• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Angabe des "Fleischlieferanten" bei Threads

dsdgs

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
hey zusammen

was haltet ihr davon wenn man in Zukunft zu seinen Grillverköstigungsaktionen die "Fleischherkunft" angibt? Bei manch einem Thread steht es hier dabei, aber bei vielen nicht. Ich fände es gut, wenn so Metzger und Fleischer positiv wie negativ erwähnt würden.
Ich selber werde zumindest versuchen die Herkunft in Zukunft immer zu erwähnen.
z.b. war bei meinem letzten Besuch beim Metzger Judex in Möglingen wieder mal echt gut! Top Beratung und gute Ribs bekommen, während meine letzten Ribs von meinem bisherigen Hausmetzger aus Pflugfelden ein Reinfall waren, da die Verkäuferin mir versicherte da gäbe es keine Haut an den Ribs (gab es natürlich doch, was man an den fertigen Ribs merkte).

Ist doch die beste Werbung für einen Laden, wenn hier hervorragende Ergebnisse präsentiert werden. Und Läden die keine gute Qualität liefern fallen dann auch damit auf.
 
Zuletzt bearbeitet:

silex

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Hallo dsdgs,
"Positiv" ist vermutlich ok.

ABER "negativ": da wär ich sehr, sehr vorsichtig.
Weil über Geschmack läßt sich nicht streiten,
aber eine Negativ-Bewertung läßt sich nur schwer vor Gericht beweisen.

Und Geld kostet ...

Meine Meinung.
Gruß
Peter

PS:
Stichwort: "Meinungsfreiheit" contra Beweis einer Tatsachenbehauptung.

Und bevor ich einen MetzgerLink zu einer "schlechten" Beratung mache,
da sprech ich lieber vorher mit dem Metzger.
 
Zuletzt bearbeitet:

Funkenflug

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
wir wollen doch nur Gutes hier lesen..
wobei der Lobende schon objektiv sein muss und nicht gerade in die Metzgerin
verliebt ist...
 

QBorg

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wenn ich zufrieden mit einer Bezugsquelle bin, dann stell ich jene in den Direktvermarkter-Bereich ein und verweise dann in den Bastel-Threads auch immer wieder auf den Lieferanten.

Das ist mMn die übersichtlichste Art und Weise, dass man anderen seine Quellen zugänglich machen kann - alternativ kann man das auch in nem Nebensatz in den eigentlichen Threads auch mit erwähnen, aber das findet dann keine alte Sau mehr...
 

TuttoFumo

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
AW: Angabe des "Fleischlieferanten" bei Threads

Also im Zigarren Forum, in dem ich auch aktiv bin halten wir das ganz einfach -
wenn die Zigarren gut sind, berichte darüber, wenn nicht, sage nichts, bevor du was falsches sagst..

Ich finde die idee gut, die "Fleischquellen" zu verlinken. Und wenn man wirklich nicht zufrieden mit dem Produkt ist kann man sich schlimmstenfalls neutral verhalten.
Soviel understatement sollte schon sein...
 
G

Gast-sNWpKe

Guest
AW: Angabe des "Fleischlieferanten" bei Threads

So viele wie hier ihr Fleisch über die Metro beziehen würde dann ja in jedem dritten Thread ein Link zur Metro erscheinen.;)

Und in die Direktvermarkter Abteilung paste die Metro auch nicht grade.:p

Wer seine Bezugsquelle nennen möchte wird das doch eh machen.
Und wer nicht, der nicht.:beer:
 

Schwammal

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
hey zusammen

während meine letzten Ribs von meinem bisherigen Hausmetzger aus Pflugfelden ein Reinfall waren, da die Verkäuferin mir versicherte da gäbe es keine Haut an den Ribs (gab es natürlich doch, was man an den fertigen Ribs merkte).
hmm man sieht das doch ob eine Silberhaut dran ist, da kann doch der Metzger nix dafür. IdR entfernen die wenigsten Metzger die Silberhaut.....
 

Siggi

Forums-Sonnenschein
10+ Jahre im GSV
Ich fände es gut, wenn so Metzger und Fleischer positiv wie negativ erwähnt würden.

.

Wie würdest du es finden wenn man dich einfach so im Internet "bewerten " würde?


während meine letzten Ribs von meinem bisherigen Hausmetzger aus Pflugfelden ein Reinfall waren, da die Verkäuferin mir versicherte da gäbe es keine Haut an den Ribs

war die Metzgereiverkäuferin aus Frankfurt?


