• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Brisket Fragen

holledauerin

Fernsehköchin
10+ Jahre im GSV
Servus liebe Grillsportfreunde,
nun sind wir schon über 3 Jahre hier aktiv, aber ein Brisket haben wir noch nie gemacht. Gelesen hab ich schon x Berichte,aber jetzt steh ich doch selber vor einen ?????
Hier mal ein paar Bilder vom Fleisch 3,2 kg wiegt es

IMG_1354.JPG

IMG_1355.JPG

IMG_1356.JPG

Ist das jetzt nur das Point? Da ist oben drauf doch so ein Stück, das durch eine Schicht (Fett oder Sehne?) getrennt - sichtbar ist.
Rub werden wir einfach Salz, Pfeffer, Knoblauch und Oregano (Empfehlung von ) nehmen, wir sind allerdings komplett unsicher, wie lange das Stück in etwa braucht.
Essen täten wir gerne morgen gegen 18.00 Uhr, Temperatur im BGE 100 - 110 Grad. Einpacken - müssen wir halt entscheiden, wie wir zeitlich liegen. Oder ists eh besser und wir halten es dann im Backofen warm bei ca. 70 Grad.
Ich dachte jetzt, wir legen es gegen Mitternacht auf mit bissl Buche.
Schale drunter - Flüssigkeit rein? Spritzen wollte ich es eigentlich nicht, auch auf Glasur wollten wir auch verzichten.
Würden uns über ein paar Tipps freuen. DANKE und viele Grüsse von den holledauers
 

Anhänge

  • IMG_1354.JPG
    IMG_1354.JPG
    175,5 KB · Aufrufe: 1.809
  • IMG_1355.JPG
    IMG_1355.JPG
    186,5 KB · Aufrufe: 1.799
  • IMG_1356.JPG
    IMG_1356.JPG
    171,1 KB · Aufrufe: 1.793
Das was oben auf sitzt... Wo die Maserung auch um 90 Grad verdreht ist... Sollte das Point sein.

Da ich erst ein Brisket selber gemacht habe sollte das noch ein anderer bestätigen.

Habe aber viel gelesen und gegessen. Unwahrscheinlich, das ich mich irre.


Edith sagt... Das kleine oben ist Point....das große ist Flat
 
Über der Fettschicht ist das Point, darunter das Flat.
Du könntest oben noch etwas Fett abschneiden oder das Point komplett entfernen. Viele machen's aber auch komplett und lassen das Point dran.

Rub nach Geschmack. Deine Auflistung klingt als Basis gut, fürs erste mal. Spannender Rubs kann man ja später nochmal ausprobieren.

Wie bei Longjobs üblich: Lieber ne Stunde zu früh und dann warmhalten.
Brisket verträgt imho gut Rauch, aber "bissl Buche" ist ja auch dehnbar :)
Schale brauchts nicht unbedingt (je nach Grill), Flüssigkeit machen ja manche wegen der leichten Reinigung, ansonsten drückt Flüssigkeit die Temperatur. Wenn das nötig ist um 100-110 Grad zu erreichen, dann auf jedenfall. Ich persönliche halte das für verzichtbar. Hauptsache indirekt.

Gibt ja einige Threads zum Thema Brisket mit unterschiedlichsten Varianten. Guck da doch mal.
Ansonsten machts imho durchaus Sinn, beim ersten Mal eine "Basisversion" zu machen.
 
Ohne Anspruch darauf zu erheben, repräsentativ zu sein, habe ich bei jedem Brisket ohne Einwicklen in Papier oder Jehova, mit oder ohne Spritzen bei den genannten Temperaturen im Ei immer um die 20h gebraucht. Aber wie geschrieben, das sind nur meine persönlichen und reichlich bescheidenen (nach Art und Anzahl) Erfahrungswerte.

Grüße
Gerhard

Edit: Und in ALLEN Fällen hatte ich eine mittels Kuchengitter entkoppelte Schale mit kochendem Wasser unterm Fleisch.
 
Hallo,
recht schönes Stück Fleisch. Das Point, oberer Teil über der Fettschicht, ist etwas dünn. Das Flat ist der untere Teil und sieht auf den Bildern schön gleichmäßig aus. Salz und Pfeffer mit ein paar zusätzen kommt immer gut bei Brisket. Ich spritze zusätzlich noch Rinderfond mit Butter, das muss aber nicht umbedint sein. Glasieren brauchts auch nicht.
Mit einpacken in Papier kann man mit so ca. 10 Stunden rechnen bei 100-110°C könnens vielleicht auch 12 Stunden werden. Ich würde es generell einwickeln da es dann saftiger bleibt und der Saft der sich im Papier Sammelt ersetzt jede Soße.

Schale brauchts nicht unbedingt (je nach Grill), Flüssigkeit machen ja manche wegen der leichten Reinigung, ansonsten drückt Flüssigkeit die Temperatur. Wenn das nötig ist um 100-110 Grad zu erreichen, dann auf jedenfall. Ich persönliche halte das für verzichtbar.
Die Flüssigkeit erhöht die Luftfeuchtigkeit im Grill. Umso höher die Luftfeuchtigkeit umso mehr Wärmeenergie kann übertragen werden. Wenn die Luft im Grill durch das Wasser gesättigt wird verdampft weniger Flüssigkeit aus dem Fleisch. Soll heißen mit Wasser geht die Garzeit runter und das Fleisch bleibt saftiger. Dieser Effekt ist je nach Grill mal größer mal kleiner.

Ich würde um 8.00Uhr auflegen, bei 65°C KT einwickeln und falles es dann nicht laufen will GT auf 130°C erhöhen. Ob und wieviel Wasser man beim BGE braucht kann ich Euch leider nicht sagen. Meine Erfahrung bei anderen Geräten hat gezeigt das Wasser nicht schaden kann.

