• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Broil King Signet 390 oder Sovereign 390

valkrider

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Titel:
Broil King Signet 390 oder Sovereign 390
WO wird gegrillt?:
Balkon
WO steht der Grill?:
steht der Grill überdacht
MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Gas
WIE OFT wird gegrillt?:
2x die Woche
WIE soll gegrillt werden?:
60 % direkt -> Anteil in Prozent
40 % indirekt -> Anteil in Prozent
30 % low 'n slow -> Anteil in Prozent
70 % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)​
WAS soll gegrillt werden?:
65 % Fleisch -> Anteil in Prozent
5 % Fisch -> Anteil in Prozent
25 % Gemüse -> Anteil in Prozent
5 % sonstiges -> Anteil in Prozent​
UNBEDINGT erforderliche Features:
Spieß, Seitenkochfeld
WIEVIELE Personen sollen begrillt werden?:
1-5
Wie hoch ist dein BUDGET?:
1400 €
WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
Grillstationen
WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
nachdem ich dieses hilfreiche Forum jetzt seit Wochen nach dem für mich richtigen Grill durchforstet habe, habe ich mich entschlossen, einen eigenen Thread aufzumachen und mal ein paar Meinungen einzuholen.

Also - schon mal vorweg, der Entscheidungsprozess ist schon etwas weiter fortgeschritten. Ursprprünglich waren der Napoleon Rogue mit Sizzle, Weber Spirit Premium E330 (der Favorit meiner Göga) und Broil Kings Baron 490, Signet 390 und Sovereign 390 in der Auswahl. Mein heimlicher Favorit war noch der Weber Genesis E330, aber der ist ja leider nicht mehr zu einem (für mich) interessanten Preis erhältlich. Nach diverser Lektüre und einigen Besuchen in den regionalen Fachmärkten und Begutachten der einzelnen Grills hat sich die Auswahl jetzt auf die beiden Broil Kings Signet 390 und Sovereign 390 reduziert.

Rein subjektiv haben mir die Broil Kings beim befummeln einfach am besten gefallen und ich empfinde die Anmutung hier am hochwertigsten. Außerdem mag ich den kompletten Aludruckgusskörper und die ziemlich vollständige Ausstattung. Auch einer der beiden Fachhändler war von Broil King besonders überzeugt. Nicht dass er in diese Richting gedrängt hat, aber bei seiner durchaus guten Beratung hat man schon gemerkt, wo seine Favoriten sind.

Nun stehe ich halt vor der Entscheidung. Grundsätzlich würde der Signet für meinen Bedarf ausreichen. Wir sind ein 2 Personen Haushalt und auch wenn unser Balkon recht anständige 20 Quadratmeter Fläche hat, ist es halt nur ein Balkon, so dass eigentlich nie für mehr als 4 Personen gegrillt wird. Da reicht auch die Fläche des Signet aus. Dazu kommt noch, dass meiner Göga die Seitenablagen des aktuellen Signet besser gefallen, die Ablagen des neuen Sovereign mit den zusätzlichen Ablagen sind ihr zu grobschlächtig. Mir ist es ehrlich gesagt wurscht.

Ein paar Dinge gefallen mir am Sovereign jetzt aber doch besser. Die Tiefe der Grillfläche könnte schon ein Vorteil sein, da eine Schale (z.B. die aus Schweden) hier sowohl quer als auch längs drauf passen sollte, da habe ich beim Signet so meine Zweifel. Dann wäre da noch der dreigeteilte Grillrost. Wenn ich einen der Roste gegen eine Gußplatte tauschen wollte, dann würde ich es sinnvoller halten, wenn die Gußplatte halt nur ein Drittel der Gesamtfläche einnimmt.

Aber - liege ich da richtig? Sind das tatsächlich Vorteile? Und vor allem - sind diese Vorteile tatsächlich 300 EUR Aufpreis wert. Das ist im Verhältnis zum Gesamtpreis ja schon eine erkleckliche Summe und eigentlcih auch etwas über dem Budget, das ich mir selbdt mal gesetzt habe.

