• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

[Bauthread] Ein neuer UDS entsteht

PuMod

5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
Hi,

wie bereits anderweitig erwähnt sammle ich gerade das Material und Ideen für den Bau eines weiteren UDS.

bei den ersten Überlegungen treten ein paar Fragen auf. Da dachte ich mir, profitiere ich mal vom Schwarmwissen und frag hier einfach mal nach...:

  • es gibt die Lösungen mit dem Spannring und dem Weber Deckel. Gibt es da, außer der lichten Höhe für die oberste Rostebene und der bereits fertigen Abluftöffnungen im Weber-Deckel noch weiter Unterschiede?

  • ich überlege ob ich 4x 3/4" oder 3x 1" Belüftungsöffnungen bauen soll. Gibt es dort Pro und Kontra?

  • Wie sinnvoll ist eine Tür zum Nachlegen von Kohle?

  • Ich werde den UDS auf eine Sackkarre bauen. Ist es dennoch sinnvoll den UDS auf Füße zu stellen, damit der Fassboden nicht auf dem Boden (Gras, Terrasse) sitzt?

  • Wie exakt zeigen eure Thermometer auf Rosthöhe an? Macht es Sinn auf diese zu verzichte und direkt ein-zwei Durchführungen mehr für Funkthermometer einzubauen?

  • Ferner überlege ich den UDS doppelwandig zu konstruieren. Angedacht ist es, ein Wickelfalzrohr (Durchmesser 630mm) über das Fass zu stülpen und den Zwischenraum mit Mineralwolle zu dämmen. . Ich erhoffe mir davon einen geringeren Brennstoffverbrauch. Gleichzeitig erhoffe ich mir eine höhere Maximaltemperatur. Macht das Sinn, oder spinne ich nur rum?

  • Mein Fass wird eine Wandung von 1,2mm haben. Ist dies auskömmlich?

So, das wären die ersten Fragen. Kommen sicherlich noch ein paar mehr, aber dazu dann später. Es wäre nett, wenn sich jemand mit Wissen meiner Annehmen könnte.

Die Sackkarre liegt bereits im Keller und morgen hole ich das Fass. :-) läuft.

Gruß
PuMod
 

Funkenflug

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
so dann werde ich dir mal behilflich sein:

wenn du kannst, verwende einen Kugeldeckel, dann hast du einen Rost mehr.
falls Deckel und Fass nicht aufeinander passen gibt es Lösungen für das Problem
(das ist der zweite Rost es wert) Ich habe meinen ODC 57 cm Deckel folgendermasen passend gemacht:
mit einer Flachzange habe ich den Wulst des Deckel nach aussen gebogen und somit eine ebene Fläche erhalten, die den Wulst des Fasses überall abdeckt. Es sind noch kleine Unebenheiten drin, die können mit Ofenband abgeschlossen werden.

Zuluft: ich hatte 3x 1 " Kugelhähne und noch einen 4. 1" gesetzt in der Hoffnung, dass mehr Zuluft mehr als 170° generieren, aber das funzt nicht. Bedenke: je mehr Ventile zu unten hast, umso weniger hast du Platz für Räder bzw Sackkarre.

Tür zum Nachlegen wäre sindvoll wenn du das handwerkliche Geschick dazu hast, ich hab keine Türe,
falls ich mal nachlegen sollte muss ich den ganzen Kladeradatsch umständlich ausm Fass rausnehmen.
darum muss ich immer viel Kohle auflegen. aber um die Wasserschale und den Kohlekorb an den Rostauflagern
nach oben zu hieven, überlege ich mir noch was.

Sackarre: diese Transportmöglichkeit hatte ein GSV ler auch schon mal gepostet. Ich habe mich noch nicht entschieden, da ich einige Räder vom Nachbarn gescehenkt bekommen Habe, bei uns im Geschäft gibt es ab und zu preiswerte Sackkarren.
Ich würde aber dann die Sackarre nicht fest am Fass montieren, sondern 1. das Fass auf Füße stellen und 2. auf der Bodenunterseite ein Blcehstreifen mit Abstand zum Boden montieren, darint kann ich die Sackkarre einführen und Fass nach hinten kippen, dann kann ich noch mit einem Draht o.Ä. das Fass am Sackkarren fixieren und schon kann ich 2 Strassen weiter zum Nachbarn mit dem Fass .