Vielleicht wußte die Verkäuferin das nicht. Auch muß diese nicht die amerikanischen Schnitte wissen. Aber es wäre doch dann ein schöner Zug von dir wenn du die Verkäuferin beim nächsten Einkauf aufklären würdest.
Diese würde dir es bestimmt danken und du hättest dort einen Stein im Brett.

Warum wollt ihr andere auflaufen lassen?



Und Läden die keine gute Qualität liefern fallen dann auch damit auf.
Mit welchen Recht?


Gruß
Siggi
 

MuhKuhMuh

Burgerkönig
5+ Jahre im GSV
Ich finde die Idee nicht schlecht. Habe auch schon öftersmal dazu geschrieben wo ich denn mein Fleisch gekauft habe. Und wenn etwas nicht so toll war dann kann man das meiner meinung nach auch ruhig sagen.

@ Siggi
(Zitat)
Wie würdest du es finden wenn man dich einfach so im Internet "bewerten " würde?


Jeder von uns der hier Beiträge oder Rezepte einstellt wird einfach so bewertet ;)


schönen Gruß Axel
 

Siggi

Forums-Sonnenschein
10+ Jahre im GSV
Ich finde die Idee nicht schlecht. Habe auch schon öftersmal dazu geschrieben wo ich denn mein Fleisch gekauft habe. Und wenn etwas nicht so toll war dann kann man das meiner meinung nach auch ruhig sagen.

Ich finde es ja nicht schlecht wenn du schreibst wenn was gut war. Darüber will man ja auch sprechen.


Wenn einmal was nicht so richtig gut gelaufen ist, dann sprecht doch erst mit denen bevor ihr was schreibt. Das wäre doch der richtige Weg.


Ihr setzt doch auch nur gelungenes ins Forum. Wenn was oder öfters was schief gelaufen ist, diese Bilder setzt ihr doch auch nicht hierein.




Gruß
Siggi
 

shofmann000

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
@ Siggi
(Zitat)
Wie würdest du es finden wenn man dich einfach so im Internet "bewerten " würde?


Jeder von uns der hier Beiträge oder Rezepte einstellt wird einfach so bewertet ;)


schönen Gruß Axel
Das weiß ich aber vorher schon, dass meine Beiträge bewertet werden.
Der Metzger weiß aber nicht, wenn Du Fleisch kaufst, dass das dann im Internet bewertet wird.
Darüber hinaus kann es ja auch mal passieren, dass die Verkäuferin mal etwas unaufmerksam war, nicht richtig verstanden hat, was gefragt wurde, oder nur in die falsche Kiste gegriffen, und schwupp hat man Rippchen mit Haut (welche eigentlich? Die außen macht der Metzger natürlich immer ab.) in der Tüte. Und dann ist das der Anlass, den Metzger im Internet schlecht zu machen.

Wie Siggi schon schrub, lieber mit dem Metzger und/oder dem Personal hinter der Theke reden.
Ist der bessere Weg. Denk ich zumindest.

Viele Grüße
Sven
 
G

Gast-sNWpKe

Guest
AW: Angabe des "Fleischlieferanten" bei Threads

hey zusammen

was haltet ihr davon wenn man in Zukunft zu seinen Grillverköstigungsaktionen die "Fleischherkunft" angibt? Bei manch einem Thread steht es hier dabei, aber bei vielen nicht. Ich fände es gut, wenn so Metzger und Fleischer positiv wie negativ erwähnt würden.
Ich versteh den Sinn des Threads immer noch nicht,
es ist doch schon so das jeder wenn er denn möchte seinen Metzger oder die Metro oder sonstwen nennen kann, einige machen das, andere nicht.

Wie willst Du das jetzt anders haben?

Ne Pflicht zum nennen einführen?
Nen Moderator abstellen der das fehlen der Fleischquelle anmahnt?

Wozu dient dieser Thread ausser zur Diskussion über etwas, was nicht diskutiert werden muss?

:beer:


Edit: Mal sehen wann der erste mit der glorreichen Idee eines GSV-getestet Metzgersiegels um die Ecke kommt. :pfeif: :pie: ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

wicma

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
AW: Angabe des "Fleischlieferanten" bei Threads

Ich glaube nicht, dass das viel bringen würde. Klar mit schlechtem Fleisch kann man kein gutes Gericht zaubern. Aber wenn das Fleisch in Ordnung ist wird der Hauptgeschmack von der Zubereitung bestimmt.