Gruß
Patrick
 
schönes Stück. Wie die anderen schon geschrieben haben. Das obere ist das Point und das dicke unten das Flat. Am Wochenende hatte ich ein ähnliches 2,5 Kg Stück im Smoker. Bei 110 c hat es 12 Std gedauert. Allerdings habe ich es bei 83 c in Alufolie eingewickelt und bis 95c gezogen.

Viel Erfolg wünsche ich. Es lohnt sich
 
Schönes Stück Fleisch Gitte !!!

Ich finde das erste Brisket sollte man klassisch machen. Ohne Papier etc.

Wasser mache ich immer rein zum Brisket und auch zu anderen Longjobs . Der Rubrik passt imho auch gut, wobei ich Meerrettich Granulat sehr gerne am Brisket mag. Aber nur 10 % zum Gesamt-Rub.

Eine Frage noch: Wann soll ich jetzt genau da sein??? :pfeif:
Ich hab ja noch den Grill, da wäre es ja fast Pflicht den morgen bringen :lolaway:
 
Servus Michael,
ich überlasse jetzt dass dem Mike, ich sorg dann eher für die Beilagen. Mir liegen ja long jobs ned, irgendwie kann ich das nicht. Für morgen sind leider schon einige Testesser am Tisch... aber das nächste Mal, wenn wir es dann können, rufen wir dich rechtzeitig ok? :essen::
 
Ich bin am 18 zum ersten Mal mit BB dran und werde berichten.. 4,5 kg
 
Ein wirklich schönes Stück!
Du kannst Point und Flat vor der Zubereitung trennen und dann unterschiedlich würzen, mach aber dabei definitiv die Fettschicht dazwischen weg.
Solltest du das Point und Flat erst nach der Zubereitung trennen hast du halt optisch keine schöne Kruste oben am Flat.

Burnt Ends solltest du aber auf jeden Fall machen :sabber:

:prost:
 
Oh Jürgen, du sagst mir Sachen, aber wenn ich das vorab trenne, darf das doch nicht gleichzeitig ins BGE oder? Diese Burnt Ends - das sind die Stückl Point, die ihr würfelt, nochmal würzt und nochmal in den Grill legt oder?
Ich sagte es schon, ich bin eher ungeeignet für solche long jobs - Mike ist da viel gelassener als ich. Ich dachte ja, ich weiss alles - haha, bis ich das Fleisch vor mir hatte, dann kamen Zweifel - wie und was und überhaupt. Bin halt doch eher die Köchin als eine Grillerin.
 
Servus Andi, hab ich mir auch angeschaut. Danke, aber wir werden es klassisch machen. Ob einwickeln oder ned, wird wohl der Zeitplan entscheiden. Rub ist fertig und das Fleisch wird auch nicht vorab gewürzt, sondern kurz vor dem Auflegen. Hab zwar Fond aufgetaut, aber auch das Spritzen lassen wir sein, Bericht kommt dann morgen irgendwann.
Danke für all eure Tipps. Wir werden sehen, ob top oder flop
 
Solange Du es nicht versalzt oder direkt grillst, kann kaum was passieren. :lol:

Flat und Point trennen oder nicht - wie Du willst.
Rub drauf und smoken - Rub nur Salz und Pfeffer oder komplexer - wie Du willst.
Einwickeln in Papier oder nicht - je nach geplanter Zeitschiene.

Alles ist erlaubt und schmeckt am Ende gut! ;)
Viel Erfolg und Genuss!

:prost:

PS Piepegal ist mir es nicht, da ich auch einen Favoriten habe.
 
Also wenn ihr noch jemand für die Entsorgung braucht, sag einfach bescheid. :D

Nur keine Panik, das läuft schon Gitte und viel gute Tipps hast du ja schon bekommen.
Ich freu mich schon jetzt auf die Bilder.
 
Bisher habe ich zweimal Brisket im Ei gemacht. Beide Male mit Dalmatiner-Rub. Das zweite Mal mit Nussbutter/Fond gespritzt. Ohne Einwickeln hats beide Male bei GT 110 ca. 20 Std. für KT 93 gebraucht.
 
Solange Du es nicht versalzt oder direkt grillst, kann kaum was passieren. :lol:

Flat und Point trennen oder nicht - wie Du willst.
Rub drauf und smoken - Rub nur Salz und Pfeffer oder komplexer - wie Du willst.
Einwickeln in Papier oder nicht - je nach geplanter Zeitschiene.

Alles ist erlaubt und schmeckt am Ende gut! ;)
Viel Erfolg und Genuss!

:prost:

PS Piepegal ist mir es nicht, da ich auch einen Favoriten habe.

Matthias, das gibt mir Mut. Ich bin leider da immer etwas "übernervös"
 
im Prinzip ist alles schon gesagt worden aber ich würde das Point dran lassen.
Mir scheint es relativ dünn zu sein daher lieber drauf lassen.

Apropos, als Fernsehköchin darfst du etwas mutiger ran, wird schon schiefgehen :D

Grüße
Oskar
 
im Prinzip ist alles schon gesagt worden aber ich würde das Point dran lassen.
Mir scheint es relativ dünn zu sein daher lieber drauf lassen.

Apropos, als Fernsehköchin darfst du etwas mutiger ran, wird schon schiefgehen :D

Grüße
Oskar
...eben "Köchin" - das Grillen überlass ich mal lieber der Männerwelt
 
Gitte, du brauchst dein Licht nicht unter den Scheffel zu stellen.
das wird schon
 
Zurück
Oben Unten