• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Auf was sollte ich als Kamado Neuling achten?

modmoto

Militanter Veganer
Hallo,

ich habe mir heute vom guten Wolfgang den Sogambo gegönnt und freu mich schon auf das Angrillen am Sonntag =) Bis jetzt hatte ich einen billigen Smoker, habe damit aber schon einige Erfahrungen gemacht. Das Grillen mit einem Kamado ist allerdings absolutes Neuland für mich, ich hab nicht einmal wo zugesehen. Jetzt bin ich da schon etwas paranoid und möchte nochmal hier nachfragen, auf was ich denn alles achten sollte. Was mir noch ein bisschen im Magen liegt:

- Im Winter draußen ist ok, soweit er abgedeckt ist, besser in einer Garage, was bei mir aber nicht möglich ist. Er würde also mit Plane im Regen/Schnee stehen. Platzt da nichts, mit Eis oder gleichem?
- nicht mit Spüli oder ähnlichem auswaschen hab ich oft geleden, sollte man den Kamado trotzdem ab und zu von Fett oder so befreien? Oder reicht da freibrennen?
- keine chemischen Anzünder
- keine Brikkets, sondern Holzkohle, warum?
- kein bier in den Grill kippen bzw. irgendwas stinkendes, dass ins Keramik einziehen kann
- Muss ich den Grill wie einen Smoker einbrennen oder so etwas? Mit meinem alten habe ich das gemacht und mich gut dabei gefühlt ;)
- Sollte ich den grill langsam hochfahren, oder kann ich einfach einen Anzündkamin reinkippen, wenn ich schnell ein paar Steaks machen will
- Wie lange kann man dem Kamado hohe Temperaturen zumuten, wenn man schnell mehrere Fuhren grillen möchte? Ist da eine Stunde auf Vollast schon nicht zu empfehlen?
- Ist es ein Problem, wenn der Feuerkorb reißt? Ich meine, solange er nicht in tausend Stücke zerbricht, sollte man ja noch Feuer drin machen können, oder?
- nicht umwerfen? :rolleyes:

Hab ich noch was übersehen, was ich auf keinen Fall tun sollte, oder gibt es noch etwas, was mir das leben erleichtert? Ich glaube jetzt nicht, dass so ein Kamado so fragil ist, aber es ist halt einfach Neuland für mich. Lieber noch einmal nachfragen, als 1200€ verheizen ;)
 

Stuhlkaputt

Fleischzerleger
Hallo,
- freibrennen sollte reichen
- keine Brikkets, weil die mit irgendeiner Substanz zusammengehalten werden müssen. Da können Gase entstehen, die in die Keramik einziehen. Holzkohle wird eben nicht "zusammengepappt".
- Einbrennen mußt Du meines Wissens nichts, die Keramik ist ja schon gebrannt.
- ich habe keinen Anzündkamin - zwei Anzündwürfel packe ich in die Kohle und lasse die Würfel abbrennen. Dann heizt sich der Grill auf - nicht zu schnell, nicht zu langsam.
- Bei Volllast brennt Dir wahrscheinlich zuerst die Dichtung ab. Der Keramik sollte das nichts ausmachen. Das habe ich aber auch noch nicht getestet.
- Im Forum gibt es wohl einige, die mit halbierten (gerissenen) Feuerkörben problemlos grillen. Wenn die Teile nicht verrutschen sollte es eigentlich gehen.

Auf keinen Fall solltest Du den Grill hochheizen, dann panisch die Lüftungen schließen und sodann den Deckel aufreißen. Damit kannst Du eine tolle Rauchgasexpolsion provozieren. Da gibt es beeindruckende Videos auf youtube (Stichwort Flashback oder Backdraft).

Ansonsten viel Spaß mit Deinem Sportgerät
 

Sousvidebader

Wagyuologe
5+ Jahre im GSV
Supporter
"Auf was sollte ich als Kamado Neuling achten?"

Den Deckel nicht zu schnell aufreißen. Ein Keramikgrill ist meist deshalb so sparsam im Verbrauch weil er der brennenden Kohle sehr wenig Sauerstoff zuführt. Öffnet man den Deckel zu schnell bekommt die Kohle schlagartig mehr Sauerstoff und es kann zu einer Rauchgasexplosion (Backdraft) kommen. Deshalb immer erst ein paar cm anheben zwei Sekunden warten und dann ganz öffnen.

Auch würde ich den Grill nicht zu schnell auf Temperaturen über 300 Grad aufheizen. Das gilt besonders für den Winter wenn der Grill feucht ist.

Beim Pizza machen mit 400 grad lasse ich dem Grill schon eine Stunde Zeit um die Temperatur zu erreichen oder halte ihn vorher bei 100 grad für ein zwei Stunden zum anwärmen. Das kostet fast keine Kohlen aber ein Riss in der Keramik ist einfach ärgerlich.
 

Zero13th

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
@modmoto
Hallo,
Ich hab seit 2 Jahren meinen Monolith LeChef regelmäßig im Einsatz... Und habe mir zu Beginn auch ziemlich einen Kopf gemacht....aber ich kann beruhigen, ist alles halb so wild.:hammer:

Mein Mono überwintert draußen unter seiner Abdeckhaube problemlos und ist auch immer einsatzbereit. Risse im Feuerkorb, kein Problem, vor allem mit einer Dehnungsfuge, wenn du keine Dehnungsfuge hast....evtl eine reinflexen.

Wichtig nur Kohle keine Briketts!!!! Nimm am besten größere Stücke , siehe hier im Forum den passenden Holzkohlebericht.

Freibrennen reicht! Reinigung, ich reinige einmal pro Jahr den Mono, der wird ausgeräumt, die Asche entfernt, evtl die Dichtung getauscht und das war es.

Ich verwende auch Bier, Rotwein oder ähnliches zum Aromatisieren! Nur nicht in die Keramik kippen. (Gebe die Flüssigkeit bei Bedarf in die Tropfenschale)

Den Grill immer mit Holzwolle oder Papier starten....dann fährt er langsam hoch....braucht ca 20-30 min je nach Wetter, Kohle oder Tagesform.

Vollast über längere Dauer ist möglich, Pizza hab ich auch schon über eine Stunde lang gebacken (natürlich nicht nur eine:cop:)

Ich wünsch dir viel Spaß mit deinem neuen Spielzeug.
:bilder:
 

uwe.grabherr

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Ich finde
Einfach schritt für schritt und die Latte nicht zu hoch setzen und der Rest kommt von selbst
 

CowboyNic

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Kauf dir Fleisch, lade Leute ein. Such hier rechtzeitig nach Anleitung oder Rezepten und los. :domina:
Das einzige was wirklich "extremer" ist wie bei allen anderen Grills. Wenn dir die Temperatur nach oben abhaut (länger als ein paar Minuten) musst du wirklich kämpfen um die wieder runterzukriegen.
Und wenn du viel Glut unten drin hast, immer den "burp" machen, Deckel 1-2cm auf, 5 Sekunden warten....
Ohne jetzt Leute von hier weglocken zu wollen: Es gibt eine wirklich coole weitestgehend amerikanisch geprägte Facebook Gruppe (Kamado Joe grilling... PN wenn du es genauer wissen willst). Die sind offen für alle Kamados. Sehr gut und wirklich geile Südstaaten Rezepte...
 
OP
OP
M

modmoto

Militanter Veganer
OK super, vielen Dank für die Tips auf jeden Fall, hat mir den Start auf jeden Fall erleichtert :) Gab schon letztes Wochenende ein Hühnchen, gestern Ripps und heute kommt pulled pork dran. Bis jetzt bin ich restlos zufrieden, das ist echt eine komplett andere Welt, verglichen zu meinem alten billig Smoker für 100€.

Top =)
 
OP
OP
M

modmoto

Militanter Veganer
Noch eine Frage zu den Deflektorsteinen: die sehen nach dem 3. Grillgang schon aus wie Sau ;) Einmal habe ich sie mit einer Stahlbürste und Wasser wieder sauber gemacht, aber ich wollte mal wissen, ob ich das überhaupt brauche. Ich finde es richt jetzt nicht eklig oder so, aber im Endeffekt ist das ja Fett/Marinade/Rub, das da auf meinen Deflektorsteinen sifft und dann verbrennt. Macht ihr eure Steine sauber oder hüllt die in Alu?
 

