• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Beratung Wokbrenner

Anteater

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo!

Ich habe vor kurzem meinen Gusseisenwok in Pension geschickt, weil der nicht nur sauschwer ist, sondern auch noch in Zusammenarbeit mit meiner Induktionskochflaeche irgendwie abgestunken ist, im Vergleich zu dem, was bei meinem Standard-Asia-Takeout-und-Restaurant gewokt wird. Hab ich mir erstmal einen Schmiedeeisen-Wok gekauft. Das Einbrennen auf meinem Gasgrill war nix. Induktion ging besser, aber die Seitenwaende hatten erwartungsgemaess Probleme beim Ankoppeln. Kochen koennte damit sogar gehen, der Boden wurde ziemlich heiss.

Aber natuerlich immer noch kein Vergleich, zu dem, was man so in Einbrennvideos auf Youtube sieht. Seufz.

Also habe ich mal hier im Forum etwas schlauer gemacht, und dannnach einem nicht zu teuren Wokbrenner gegoogelt. Der hier macht einen ganz guten Eindruck, und ist noch erschwinglich: Wokbrenner, Gaswok incl. Anschlusszubehör 9,2 kW

gaskocher-wokbrenner-gusseisen_200.jpg


Zwei Probleme, die Hockerkocher haben koennen, hat der nicht - er hat vier Fuesse, und drei Brennerringe.

Was meinen die Experten, kann man den gebrauchen? Danke fuer Eure Meinungen!
 
OP
OP
Anteater

Anteater

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
..hab das Original, den HotWok
Meinst Du den von TGO? "Hot Wok" ist ja leider nicht sehr unterscheidend, als erstes habe ich da drei Abhol-Chinesen in Muenchen bekommen ;-)

Die Hot Wok Brenner, die ich ergoogelt habe, habe weniger Leistung, nur 7kW, der oben hat 9,2kW. Kann ja wohl nicht schaden, mehr Leistung zu haben, oder?
 

oppfa

Wok-Künstler
10+ Jahre im GSV
Der hot wok Brenner hat auch nicht tatsächlich drei Brennringe, sondern einen zentralen Brennkreis und drumherum zwei halbkreisförmige Brennstellen. Außer zum halbseitigen Grillen finde ich das ziemlich nutzlos. Und die drei Regelhähne werden ganz schön heiß.
 
OP
OP
Anteater

Anteater

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ja, der von TGO. Wenn du ernsthaft woggeln willst, ist natürlich ein Thaibrenner, ein Manniu leistungstechnisch eine andere Liga.
Danke, aber das "ernsthaft" wird sich rausstellen. Erstmal habe ich ein Rezept von Wagamama, das ich mal richtig machen will. Und im neuen Beef! sind auch ein paar Wok-Rezepte, die ich mir aber noch anschauen muss.

Der hot wok Brenner hat auch nicht tatsächlich drei Brennringe, sondern einen zentralen Brennkreis und drumherum zwei halbkreisförmige Brennstellen. Außer zum halbseitigen Grillen finde ich das ziemlich nutzlos. Und die drei Regelhähne werden ganz schön heiß.
Danke fuer die Erklaerung, ich hatte mich gewundert, wie die auf drei Brenner kommen. Vermutlich ist es am besten, einen regelbaren Regler zu verwenden, der dann alle drei Brenner regelt, und die einzelnen Regler am Brenner nur zu aendern, wenn die Hitzeverteilung geaendert werden muss. Das wierum ist ein Thema, mit dem ich mich bisher noch nie auseinandersetzen musste.

Habt Ihr einen Tipp, wo man sich darueber schlau machen kann?
 

Erdbeermann

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Für das Geld bekommst doch fast einen KB5 aus Thailand, der ist viel Sinnvoller.
Auch der Tepro Shanghai ist mehr zu empfehlen als der von dir verlinkte Hockerkocher.

Falls es doch nichts wird mitm Woken, bekommst den KB5 für gutes Geld wieder verkauft, den Brenner aus deinem link nicht wirklich.
 
OP
OP
Anteater

Anteater

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Tjae. Nur zum Ausprobieren werde ich jetzt nichts importieren (mal abgesehen davon, dass ich keine Quelle finde), und der Tepro passt nicht mehr auf meinen Balkon, ich brauche was, das ich auf den Balkontisch stellen kann.
 

mcbretty

Bundesgrillminister
beim tepro kannste doch die Beine weg lassen und das ding dann auf ne feuerfeste Unterlage stellen. Sollte doch dann passen oder?
 
OP
OP
Anteater

Anteater

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Sorry fuer die lange Stille. Ich hatte mir nach den Erkenntnissen aus diesem Fred einen sehr leistungsfaehigen Hockerkocher gekauft. Und dann musste ich das Ganze erst einmal auf Eis legen und bin jetzt endlich dazu gekommen, mich damit zu beschaeftigen. Ich hatte bis jetzt genug Arbeit, die mich davon abhielt. Der Auftrag ist zuende und ich kann wieder durchschnaufen.

Ich habe heute mit Hilfe eines sehr interessierten Freundes den Wok eingebrannt. Wir hatten den Brenner auf volle Leistung eingestellt. Das war zuviel, weil das Oel zum Einbrennen verdampft war, bevor es sich an das Schmiedeeisen anlagern konnte. Dadurch haben wir zwar die Seiten eingebrannt, aber der Boden blieb blank. :o

Als wir das geschnallt hatten, haben wir den Brenner auf Minimum gedreht. Damit ging es dann.

Ich musste meinen Helfer natuerlich angemessen bewirten, also haben wir Serious Eats' Easy Fried Rice gemacht. Wieder den Brenner auf volle Leistung, wieder falsch. Der Reis war eher "scorched" als "fried". Ging aber und fuer einen ersten Versuch war es sehr lecker.

Jetzt bin ich am Gruebeln, ob 9,2 kW nicht einfach ueberdimensioniert sind, und ich mir besser was mit der halben Leistung kaufen sollte.

Meinungen, bitte!
 

oppfa

Wok-Künstler
10+ Jahre im GSV
Bleib einfach dran und üb, damit umzugehen. Es ist eine Umgewöhnung, ganz klar. Und du wirst den Überschuß an Energie noch zu schätzen lernen. Zunächst jedoch lernst du, die Hitzezufuhr eben auch darüber zu regeln, Wok samt Inhalt immer in Bewegung zu halten, oder eben mal am Gashahn zu drehen.
 
Oben Unten