogen wird.

0815 Waren kommen vom Supermarkt/Discounter

Spezialitäten (Chipotle, Jalapenos, indisches, mexikanisches, Gewürze...) nur aus dem Versand - wie sonst?
 

pfannendoc

& Gartenkaiser & Museumswärter & Widerlaberer
R.I.P.
Amazon diktiert im Amazon-Markrtplace die Preise und setzt die dortigen Händler massiv unter Druck.

Ja klar, deswegen schrieb ich ja, es geht um Macht, Marktmacht und Geld.
Die Verbraucher haben A..... zu dem gemacht, was es momentan ist und das ist in meinen Augen noch lange nicht das Ende der Fahnenstange. Heute sitzen die Lebensmittel- Manager an ihren Konferenztischen, um auszuloten, wie sie die Marktmacht von A.... begrenzen können. Morgen werden es die Apothekerverbände sein, übermorgen vielleicht die Energieversorger, Telekommunikation usw...
 

Dodge

Pitmaster
15+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Lieber @Pentaxian ,

Wenn man gelegentlich ein Stück Premium Beef bei einem Onlinehändler ordert, ist da nix verwerfliches dran.
Aber ......Amazon-Fresh hat eine andere Intention !
Die wollen auf den Lebensmittelmarkt. Und dies nich mit nem geringen Anteil......die wollen die Sahnestücke.
Wenn das hinhaut, geht das Sterben der kleinen Geschäfte in diesen Bereich über und reisst selbst etablierte Ketten wie REWE & Co. mit.
Die Innenstädte werden noch mehr aussterben.

Es geht nicht um 1 Steak DA Roastbeef, die verkaufen Dir einen ganzen Warenkorb !
Wenn das um sich greift....werden wir bald nur noch online kaufen......es wird keine Läden mehr geben ! Auch keinen Wochenmarkt mehr......

Und wenn Du keinen Laden mehr hast....kannst Du nix mehr anfassen !
Also auch nicht vergleichen....

Mir grustelt's bei der Vorstellung daran !




Aber klar, Du hast natürlich Recht !



Der Onlinehandel schafft ja auch Arbeitsplätze !
Im Niedriglohnsektor.........dabei gehen gleichzeitig Jobs im Vollzeitbereich verlohren........

Geil ! Geitz wird immer geiler !



Hoffentlich wird Dein Job nicht auch irgendwann online verkauft oder vergeitzt !
 

MacBundy

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
...
Amazon hat den Einzelhandel und die Innenstädte ausgedünnt.
...

So gern ich in der berliner Innenstadt einkaufen würde, mir ist es bei Strafe verboten, diese zu befahren.
Ob Amazon die "Umweltzone" eingeführt hat, oder nicht, kann ich nicht sagen, würde aber vermuten, da sind andere dran Schuld... Soll sie doch ne Mauer drum bauen, haben sie ja Erfahrung mit...

Was mich aber davon abhalten würde bei Amazon Lebensmittel zu bestellen ist, dass die es nicht schaffen normale Sachen zum nächsten Tag zu liefern (an eine Berliner Adresse), da wären frische Lebensmittel wahrscheinlich für den Lokus, wenn die dann nach 3-4 Tagen endlich kommen würden...
 
Oben Unten