Schinken74

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Deflektorstein immer drehen ,dreckige Seite nach unten, sieht dann aus wie neu.
Gruß Ralf
 

ollli

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Macht ihr eure Steine sauber oder hüllt die in Alu?
Meine Steine sehen aus wie in Öl getaucht. Ich passe überhaupt nicht auf. Wenn es mich dann graust, gibt es mal wieder Pizza und alles, Roste, Steine etc. sieht aus wie neu. Den Luxus hat kein Gasgrill und keine Weber Dose.
 

Zero13th

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
!
Meine Steine sehen aus wie in Öl getaucht. Ich passe überhaupt nicht auf. Wenn es mich dann graust, gibt es mal wieder Pizza und alles, Roste, Steine etc. sieht aus wie neu. Den Luxus hat kein Gasgrill und keine Weber Dose.

Genau so wird das gemacht. Man grillt ja! Und ist nicht im * Restaurant!
Ist schon genial wie einfach sich der Blumentopf reinigen lässt!
 

ollli

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ist schon genial wie einfach sich der Blumentopf reinigen lässt!
Das schöne am Ganzen. Ich lasse 20kg Kohle durch und dann erst räume ich die Asche raus. So was von null Arbeit macht ein Blumentopf. Seit ich auch die originale Dichtung durch eine wirklich hitzebeständige ersetzt habe, gibt es auch nun 2min Pizza bei wirklich über 400 Grad. Der Topf macht einfach alles mit.
 

Luxi64

Fleischtycoon
10+ Jahre im GSV
Seit ich auch die originale Dichtung durch eine wirklich hitzebeständige ersetzt habe, gibt es auch nun 2min Pizza bei wirklich über 400 Grad. Der Topf macht einfach alles mit.

Kannst ein paar Details zu deiner Dichtung schreiben.

Gruss Albert
 

ollli

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Temprix.de :)
 

Gregor81

Militanter Veganer
Hallo,

aktuell bin ich bisschen verwirrt, ich habe mir den 99€ Kamado gekauft, und in der Anleitung steht drin das ich diesen Einbrennen muss, hier wird jedoch gesagt das man das nicht machen muss. Jetzt habe ich angst das ich meinen neuen Kamado irgendwie verhaue wenn ich nicht eingebrannt habe. In der Anleitung steht drin, das man unten die Klappe ganz öffnen muss, 2-3 Hände voll Kohle rein und dann anzünden. Jedoch steht nichts drin ob der Kamado geschlossen werden muss oder nicht.
Wenn ich diesen schließe, dann geht die Temperatur sehr schnell nach oben, da habe ich angst was mir irgendwas am Keramik reißt.
 

Kamado holly

ɿ ͼ( ˚ɷ˚ )ͽ ɾ
5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
Hallo,

aktuell bin ich bisschen verwirrt, ich habe mir den 99€ Kamado gekauft, und in der Anleitung steht drin das ich diesen Einbrennen muss, hier wird jedoch gesagt das man das nicht machen muss. Jetzt habe ich angst das ich meinen neuen Kamado irgendwie verhaue wenn ich nicht eingebrannt habe. In der Anleitung steht drin, das man unten die Klappe ganz öffnen muss, 2-3 Hände voll Kohle rein und dann anzünden. Jedoch steht nichts drin ob der Kamado geschlossen werden muss oder nicht.
Wenn ich diesen schließe, dann geht die Temperatur sehr schnell nach oben, da habe ich angst was mir irgendwas am Keramik reißt.
Hi... zunächst mal ... einbrennen muss man Stahlpfannen oder Gussplatten...
Ein neues Ei sollte beim ersten mal langsam auf Max Temperatur gebracht werden um evtl. Rückstände aus der Vertigung zu verbrennen... also Folge der Anleitung , Deckel zu , oben ganz auf und unten erstmal 50% achte auf dein Thermometer wenn es nicht mehr steigt kannst du unten ganz auf machen ... ab 400 Grad besonders vorsichtig sein beim Öffnen des Deckel... und heißer sollte er auch nicht werden... zur Sicherheit... der kleine ist halt kein Pizza Ofen... Reißen sollte eigentlich nix....
Viel Spass mit dem Ei
 
Oben Unten