• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Brennermanagement beim "Mischgrillen"

Rodney

Militanter Veganer
Moin liebe Griller,
seit gestern kann ich auch Grillkollegen sagen. :)
Der Baron 420 2021 kam bei mir an.
PXL_20210331_141847160.jpg

PXL_20210331_163224148.jpg

PXL_20210331_163116603.jpg

PXL_20210331_162206810.jpg


Ich hab natürlich schon unglaublich viel gelesen und fühle mich dafür gerüstet diverse Sachen zuzubereiten. Direkt, indirekt, so mach ich das, so mach ich dies, alles wundervoll beschrieben... Wenn es um eine Sache geht.
Was ich nicht finden konnte (, weil ich auch nicht so richtig weiß, nach was ich das suchen sollte) ist das grillen verschiedener Dinge und das wird (Familienvater) bei mir häufig vorkommen:
Ich hab ein schön dickes Stück Fleisch oder Schweinefilet am Stück, meine Kinder wollen Würstchen und Kräuterbrot, meine Frau gefüllte Pilze und Gemüse und im schlimmsten Fall bringen die Nachbarn noch irgendwelche Spieße mit...
Wie bekommt ihr (Ich habe das mal Grill-Management" getauft) das alles vernünftig unter einen Hut? Wie würdet ihr die vier Brenner einstellen für einen geschickten Ablauf? Ganz links volle Pulle für mein Fleisch, daneben halb für Würstchen, daneben klein für Gemüse, daneben aus zum nachziehen meines Fleisches und das Brot auf das Warmhalterost? Was ist da am geschicktesten?
Ich danke euch und freue mich auf tolle Jahre.
Liebe Grüße
Rodney
 

Tenshu

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich lege die Stücke, die offensichtlich länger brauchen zuerst auf den Grill. Oder wenn mehrere Dinge gegrillt werden alles gleichzeitig und es wird nach und nach das Fertige vom Grill genommen.
Um alles gleichzeitig fertig zu bekommen, zuerst das mit der längsten Gardauer. Kommt auch drauf an, was und wie du grillen willst. Das Gute ist, dass du 4 Flammen hast. So kannst du z.B. auf der linken Seite voll aufdrehen und da alles scharf anbraten und dann rechts auf kleinster Flamme langsam fertig garen. Außerdem kannst du fertiges Grillgut auf dem Ablagerost warm halten ;)

Nicht zu viele Gedanken machen. Einfach Grillen und genießen...
 

Nixblicker

Grillkaiser
Erstmal Glückwunsch zum tollen Grill und viel Spaß und Erfolg damit.
Wie schon geschrieben wirklich alles gleichzeitig wird nicht hundertprozentig klappen, weil wenn Deckel zu geht dann wird es sehr wahrscheinlich zu heiß für einige Sachen.
Alternative wäre für das Steak noch eine außenliegende Sizzlezone gewesen wo man scharf anbrät und dann zum Nachziehen das nach innen zu den anderen Sachen legt.
Das hast du jetzt ja bei dem 320 ja leider nicht. Alternativ könnte man mal über einen Beefer nachdenken, den gibt es ja auch für unter Hundert Euro oder bei Ebay Kleinanzeigen mal schauen.
Ansonsten möchtest du jetzt nicht wirklich nochmal Geld ausgeben weil du dir gerade den Baron geholt hast, dann würde ich die Grill Reihenfolge ein bissl ändern.
Erstmal das normale Zeug für die Familie und Freunde weggrillen bei mittlerer Temperatur, die quängeln dann eh.
Da musst du dich mit den Zonen ein bissl rantasten, aber volle Power ist da eh immer zuviel. Gemüse bissl langsamer vielleicht im Körbchen oder Schale brutzeln, Hamburger gehen mit ein bissl mehr Hitze usw.
Du musst ja eh grillen und hast nicht soviel Zeit für dich selber, mach dir noch eine Wurst mit drauf oder so.
Und zum Schluss 1 oder 2 Brenner auf der einen Seite richtig hochdrehen dein Steak scharf anbraten und danach Brenner runter drehen und auf der anderen Seite nachziehen lassen.
Dann kannst du dich in Ruhe hinsetzen und dir dein verdientes Steak schmecken lassen. 👍🏻
 

earlymania

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Hey Rodney,

entspann Dich. Du und Dein neuer Kumpel wollt doch eine schöne Zeit miteinander verbringen, nicht angestrengt miteinander kämpfen.

Richte Dir bewusst Zonen unterschiedlicher Temperatur ein, denn das ist der wahre Grund, wozu man eine große Fläche braucht.

Und dann kannst Du damit variieren, um nicht zu sagen rumspielen.

Damit kriegst Du unterschiedliche Garzeiten, ungünstige Menüfolgen oder auch einfach den Wunsch geregelt, mit Deinen Gästen zusammen zu essen.

Grüße, Christian
 

W4aldl4eufer

Vegetarier
Im geschlossenen Grill unterschiedliche "Garzonen" einrichten für grundverschiedene Gerichte und die Pilze schmecken dann nach (verbranntem) Steak?

Halte ich für eine abenteuerliche These. Ich kenne das nur so, daß man dann verschiedene Dinge nacheinander grillt. Und jeder probiert dann hier und da von. Beim Grillen mit "Publikum" brauch ich Zeit und Muße.

Ansonsten wird das gegessen, was auf den Tisch kommt. Es gibt Sonntag Mittag oder Heilig Abend auch nicht für jeden eine Extra"wurst". Ich sehe da erhebliches Frustationspotential.

Aber vielleicht kann man das auch erfolgreich "managen". Ich wünsche jedenfalls Erfolg dabei.
 
Oben Unten