• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

baumarktschamott als pizzastein?

lärry

Dauergriller
10+ Jahre im GSV
Die Teile habe ich aus einem lokalen Baustoffhandel:

Pizza klein.jpg


Kosten ca. 5-6 € pro Stein (20X40). Passen prima in den 57'er und funktionieren tadelos. Du suchst ja für einen Gasi - mag sein, dass dort die "fertigen" Pizzasteine gut funktionieren, da man die Temperatur leichter regeln kann. Für Kohle sind die meistens zu dünn, halten die Hitze nicht und der Boden verbrennt leichter.
 

Anhänge

  • Pizza klein.jpg
    Pizza klein.jpg
    176,8 KB · Aufrufe: 2.888

Grillzilla

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Danke für die Tipps. War gerade bei Toom (wegen euch :rolleyes: ) und habe mir zwei geholt. Bin mal gespannt. Muss ich die vorher einbrennen? Legt ihr die Pizza direkt auf den Schamott?
 

DerHoss

... kennt das Geheimnis des Stahls
5+ Jahre im GSV
Supporter

lärry

Dauergriller
10+ Jahre im GSV
Du must den Stein gut vorheizen. Ich lege meine ca. 1Std. direkt über 1 AZK mit durchgeglühten Brekkies. Wenn Du Wasser drauf sprenkelst, sollte es schon zischen. Kommt aber auf die Stärke der Steine an. Ausprobieren! Und dann die Pizza direkt auf den Stein! Nur das gibt ja den gewünschten Effekt beim Boden.
Ein wichtiges Hilfsmittel ist hierbei ein Pizzaschieber! Ansonsten hast Du Probleme die rohe (und natürlich weiche) Pizza auf den stein zu bekommen. Keine Angst, wenn die Pizza fertig ist, geht sie ganz leicht vom Stein runter.

Gruß Lärry
 

lärry

Dauergriller
10+ Jahre im GSV
Genau das sind sie .. die chemischen Brüder...

Was für Chemie soll den da drin sein? Und wie kommt die wieder raus? Bisher haben wir alle Verpizzungen überlebt....

Edith sagt: Welche Chemie ist in den teuren Steinen nicht enthalten? Grundsätzlich besteht Schamott aus Ton und Aluminiumoxid, richtig?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

GegenGift

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
ich brauchte für die Ausstattung von zwei Klappen zusammen 50 Euro. Und das in 50cm x 50cm. Ist auch schon ein paar Jahre her. Mag sein, dass es inzwischen einen besseren Markt dafür gibt.

Achso, dann hab ich dich falsch verstanden! Mea Culpa! :prost:
 

Grillzilla

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Du must den Stein gut vorheizen. Ich lege meine ca. 1Std. direkt über 1 AZK mit durchgeglühten Brekkies. Wenn Du Wasser drauf sprenkelst, sollte es schon zischen. Kommt aber auf die Stärke der Steine an. Ausprobieren! Und dann die Pizza direkt auf den Stein! Nur das gibt ja den gewünschten Effekt beim Boden.
Ein wichtiges Hilfsmittel ist hierbei ein Pizzaschieber! Ansonsten hast Du Probleme die rohe (und natürlich weiche) Pizza auf den stein zu bekommen. Keine Angst, wenn die Pizza fertig ist, geht sie ganz leicht vom Stein runter.

Gruß Lärry

Vielen Dank
 

DerHoss

... kennt das Geheimnis des Stahls
5+ Jahre im GSV
Supporter
Schamott

Was für Chemie soll den da drin sein? Und wie kommt die wieder raus? Bisher haben wir alle Verpizzungen überlebt....

Edith sagt: Welche Chemie ist in den teuren Steinen nicht enthalten? Grundsätzlich besteht Schamott aus Ton und Aluminiumoxid, richtig?

Hallo,

natürlich überlebt man das. Nach einer Zigarette ist noch keiner tot umgefallen... (ich rauche leider auch): Aber google bringt schnell ins Licht:

Nicht jeder Schamottestein eignet sich für den direkten Kontakt mit Lebensmittel. Oft werden zur Eigenschaftsverbesserung verschiedene chem. Verbindungen und Schwermetalle zugesetzt. Dies ist häufig bei der sog. Industrieschamotte der Fall. Um sicher zu gehen, empfhielt es sich vom Lieferant eine Zertifizierung geben zu lassen. Die Fa. Heide bietet zum Beispiel solche zertifizierten Steine an, die unbedenklich im Lebensmittelbereich eingesetzt werden dürfen. In manchen Städten und Gemeinden wacht darüber auch das Lebensmittelüberwachungsamt. Dort müssen Pizzabäcker und Restaurantbesitze den Nachweis zur Lebensmittelverträglichkeit erbringen.
Das sagt eigentlich alles....