Ob ich den Unterschied von Edelfleisch zu normaler Metzgerware schmecken würde, wenn das Fleisch Stunden- oder gar Tagelang zubereitet wurde? Es mag solche Experten geben, ich aber nicht.

Gruss Marco. :beer:
 

MuhKuhMuh

Burgerkönig
5+ Jahre im GSV
Das weiß ich aber vorher schon, dass meine Beiträge bewertet werden.
Der Metzger weiß aber nicht, wenn Du Fleisch kaufst, dass das dann im Internet bewertet wird.
Darüber hinaus kann es ja auch mal passieren, dass die Verkäuferin mal etwas unaufmerksam war, nicht richtig verstanden hat, was gefragt wurde, oder nur in die falsche Kiste gegriffen, und schwupp hat man Rippchen mit Haut (welche eigentlich? Die außen macht der Metzger natürlich immer ab.) in der Tüte. Und dann ist das der Anlass, den Metzger im Internet schlecht zu machen.

Wie Siggi schon schrub, lieber mit dem Metzger und/oder dem Personal hinter der Theke reden.
Ist der bessere Weg. Denk ich zumindest.

Viele Grüße
Sven

Nur weil der Metzger nicht weiss das ich ihn im Internet bewerten könnte kann er mir ja nun auch nicht alles andrehen. Es ist ja schließlich auch nicht verboten sich über sowas im Bekanntenkreis auszutauschen.

Jeder der etwas verkauft muss damit rechnen das der Artikel auch bewertet wird. Es wird heutzutage alles bewertet(nicht immer ist die bewertung sachlich oder sinnvoll). Autos, Kameras, Glühbirnen, Kochbücher, Grillkohle, das kann man jetzt unendlich fortsetzen, nur Fleisch soll man nicht bewerten dürfen?

Das man als erstes mit seinem Verkäufer spricht, wenn etwas nicht stimmt, finde ich auch richtig und gut. Habe bislang auch fast nur gute erfahrungen gemacht.


mit freundlichem Gruß
Axel
 
OP
OP
dsdgs

dsdgs

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
ich finde grundsätzlich das man das Kind auch beim Namen nennen darf!
also auch negative Erfahrung sollte man eigentlich publik machen.

Aber ihr recht! Positive Berichterstattung ist problemloser und führt zum gleichen Ziel, bei einem friedlicherem Zusammenleben!


zum Sinn des Threads:
Mein Gedanke war: Gute Leistung muss sich lohnen!
Gerade unter dem Slogan: "Grillsportverein, ...die Referenz zum Grillen..." kommen viele nicht GSV'ler über Internetsuchen auf unsere Berichte. Wenn dann dort ein Metzger erwähnt wird, der gute Ware liefert, ist das doch super!
Deshalb meine Anregung! Hier machen es manche, aber ich sehe Threads (meine Eingeschlossen!) wo diese Fakten nicht enthalten sind.

Auch muss sich der Metzger mit Metro/Aldi/Lidl/Rewe vergleichen können.
Wenn in der Metro ein gutes argentinische Entrecote zu einem guten P/L-Verhältnis angeboten wird, so muss der Metzger sich leider auch mit diesem Vergleichen lassen. Und scheinbar kaufen viele Leute hier nicht nur beim Metzger. Ich mache zum Beispiel immer mehr die Erfahrung, das die Thekenbedienung in großen Supermärkten wie Rewe und Edeka häufig keine Ahnung hat, und verglichen mit meinen Mdv's nicht billiger sind. Für jemanden ohne Ahnung ist es also wichtig gute Tips zu bekommen, wo er für sein Geld das Beste bekommt.
Also eher eine Anregung, die "Fleischquelle" offen zu legen, bzw. die Nachfrage ob sich andere dies auch wünschen.




wegen den Ribs vom ersten Metzger:
Ich hab explizit nach der Haut gefragt! Man versicherte mir da wäre keine, und ich als Rib-Anfänger habe der Aussage des Metzgers vertraut und mein Fleisch über 6 Std zubereitet und musste am Ende wegen der Aussage des Metzgers Qualitätseinbußen bei meinem Gericht hin nehmen. Ergo schlechte Verkäuferleistung. Ob Fachverkäuferin, Metzger oder Frau vom Chef, ist mir egal, das Ergebnis zählt! Außerdem kann ich ja schlecht zu der Dame an der Theke sagen, "Holen sie mir mal bitte jemanden mit mehr Kompetenz"
Ich habe beim Judex die gleiche Bestellung gemach und der Metzger hat sofort Begriffen worum es geht und hat mir die Haut in mühseliger Arbeit entfernt. Ergo: Der Mann weiß Bescheid und die Verkäuferleistung ist gut!
Heute bin ich weiter und würde die Haut selber entfernen können.
 

Funkenflug

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
diese Bewerteritis im internet bringt gar nix, weil

a) es anonym ist
b) die Bewerteten es nicht mitbekommen
c) Mitbewerberbashing betrieben werden kann
d) der GSVler i.R. zu weit weg wohnt
e) ich lieber mir Vor Ort meinen Verkäufer meines Vertrauens selber suche
und ich z.b. mehrere Metzgern habe, weil der eine macht Superwürste und der andere hat Label Rouge..
f) Viele selbsternannte Bewerber keine Ahnung haben, sondern nur ihren "guten Geschmack" demonstrieren wollen bzw. uns mitteilen wollen, dass sie soeben Fleisch für 5000€/kg gekauft haben.

Ich selbst bin im Verkauf tätig und habe mit vielen Kunden zu tun-
früher gabs die Testkäufer die uns testeten. Das waren Firmen die uns heimlich bewerteten - was ich da erlebte war grotesk.
z.B. würden willkürlich Namen von Mitarbeitern benannt, die garade in Urlaub waren oder sie wurden anderen Abteilungen zugeordnet.
Die Fragen die sie uns stellten waren darart weltremd- dass wir die Tester meistens daran erkannten. Die Unternehmensleitung war so schlau dieses Abzuschaffen.

Ich fände es toll, wenn alle Kunden ein Namesschild trügen, dann könnten Verkäufer im Netz auch ihre Kunden bewerten- anonym natürlich.:angel:

was stünde drin.

1) dass der Kunde sehr nett ist?
2) der Kunde gerne trickst?
3) der Kunde schon Hausverbot hat ?
4) er seine Rechnung nicht bezahlt?
5) immer nach Ladenschluss auftaucht?
6) Knoblauch- oder Alkoholfahnen flattern lässt?
7) Kassierinnen sagt sie würden gut in ein Drindl passen?
8) er ständig mit dem cheff droht?
9) gerne Trinkgeld gibt
10) beratungsresitent ist
:hmmmm::hmmmm::hmmmm:
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Nen Moderator abstellen der das fehlen der Fleischquelle anmahnt?
:o

und dann gleichzeitig auch noch das Gütesiegel beim Metzger an den Tresen klebt...

:prost:
 

shofmann000

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Ich fände es toll, wenn alle Kunden ein Namesschild trügen, dann könnten Verkäufer im Netz auch ihre Kunden bewerten- anonym natürlich.:angel:

was stünde drin.

1) dass der Kunde sehr nett ist?
2) der Kunde gerne trickst?
3) der Kunde schon Hausverbot hat ?
4) er seine Rechnung nicht bezahlt?
5) immer nach Ladenschluss auftaucht?
6) Knoblauch- oder Alkoholfahnen flattern lässt?
7) Kassierinnen sagt sie würden gut in ein Drindl passen?
8) er ständig mit dem cheff droht?
9) gerne Trinkgeld gibt
10) beratungsresitent ist
:thumb2:

Die Idee gefällt mir.

Viele Grüße
Sven
 

Siggi

Forums-Sonnenschein
10+ Jahre im GSV
:thumb2:

Die Idee gefällt mir.


Da wäre ich dabei!


Im Laden ein Schwarzes Brett aufhängen und in gewisse Gruppen einteilen.



Dummschwätzer,
Dampfplauderer
Idiot,
Quacksalber,
Rindvieh, sau dummes

und dann den Namen vom Kunden in Schönschrift dahinter schreiben.
In der anonymen Stadt wäre ein Bild vom Kunden noch hilfreich!


Finde ich gut. -Supi-
Denn wenn ein Kunde ein Depp ist, so muß man das auch öffentlich bekannt machen


.
 
Oben Unten