• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Bratwurst im Glas einkochen

seppo

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Servus zusammen,

ich möchte am Wochenende Rehbratwurst machen. Das habe ich schon einmal gemacht, allerdings im Darm zum Grillen.

Nun möchte ich sie in Schraubgläser abfüllen. Solche habe ich extra gekauft. Meine Recherche hat ergeben, dass die Temperatur ziemlich konstant sein sollte und man somit optimalerweise einen Einkochtop mit regelbarer Temperatur nutzt.

Gestern rede ich mit einem alten Bauern ausm Dorf und erzähle ihm von meinem Plan.
Er meinte: "Ach so ein Schmarrn. Ich nehme einen ganz normalen Kochtopf, warte bis das Wasser kocht, stelle dann die Gläser rein, mache die Platte aus, Deckel drauf und lasse die Gläser einfach 90-120 min. drin ziehen".

Er hat mir auch prompt ein Glas von seiner Bratwurst mitgegeben und sie war suuuper!

Habt ihr Gläser mal mit einem normalen Topf eingekocht? :DO:
 

Holze

Veganer
5+ Jahre im GSV
Ich mach das immer so:

Backofen auf 95°C einstellen -> tiefes Backblech halb mit Wasser füllen -> mindestens 15 min vorheizen -> verschlossene, gefüllte Gläser für 120 min. in BO stellen -> Gläser rausnehmen und 5 min auf den Kopf/Deckel stellen -> abkühlen lassen -> fertig. :prost:
 

Burn_out

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Ich koche Dosen, oder Gläser immer 100 Minuten ab dem Zeitpunkt in dem das Wasser nach dem reinwerfen der Dosen/Gläser wieder kocht.

Gruß Klaus
 

Spiccy

Q
Teammitglied
5+ Jahre im GSV
Ich setzte sie Gläser mit kaltem Wasser zu.
Die Gefahr sie ins kochende Wasser zu werfen wäre mir bischen zu hoch.
Ausserdem kannst du sie so schön in den Topf schlichten. Dann stelle ich etwas drauf und beschwere sie ein bischen, dass sie, wenn das Wasser anfängt zu kochen nicht ne lustige Runde Tango tanzen.

Ab dem Zeitpunkt wenn es kocht, den Herd so einregeln, dass es ein bischen simmert. Ab dann, je nach Größe 90-120 min kochen.

Dann ein bischen beruhigen lassen, und sie vorsichtig handwarm abkühlen.

So mache ich das immer. Gibt viele Methoden, da suchste dir einfach eine raus, die dir gefällt und testest.

Ich hatte noch nie Bruch beim Kochen oder ein Glas welches umgekippt ist.

Es hift auch, einen Spüllappen auf den Boden vom Topf zu legen, und dann die Gläser draufzustellen.
 

biene111

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hi,
wie ist denn dann die Bratwurst aus dem Glas von der Konsistenz?
Muss man die in Scheiben schneiden, oder ist das was zum Streichen?

:cook:
 
Oben Unten