DerHoss
 
Zuletzt bearbeitet:

lärry

Dauergriller
10+ Jahre im GSV
Hallo,

natürlich überlebt man das. Nach einer Zigarette ist noch keiner tot umgefallen... (ich rauche leider auch): Aber google bringt schnell ins Licht:

Nicht jeder Schamottestein eignet sich für den direkten Kontakt mit Lebensmittel. Oft werden zur Eigenschaftsverbesserung verschiedene chem. Verbindungen und Schwermetalle zugesetzt. Dies ist häufig bei der sog. Industrieschamotte der Fall. Um sicher zu gehen, empfhielt es sich vom Lieferant eine Zertifizierung geben zu lassen. Die Fa. Heide bietet zum Beispiel solche zertifizierten Steine an, die unbedenklich im Lebensmittelbereich eingesetzt werden dürfen. In manchen Städten und Gemeinden wacht darüber auch das Lebensmittelüberwachungsamt. Dort müssen Pizzabäcker und Restaurantbesitze den Nachweis zur Lebensmittelverträglichkeit erbringen.
Das sagt eigentlich alles....

DerHoss

Das beantwortet meine Frage nicht! Nach meinen bescheidenen chemischen Kenntnissen bestehen die heute erhältlichen Schamottsteine aus Ton und Aluminiumoxid. Letzteres dient zur Erhöhung der Hitzebeständigkeit, die i.d.R. bei über 1000 Grad liegt.
In früheren Zeiten wurde in speziellen Schamotten, die vor allem in Nachspeicheröfen Verwendung fanden, chromhaltige Zusätze benutzt. Aber selbst diese Zusätze waren im Schamott so gefährlich als wenn man eine verchromte Schraube beim Montieren in den Mund nimmt. Dies auch nur bei Zerlegen des Schamott und nicht im Gebrauch. An solche "chromverseuchten" Schamotte kommt man heute im Handel nicht heran!

Andererseits erweist es sich manchmal als "verkaufsfördernd" irgendetwas als lebensmittelecht zu deklarieren. Auf jedenfall rechtfertigt es einen höheren Preis und suggeriert, dass gleiche Artikel ohne Bezeichnung "lebensmittelecht" gesundheitlich bedenklich seien. Google mal nach "lebensmittelecht" und falls Du hier eine gesetzliche Definition findest, sag mir bescheid.

Im Übrigen sind in den Zutaten für die Pizza unter Umständen mehr Schafstoffe als im Schamott - Pestizide im Mehl, Nitrate in der Salami, Schwermetalle in den Anchovis....igitt ich muß aufhören, sonst schmeckt mir meine Pizza nicht mehr.
 

Matador

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Das beantwortet meine Frage nicht! Nach meinen bescheidenen chemischen Kenntnissen bestehen die heute erhältlichen Schamottsteine aus Ton und Aluminiumoxid. Letzteres dient zur Erhöhung der Hitzebeständigkeit, die i.d.R. bei über 1000 Grad liegt.
In früheren Zeiten wurde in speziellen Schamotten, die vor allem in Nachspeicheröfen Verwendung fanden, chromhaltige Zusätze benutzt. Aber selbst diese Zusätze waren im Schamott so gefährlich als wenn man eine verchromte Schraube beim Montieren in den Mund nimmt. Dies auch nur bei Zerlegen des Schamott und nicht im Gebrauch. An solche "chromverseuchten" Schamotte kommt man heute im Handel nicht heran!

Andererseits erweist es sich manchmal als "verkaufsfördernd" irgendetwas als lebensmittelecht zu deklarieren. Auf jedenfall rechtfertigt es einen höheren Preis und suggeriert, dass gleiche Artikel ohne Bezeichnung "lebensmittelecht" gesundheitlich bedenklich seien. Google mal nach "lebensmittelecht" und falls Du hier eine gesetzliche Definition findest, sag mir bescheid.

