• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Baubilder unseres Ofens

Onkelchen

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hi,

nachdem unser ursprünglicher Thread ja schon eine gewisse Länge erreicht hat und mehr mit Backergebnissen als mit Ofenbau gefüllt ist, mache ich für die Baubilder einfach mal einen neuen Thread auf.

Anfang und Ende des Baus kennt man ja schon, hier also nochmal die einzelnen Schritte im Schnelldurchlauf. :) :)


Unser Ofen ist primär für das Brotbacken gedacht, daher ist der Platz auch schnell gefunden. Weniger mit Sportplatzcharakter, sondern rein aus praktischen Gründen gewählt.
Nur 3 Schritte von der Küche entfernt und die Nutzung der bereits vorhandenen Mauer erspart uns den Bau eines Unterbaus:
IMGP4001_kl800.jpg



Die Betonträgerplatte gegossen
IMGP4033_kl800.jpg



Plan zeichnen und Einkaufsliste notieren
Still0703_00002_kl800.jpg



Steine bestellen und bei Schamottschop abholen ... hier bereits wieder zuhause.
IMGA0001_kl800.jpg




Grundaufbau. Trägerrahmen für die Seitenwände aus Ytong-Steinen, Backboden mit 5cm Sand unterlegt und mit der Trägerschicht des Backbodens aus 25mm Schamottplatten
IMGP4054_kl800.jpg



Flammprallplatte mit Doppelwandrohr anprobieren ... funktioniert.
IMGA0006_kl800.jpg


Seitenwände anprobieren, Flammprallplatte probestellen:
Seitenwandsteine: 250x124x64 mm Schamottsteine, Wanddicke folglich 64 mm
IMGP4058_kl800.jpg


und
IMGP4060_kl800.jpg




Seitenwände hochmauern und Backfläche aus 400x300x30 mm nachgepressten (also glatten) Schamottsteinen aufmörteln.
IMGP4070_kl800.jpg



Hilfsgestell für Gewölbe bauen, Gewölbe anprobieren
Gewölbesteine die gleichen wie die Wandsteine, Gewölbewandstärke also ebenfalls 64 mm
IMGP4077_kl800.jpg



Flammprallplatte einhängen und staunen, dass sie passt
IMGP4078_kl800.jpg



ersten Konstruktionserfolg begießen
IMGP4074_kl800.jpg



Gewölbe aufmauern, fugen ausfüllen
IMGP4093_kl800.jpg



abdecken und 2 Tage feucht halten, damit der Hybridmörtel abbinden kann
IMGP4103_kl800.jpg



auspacken Hilfsgestell entfernen
IMGP4111_kl800.jpg



Rauchrohrbogen einsetzen
IMGP4122_kl800.jpg



das erste Feuer. Diese größe reicht mal als erster Schritt des Trockenheizens
IMGP4131_kl800.jpg



und den Brand gleich wieder löschen. (Sorry, das Bild muss wohl nach dem vierten Löschversuch entstanden sein ... :) )
IMGP4147_kl800.jpg



nebenbei ... bzw. am nächsten Tag, als die Nachwirkungen der Löschversuche verflogen waren ... Türrahmen bauen
Still0703_00000_kl800.jpg



Vorderwandisolierung aufstellen, Türrahmen einpassen. Der rote Seitenträger stützt die Vorderwand.
IMGP4158_kl800.jpg


kleine gebogene Baustahlstückchen verankern den Türrahmen in der Vorderwand.
IMGP4162_kl800.jpg



Schalung fertig machen und Vorderwand als Trägerwand für den Türrahmen bbbbbbbetonieren.
IMGP4181_kl800.jpg



Korpus isolieren und mit Hasenstalldraht einfassen.
Isolierstärke: 5cm Steinwolle
IMGP4190_kl800.jpg



Trägerputz aufbringen
IMGP4194_kl800.jpg



Füllputzschicht aufbringen und bei der Gelegenheit Backraum von innen vervollständigen.
Warum fällt mir eigentlich gerade in diesem Moment das Märchen von Hänsel und Gretel ein ?
IMGP4206_kl800.jpg



Glattschicht aufbringen und wieder abdecken. Sch... Regen immer zwischendurch.
IMGP4218_kl800.jpg



Drosselklappe für's Rauchrohr bauen
Still0703_00000 (2)_kl800.jpg


und
Still0703_00001 (2)_kl800.jpg


und
Still0703_00002 (2)_kl800.jpg



Dach bauen
Still0703_00003 (2)_kl800.jpg



teilgedeckt, die Dachziegel sind original alte Schorndorfer. Sind noch von unserem Schuppen übrig. Wenn dort mal benötigt, bekommt der Ofen halt einen neuen Hut. :)
Still0703_00004 (2)_kl800.jpg



Rauchrohr mit Drosselklappe einsetzen
Still0703_00005_kl800.jpg



Ab jetzt kann mich der Regen mal :)
IMGP4298_kl800.jpg




und zwischendurch mal wieder ein bisschen trockenheizen
IMGP4300_kl800.jpg




Nun muss die Asche aus dem Ofen ja irgendwann wieder raus.
Also Edding und Blechschere genommen
Still0703_00001_kl800.jpg



Gripzange und Schweißgerät dazu
Still0703_00003_kl800.jpg



und einen Aschetrichter gebaut.
IMGA0002_kl800.jpg



siehe da ... er funktioniert sogar :) :)
Still0703_00004_kl800.jpg



Dann können ja die ersten Brote gebacken werden.
IMGP4390_kl800.jpg




Ich hoffe, man kann einigermaßen die Bauweise unseres Ofen verstehen.


Das nächste Mal mache ich lieber wieder einen Film.
Da brauche ich nicht so viel tippen ... :) :) :)


