• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

auf Buchenholz geplankte Lammhaxe an Rotweinreduktion

Mr. Talisker

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
So, endlich kam ich auch mal wieder zu ner kleenen Fotodoku. Beim letzten Metrobesuch hat sich ne Lammhaxe in mein Wägelchen verirrt. Zuerst wollt ich sie auf der Roti machen aber da ich meinen Spirit-Umbau für die Kabeldurchführung noch nihct fertig hatte, hab ich nach Inspiration gestöbert und bin hier fündig geworden:
P1110450.jpg


P1110449.jpg


das gute Stück a bisserl pariert
P1110434.jpg


mit Olivenöl massiert, gesalzt und gepfeffert
P1110435.jpg


Knofi und Senfpulver und alles schön einreiben. Die Knofimenge hatte ich ein bisschen reduziert
P1110436.jpg


da meine Zedernholzplanken zu schmal waren, hab ich ne ordentliche Buchenblanke schon nen Abend vorher tauchen geschickt
P1110437.jpg


Nach ca. 10 Minuten mit Vollgas über 2 Brennen hats schon ordentlich geraucht. Die Planke hat sich blöderweise übelst durchgebogen also hab ich sie kurzerhand umgedreht und der Haxe n gemütliches Bettchen aus geplättetem Knofi und Thymianranken gebaut
P1110438.jpg

noch schön zugedeckt, verkabelt, die beiden vorderen Brenner auf kleine Stufe und Feuer frei. In der Zwischenzeit hab ich die Rotweinreduktion aufm Herd gebastelt, davon gibts lleider keine Bilder.
P1110439.jpg

LLaut Rezept sollte die Haxe ca. 1,5 Stunden oder bis zur KT von 52 Grad vor sich hinplanken. Ich hatte zu Beginn ca. 170-180 Grad GT und hab dann später runtergeregelt auf ca. 130 +-. Nach etwa einer Stunde war ich schon bei 56 Grad KT. Also runter damit und noch ne gute halbe Stunde im Jehovamantel ruhen lassen.
P1110440.jpg

und Anschnitt
P1110441.jpg

dazu gabs n lecker Salädchen
P1110442.jpg


Fazit: Leider war die Keule recht ungleichmäßig gegart. Ich hatte sie die ganze Zeit über niedriger direkter Hitze. Die Plankenseite war perfekt, super saftig und butterzart. Die Oberseite hat leider zu wenig Hitze abbekommen und war noch arg roh. Ich hätte das Stück wohl besser zur Halbzeit gewendet oder in den indirekten Bereich verlegt. Geschmacklich wars jedoch sehr lecker. Die Rotweinreduktion hat super zu dem rauchigen Buchenaroma und der Knofikeule gepasst. Die halbrohen Reste hab ich am nächsten Tag in Scheiben geschnitten und in einer Soße, die ich aus Abschnitten und den Knochenresten im Rest Fond und Rotwein gekocht habe, langsam gewärmt. War fast noch leckerer.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

silex

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Leider war die Keule recht ungleichmäßig gegart.
Hihi, wen interessiert das bei diesen deinen Bildern...


Schaut echt Lecker aus.

Gruß
Peter
 
Zuletzt bearbeitet:

Wingo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
AW: auf Buchenholz geplankte Lammhaxe an Rotweinreduktion

Aussehen tut es jedenfalls gut und die Zubereitung gefällt mit auch :happa:

Das die Keule nicht gleichmäßig gegart ist, ist natürlich schade...
 

bandittreiber

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Wieso schaue ich eigentlich so selten in das Buch rein????? Das Rezept ist genau mein Geschmack. Das wird nachgebaut.
Schade, das es mit dem Garpunkt nicht ganz geklappt hat.

Schöne Bilder zu einem leckeren Essen

Gruß
Frank
 
G

Gast-lgYQr

Guest
Lecker ausschauen tut´s allemal. Hätte ich auch gerne mal probiert :happa:

Wie war denn die Qualität der Keule aus der Metro? Da könnte ich mir ja dann auch mal eine mitbringen.
 

ddm

Metzger
5+ Jahre im GSV
So wie das aussieht ist in deinem Stück noch die Kugel drin gewesen. Löse diese vorher aus, dann sollte sich das mit dem garen entspannter gestalten. Die Knochen nehmen immer zuerst sehr viel Temperatur weg und geben es nicht ans Fleisch ab. Saftig bleibt es ja bei der Größe eh...

Aber sonst wirklich ganz doll...hab auch Hunger jetzt.
 

NYStrip

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hui...das ist ja der Hammer. :respekt:
Lamm muß ich unbedingt auch in Angriff nehmen, aber heute Abend gibt's erstmal lekker Beef-Burger vom Grill...geht einfach schneller nach 'nem langen Arbeitstag.
 
OP
OP
Mr. Talisker

Mr. Talisker

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
HEy, vielen Dank für euer Feedback!! :anstoßen:

@ Mammut: das war meine erste Lammhaxe, daher hab ich leider keinen direkten Vergleich aber qualitativ gabs nix zu meckern. Wenn ich mich recht erinner, wars vom Neuseeländischen. Die haben dort auch irisches.

@ bandittreiber: hab das Büchlein auch erst ganz neu. Da sind einige Schmankerl drin. Werd bald mal ne Großbestellung an diversen Planken machen müssen :-D

@ dds: Ja der Knochen war noch drin. War wie gesagt meine erste Haxe und ich dacht, ich versuch mich mal an nem Komplettstück. Glaube irgendwo mal gelesen zu haben, dass der Knochen nen wie auch immer gearteten positiven Einfluss auf das Grillgut hat. Aber danke für den Tip!! Werd mich mal auf die Suche nach ner Entbeinungsanleitung machen fürs nächste Mal zum testen.

@ Steffen Löffler: ja, da geht definitv noch mehr ;-). War irgendwie n hektischer Tag mit davor und währenddessen noch am Anbau werkeln. Da hat der Hunger schließlich über die Optik gesiegt :essen!:

:prost: Dom
 
Oben Unten