Im Übrigen sind in den Zutaten für die Pizza unter Umständen mehr Schafstoffe als im Schamott - Pestizide im Mehl, Nitrate in der Salami, Schwermetalle in den Anchovis....igitt ich muß aufhören, sonst schmeckt mir meine Pizza nicht mehr.

musste breit grinsen als ich das gelesen habe. :)

Vom Hörensagen weiß ich, das früher mal eine Zeit gegeben haben muss, da gab es noch kein Internet. Seine Informationen musste man sich aus Büchern zusammensuchen (die man meist auch nicht hatte-- dafür gab es Bibliotheken). Oder man war ganz schlau und hat ganz viel gewusst und sich gemerkt.

Ob man da nicht viiiel ruhiger und vielleicht sogar schöner gelebt hat?
Will sagen, in dem speziellen Fall hier: Man hätte sich irgendeinen Stein geschnappt und die Pizza drauf gelegt und wäre statt 100 Jahre vielleicht nur 99,5 geworden..

viele Grüße

Jens
 

Battleaxe

Grillkaiser
Währe die klassische Frage für backwahn. Der sollte das von Berufswegen her wissen.

AFAIK sind die technischen Schamotte teurer als "normale" da sie abweichende Spezifikationen bedienen. Das bedeutet, daß sie für höhere Temperaturen oder stark wechselnde Temperaturen oder für sauer oder basisch . . . . Daher meist teurer und in anderen Formaten (Ziegel anstatt Backplatte).

. . . und dass "lebensmittelecht" manchmal wirklich zum teuermachen verwendet wird weiß ich aus eigener Erfahrung.

Normal: 2 Euro / kg
Lebensmittel: 8 Euro / kg - Apotheke: 6 Euro pro Liter (3%tige Lösung)
so. aber mit Zertifikat: 16 Euro / 250g

Alles nach dem gleichen Verfahren hergestellt. Könnte sogar sein vom gleichen Hersteller (ursprünglich).

Gruß Johannes
 

DerHoss

... kennt das Geheimnis des Stahls
5+ Jahre im GSV
Supporter
fragen

werde ich einen der sich damit auskennt, gleich an der quelle.. mal sehen... habe kontakte zum umweltbundesamt

in der zwischenzeit baut doch ein was zu kaufen ist...

vielleicht ist das auch alles ein werbegag.....

der vorteil liegt aber trotzdem auf der hand

meine steine sind schön glatt...
 
OP
OP
Harms

Harms

Pullet Harms
10+ Jahre im GSV
So ich berichte mal kurz

Ich habe mir vorhin aus dem Baumarkt 3 Schamottsteine , 300x150x30 , geholt, für zusammen 12€ .Die Steine sind von einer Seite schön glatt.
dann war ich noch im Handelshof und habe mir für 12,40€ ,25Kg Tippo 00 Mehl geholt( kleinere Mengen gab es nicht) ,dann den Pizzateig nach Cruiser gemacht.
ich habe dann meinen Grillkamin mit Holz und Brikett aufgeheizt , dann das normale Grillrost auf den die Steine lagen ca 1Std aufgeheizt , in den einschubschlitz uber den Steinen habe ich eine Aluplatte hingeschoben ,damit die hitze nicht wegkann und dann die Pizza eingeschoben . Ich war echt verwundert wie schnell es ging, in gut 3-5min war sie fertig, der Boden war der Hammer ,ganz dünn und schön Kross. Der belag und der Käse war wunderbar.
Nur ich habe vergessen Fotos zu machen, wird aber nachgereicht,

Abschließend kann ich sagen Teig super , zubereitung auf den Steinen auch perfekt.

Gruß
Michael
 

Battleaxe

Grillkaiser
:bilder: :bilder: :bilder: :bilder: :bilder:

Gruß Johannes
 
OP
OP
Harms

Harms

Pullet Harms
10+ Jahre im GSV
Beim nächsten mal, war wirklich geil, ein bekannter war da und will sich auch gleich die Steine holen.



Womit kann man die Pizza schön würze, Pizza Gewürze oder oregano?
 

Battleaxe

Grillkaiser
Ich hab mit "Kräuter der Provence" angefangen.

Heute mache ich im Tuppershaker folgende Mischung:

Tuppershaker mit Wasser füllen (so 2/3el) 1 Tube Tomatenmark reindrücken, 1 Teelöffel Salz, Rosmarin, Thymian, viel Paprika edelsüß.

Reicht für uns so 3-4 Wochen

Gruß Johannes

Edit: Das war die Tomatenmischung "unten"
Oben würze ich mit Rosmarin, Thymian und Käse
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten