• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Backburner sinnvoll / nötig?

KingLouis

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

ich habe mich hier schon mal kurz vorgestellt und ein paar Fragen gestellt. Leider gehe meine allgemeinen Fragen dort etwas unter, deswegen stelle ich sie hier noch mal:

Wir bereiten gerne große Fleischstücke am Spieß zu. Daher suche ich einen Grill mit Backburner. Jetzt meinte ein Bekannter, das wäre völlig überflüssig, er hätte keinen und alle seine Spießgerichte würden schön knusprig. Was meint ihr dazu? Wenn ich ihn weglasse, kämen natürlich viel mehr Grills in Frage, bzw. auch höherwertige für das Budget.

Wie sieht es eigentlich mit den batteriebetriebenen Drehmotoren aus - reichen die auch für größere Bratenstücke, oder soll ich mir gleich einen 230V Motor holen?

Wie pflegt ihr eigentlich eure Edelstahl-Grills von außen? Edelstahl ist doch recht empfindlich gegen Fingerabdrücke und Fettflecken.

Freue mich auf Antworten von den alten Hasen, vielleicht hat ja auch noch einer einen Hinweis für mich in o.g. Thread.

Viele Grüße,

Julian
 

bad boy

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Bei fast allem was ich auf dem Drehspiess mache habe ich den Backburner in Gebrauch. Sei es Hähnchen, Gans, Gyros, Schweinebraten usw.
Die Sachen werden so schön knusprig und werden nicht trocken.
Ich kann nur für mich sprechen, ich würde darauf nicht verzichten mögen.

Mein Drehspiess hat eine 230V Motor. Man braucht dann zwar Strom, aber so hat er immer genug Power.
Mit batteriebetrieben Drehspiesse habe ich keine Erfahrung.

Weil man bei Edelstahl alles sieht, habe ich mir ein Summit in schwarz ausgesucht. Der ist was Pflege betrifft relativ dankbar!

Grüsse Ralf
 
OP
OP
K

KingLouis

Militanter Veganer
Hi,
entschuldige bitte die späte Antwort, ich war dienstlich unterwegs.
Dann werde ich mir wohl einen mit Backburner holen, ich tendiere zu dem UC 500, da gibt es dann ja auch ein ordentliches Roti-Set für.
 

Michi-81

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ist kein must have sondern eher ein nice to have... Geht auch alles mit den unteren brennern aber wenn schon was neues kaufst würd gleich einen mit kaufen :)
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Freilich geht es auch ohne Backburner.

Ein gutes Beispiel hier ist mein SE495, der hat keinen.
Ein echtes Arbeitstier und mit der Rotisserie gelingen viele Gerichte.
Tipp: mit einer schmalen Wanne arbeiten und gegen Ende der Garzeit weglassen.

Aber mit Backburner kommst Du noch mal in eine ganz andere Liga der Zubereitung.
Du wirst diesen Schritt definitiv nicht bereuen!

:prost:
 

neanderix

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich stimme den Kollegen zu: nötig ist der Backburner nicht - aber wenn du ihn hast, wirst du ihn nicht missen wollen.
darum: wenn neu, dann sieh zu, dass du gleich einen mitkaufst.

Mein BK Sov. 90 hat einen. Ich habe im vorigen jahr auf dem Sov. einen Braten ohne und zwei Hähnchen mit Backburner gemacht.
Beide Gerichte waren wunderbar, aber ich bin mir sicher: nur mit dem BackBurner werden Hähnchen vom Grill zumindest ansatzweise so ähnlich wie die vom Hähnchengrillwagen.

Und wenn die Bestellung für den Rollbraten am kommenden WE nicht "aus dem Dopf" lauten würde, dann würde ich den Braten auf dem BK machen - mit der Roti.
allerdings hat der Dopf auch den vorteil, dass ich mich nicht noch separat um eine Soße bemühen muss :-D :-D
 

r2d2

Grillgott & Marktschreier
5+ Jahre im GSV
Hallo,

ob nötig oder nicht ist eine Frage, die Du definitiv erst in der Zukunft beantworten kannst. Klingt komisch - ist aber so.

Was ich damit meine ist, dass deine Ansprüche und dein Know-How mit der Zeit steigen werden - je länger Du hier bist und dich mit dem Thema Grillen/BBBQ beschäftigst-und dann wirst Du vielleicht eine heutige Entscheidung erst bereuen oder eben total gut finden.