Viele Grüße
Onkelchen

IMGA0001_kl800.jpg


IMGA0002_kl800.jpg


IMGA0006_kl800.jpg


IMGP4001_kl800.jpg


IMGP4033_kl800.jpg


IMGP4054_kl800.jpg


IMGP4058_kl800.jpg


IMGP4060_kl800.jpg


IMGP4070_kl800.jpg


IMGP4074_kl800.jpg


IMGP4077_kl800.jpg


IMGP4078_kl800.jpg


IMGP4093_kl800.jpg


IMGP4103_kl800.jpg


IMGP4111_kl800.jpg


IMGP4122_kl800.jpg


IMGP4131_kl800.jpg


IMGP4147_kl800.jpg


IMGP4158_kl800.jpg


IMGP4162_kl800.jpg


IMGP4181_kl800.jpg


IMGP4190_kl800.jpg


IMGP4194_kl800.jpg


IMGP4206_kl800.jpg


IMGP4218_kl800.jpg


IMGP4298_kl800.jpg


IMGP4300_kl800.jpg


IMGP4390_kl800.jpg


Still0703_00000 (2)_kl800.jpg


Still0703_00000_kl800.jpg


Still0703_00001 (2)_kl800.jpg


Still0703_00001_kl800.jpg


Still0703_00002 (2)_kl800.jpg


Still0703_00002_kl800.jpg


Still0703_00003 (2)_kl800.jpg


Still0703_00003_kl800.jpg


Still0703_00004 (2)_kl800.jpg


Still0703_00004_kl800.jpg


Still0703_00005_kl800.jpg
 

Anhänge

  • IMGA0001_kl800.jpg
    IMGA0001_kl800.jpg
    165 KB · Aufrufe: 9.264
  • IMGA0002_kl800.jpg
    IMGA0002_kl800.jpg
    95,3 KB · Aufrufe: 9.631
  • IMGA0006_kl800.jpg
    IMGA0006_kl800.jpg
    64,4 KB · Aufrufe: 9.215
  • IMGP4001_kl800.jpg
    IMGP4001_kl800.jpg
    128,3 KB · Aufrufe: 9.226
  • IMGP4033_kl800.jpg
    IMGP4033_kl800.jpg
    110 KB · Aufrufe: 9.177
  • IMGP4054_kl800.jpg
    IMGP4054_kl800.jpg
    141,9 KB · Aufrufe: 9.329
  • IMGP4058_kl800.jpg
    IMGP4058_kl800.jpg
    159,9 KB · Aufrufe: 9.263
  • IMGP4060_kl800.jpg
    IMGP4060_kl800.jpg
    106,3 KB · Aufrufe: 9.291
  • IMGP4070_kl800.jpg
    IMGP4070_kl800.jpg
    129,1 KB · Aufrufe: 9.326
  • IMGP4074_kl800.jpg
    IMGP4074_kl800.jpg
    116,4 KB · Aufrufe: 10.524
  • IMGP4077_kl800.jpg
    IMGP4077_kl800.jpg
    136,8 KB · Aufrufe: 9.341
  • IMGP4078_kl800.jpg
    IMGP4078_kl800.jpg
    142,7 KB · Aufrufe: 9.238
  • IMGP4093_kl800.jpg
    IMGP4093_kl800.jpg
    130,8 KB · Aufrufe: 9.207
  • IMGP4103_kl800.jpg
    IMGP4103_kl800.jpg
    113,6 KB · Aufrufe: 9.078
  • IMGP4111_kl800.jpg
    IMGP4111_kl800.jpg
    135 KB · Aufrufe: 10.213
  • IMGP4122_kl800.jpg
    IMGP4122_kl800.jpg
    137 KB · Aufrufe: 9.192
  • IMGP4131_kl800.jpg
    IMGP4131_kl800.jpg
    98,3 KB · Aufrufe: 9.036
  • IMGP4147_kl800.jpg
    IMGP4147_kl800.jpg
    108,1 KB · Aufrufe: 9.130
  • IMGP4158_kl800.jpg
    IMGP4158_kl800.jpg
    96,1 KB · Aufrufe: 9.161
  • IMGP4162_kl800.jpg
    IMGP4162_kl800.jpg
    73,2 KB · Aufrufe: 9.086
  • IMGP4181_kl800.jpg
    IMGP4181_kl800.jpg
    110,1 KB · Aufrufe: 9.126
  • IMGP4190_kl800.jpg
    IMGP4190_kl800.jpg
    143,6 KB · Aufrufe: 9.121
  • IMGP4194_kl800.jpg
    IMGP4194_kl800.jpg
    149,9 KB · Aufrufe: 9.127
  • IMGP4206_kl800.jpg
    IMGP4206_kl800.jpg
    119,8 KB · Aufrufe: 9.216
  • IMGP4218_kl800.jpg
    IMGP4218_kl800.jpg
    98,3 KB · Aufrufe: 9.083
  • IMGP4298_kl800.jpg
    IMGP4298_kl800.jpg
    124,1 KB · Aufrufe: 8.996
  • IMGP4300_kl800.jpg
    IMGP4300_kl800.jpg
    97,7 KB · Aufrufe: 8.980
  • IMGP4390_kl800.jpg
    IMGP4390_kl800.jpg
    87,7 KB · Aufrufe: 8.956
  • Still0703_00000 (2)_kl800.jpg
    Still0703_00000 (2)_kl800.jpg
    76,7 KB · Aufrufe: 9.250
  • Still0703_00000_kl800.jpg
    Still0703_00000_kl800.jpg
    99,8 KB · Aufrufe: 9.178
  • Still0703_00001 (2)_kl800.jpg
    Still0703_00001 (2)_kl800.jpg
    80,1 KB · Aufrufe: 9.025
  • Still0703_00001_kl800.jpg
    Still0703_00001_kl800.jpg
    61,8 KB · Aufrufe: 8.942
  • Still0703_00002 (2)_kl800.jpg
    Still0703_00002 (2)_kl800.jpg
    64,4 KB · Aufrufe: 9.069
  • Still0703_00002_kl800.jpg
    Still0703_00002_kl800.jpg
    63,1 KB · Aufrufe: 9.254
  • Still0703_00003 (2)_kl800.jpg
    Still0703_00003 (2)_kl800.jpg
    129,7 KB · Aufrufe: 9.053
  • Still0703_00003_kl800.jpg
    Still0703_00003_kl800.jpg
    74 KB · Aufrufe: 8.959
  • Still0703_00004 (2)_kl800.jpg
    Still0703_00004 (2)_kl800.jpg
    109,8 KB · Aufrufe: 9.186
  • Still0703_00004_kl800.jpg
    Still0703_00004_kl800.jpg
    93,7 KB · Aufrufe: 9.493
  • Still0703_00005_kl800.jpg
    Still0703_00005_kl800.jpg
    117,1 KB · Aufrufe: 9.058

ottob

last man OT - standing
10+ Jahre im GSV
Sehr schön. :thumb2:

Da sollte das Nachbauen ja eine Kleinigkeit sein.

grüssle
 

Focaccia

arbeitet an dem Brot der Zukunft....
5+ Jahre im GSV
gefällt mir sehr gut und du konntest dich auch gleich mit dem Ofen beschäftigen, da die location gerade schonmal auf passender Höhe war :thumb1:
Die Form des Backraumes ist auch perfekt herausgearbeitet :thumb1:
Das richtige Rezept fürs Brotbacken habt ihr ja auch, also seid ihr auf dem richtigen Weg andauernd leckere Brote und andere Backwaren zu genießen.... :-)
 
OP
OP
O

Onkelchen

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Sehr schnelle und schöne Konstruktion.