Thermometer: ich habe ODC Gourmet check das brauchst du wegen der Kerntemperatur, mir ist das Kabelgebambel und das durch den Deckelführen aber zu lästig, drum baue ich noch 2 Bratenthermometer mit llanger Sonde auf Rostebene ein.
Es gibt da schöne Thermometer mit bis zu 30 cm langen sonden für 24 € (sieht auch stark aus am Fass!)

Doppelwandig? dazu fehlt mir die Erfahrung, aber es macht sicher mehr Arbeit, es gibt aber m.W. ein UDSler hier, das hat
Isoliert.

so nun ran ans Werk
 

irongate984

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
  • ich hab nur einen Kugelhahn (3" o_O) und damit ging die Regelung sehr einfach, meiner Meinung nach würd ich also das nehmen was gerade da ist bzw. billiger ist. Zudrehen kannst du eine größere Fläche ja immer noch
  • Mit 7kg Grillies war meine Trommel noch nicht voll und ich hatte ~16 Stunden lang Hitze bei 1nem Grad Außentemperatur und 13KG Beladung. Ich denke daher mal dass ich bei mir eher nicht nachlegen muss, kommt auf deinen Kohlekorb an.
  • Nen isolierten gibts hier, für den Brennstoffverbrauch bestimmt ganz interessant, die Max Temperatur wird eher über die Luftzufuhr gesteuert.
 

DeV6

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Baue gerade meinen.

  • Du brauchst halt ein Fass bei dem es einigermaßen passt mit dem Kugelgrilldeckel. Ntürlich gewinnst du einiges an Raum und hat schon einen schöne Abluftlösung.
    Ich habe es aktuell so das ich an meinem Spundlochfass einfach die Falz geöffnet und nutze den Deckel weitehin als Deckel. Hier gibt es ja die entnahme Öffnung als Abluft
  • Ich denke das ist völlig egal. Vermutlich eher eine Design frage. Ich habe ein Tellerventil eingebaut (experimentell), muss noch geprüft werden wie gut das ist.
  • Grundsätzlich ist natürlich schon wenn man nachlegen kann. Jedoch ist es mit der Tür nicht ganz so einfach. Hier ist es eigentlich ganz gut gelöst.
  • Persönlich würde ich noch einen Abstandshalter rein machen. Da es aber nicht so heiß wird sollte 2-3cm reichen (Kleiner Rohrrahmen?)
  • Bisher keine Erfahrung gemacht. Jedoch gehe ich davon aus das wenn es nicht gerade under dem Kamin/Abluft liegt sollte es als Schätzeisen reichen.
  • Kann man im GSV spinnen?
  • Sollte Standard sein. Jedefalls habe ich auch so 1,X mm.
 

Maze

Baumeister
5+ Jahre im GSV
Habe die Ehre Steven,

  • es gibt die Lösungen mit dem Spannring und dem Weber Deckel. Gibt es da, außer der lichten Höhe für die oberste Rostebene und der bereits fertigen Abluftöffnungen im Weber-Deckel noch weiter Unterschiede?
    Vorab ich habe einen Geraden Deckel also den vom Fass genommen, ich denke aber neben einer größeren lichten Höhe (wenn man diese benötigt, ich nicht) ist aber ein großer Vorteil das Dir kein Kondenswasser bei einem Runden Deckel auf das Grill gut tropfen kann weil dies dann innen seitlich abläuft, das kommt bei meinem Geraden Deckel schon mal vor, gerade in der Kühleren Jahreszeit kommt da schon etwas an Wasser zusammen.

  • ich überlege ob ich 4x 3/4" oder 3x 1" Belüftungsöffnungen bauen soll. Gibt es dort Pro und Kontra?
    Ich habe ein einziges 2" Rohr als Luftansaugstutzen verbaut und komme damit auf ca. 240°-250° Grad, also ausreichend, nun kannst Du Dir die Fläche ja mal ausrechnen was Du benötigst und auf welche Größe Du gehen möchtest, so viele Öffnungen benötigst Du.

  • Wie sinnvoll ist eine Tür zum Nachlegen von Kohle?
    Wie irongate schon oben beschrieben hat so verhält sich dies bei meinem UDS auch, einmal bestückt, (ich habe die Waschm.-Trommel aber ziemlich hoch gelassen) hatte ich den UDS schon über 21 Std. am Laufen und es war immer noch was in der Trommel als ich die Zuluft geschlossen hatte.
    Ich persönlich finde so eine Tür eher als Quatsch, das Teil sollte ja Luftdicht sein das ich den UDS auch ausmachen kann und da kommt meistens Fremdluft rein, das Problem hat zb. der WSM von Weber das die Türe nicht Dicht ist, da schließt man die Zuluft und nach zwei Stunden hast immer noch 80° in der Büchse, deshalb bietet hier auch ein Grillsportkollege eine Alternativtüre aus Edelstahl an, da soll es besser sein. Also ich würde solch ne Türe nicht einbauen, für was auch, is aber Geschmacksache!!!

  • Ich werde den UDS auf eine Sackkarre bauen. Ist es dennoch sinnvoll den UDS auf Füße zu stellen, damit der Fassboden nicht auf dem Boden (Gras, Terrasse) sitzt?
    Da würde ich Dir auf jeden Fall dazu raten, außer Du baust unten noch so ein Art Prallblech ein, dann wird der Boden nicht so heiß.

  • Wie exakt zeigen eure Thermometer auf Rosthöhe an? Macht es Sinn auf diese zu verzichte und direkt ein-zwei Durchführungen mehr für Funkthermometer einzubauen?
    Das Thermometer ist meines erachten eher ein Dekoratives Stück, ich habe das von Thüros verbaut also kein Billig scheiß aber dennoch weißt mein Thermometer bei eingepegelter Temperatur von 120° Grad, ca. 25°-30° vom Dig. 732 ab.
    Ich würde es aus optischen Gründen aber glaub trotzdem nochmals verbauen, sieht einfach Schick aus.
    In meinen UDS habe ich drei Löcher für die Kabeldurchführung vom Dig. Thermometer gemacht, aber benütz habe ich bisher immer nur eine Durchführung davon

  • Ferner überlege ich den UDS doppelwandig zu konstruieren. Angedacht ist es, ein Wickelfalzrohr (Durchmesser 630mm) über das Fass zu stülpen und den Zwischenraum mit Mineralwolle zu dämmen. . Ich erhoffe mir davon einen geringeren Brennstoffverbrauch. Gleichzeitig erhoffe ich mir eine höhere Maximaltemperatur. Macht das Sinn, oder spinne ich nur rum?
    Eine Isolierung habe ich nicht verbaut, und trotzdem habe ich an meinem UDS einen extrem geringen Kohlenverbrauch, falls ich nochmals einen UDS bauen sollte würde ich deshalb wieder auf eine Isolierung verzichten. Ich glaube da steht der Aufwand im Bezug zum Nutzen in keiner Relation, das musst Du aber selber für Dich entscheiden. Wie oben schon erwähnt komme ich auf 240°-250° Grad wenn ich dies möchte, und dies ist für mich mehr als ausreichend.

  • Mein Fass wird eine Wandung von 1,2mm haben. Ist dies auskömmlich?
    Dass meine hat glaub die gleiche Wandung, und ich bin damit sehr zufrieden.

    Vielleicht noch als kleine Anregung, solltest Du den Feuerkorb aus einer Waschtrommel fertigen wollen, empfehle ich Dir die Rückwand der Waschetrommel abzuschneiden, die Öffnung der Wäschetrommel kommt somit nach unten, am besten verbaust Du Dir mittels drei Schrauben Füße und die Abgetrennte Rückwand dient somit gleich als Aschewanne. Jetzt noch nen Rost für die Wäschtrommel anfertigen und somit kommt genügend Luft an die Glut.
    Ettliche Kollegen hier bei uns im GSV mussten ihre Waschtrommel schon umrüsten weil der Sauerstoff an der Kohle fehlte, und zu kleine Löcher zur Belüftung gewählt wurden weil diese sich dann mit Asche zusetzen.

    Ich hoffe Dir ein wenig geholfen zu haben, alle Antworten auf Deine Fragen sind natürlich ausschließlich meine Erfahrungen und Ratschläge für Dich, vielleicht hat jemand anders hier im GSV auch noch andere. Jedenfalls wünsche ich Dir viel Spaß bei der Umsetzung Deines schönen Projektes.

Anbei noch der Link zu meine UDS-Eigenbau, vielleicht hilft Dir das eine oder andere ja!!!
 
OP
OP
PuMod

PuMod

5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
Tag die Herren,

vielen Dank für eure Ideen und Gedanken. Ich werde schauen was ich damit so alles anfangen und verwirklichen kann! Super!

Habe die Ehre Steven,
  • Ferner überlege ich den UDS doppelwandig zu konstruieren. Angedacht ist es, ein Wickelfalzrohr (Durchmesser 630mm) über das Fass zu stülpen und den Zwischenraum mit Mineralwolle zu dämmen. . Ich erhoffe mir davon einen geringeren Brennstoffverbrauch. Gleichzeitig erhoffe ich mir eine höhere Maximaltemperatur. Macht das Sinn, oder spinne ich nur rum?
  • Das Thermometer ist meines erachten eher ein Dekoratives Stück, ich habe das von Thüros verbaut also kein Billig scheiß aber dennoch weißt mein Thermometer bei eingepegelter Temperatur von 120° Grad, ca. 25°-30° vom Dig. 732 ab.
    Ich würde es aus optischen Gründen aber glaub trotzdem nochmals verbauen, sieht einfach Schick aus.
    In meinen UDS habe ich drei Löcher für die Kabeldurchführung vom Dig. Thermometer gemacht, aber benütz habe ich bisher immer nur eine Durchführung davon.

ich glaub, da ist was schief gelaufen :-)

[...]Tür zum Nachlegen wäre sindvoll wenn du das handwerkliche Geschick dazu hast, ich hab keine Türe,
falls ich mal nachlegen sollte muss ich den ganzen Kladeradatsch umständlich ausm Fass rausnehmen.
darum muss ich immer viel Kohle auflegen. aber um die Wasserschale und den Kohlekorb an den Rostauflagern
nach oben zu hieven, überlege ich mir noch was.

das werde ich wohl auch noch in meine Überlegungen aufnehmen. Ich denke, ich werde erstmal ohne eine Türe auskommen...

Sackarre: diese Transportmöglichkeit hatte ein GSV ler auch schon mal gepostet. Ich habe mich noch nicht entschieden, da ich einige Räder vom Nachbarn gescehenkt bekommen Habe, bei uns im Geschäft gibt es ab und zu preiswerte Sackkarren.
Ich würde aber dann die Sackarre nicht fest am Fass montieren, sondern 1. das Fass auf Füße stellen und 2. auf der Bodenunterseite ein Blcehstreifen mit Abstand zum Boden montieren, darint kann ich die Sackkarre einführen und Fass nach hinten kippen, dann kann ich noch mit einem Draht o.Ä. das Fass am Sackkarren fixieren und schon kann ich 2 Strassen weiter zum Nachbarn mit dem Fass .

joar. sowas in der Art hab ich mir auch schon gedaccht. Vll. ein Winkel welchen ich in die Karre einhänge oder so...

[...]


