• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Anfänger

trichter

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo erst mal,

bin neu hier und blutiger DO Anfänger. Hab zu meinem 50. 'nen 9 QT Big BBQ bekommen, der noch nicht eingeweiht (eingebrannt) wurde.

Wir planen demnächst mit ein paar Freunden (8 Pers.) eine Nachtwanderung. Die Dauer der Wanderung beträgt ca. 3 Std. Ich hab vor, eine halbe Stunde bevor wir losgehen am Ziel etwas im DO anzusetzen und das Gericht dann 3 Std. unbeaufsichtigt zu lassen. Bei unserer Ankunft sollte es dann fertig, nicht verbrannt und immernoch warm sein.

Ich hab schon viel im den Beiträgen rumgeblättert, hab aber trotzden ein paar Fragen, die mir unbeantwortet blieben:
  • Bei meinem DO heißt es "voreingebrannt". Kann ich den DO ohne weitere Vorbereitung (außer heiß abspülen) benutzen? Richtig einbrennen kann ich ihn im Frühling, wen der Grill wieder rauskonmmt (Schande über mein Haupt, aber ich grille nur wenn's Wetter schön ist)
  • Wie lange brennen den die Grillbriketts? Ich müste den DO anfeuern, dann mit dem Auto zurückfahren und dann 3 Std. wandern Hab ich eine realistische Chance, dass ich als blutiger Anfänger meine Gäste am Ende der Wanderung mit einem leckeren Schichtfleich (o.Ä.) überrasche kann?
  • Wie viele Grill-Briketts müsste ich denn auflegen, damit nichts verbrennt und nach 3 Std immernoch etwas angenehm Warmes vorhanden ist?

    Vielen Dank schon mal im Voraus für gute Ratschläge und gerne auch für Kritik, falls ich doch erst besser mal üben sollte ...

    Gruß
    trichter
 

Graf Yoster

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Hallo,
und Wllkommen hier

Zu Punkt 1.Den brauchst du nicht einzubrennen und auch im Frühjahr nicht, je öfter du mit ihm kochst um so besser wird er.

Zu Punkt 2.Wenn du eine gute Qualität von Holzkohlebriketts (ich nehme immer die teuren aus unserem REWE Markt) nimmst dann halten die auch länger die Wärme. Du mußt den DO abschirmen so das die Luft nicht dran vorbei blasen kann, dann halten die Briketts die Wärme bedeutend länger. Wichtig ist auch unten wenig wärme oben mehr wärme das ist außer bei Suppen bei allen Gerichten so.

Zu Punkt 3.Gib dem DO genügend Zeit zum abkühlen, solltest du versuchen den DO mit Wasser abzukühlen hast die längste Zeit Spaß mit deinem DO gehabt.

Gruß Spezi:DO:
 

silex

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Hallo trichter,

ein Feuer, egal ob mit Heat Bead Grillbriketts oder Buchenbrekkies
sollte man nie aus den Augen lassen. Das mal als Anfang!

Zurück zum Thema:

Bei meinem DO heißt es "voreingebrannt". Kann ich den DO ohne weitere Vorbereitung (außer heiß abspülen) benutzen? Richtig einbrennen kann ich ihn im Frühling, wen der Grill wieder rauskonmmt (Schande über mein Haupt, aber ich grille nur wenn's Wetter schön ist)
Zu 1.: Ja.
Und dann danach leicht Einölen und einem Handtuch zwischen Ober- und Unterteil lagern.

Wie lange brennen den die Grillbriketts? Ich müste den DO anfeuern, dann mit dem Auto zurückfahren und dann 3 Std. wandern Hab ich eine realistische Chance, dass ich als blutiger Anfänger meine Gäste am Ende der Wanderung mit einem leckeren Schichtfleich (o.Ä.) überrasche kann?
Zum 2.: Bei 3 Feuerstunden empfehle ich die "Heat Bead" Grillbriketts.
Die halten solange, das man danach noch ein Würstchen darauf grillen kann.

Wie viele Grill-Briketts müsste ich denn auflegen, damit nichts verbrennt und nach 3 Std immernoch etwas angenehm Warmes vorhanden ist?
3.: Die ultimativen FAQ fr den Dutch Oven Fan

"Größe des Dutch Ovens in Zoll verdoppeln,
schon hat man die Anzahl der nötigen Briketts. "

Und dann zwei Drittel oben, ein Drittel unten.

Gruß
Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten