• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

[Burgertime] The Aunt Millie und die Holzbiene

cyper_griller

Rubber Girl over 40
15+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

ich hatte vom letzten Burgerwochenende ja noch Patties und Buns über. Die kamen heute wieder aus dem Froster. Ich konnte mich nicht so richtig zwischen griechischem und italienischem Touch entscheiden, deshalb kam mir die "The Aunt Millie" gerade recht. Eine Kombi aus beidem. Passt!

Rucola, Tomaten, Feta, rote Zwiebeln und schwarze Oliven.

1.jpg


Eine schnelles Italian Dressing aus grünem Mille-Senf, Essig, Olivenöl, Pfeffer, Zucker, Salz, frischem Basilikum
und Oregano. Knofi kommt normal auch noch rein, hatte ich aber leider keinen frischen da.

2.jpg


Buns ...

3.jpg


und die gefrorenen Patties. Die kamen so auf die heiße Gußplatte,

4.jpg


die Buns zum Aufknuspern auf den Rost.

5.jpg


Feddisch!! Es darf gebastelt werden.

6.jpg


Rucola, rote Zwiebeln, Oliven, Schafskäse und Italian Dressing.

7.jpg


Pattie, Tomaten, Schafskäse, Zwiebeln und nochmal Dressing.

8.jpg


Deckel drauf und da ist sie - die "Aunt Millie" (warum der Burger eigentlich so heißt muss ich nachher mal googlen)

9.jpg


Dann gabs noch einen halben "klassischen" mit Mayo, Zwiebeln, Salat, Ketchup, Tomate und Gurke.

9_1.jpg


Aber jetzt platze ich. The Aunt Millie war zwar nicht schlecht, aber mein Lieblingsburger wird das nicht.
Der ist mir geschmacklich einfach zu langweilig. Da fand ich den Camelot letzte Woche um Welten besser.
Die Buns hielten - trotz Einfrieren - auch wieder ganz gut. Allerdings neigen sie stärker zum Bröseln als die frisch
Gebackenen.

Bei der Verdauungsrunde durch den Garten noch kurz bei der Baumhummel vorbei geschaut. Die habe ich
vorgestern bei uns im Holz entdeckt. Wo gehobelt wird, fallen halt Späne. :grin:

10.jpg


Beeindruckend, wie schön rund die das Aushölen. Der Eingang geht ca 2 cm tief ins Holz.
Mal sehen, ob ich die Hummel mal bei der Arbeit vor die Linse bekomme.
Man entdeckt doch immer wieder Neues und Interessantes. Baumhummeln - wieder was gelernt.

11.jpg


Euch noch einen schönen Abend!

Grüßle
Beate
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    60 KB · Aufrufe: 816
  • 2.jpg
    2.jpg
    43,8 KB · Aufrufe: 764
  • 3.jpg
    3.jpg
    46,5 KB · Aufrufe: 806
  • 4.jpg
    4.jpg
    59,3 KB · Aufrufe: 818
  • 5.jpg
    5.jpg
    44,4 KB · Aufrufe: 804
  • 6.jpg
    6.jpg
    57,5 KB · Aufrufe: 746
  • 7.jpg
    7.jpg
    54 KB · Aufrufe: 806
  • 8.jpg
    8.jpg
    56,5 KB · Aufrufe: 794
  • 9.jpg
    9.jpg
    48,9 KB · Aufrufe: 819
  • 9_1.jpg
    9_1.jpg
    49,2 KB · Aufrufe: 800
  • 10.jpg
    10.jpg
    87,3 KB · Aufrufe: 767
  • 11.jpg
    11.jpg
    84,2 KB · Aufrufe: 782
Tolle Bilder Beate :-)
Ich glaube mir wäre der Burger auch ein wenig fad:( Aber so weiß man dass man ihn dass nächste Mal nicht mehr machen muß ;)
 
Ohh, meine Baumhummel ist eine Holzbiene. Heute morgen kam sie mir entgegen, als ich in ihren Eingang schaute.
Groß (bestimmt 2 cm), total schwarz, sonores tiefes Brummen und unglaublich schnell. Bin ich erschrocken.
smilie_girl_erschrecken.gif
 

Anhänge

  • smilie_girl_erschrecken.gif
    smilie_girl_erschrecken.gif
    20,6 KB · Aufrufe: 629
Mir gefällt der auch. Auch vom Fleischanteil her.
Von den Holzbienen fliegen bei mir auch welche rum. Deswegen prüfe ich jedes Stück Holz, bevor ich es verfeuere, zumindest im Moment noch.
 
So, eins hab ich noch, dann ist aber Schluß. Schärfer bekomme ich die Bilder gerade eh nicht hin. Sie hält einfach nicht lange genug still.
Habe jetzt sämliche Objektive und Automatikmodi durch. Fürs perfekt zur Situation passende manuelle Einstellen fehlt mir noch die Erfahrung.
Habe aber schon für Ende Juli einen Fotokurs gebucht. Diese Defizite werde ich dann hoffentlich beseitigen können :grin:

Die Blütenpollen werden auf dem Rücken transportiert. :grin:

13.jpg
 

Anhänge

  • 13.jpg
    13.jpg
    72,4 KB · Aufrufe: 677
@cyper_griller

Klasse - sieht grandios aus - total lecker.

Dazu noch ne kleine Story - Top

mmmmmmmhhhh :)

BoG
 
Toller Thread, nicht nur in Sachen Holzbiene, von der ich glaube, sie hier zum ersten Mal gesehen zu haben. :thumb2:
 
Hallo Beate. ,

Den ersten Burger Bitte ohne Bettseucher (rucola ) dann ister für mich gut.

Die Biene muss noch etwas zulegen für den Drehspieß
:schnellweg:
 
Wer noch ein wenig Interesse an der Holzbiene und meinen Fotobemühungen hat ....

Ich lerne! Über die Biene und die Kamera. Für ein Bild außerhalb des Deppenmodus und freihändig doch schon ganz brauchbar, oder?

14.jpg


Für heute lasse ich sie in Ruhe. Um sie länger vor der Linse zu haben, verbaue ich ihr locker den Eingang.
Aber inzwischen hat sie es raus, das Teil in Windeseile zu beseitigen. Cleveres Bienchen. :grin:
An den Fühlergliedern kann man das Geschlecht erkennen. (13 Fühlerglieder bei Männchen, Weibchen haben 12 Fühlerglieder) :muhahaha:
 

Anhänge

  • 14.jpg
    14.jpg
    64 KB · Aufrufe: 511
Hallo Beate,

ein wahrhaft trefflicher kulinarischer und zoologischer Spitzenbeitrag!
clap_girlie2_1.gif
scheer girl.gif
clap_girlie2_1.gif
scheer girl.gif
clap_girlie2_1.gif
 

Anhänge

  • clap_girlie2_1.gif
    clap_girlie2_1.gif
    5,3 KB · Aufrufe: 313
  • scheer girl.gif
    scheer girl.gif
    28,2 KB · Aufrufe: 354
Ein schöner Thread... der Burger ist klasse und die Hummelbilder ebenso... :thumb2:

Glück Auf
 
Zurück
Oben Unten