• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Campingaz 3 Series Classic L plus, Outdoorchef Ascona oder Burnhard Fred?

Pbln

Militanter Veganer
Titel:
Campingaz 3 Series Classic L plus, Outdoorchef Ascona oder Burnhard Fred?
WO wird gegrillt?:
Terrasse, "tolerante" Nachbarn
WO steht der Grill?:
steht der Grill überdacht
MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Gas
WIE OFT wird gegrillt?:
1x die Woche
WIE soll gegrillt werden?:
[ 20 ] % direkt -> Anteil in Prozent
[ 40 ] % indirekt -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[ 30 ] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)​
WAS soll gegrillt werden?:
[ 30 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ 30 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[ 20 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ 20 ] % sonstiges -> Anteil in Prozent​
UNBEDINGT erforderliche Features:
Rost: Guss
WIEVIELE Personen sollen begrillt werden?:
1-2
Wie hoch ist dein BUDGET?:
€600
WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
egal!
WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Hallo liebe Grillfreunde,
nachdem ich Stunden damit verbracht habe mich im Internet über die Vor- und Nachteile der unüberschaubaren Anzahl an Gasgrills zu informieren, sind die drei im Betreff genannten in die engere Wahl gekommen.

Mein Favorit ist der Campingaz, der zu einem vernünftigen Preis einen guten Grillrost mit einer zusätzlichen Grillplatte bietet. Auch scheint der Service sehr gut zu sein. Echte Nachteile habe ich nicht entdecken können.

Der ODC Ascona hat hier viele Freunde, allerdings bin ich mir nicht sicher, wie praktikabel das Trichter- / Vulkansystem für mich ist. Außerdem ist noch ein zusätzlicher Gussrost fällig.

Der Burnhard Fred (drei oder zwei plus eins plus Sizzle Brenner) ist, zumindest auf dem Papier, ein solider Grill. Erfahrungen schient damit noch niemand gesammelt zu haben. Die Rezensionen bei A*zon sind zwar durchweg positiv, aber ich bin mir nicht sicher, ob sie auch echt sind.

Ich würde mich freuen, wenn die Besitzer der genannten Grills ein kurzes Statement zu den Vor- und Nachteilen abgeben würden, um mir die Wahl etwas zu erleichtern. Vielen Dank dafür schon im Voraus!​
DIES müsst ihr noch wissen!:
Als Pizzafan will ich natürlich auch Pizza im Grill zubereiten. Dafür sind ordentliche Temperaturen notwendig, die möglichst ohne große Bastelarbeiten am Scheunentor erreicht werden sollen.
Dies scheint, wie ich gelesen habe, bei dem Campingaz und dem ODC nicht immer so einfach möglich zu sein.
Bei dem Fred war zu lesen, dass er deutlich über 300 Grad erreicht.​
 

horbus

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Ich kann beide (Campingaz und Outdoorchef) empfehlen. Wenn dein Hauptaugenmerk auf Indirekt liegt und ihr nur zu zweit seid und Spießgrillen nicht wichtig ist, wäre der Outdoorchef eine gute Wahl. Ansonsten, wie Grillskull schrieb, gibt es gerade super Angebote bei B4F für Campingaz. Dort ist auch das Zubehör sehr günstig!! Falls CG in Frage kommt kann ich den Serie 3 RBS als Alternative zum 3 Serie Classic empfehlen.
 
OP
OP
P

Pbln

Militanter Veganer
Vielen Dank Grillskull und Horbus. Auf B4F schaue ich gleich nach.
Die Tendenz geht immer mehr zum CG, den ich mir auch live ansehen konnte. Er hat keinen schlechteren Eindruck gemacht als Napoleon und Weber, die ebenfalls ausgestellt waren.
 

Grillskull

Veganer
ich hab mich selbst spontan für den cg 3 series classic l plus bei lidl entschieden. bei dem preis wurde ich nervös, auch wenn ich ihn im laden noch nicht gesehen habe :)
 
OP
OP
P

Pbln

Militanter Veganer
Wie viel hast Du den bei Lidl bezahlt? Dort habe ich gerade den 3 Series RBS LS für 319,- Euro plus Versand gesehen. Meinen Favoriten, den classic l plus, gab es leider nicht.
Von dem RBS System habe ich gelesen, dass es den Grill nicht so richtig auf Temperatur bringt.
Die Lieferzeiten bei B4F sind übrigens ziemlich lang.
 

Grillskull

Veganer
wenn du über google suchst findest du noch die lidl seite, welche schon aus der lidl auflistung genommen wurde. 169 plus 30 euro versand. der series 4 für 189. waren aber innerhalb weniger stunden weg. bei idealo gabs im jahresvergleich einen starken knick nach unten. wusste selbst nur das b4f am sa welche im angebot hat und hab danach auf idealo das lidl angebot gefunden. scheinbar wollte lidl parallel das lager leer machen.
 
OP
OP
P

Pbln

Militanter Veganer
Glückwunsch. Da hast Du echt ein Schnäppchen gemacht. Ist leider schon ausverkauft. Na, dann werde ich mal etwas öfter im Netz suchen. Für den Preis hättest Du zwei nehmen können ;- )
 

Grillskull

Veganer
ich stand auch zwischen den stühlen und hab anfäbglich gezögert. mein schwager hat den weber 320 original gbs. den napo rogue fand ich interesant. hatte beide auch im laden gesehen und für gut befunden. wollte eigentlich auf grund anderer ausgaben sparen und nächsten frühling zuschlagen. cg kannte ich vom sehen. marke war mir sympatisch aber entweder wat das model stark abgespeckt a la blechrost oder auch nicht so günstig. bei dem zufallsfund hatte mal alles gepasst und ich war vermutlich noch schnell genug.
bei den napos broilkings etc ist das angebot und echte preiskracher kaum vorhanden. sind scheinbar zu speziel und nichts für die masse, was ansonsten die preise dynamischer machen würde. bei weber wird zuviel reguliert wie man hört. die aktionen sind angeblich gedteuert, dass es auch da keine krassen ausreiser a la lagerräumung etc gibt. einen fehldruck in einem werbeprospekt wurde der weber 320 original gbs für 599 angepriesen aber dort nie verkauft. durch die niedrigpreisgarantie gabs auf diesen falschen preis nochmal beim bauhaus 12 prozent.aber nur in 40km entfernung da drei nähere märkte just um 7 uhr morgens keine mehr hatten und die lagerbestände im markt des kaufes aus der verfügbarkeitsliste genommen wurden... war sehr interesant
 

horbus

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Wie viel hast Du den bei Lidl bezahlt? Dort habe ich gerade den 3 Series RBS LS für 319,- Euro plus Versand gesehen. Meinen Favoriten, den classic l plus, gab es leider nicht.
Von dem RBS System habe ich gelesen, dass es den Grill nicht so richtig auf Temperatur bringt.
Die Lieferzeiten bei B4F sind übrigens ziemlich lang.
Hallo nochmals. Wo hast du gelesen, dass der 3RBS nicht auf Temperatur kommen soll?? Sorry aber das ist Unfug! Lass dich nicht von den ganzen "Hochtemperaturfetischisten" hier im Forum verunsichern. Die meisten von denen haben keine Grillerfahrung und meinen je höher desto besser. Mit den 2, 3 und 4RBS Grills kannst du alles Grillen was du möchtest. Für deine Anforderungen bzgl. indirektes Grillen reichen die Temperaturen sowieso. Zum 3 RBS gibt es hier im Forum auch einen Testbericht. Aus meiner persönlichen Erfahrung würde ich immer wieder zum RBS Grill greifen. Bzgl. der emaillierten Stahlblechroste der anderen CG Grills kann ich dazu nur sagen, dass sie besser und schwerer sind als die meisten Roste anderer Billiggrills. Die Qualität reicht zum Grillen aus und Gussroste kann man als Zubehör immer noch kaufen.
 
OP
OP
P

Pbln

Militanter Veganer
Hallo Horbus, das mit der Temperatur stand hier irgendwo im Forum im Zusammenhang mit einem verschmutzten Reflektorblech. Ich kenne mich mit Grills nicht wirklich aus und bin daher, zum Teil, auf die Erfahrung der User hier im Forum angewiesen. Es war für mich nicht unlogisch, dass Hitze von unten effektiver ist, als Hitze von der Seite, die über ein Blech reflektiert werden muss. Allerdings lasse ich mich gerne eines Besseren belehren. Wichtig wäre für mich eine hohe Temperatur im Wesentlichen wegen der Pizzen. Aber das Problem der Oberhitze lässt sich wohl über eine Pizzahaube lösen.
Das Angebot bei Lidl für den 3 RBS ist wirklich verlockend, aber leider ist der Grill mit dem Seitenbrenner etwas zu groß, weil ich auf maximal 144 cm Breite angewiesen bin. Ich habe durchaus den Eindruck, dass CG gute Grills mit sehr gutem Preis- Leistungsverhältnis baut. Daher ist der 3 Series Classic plus noch immer erste Wahl. Schade, dass es keine vernünftigen Testberichte zu dem Burnhard Fred gibt. Die Tester bei A*azon haben jeweils nur einen Testbericht verfasst und sonst nie wieder etwas. Das hat mich etwas skeptisch gemacht. Er wäre sonst der nächste Kandidat
 
