• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Angus-Brisket 3-2-0

bierwurst-Franken

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Angfixt von Jürgens Test und diesem Ergebnis


wollte ich diese Brisket-Variante auch einmal testen. Ein knapp 2 kg schweres Angus Brustkernstück lag noch in der TK und es hatten sich Gäste angekündigt.

Die Hälfte der Gäste hatte schon Blut-Schweiß-und Tränen-Briskets (Gardauer 17 bzw. 27 Stunden) wie dieses
,oder dieses



mit mir vernascht.

Insofern konnte die Erfahrene Gruppe den Unterschied im Garprozess beurteilen und die Vergleichsgruppe hatte die schöne Möglichkeit, Rinderbrust a priori zu verkosten.

Urpsrünglich wollte ich diesen Grill einweihen.
Leider dauerte die Herstellung des Rostes doch zu lang und ich musste auf den Achteck-Grill zurückgreifen. L&S kann das Ding ja ziemlich gut und bei gerade mal 5 Stunden Gardauer ist die Art des Grills beinahe Wurst.

Hier einmal das Brisket - schön fett:
01 knapp zwei kg.jpg

02 schön zugeschnitten.jpg


Der Rub besteht im Wesentlich aus den Zutaten, die Jürgen aka Taigawutz (link s.o.)auch verwendete.

03 Rub.jpg


Nach einer saftigen Abreibung kam der Brocken für 24 Stunden bei 4° in den Kühlschrank:
04 24 Stunden Schönheitsschlaf.jpg


Da ein zwei kg - Brisket ziemlich lächerlich in diesem Grill aussieht
05 Gerät der Wahl.jpg

und Frau Bierwurst in spe etwas weniger fettes Fleisch wollte, kamen noch zwei Kotelett-Ribs dazu:
06 Go.jpg


Nach 60 min lag die KT beim Brisket bereits bei 45°:
07 Stand nach 60 min.jpg


Beim letzten Brisket (im Februar bei -° brauchte ich schon dafür gut die doppelte Zeit...

Nach drei Stunden bei 120° und ordentlich Hickory-Pellets sah das ganze so aus:
08 nach drei Stunden.jpg


Die Ribs wanderten in Jehova (mit etwas Apfelsaft und dem Frei-Schnauze-Rub der auch für die erste Behandlung dieser Teile verwendet wurde) und das Brisket kam mit etwas Augustiner Hell in den Schwedenstahl:
09 Ins Schmorgefäß.jpg


Nach gut 2 Stunden lag die KT des Brisket erst bei 90° - die Ribs waren aber soweit fertig. Nach einmaliger Glaze mit Sweet Baby Ray's Hickory & Brown Sugar waren die Teile einigermaßen servierfähig:
10 Ribs 2-2-viertel.jpg


Leider war der Cut nicht optimal (viel zu wenig Fleisch - kaum Fett) und vermutlich stammen die Dinger von keiner dieser Rassen, sondern eher von der unsäglichen deutschen Landrasse.

Die Gäste haben die Ribs trotzdem inhaliert und warteten mit mir auf das Brisket...
Nach insgesamt drei Stunden bei 120° und 2 1/2 Stunden bei ca. 140° war die Ziel-KT endlich erreicht:
11 KT nach 3-2.jpg


Da beim letzten Brisket Flat und Point schon
11 KT nach 3-2.jpg
deutlich unterschiedlich daher kamen, trennte ich diese zuallererst:
13 Anschnitt.jpg

14 Schmorbraten.jpg

15 saftig aber fest.jpg


Nun komme ich zum Resümee:

- Die Brisket-erfahrene Gruppe war eher enttäuscht, da das Fleisch geschmacklich eher wie Schmorbraten daher kam. Es war deutlich fester als jedes andere Brisket, dass sie bisher von mir hatten.

- Die unerfahrene "A Priorie"-Fraktion fand es göttlich, sodass der Brocken bis auf einen kleinen Rest gegessen wurde.

Der Flat-Teil war m.E. wirklich in Ordnung. Der Point-Part war auch mir zu fest.

Da Jürgen aka Taigawutz mit seinem 3-2 Brisket ein sicherlich besseres Ergebnis hatte, steht nun ein direkter Vergleich 3-2 vs. XX-0 an.

Freiwillige vor!

01 knapp zwei kg.jpg


02 schön zugeschnitten.jpg


03 Rub.jpg


04 24 Stunden Schönheitsschlaf.jpg


05 Gerät der Wahl.jpg


06 Go.jpg


07 Stand nach 60 min.jpg


08 nach drei Stunden.jpg


09 Ins Schmorgefäß.jpg


10 Ribs 2-2-viertel.jpg


11 KT nach 3-2.jpg


12 erstmal Flat und Ponit trennen.jpg


13 Anschnitt.jpg


14 Schmorbraten.jpg


15 saftig aber fest.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

SmoKing

Gondelnix
10+ Jahre im GSV
Hi Andi,

schaut trotzdem gut aus. Klar, Bilder schmecken halt nicht...
Danke für den Test!

Viele Grüße
Matthias
 
OP
OP
bierwurst-Franken

bierwurst-Franken

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Geht mir genauso :prost:

Besonders gefällt mir immer, wenn die ehrliche Meinung preisgegeben wird und nicht nur vom tollsten Essen gesprochen wird.

LG,

Christoph
Vielen Dank meine Herrn!

Jetzt brauchen wir nur noch einen freiwilligen, der eine ganze Brust längs trennt und mit paralleler Zielzeit zubereitet...

Grüße
 

amarena

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Hi schaut aber echt gut aus! (HUNGER!):happa::happa::happa::happa:
 
Oben Unten