Wie lange hast du den in Betrieb? Sind irgendwo Risse entstanden oder sonst was passiert?


Hi,

in Betrieb seit Ende Mai ... also angefange, die Temperatur hochzuziehen.

Das erste Mal etwas essbares drin gebacken am 3. Juni:

534279d1370345491-holzbackofen-im-eigenbau-ist-praktisch-fertig-imgp4340_k.jpg



An der Vorderwand - oben an der Ecke - gibt es im Putz zwei, drei Wärmerisse, die aufgehen, wenn der Ofen warm wird und sich wieder schließen, wenn der Ofen kalt wird.
Der breiteste Riss ist bei 400 Grad Ofentemperatur 0,8mm breit.
Ich hatte schon überlegt, einen Nonius oder einen Dehnungsmessstreifen am Riss anzubringen, dann könnte ich mir das Thermometer sparen ... :D :D :D

Die Vorderwand wird deutlich wärmer als der Rest des Korpus, und da an der Vorderwand der Putz direkt auf dem Beton ist, beim Rest ja auf der Isolierung, geben sich unterschiedliche Ausdehnungen ...

Stört aber nicht weiter.
Gespannt bin ich nur, wie der nächste Winter sich auf den Ofen auswirken wird. Bei uns gibt es ja durchaus Temperatuen zwischen -20 und -30 Grad ...

Ansonsten ist nichts besonderes passiert, außer daß ich mir beim Schweißen der einzelnen Sachen immer mal wieder die Flossen verbrannt habe. :D :D

Viele Grüße
Onkelchen
 
Zuletzt bearbeitet:

schmock

EGGsperte
5+ Jahre im GSV
Wieso sehe ich den Thread eigentlich jetzt erst? Das ist ja unglaublich! Die Form kommt mir irgendwie ein wenig bekannt vor, erinnert mich stark an meinen... :)

Ist ein sehr schönes Teil geworden und passt wunderbar in die Umgebung! Super! Wirklich wahr!

Viel Spass noch damit. Aber den werdet ihr sicher haben, was ich bis dato so sehen und lesen konnt...

Wie würde Mischa sagen?

:ladschie:
 
OP
OP
O

Onkelchen

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Das ist ja unglaublich! Die Form kommt mir irgendwie ein wenig bekannt vor, erinnert mich stark an meinen... :)


Ich gebe zu ... beim häussler'schen Holzbackofenseminar haben sich die anderen Teilnehmer fleißig die Rezepte notiert ...
... ich dagegen die Eckdaten der Ofenbauweise ... :weizen:


Ich hatte mir vorher schon einiges an Infos aus dem Internet, den Foren (auch diesem hier) herausgezogen und mir daraus die Bauweise herausgearbeitet.

Nach dem Seminar habe ich den ganzen Stapel in den Papierkorb geworfen und den Ofen nach den Seminarerkenntnissen neu konstruiert.
Hinzu kam dann noch der Abgleich mit meinen Fertigungsmöglichkeiten und den Standardschamottsteinmaßen vom Schamottshop. :) :) :)


Bisher hat sich's absolut bewährt.
Gute und zuverlässige Backergebnisse ab dem ersten Backtag. :) :)

Viele Grüße
Onkelchen
 
Zuletzt bearbeitet:

Jaeckel

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Ein sehr schönen Ofen habt Ihr euch da gestaltet. Ich bin direkt neidisch! Mal sehen, zu was ich meine Frau in den nächsten Jahren noch so überreden kann ;-) Jetzt wird die Tage erstmal der Aufsatz vom firefighter eingeweiht ;-) Man muß die Fauen ja stückchenweise anfüttern ;-)

Gruß Jaeckel
 

Tomratz

Der Burgbäcker
5+ Jahre im GSV
Sorry wenn ich Thread Nekrophilie betreibe, also einen Thread ausgrabe, in dem seit August 2013 nix mehr geschrieben
wurde, aber beim durch gucken sind mir ein paar Fragen gekommen auf die Du @Onkelchen mir hoffentlich Antworten
geben kannst.

1. Auf dem ersten Bild sieht es so aus als ob Du kein Fundament ausgegraben hast. Ist das tatsächlich so und wenn ja,
gab es dadurch mit Euren wie von Dir erwähnt, oftmals heftigen Minustemperaturen keine Probleme?

2. In diversen Ofenbauthreads (allerdings geht's da meistens um Ramsteröfen) wird von der Verwendung von Steinwolle
als Isolierung abgeraten. Wie sind Eure Erfahrungen damit nach nunmehr 2 1/2 Jahren? Oder hat das tatsächlich was
damit zu tun, dass ein Ramster natürlich eine andere Hitzeausstrahlung hat als die von Dir verwendeten 6mm Schamotte
Steine?

Ich bin derzeit an der Planung für einen HBO (selbst die Regierung ist bei Äußerung des Gedankens nicht mehr handgreiflich
geworden :whip:) und schau mir natürlich alle möglichen Projekte durch.
Euer HBO würde dabei so ziemlich genau meinen Geschmack treffen, und die in einem anderen Thread von Dir Und
@Tantchen gezeigten Resultate waren ja sehr ansehnlich.
 
OP
OP
O

Onkelchen

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
1. Auf dem ersten Bild sieht es so aus als ob Du kein Fundament ausgegraben hast. Ist das tatsächlich so und wenn ja,
gab es dadurch mit Euren wie von Dir erwähnt, oftmals heftigen Minustemperaturen keine Probleme?

2. In diversen Ofenbauthreads (allerdings geht's da meistens um Ramsteröfen) wird von der Verwendung von Steinwolle
als Isolierung abgeraten. Wie sind Eure Erfahrungen damit nach nunmehr 2 1/2 Jahren? Oder hat das tatsächlich was
damit zu tun, dass ein Ramster natürlich eine andere Hitzeausstrahlung hat als die von Dir verwendeten 6mm Schamotte
Steine?


Hi,

zu 1:
Ja, das ist richtig. Ich habe kein wirkliches Fundament gemacht. Hinter der bereits vorhandenen Mauer habe ich ca. 5 - 10cm tief ausgegraben, ein wenig übrige Betonstahlstangen reingelegt und da dann die Bodenplatte gegossen. Sie ist also hinter der Mauer ca. 5 - 10cm dicker als über der Mauer und ist damit stabil genug den Ofen auch bei etwaigen Erdbewegungen zu tragen.
Schließlich steht darauf kein zweistöckiges Haus sondern nur ein kleines Öfchen. :-)

zu 2:
Die Erfahrungen mit der Steinwolle sind auch nach 2 1/2 Jahren absolut positiv. Keinerlei Veränderungen der Isolierwirkung feststellbar.
Es hat sich bewährt und ich würde es wieder so machen.

:-)

Viele Grüße
Onkelchen
 

Soizbuaga

Militanter Veganer
Schaut super aus! Meinen plane ich grad, Göga Baugenehmigung hab ich. Am überlegen bin ich mit dem Flammblech, hat das Sinn oder nicht? Raucht es vorne da nicht zuviel, wenn du die Türe aufmachst?

Gruß Thomas
 
OP
OP
O

Onkelchen

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Schaut super aus! Meinen plane ich grad, Göga Baugenehmigung hab ich. Am überlegen bin ich mit dem Flammblech, hat das Sinn oder nicht? Raucht es vorne da nicht zuviel, wenn du die Türe aufmachst?

