• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Beef Brisket - Zeitfrage

Zecke

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Hallo,
morgen ist so ein schön kaputter Tag da hab ich mir gedacht das mein Smoker mal wieder ausgeführt werden müsste.
Ich hab mir ein Beef Brisket besorgt und meine Vorarbeit gemacht.
Das Problem:
Morgen um 18:00 Uhr kommen ein paar Gäste und ich kann halt ganz schlecht einschätzen wann ich anfangen soll. Bei den Zeitangaben klaffen riesige Spannen (in Backpapier eingeschlagen von 5 Stunden bis hin zu 19 Stunden)
Mein Fleisch kommt aus Uruguay und hat ca 3,8 kg
Ach noch eins: Soll ich das Flat und das Point gleich von einander trennen (dann ist die Kruste rundherum) und trennen soll man es doch sowieso?
 

JochenKaki

Landesgrillminister
Mit Backpapier habe ich da gute Erfahrungen gemacht. So dauerte es bei mir zwischen 5 und 7 Stunden. Im Zweifel rechtzeitig anfangen und schonend warmhalten. Schadet der Kuh nicht, ist schon tot :)

Und entgegen anderer "Weisheiten" ist meiner bescheidenen Erfahrung nach die exakte Temperatur sooo entscheidend auch wieder nicht. Die Temperatur im Garraum um 20% zu senken oder zu steigern, um die Garzeit zu beeinflussen hat mir noch keinen Teil der "heiligen Dreifaltigkeit" verdorben.
 

Manni96

Veganer
5+ Jahre im GSV
Mit Backpapier habe ich da gute Erfahrungen gemacht. So dauerte es bei mir zwischen 5 und 7 Stunden. Im Zweifel rechtzeitig anfangen und schonend warmhalten. Schadet der Kuh nicht, ist schon tot :)

Hallo,
5-7 Std. für das komplette Brisket? (4kg?)
Das ist schneller als ich erwarten würde!
Dann bei 70 Grad eingepackt oder früher?
 

JochenKaki

Landesgrillminister
:hmmmm: hmmmm, die Gewichtsangabe habe ich irgendwie verpeilt. Sorry. Meine Stücke waren bislang immer nur 1/3 bis die Hälfte davon. Das mag einen Unterschied machen... Aber wie gesagt, mit mehr Temperatur beim gut verpackten Fleisch hatte ich noch keine Probleme... Und bei Unsicherheit, wie gesagt, im Backpapier lassen zum Warmhalten...

Ich packe immer nach 3-3,5 Stunden ein und stecke dann auch erst das Thermometer rein. So um die 70 Grad kommt hin.

Nun sehe ich, dass du am Sonntang von "Morgen" geschrieben hast. Ist also schon erledigt? Wie lief's denn?
 

Manni96

Veganer
5+ Jahre im GSV
Nun sehe ich, dass du am Sonntang von "Morgen" geschrieben hast. Ist also schon erledigt? Wie lief's denn?

Das war Zecke! :D

Ich habe mich quasi der Frage nur angeschlossen da ich eventuell Freitag mein erstes Brisket machen möchte.

Wie servierst du das Brisket? Als Baguette oder einfach als Scheiben? Was gibt es dazu? Danke.

Hast du es schonmal eingefroren???
 

JochenKaki

Landesgrillminister
Zum Fleisch Beilagen? Mehr Fleisch! :muhahaha:

Ich hab's bisher immer einfach in dünnen Scheiben serviert. Brot dazu, Salat oder Grillgemüse, jetzt zum Herbst hin würde sicher auch Rotkohl zuper passen...

Die Idee mit dem Baguette find ich aber auch nicht verkehrt. Eine dünne Schicht Majo mit Steakpfeffer, etwas Salat, darauf das dünn aufgeschnittene Fleisch und etwas Bratensaft und Zwiebeln, vielleicht mit Ahornsiruo geschmort... könnte ein ganz geiles Sandwisch werden...

Eingefroren habe ich es nie. Einfach die nächsten Tage als Aufschnitt verbraucht.
 
OP
OP
Zecke

Zecke

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Als Beilage habe ich Kartoffelklöße und Rotkohl gemacht.
Tja mit der Zeit ... da ist mir das ein oder andere Mißgeschick passiert. Ich musste weg und bin auf 80 Grad gerutscht. Trotz der Wiederigkeiten war das Ergebnis echt lecker. Brisket werde ich garantiert noch mal machen.
 

HUNSRÜCKER

Veganer
Hi,
ich Klinke mich mal mit ein.
Ich möchte auch demnächst mal n Brisket machen und mache mich mal schlau.
Zum einfrieren kann ich nur sagen das ich schon n paar Pastrami gemacht habe, ist ja nix anderes vom Fleisch her und ich es nach dem grillen abgekühlt habe und ein Vakuumiert habe.
Im Kühlschrank 0 grad Fach bis zu 5 Monate ohne Geschmacks Verlust.

Gruß der Hunsrücker
 

Zorg1989

Militanter Veganer
Hi,
ich Klinke mich mal mit ein.
Ich möchte auch demnächst mal n Brisket machen und mache mich mal schlau.
Zum einfrieren kann ich nur sagen das ich schon n paar Pastrami gemacht habe, ist ja nix anderes vom Fleisch her und ich es nach dem grillen abgekühlt habe und ein Vakuumiert habe.
Im Kühlschrank 0 grad Fach bis zu 5 Monate ohne Geschmacks Verlust.

Gruß der Hunsrücker

Pastrami ist aber auch gepökelt was hauptsächlich die lange Haltbarkeit ausmacht.
 
Oben Unten