PuMod
 

Loop

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Bin am überlegen mir auch einen zu bauen, nachdem mein Smoker komplett fertig ist und der Unterstand auch. Wollte etwas haben womit ich etwas effizienter long jobs durchziehen kann und einfach nen Weber oder so zu kaufen ist mir zu langweilig:hammer:
 

aufi

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Bin gerade in der Probephase mit dem Teil. Habe im Inneren eine Wäschetrommel als Brennkammer mit Brenngitter. Habe 3x 3/4" Hähne verbaut. Zur Zeit läuft er seit 24 h mit Briketts im Ring gelegt. Gute Grilltemperatur 90 - 130 Grad. Genauere Einstellung muss noch geübt werden.
image.jpg
image.jpg
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    227,1 KB · Aufrufe: 4.498
  • image.jpg
    image.jpg
    210,7 KB · Aufrufe: 3.283
OP
OP
PuMod

PuMod

5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
Bin gerade in der Probephase mit dem Teil. Habe im Inneren eine Wäschetrommel als Brennkammer mit Brenngitter. Habe 3x 3/4" Hähne verbaut. Zur Zeit läuft er seit 24 h mit Briketts im Ring gelegt. Gute Grilltemperatur 90 - 130 Grad. Genauere Einstellung muss noch geübt werden. Anhang anzeigen 683723 Anhang anzeigen 683724

Die Idee mit der Hängerkupplung finde ich super. Ich frage mich aber gerade, wie du kurbelst wenn die Zuluft im Weg ist.Ferner frage ich mich, warum die die dritte Zuluft unten hast? Damit dir die Rohre nicht im Weg sind?

@Maze
Bezüglich der "Füße" hab ich mich entschlossen, den UDS auf Rollen zu bauen und die Sackkarre nur zum Transport des Grills zu benutzen. So bin ich flexibler und schlage die Fliegen mit einer Klappe.

Ferner habe ich gestern den OBI gestürmt und die ersten Materialien erworben. Puh. 180 Öcken. Naja. Hab aber tendentiell hochwertig eingekauft. Ich baue ja nur 1x.
 

Peckheim

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
180 Euro ist mal ne Ansage. Da bin ich aber mal gespannt.:bilder:

Ich hab für meinen insgesamt grad mal 80 Euro bezahlt. Und da hat der Rost schon 30 € gekostet.... Aber ich wollte es auch ugly haben...

Viele Grüße,

Peckheim.
 
OP
OP
PuMod

PuMod

5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
Ich weiß ja auch nicht aber:

2x Lack kosten ja schon 30 EUR
Die Räder gabs ja uch nicht für umsonst nochmal 30 EUR
3 Kugelhäne = 30 EUR
Kleinkram wie die Rohre mit Muffen und 90° Bogen etc... = 30 EUR
Regalschinen mit Halterungen innen = 20 EUR

Der Rest sind:
Schräubchen hier, Schelle da Füßchen hier... blablabala...

Naja. However - wird werden. Umsonst ist der Tod & selbst der kostet das Leben.
 

Peckheim

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Und vor allem: Es macht ja auch Spaß. Und Spaß kostet oft halt auch Geld.....
 
OP
OP
PuMod

PuMod

5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
Ja, da habe ich auch scon drüber nachgedacht. Ich möchte erstmal ohne die Isolierung bauen, dann testen. Die Doppelwand kann ich ja jederzeit nachrüsten.
 

bonsai2001

Fleischzerleger
10+ Jahre im GSV
Hallo Pumod,

ich hab ne Quelle da bekomme ich die Räder hier, die ich auch meiner verpasst habe, für 20-22€ das Paar
/http://www.grillsportverein.de/forum/threads/neue-schuhe-fuer-die-67er-kugel.189755/
Da sind Nadellager verbaut, allerdings nicht die hochwertigsten, Achsdurchmesser ist 20mm.
Außendurchmesser der Räder ist 260mm
attachment.php

Falls Interesse besteht, 2 habe ich noch hier gebunkert
Weitere könnte ich besorgen

Gruß
Stephan
 
OP
OP
PuMod

PuMod

5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
Jop. Der Gedanke war, neu Mutter oder zwei Scheiben dazwischen zu setzen, damit das Holz keinen direkten Kontakt zu dem Fass hat. Das sollte dann gehen.
 
Oben Unten