• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Bitte um Hilfe eines Jägers // Schädelidentifikation

grillper

Fleischtycoon
- Der Dachsschädel ist eher "gedrungen", der Fuchsschädel eher "gestreckt".
- Der Dachs hat einen ausgeprägten Kamm OBEN auf dem Schädel, ein ausgewachsener Fuchs hat einen Kamm HINTEN am Schädel.
- Der Dachs hat ein ausgeprägtes Jochbein, der Fuchs eher ein filigranes.
- Der Dachs hat einen konvex geformtes Nasenbein, der Fuchs ein eher konkav geformtes.
- Die kleine Öffnung zwischen Kiefer und Augenhöhle (da, wo das Jochbein ansetzt) ist beim Dachsschädel sehr ausgeprägt, während sie beim Fuchsschädel sehr klein ist.

= ich sehe keinen Argument, warum das ein Dachs gewesen sein sollte!
 

Morph007

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Unnu mal ernsthaft. Wo sind denn hier die JJ, die noch voll im grünen Abitur-Modus sind. Ich erinnere mich ganz gar dunkel, daß ein Dachsschädel nebst dem Kamm noch eine Besonderheit hatte. Anatomischer Natur. Irgendwas war da. HalloHallo? Jockelwissen?

Wie ich bereits geschrieben habe: Der Unterkiefer sollte, sofern nicht grob mechanische Gewalt angewendet wurde, noch am Schädel hängen, da das "Kieferscharnier" beim Dachs fest ist und der Kiefer sich nicht seitlich aushaken kann. Da wir in userem JJ-Kurs immer Ober- und Unterkiefer zusammen hatten, war das immer das sichere Merkmal für den Dachs.

Daher haben wir es hier auch mit einem Fuchs zu tun.
 
Oben Unten