• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Birdeyes,Thaichillies und Habbies...was kochen?

Nekoelschekrat

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
Servus,

ich hab noch 100 gr Thaichillie, 100 gr Birdeye und so 70gr Habaneros daheim,
die ich ganz gern zu ner Würzpaste/sauce verarbeiten würde.
2 Paprika udbn einie Tomaten nebst Tomatenmark sind noch da.
Jemand ne idee, was man da feines basteln könnte?
Müssen ja nicht alle Scharfmacher in die Sauce.
Dachte an etwas Worchestersauce,braunen Zucker.
Was passt denn noch gut dazu?
 

Frank

.
10+ Jahre im GSV
Foto des Monats
Höhö...Alex, hab ich mir gedacht, deshalb habe ich nicht viel Text geschrieben....
 
OP
OP
N

Nekoelschekrat

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
Ähm,ich wollt ne Sauce zubereiten, keine Marinade :pfanne:
Ich bastel im laufe des tages mal was und meld mich dann wieder,sofern ich keine Gesichtslähmung bekommen ha von dem Zeug :grin:
 

Doc_Cleaner

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich bastel im laufe des tages mal was und meld mich dann wieder,sofern ich keine Gesichtslähmung bekommen ha von dem Zeug :grin:

Bitte auch dann! (Das Gesicht brauchst du zum schreiben eh nicht und wenn es gelähmt ist war das Zeug bestimmt nicht unterwürzt... :D )
 
OP
OP
N

Nekoelschekrat

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
Vorab: Fotos gibts leider nicht, die Qualität von Handyfotos will ich niemandem zumuten.

So, entstehen soll eine schöne Würzpaste,möglichst dickflüssig um sie zum würzen von Speisen aller Art nutzen zu können.

Die Zutaten:

100 gr Birdeyes
100 gr Red Rawits
75gr Habbies, rot und gelb

2 Paprika rot
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen (Oder Soloknollen)
70 ml Worchestershiresauce
500gr passierte Tomaten
200ml Gemüsebrühe
100 ml Cola
1 EL Honig
1 EL Zitronensaft
2EL brauner Zucker
2 EL Tabasco grün
1 EL Tabasco rot
2 EL Rotweinessig
2 EL Sojasauce
1 El Ketjup Manis
1 EL Paprika edelsüß

Erstmal bei den Chilies nur die Stengel entfernt und in den Mixer gegeben zum groben zerkleinern.
Dann in einen erhitzten Topf 2 EL braunen Zucker gegeben und karamllisieren lassen. Dann die Chilies rein und kurz drauf mit 50 ml Cola ablöschen.
Dann etwas köcheln lassen bis ca. die Hälfte der Cola verdampft ist.
Derweil in ner Pfanne den rest Cola erhitzt und hierin die paprika und zwiebeln angeschwitzt.
Nach ner Weile den Knobi dazu.

Schliesslich die Chillies und die Gemüsemischung in einen Tof geben und die restlichen Zutaten hinzu.

Das ganze werd ich dann erstmal n Stündchen auf 2 köcheln lassen und dann nochmal mit dem Stabmixer bearbeiten.

Dann zum ersten Mal probieren...ich hab Angst :ballaballa:
 
OP
OP
N

Nekoelschekrat

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
So, aus lauter Neugierde mal püriert und getestet.
Und nu weiss ich wie sich der Besucher beim "Texas Chili Wettessen" fühlte.
Ach du Scheisse....den Probierlöffel hab ich extra nur hauchzart benetzt...und nu sitz ich hier mit Milch :grin:
Das zeug ist übel, schmeckt aber von der Schärfe abgesehen,schon recht gut.
ich lass es ncoh so 2 Stunden köcheln und schau dann nochmal.

Edith mit dem Testergebnis:

Sehr lecker, schön kräftiger Geschmack.
Aber auch verdammt scharf für "Normalos".
Pur isses mir zu heftig, aber zum würzen diverser Sossen wirkt es klasse.
 
Zuletzt bearbeitet:

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin Nekoelschekrat,

das liest sich schon mal nicht schlecht :thumb2:

Aber warum gibst Du in eine von Dir gemachte Chilisauce noch zusätzlich bereits gefertigte (2 EL Tabasco grün, 1 EL Tabasco rot)? Das ist wirklich nicht notwendig.

:prost:
 
OP
OP
N

Nekoelschekrat

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
Tja, exakt das hab ich mich im Nachhinein auch gefragt,
geschmeckt hat man davon jedenfalls nix.
Ich liebe aber den Geschmack der grünen, die rote ist mehr schmückendes Beiwerk :grin:

Wenn man die Sauce weniger scharf macht kann sie ne prima Basis für z.B. nudelsaucen ergebn,geschmacklich nach ner Nacht im Kühlschrank richtig gut.
 
Oben Unten