Also ich meine, dass ein BB sicher kein must-have ist, aber wenn es dich nicht in den Ruin treibt :D dann würde ich immer einen nehmen, damit Du ihn irgendwann nicht vermisst.

Ich will meinen nicht vermissen, auch wenn ich weiß, dass es auch ohne geht.

Ich weiß es ist eine schwere Entscheidung den ersten Grill zu kaufen, aber glaub mir diese will gut überlegt sein.
Gruß
Michael
 
OP
OP
K

KingLouis

Militanter Veganer
Entscheidung gefallen...

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Antworten, da sich ja eigentlich alle dafür ausgesprochen haben, ist die Entscheidung gefallen:

Es ist der UltraChef UC500RSBPSS geworden, gleich mit Roti-Set, zusätzlicher Gussplatte und Haube.

Die "Probe-Ente" am Spieß war ein Knaller! Bilder gibts leider keine, ich war viel zu sehr mit dem Grill, der Ente, der Soße auf dem Seitenbrenner und dem Essen an sich beschäftigt! Ist echt lecker geworden, habe Sie eine Stunde indirekt vorgegart und dann mit dem Backburner knusprig gegrillt, dazu eine selbsgemachte Soße, Semmelknödel und selbstgemachtes Rotkraut- schnell noch mal ein Winteressen, bevor der Frühling jetzt richtig los geht:essen!:

Vielen Dank noch mal für die Hilfe bei der Entscheidung,

Julian
 

bad boy

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Glückwunsch zum neuen Sportgerät.
Das nenne ich mal eine würdige Einweihung. :happa:

Grüsse Ralf
 

r2d2

Grillgott & Marktschreier
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Antworten, da sich ja eigentlich alle dafür ausgesprochen haben, ist die Entscheidung gefallen:

Es ist der UltraChef UC500RSBPSS geworden, gleich mit Roti-Set, zusätzlicher Gussplatte und Haube.

Die "Probe-Ente" am Spieß war ein Knaller! Bilder gibts leider keine, ich war viel zu sehr mit dem Grill, der Ente, der Soße auf dem Seitenbrenner und dem Essen an sich beschäftigt! Ist echt lecker geworden, habe Sie eine Stunde indirekt vorgegart und dann mit dem Backburner knusprig gegrillt, dazu eine selbsgemachte Soße, Semmelknödel und selbstgemachtes Rotkraut- schnell noch mal ein Winteressen, bevor der Frühling jetzt richtig los geht:essen!:

Vielen Dank noch mal für die Hilfe bei der Entscheidung,

Julian
Hallo Julian,
Glückwunsch zum Neuen aber eines darf dir nicht mehr passieren:

Vergiss nie: :bilder:

Gruß
Michael
 

Michi-81

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Meinen glückwunsch zum neuen sportgerät viel spaß damit ;) und den immer daran :bilder:
 

Senseohasser

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
schnell noch mal ein Winteressen, bevor der Frühling jetzt richtig los geht:essen!:
Lustig, genau das ist mir letzte Woche auch durch den Kopf geschossen und wir haben Sonntag noch mal eine Ente auf den Grillspieß gepackt (allerdings mit Thüringer Klößen und Apfelrotkohl (Soße fehlt noch auf dem Bild und das nächste Mal muss ich die Keulen früher mit Walzmetall umwickeln)

Foto.JPG


Auch wenn ich den Backburner immer nur ganz zum Schluss für 15-20min. (zum Aufknuspern) zuschalte, würde ich nicht mehr darauf verzichten wollen.

Für mich ist das immer wie die Frage beim Autokauf: Brauche ich eine Sitzheizung? Im Prinzip nein, aber... :-D

War definitiv eine gute Entscheidung von dir!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
K

KingLouis

Militanter Veganer
Ja, Bilder werden auf jeden Fall noch kommen, aber beim ersten mal hatte ich genug mit dem Grill zu tun. Bilder werden folgen, versprochen!

@Senseohasser
Wow, sieht echt lecker aus... Ich binde die Beine immer ganz eng am Körper zusammen und klemme die Flügel unter -dann brauche ich keine Folie. Hat sowohl auf dem alten Koffergrill als auch auf meinem neuen jetzt gut funktioniert. Wie lange hast Du Deinen Flattermann drauf gehabt? Ich hatte mit 2 Std. gerechnet und war überrascht, dass die Ente nach 90 min. schon gar war... naja, war auch nicht schlimm.

Grüße,

Julian
 

Senseohasser

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
War ungefähr 2h drauf, hatte gut 2kg das Vögelchen.
 
Oben Unten