• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Bratpfanne oder Servierpfanne

loeti75

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Hallo Grillfreunde,
bin gerade dabei mir eine Bratpfanne zuzulegen und natürlich über die üblichen Verdächtigen ala Turk, Gräwe und auch diverse Hammerschmieden gestolpert.
Jetzt stellt sich mir aber folgende grundlegende Frage. Was ist der Vorteil gegenüber einer Servierpfanne. Aus meiner Überlegung sehe ich eigentlich keinen grossen Unterschied zwischen den beiden Varianten (gleiches Material, gleiche Grösse) allerdings den Vorteil bei einer Servierpfanne, dass man diese auch zum Überbacken unter die Grill-Haube stellen kann. Bei der Pfanne ist dies durch den langen Stiel ja nicht wirklich möglich. Ist das „Handling“ der Pfanne über den Stil wirklich um soviel einfacher und besser, dass die Servierpfanne die klassische Bratpfanne nicht ersetzen kann?

Danke für eure Meinungen!
 

homer2.0

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Die Pfanne selbst ist identisch. Es ist, wie Du richtig vermutet hast der Griff, der hier den Unterschied macht.
Es liegt letztlich an Dir als Koch, ob Du mit einer Pfanne mit zwei Griffen, statt Stiel umgehen kannst, zumal die Griffe möglicherweise bei länger dauernden Bratvorgängen sehr heiß werden.

Das typische "schütteln" des Pfannenhinhalts mit einer Hand ... oder das Werfen des Omlets fällt mit zwei Griffen aus.
 

wildschweinfan

Putenfleischesser
Rein vom Handling her finde ich Stielpfannen angenehmer.

Aaaber, Sevierpfannen passen in den Ofen, also macht's bei mir die Mischung.
Bei den kleinenTurkpfannen hab ich die Stielgriffe umgebogen, zu Schlaufengriffen. Bei der großen den Stiel gekürzt und am Ende umgebogen, damit man sie wieder aufhängen kann.
Die großen Schmorpfannen sind Servierpfannen im klassischen Stil.
Die Gusseisenpfannen mit Stiel.
 
OP
OP
loeti75

loeti75

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Danke für eure Antworten. Dann werd ich wahrscheinlich nicht um beide Varianten herumkommen. Könnt ihr mir vielleicht auch noch bzgl. Randhöhe einen Rat geben. Komm ich mit der normale Höhe durch (3cm) oder fällt hier bei Bratkartoffeln etc. immer was über den Rand raus. Bzw. welche Nachteile hat die Version mit hohem Rand (4,5cm).
 

homer2.0

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hab mir jetzt eine Scholl mit 6 cm Rand bestellt. Vom Bratergebnis her sollte sie keine Nachteile bringen. Nur Pfannkuchen oder ähnliches kann man nicht so gut wenden bei hohem Rand. Dafür habe ich aber andere Pfannen.
 

Bernie

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Hab mir jetzt eine Scholl mit 6 cm Rand bestellt. Vom Bratergebnis her sollte sie keine Nachteile bringen. Nur Pfannkuchen oder ähnliches kann man nicht so gut wenden bei hohem Rand. Dafür habe ich aber andere Pfannen.
Welchen Durchmesser? Und kannst was zum Preis sagen? Deren HP ist ja leider nicht so ergiebig.
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
loeti75

loeti75

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
wennst bei der Hammerschmiede anfragst, schicken sie dir gerne eine Preisliste und Bilder zu...
 
OP
OP
loeti75

loeti75

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
jetzt hätt ich noch eine Frage zur Größe der Pfanne: der Boden soll ja nicht mehr als 1-2 cm grösser sein als die Platte. Ich möchte die Pfanne auf dem Seitenbrenner meines Napi LE485 verwenden. Der Rost des Seitenbrenners ist 24cm breit, die "Hitzequelle" darunter natürlich schmäler (ca. 20cm). Stört das die Pfanne...?
 
OP
OP
loeti75

loeti75

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
*push*

hat jemand einen Rat bezüglich der optimalen Grösse der Pfanne bei Verwendung auf der Napi Sizzle-Zone?
 

maddjoe

Forums-Sonnenschein II
bei 20cm Brennerbreite sind natürlich <20 cm optimal, da die Wärmestrahlung aber nicht nur senkrecht nach oben geht, sind locker 24 cm am Pfannenboden drin. Der Temperaturabfall am Rand ist eine quadratische Funktion.
 
Oben Unten