Ich weiß, schlußendlich werde ich die Entscheidung selbst treffen müssen, aber ich würde mich schon freuen, von Euch ein paar Meinungen zu hören. Und vielleicht habe ich ja bisher das ultimative Argument für den einen oder andern Grill bisher noch gar nicht erkannt.​
DIES müsst ihr noch wissen!:
 

Tom75

Militanter Veganer
Die beiden gehören auch für mich zur engeren Auswahl und ich finde beide nach einmal befummeln auch echt top. Von den Seitenablagen her gefällt mir das "rustikale" vom Sovereign 390 sogar besser, aber das ist einfach Geschmackssache finde ich. Die Tiefe der Grillfläche spricht für mich deutlich für den Sovereign, könnte z.B. auch Thema sein wenn man einen großen Pizzastein auf den Rost legen möchte. Den 3-teiligen Grillrost finde ich nach einigem Nachdenken auch besser als den 2-teiligen vom Signet.

Insgesamt halte ich den Sovereign für den "besseren" Grill, aber dafür ein Aufpreis von 300 Euro ist schon echt happig. Je nach Anbieter und ggf. Rabatt wird die Differenz aber eher kleiner, daher tendiere ich persönlich aktuell zum Sovereign. ;)

Der Sovereign 490 ist natürlich nochmal ne andere Nummer, aber so unvernünftig werde ich hoffentlich nicht bis zur finalen Entscheidung. :kugel:
 

Julesman

Militanter Veganer
Ich stand bei meiner Entscheidung auch zwischen den beiden Modellen und nachdem mein Budget schon von ursprünglichen 500 € die 1.000 € Schallmauer durchschlagen hat, habe ich mich mäßigen können und mich für den Signet entschieden.

Die Schwedenschale passt zwar nur quer drauf, aber für Spareribs und Pulled Pork reicht ein Brenner mehr als aus. Da bei uns meist auch nur für 2-4 Personen gegrillt wird, ist die größere Grillfläche des Sovereign für mich nicht die 300 € Aufpreis wert gewesen.

Was mir beim Sovereign jedoch besser gefallen hat, war das 3-teilige-Grillrost. Beim Signet ist es 2-geteilt und wenn man die hantieren muss, sind das schon ganz schöne Trümmer.

--> Aber für die 300 € habe ich mir dann lieber noch Zubehör gekauft :D
 

Tom75

Militanter Veganer
Was vielleicht noch eine interessante Information ist: den Signet 390 gibt es gegen geringen Aufpreis (+50€) bei einem großen Anbieter auch mit einem Edelstahl-Rost, wobei ich zu Guss tendiere.

Was für mich selbst nicht klar ist: beim Sovereign habe ich auf einem Foto mal eine Art Gussrost über dem Seitenbrennet gesehen. Sah zumindest deutlich höherwertiger aus als das normale Gestell, aber bei Fotos werden die Modelle auch gerne mal vertauscht und beim live anschauen hab ich nicht drauf geachtet. :oops:
 
OP
OP
valkrider

valkrider

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
@Tom75 du hast richtig gesehen, der Sovereign hat einen Guß"rost" auf dem Seitenbrenner, beim Signet ist das der übliche Stahldraht. Wieder sowas, wo ich nicht weiß, ob's denn was bringt oder nur der Optik dient. Das Gußteil sieht auf jeden Fall schön masiv aus. Übrigens, wo hast du denn einen Anbieter gefunden, bei dem die Differenz aufgrund des Rabattes spürbar kleiner wird. Bei dem örtlichen Händler, der mir recht sympatisch war, gibts auf beide in etwa den gleichen Rabatt.

Auf jeden Fall Danke Euch beiden für Eure Hinweise!
 

Tom75

Militanter Veganer
"Die Differenz wird kleiner" war ein wenig flapsig formuliert von mir und diente eher dazu mir den Sovereign schön zu reden, sorry. :D

Einen gescheiten Broil King Händler habe ich im Umkreis bis 50 KM leider nicht gefunden. Daher vergleiche ich auch Online-Angebote, bei denen man leicht z.B. auf 10% Rabatt kommt. Und dann wird aus 1399€ - 1099€ = 300€ Differenz eben 1259,10€ - 989,10€ = 270€ Differenz. :D
 

Tom75

Militanter Veganer
Und danke für die Info mit dem Gussrost auf dem Seitenbrenner! War mir da echt nicht sicher, genauso ob das jetzt besser oder schlechter ist. Aber optisch find ich's schon mal mega. :clap2:
 
OP
OP
valkrider

valkrider

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
So, voraussichtlich fällt diese Woche die Entscheidung. Noch habt ihr die Möglichkeit, dabei mitzuwirken :-)