Gruß Thomas

Hi,

ja, das Flammblech macht absolut Sinn.
Es sorgt dafür, dass die Flammen nicht in das Rauchrohr schlagen.
Wenn Du sauberen Zug im Kamin hast, hast Du keine Probleme mit zu viel Rauch vorne. Es "saugt" ja regelrecht.
Bisher hatte ich nur ein einziges Mal, dass kein richtiger Zug entstehen wollte.
Viele Grüße
Onkelchen
 

Jacky01

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hallo Onkelchen, hallo Tantchen, Respekt vor eurer Arbeit. Die ganze Eigenleistung die ihr da in den Ofenbau gesteckt habt, gefällt mir sehr gut.
Ich habe mir beide Thread´s durchgelesen und hätte da noch die ein oder andere Frage an dich, Onkelchen:

- Irgendwo hast du geschrieben, das du dich um die "Erweiterung der Flammprallplatte" kümmern willst und den Kamin verlängern wolltest. Was genau hast du da verändert? Und vor allem wie? Ist die Platte nicht mit eingemauert worden?
- Von der Größe her würde ich gerne meinen Ofen genau mit euren Maßen, 60x80x40 aus 6,4er Schamotte umlaufend, bauen. Allerdings finde ich bei Schamottshop die 30x40 Platten nicht. Gibt es die nicht mehr? Ansonsten würden es 2x 60x50 werden und somit ein Backraum von 60x100.
- Du hast deinen Backraumboden eingemörtelt, Welche Überlegung steckt dahinter? Die Meisten hier legen ja schwimmend in Sand.
- Vor der Anschaffung des Kärchers hast du geschrieben "Ergo habe ich manuell zugeschwaded und die Alurinnen sind schon wieder im Keller verschwunden." wie hast du das gemacht? Blumenspritze??
- Mit Isolation und Putz, wie groß sind die Außenmaße des Ofens über Alles? (L x B x H)

Zu guter letzt die Frage was du zu folgenden zwei Änderungsideen zu deiner Konstruktion sagst:

- Anstelle der betonierten Frontplatte, die nun ja auch leider Risse bekommen hat, würdest du das Heute wieder so machen? Oder doch eher mauern??

- Anstelle des Flammbleches mit Rauchabzug hinten überlege ich mir den Rauchabgang vorne, direkt hinter der Türe zu machen und mit einem Fuchs nach hinten zu ziehen. Der Kamin muss bei mir zwingend hinten sein. Allerdings könnte ich mir den Fuchs ja durch den Einbau des Flammbleches sparen (OK, die Funktionsweise ist anders, aber Beides bewirkt das mehr Hitze im Ofen verbleibt)
Wenn ich das richtig verstehe, dann wärmt der Fuchs zusätzlich das Gewölbe von außen. Das Flammblech verhindert das die Flammen zu schnell in den Kamin schlagen und somit Wärme verloren geht. Also sind beide Bauteile dazu da Hitze im Ofen zu halten, oder?

Viele Fragen. Es wäre schön, wenn du mal die Woche Lust und Zeit hast sie zu beantworten:).

Danke
Jacky
 

Rooster

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hallo @Onkelchen ,
bitte der vorherigen Beitrag beachten.
 

gamsbluthütte

Militanter Veganer
Hi Namensvetter

ich hoffe ihr verfolgt noch euren thread.

Ich besitze die Frechheit und klone euren Ofen ungefragt in meinen Garten (einschließlich Stützwand. Wobei die, wie bei euch auch, schon vorhanden war)
...morgen wird das Gewölbe gemauert.
Dank eurer Fotos und der vielen hilfreichen Beiträge von euch sollte das auch weitestgehend klappen.

NUR....
Ich zermartere mir seit Monaten das Gehirn wie ihr das mit der betonierten Vorderwand und Tür genau gemacht habt.
Zeichne Vertikal-/Horizontalschnitte und ... werfe sie in den Mülleimer.
Ich komme einfach nicht drauf wie die Anschlüsse der Vorderwand mit der Tür an den Schamott seitlich, oben und unten aussehen und mit was ihr die gemacht habt.
Nach meinen unzähligen Konstruktionsversuchen müssten überall dort Risse entstehen. Bei euch sind null Risse zu sehen und habt damit alles richtig gemacht.
Ich wäre euch unsagbar dankbar wenn ihr mir da auf die Sprünge helfen würdet.

viele Grüße aus dem (und jetzt mach ich hoffentlich keinen Fehler)

Badischen :anstoޥn:

nahrung002[1].gif


nahrung002[1].gif
 

Anhänge

  • nahrung002[1].gif
    nahrung002[1].gif
    5,3 KB · Aufrufe: 4.779
  • nahrung002[1].gif
    nahrung002[1].gif
    5,3 KB · Aufrufe: 4.743
Oben Unten