OP
OP
P

Pbln

Militanter Veganer
Pimp my Grill, statt sofortiger Neukauf:
Hier noch ein kurzes Update für die Leute, die, wie ich, überlegen, ihren alten Gasgrill in Rente zu schicken. Mein alter Grill bringt gerade einmal etwas über 250 Grad, rostet an einigen Stellen und das emaillierte Stahlrost löst sich langsam in seine Bestandteile auf.
Nachdem ich aus diesen Gründen hier und in anderen Foren viel über die Vor- und Nachteile der einschlägigen Marken gelesen hatte, die als Ersatz in Frage gekommen wären, war klar, dass ich mir erst einmal die drei Kandidaten live ansehen muss. Außerdem sind neue hinzugekommen. Das wird also alles noch dauern.
Dann bin ich hier im Forum auf den Grill Grate (grillgrate.eu) Rost gestoßen, den es bei Santos auch noch zum halben Preis gab. Angeblich sollte er nur auf den vorhandenen Rost aufgelegt werden und für perfektes Branding sowie einen neues/tolles usw. Grillerlebnis sorgen. Im Internet finden sich viele gute, aber auch ein paar schlechte Bewertungen dazu. Nach kurzer Überlegung habe ich den Rost bestellt und nun schon dreimal ausprobiert: Steaks, Spiegelei mit Speck und Paprikaschote (auf der glatten Rückseite) und natürlich Burger.
Vom Ergebnis war ich überrascht. Es ist tatsächlich, wie auf einem neuen Grill zu arbeiten. Alles hat super geklappt, sah richtig lecker aus (Branding) und hat wirklich klasse geschmeckt. Wenn es funktioniert, lade ich noch ein paar Bilder hoch. Für mich haben sich die 59,- Euro mehr als gelohnt und der Rost macht sich sicher auch auf dem neuen Grill gut, den ich jetzt in Ruhe aussuchen werde. Die Tendenz geht übrigens deutlich Richtung Campingaz (Größe, Reinigung, Zubehör, Service, Preis- Leistungsverhältnis). Für andere Tipps bin ich weiter dankbar
 
OP
OP
P

Pbln

Militanter Veganer
Hier vier Bilder vom Grill Grate Versuch. Darauf ist der alte Rost und der darauf aufgelegte Grill Grate Rost zu sehen. Auf die Wärmeablage habe ich den Rost mit der glatten Seite nach oben gelegt.
Das Set bestand aus den drei Rostteilen und einem speziellen Heber, der sehr gut funktioniert.

20170827_143928 - Kopie.jpg


20170829_100130 - Kopie.jpg


20170829_100144 - Kopie.jpg


20170829_100156 - Kopie.jpg
 

Anhänge

  • 20170827_143928 - Kopie.jpg
    20170827_143928 - Kopie.jpg
    419,8 KB · Aufrufe: 1.725
  • 20170829_100130 - Kopie.jpg
    20170829_100130 - Kopie.jpg
    666,8 KB · Aufrufe: 1.695
  • 20170829_100144 - Kopie.jpg
    20170829_100144 - Kopie.jpg
    682,5 KB · Aufrufe: 1.731
  • 20170829_100156 - Kopie.jpg
    20170829_100156 - Kopie.jpg
    807,6 KB · Aufrufe: 1.723

Grillskull

Veganer
Kurzes Feedback meinerseit. Der Campingaz ist für mich Super. Erfahrungen habe ich sonst nur mit dem Weber Spirit 320 GBS und bin froh mir diesen nicht gekauft zu haben. Was beim Weber vlt netter ist, ist die Alugußwanne und der Aufbau. Bei letzterem gibt es bei Weber für jede Schraube ein festmontiertes Gegengewinde bzw. Mutter. Bei Campingaz sind an einigen Stellen nur Blechschrauben verwendet ansonsten nur Top der Campingaz. Die manchmal Bemängelte Höchsttemperatur des Campingaz ist meinerseits Schwachsinn. Ja laut Deckeltermometer kommt er nur auf 270 Grad. Ja er hat ein Scheunentor. ABER die Temerpatur überm Rost ist gefühlt so heiß wie beim Weber. Die Halskette erwärmt sich und die Hände verbrennen nach kurzem Drüberhalten. Ein Branding ist gar kein Problem auf dem Grillgut. Wichtigster Kritikpkt an Weber ist der künstlich hochgehaltene Preis. Da es bei Campingaz auch fürs Zubehör mehr preisflexibilität gibt klar meine EMpfehlung zum 3 Series Plus !
 
OP
OP
P

Pbln

Militanter Veganer
Danke für den Tipp. Ich finden auch, dass vieles für den Campingaz spricht. Nun bin ich durch Zufall auf den Grill gestoßen: ZUNDA GASGRILL MGG-331 PRO MIT SEITENBRENNER, von grill and more für 249,- Euro. Für ihn würde der doppelwandige Deckel und ein Gusseisenrost sprechen. Offensichtlich ist er zum Teil aus Edelstahl. Leider finde ich hier wenig über die Qualität des Grills und ansehen kann ich ihn mir auch nicht. Vielleicht hat ja jemand hier schon etwas mehr Erfahrungen gemacht, als in dem einen Thread zu lesen.
 
Oben Unten