Würde mich auf jeden Fall freuen, Eure Meinungen zu lesen
 

Addi76

Militanter Veganer
Stand vor Kurzem vor genau der gleichen Entscheidung und hatte mir auch so ziemlich genau die gleichen Modelle an- bzw. ausgeschaut und verglichen.
Am Ende waren auch sowohl Sovereign als auch Signet in der Endauswahl (Baron 490 ist ja aktuell nicht lieferbar). Letzten Endes ist es dann durch Zufall ein Weber Genesis E-310 geworden ;) (aber darum geht es hier ja nicht). Ich stand auch exakt vor dem gleichen Problem, kleinere Grillfläche gegen 300,- Euro Aufpreis und muß sagen, daß wenn der Zufall nicht passiert wäre, dann hätte ich mich für den Sovereign entschieden. Gründe sind:
- gemessen geht die Grillfläche in der Tiefe beim Signet auf 33cm runter, weil der BB bei diesem wesentlich tiefer hängt als z.B. beim Baron. Und mit diesen 33cm stößt man schon am BB an. Sollte man sein Steak nicht direkt an diesen legen wollen, dann hat man vielleicht nur 31cm
- das Warmhaltegitter ist großflächig (toll), allerdings muß man es rausnehmen, wenn man den Drehspieß verwenden will. Sowas ist ja prinzipiell in Ordnung, allerdings hätte ich dann eine andere Konstruktion gewählt, z.B. ähnlich wie beim Baron oder anderen, z.B. Weber.. So wie es beim Signet gebaut ist, ist es einfach nur unpraktisch und nervig.

Somit hätte ich wohl die 300,- Euro Aufpreis bezahlt...

VG,
Addi
 

Bernzo

Militanter Veganer
20180524_193057.jpg
Moin, ich habe mich für den Signet 320 entschieden. Einbrennen nach 18min 375 Grad. Und mit der Grillfläche ohne BB komme ich wohl klar!
 

Anhänge

  • 20180524_193057.jpg
    20180524_193057.jpg
    426,6 KB · Aufrufe: 3.145

Matjesfischer

Fleischzerleger
So, die Vernunft hat gesiegt, es ist ein Signet geworden. Für mich hatte der einfach das bessere Preis-/Leistungsverhältnis
Gratulation zu dem neuen Grill. Haben ist zwar im Allgemeinen besser als brauchen, aber irgendwo hat das auch seine Grenzen. Gute Wahl!
 

Tom75

Militanter Veganer
Bei mir ist inzwischen auch eine Entscheidung gefallen und die Unvernunft hat gesiegt, es wurde der Sovereign 390. :muhahaha:

Beim Aufbau und den ersten Probegrillen war ich schon sehr zufrieden, wenns klappt schicke ich noch ein paar Fotos hinterher. Der Signet ist bestimmt auch eine sehr gute Wahl, aber allein die drei Grillroste beim Sovereign habe ich schon sehr zu schätzen gelernt beim Herausheben. :D
 

Tom75

Militanter Veganer
Hier das erste Anheizen der Höllenmaschine, Temperaturprobleme sind hier in der Tat völlig unbekannt:

20180526_170552.jpg
 

Anhänge

  • 20180526_170552.jpg
    20180526_170552.jpg
    632,7 KB · Aufrufe: 3.039

Tom75

Militanter Veganer
Und eines der Steaks, Röstaromen mehr als ausreichend (war teilweise leider schon zu viel) und die Sizzle auf die ich verzichtet habe wird auch nicht vermisst. :muhahaha:

20180531_161102.jpg
 

Anhänge

  • 20180531_161102.jpg
    20180531_161102.jpg
    455,5 KB · Aufrufe: 3.022
OP
OP
valkrider

valkrider

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
....aber allein die drei Grillroste beim Sovereign habe ich schon sehr zu schätzen gelernt beim Herausheben. :D
das kann ich gut nachvollziehen, ein bssichen neidisch darauf bin ich schon. Andererseits habe ich heute beim Gemüsegrillen auch die größere Grillplatte schätzen gelernt.

Ich habe das Steak übrigens diese Woche auf der glatten Seite der der Grillplatte gemacht. Das gibt zwar kein scönes Gittermuster, dafür aber ne perfekte eingängige Kruste über die gesamte Oberflache. Ich fand's perfekt, besser kann das eine Sizzle oder Sear auch nicht. Musst aber echt schnell sein, der Grill hat richtig Power.

Und weil du damit angefangen hast, hier noch ein Bild von heute - Beer Butt chicken und Grillgemüse

IMG_0085.jpg
 

Anhänge

  • IMG_0085.jpg
    IMG_0085.jpg
    501,8 KB · Aufrufe: 3.251
Oben Unten