• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Chilipflanzen gehen ein

15.8

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hallo Kollegen,

ich glaube, ich benötige dringend und schnell eure Hilfe.
Irgendwie sehen meine Pflanzen nicht gesund aus.
Hat vielleicht jemand eine Idee wie ich die Chilis retten kann?

263R0062.JPG
263R0063.JPG
263R0064.JPG
263R0065.JPG


Gruß
Jürgen
 

Anhänge

  • 263R0062.JPG
    263R0062.JPG
    303 KB · Aufrufe: 837
  • 263R0063.JPG
    263R0063.JPG
    330,7 KB · Aufrufe: 879
  • 263R0064.JPG
    263R0064.JPG
    106,3 KB · Aufrufe: 799
  • 263R0065.JPG
    263R0065.JPG
    200,3 KB · Aufrufe: 805
Wenn keine Schädlinge als Ursache auszumachen sind, dann tippe ich auf falsche oder Überdüngung oder Sonnenbrand.

Schreib doch noch was zur bisherigen Anzieht.

:prost:
 
Als erstes würde ich die Pflanzen umtopfen. Raus aus den Tetrapacks. Da sind bestimmt unten keine Ablauflöcher drin, oder?
Ich denke die Pflanzen stehen deshalb viel zu nass. Am besten sind Pflanztöpfe mit Kreuzboden. Da kann das Wasser gut abfließen (falls man doch mal zuviel gegossen hat).
Ansonsten Chilis lieber etwas trockener halten.
 
Danke für die Rückmeldungen.
Ich habe die Pflanzen nicht aufgezogen, sondern in dieser Größe gekauft.
Zum Kaufdatum, vor 3 Tagen, waren die Pflanzen top.

Schädlinge kann ich keine ausmachen.
Gerne berücksichtige ich die Maßnahme des Umtopfens.
Wasser haben die Pflanzen täglich bekommen (halbes Schnapsglas).
Die Pflanzen stehen hinter einer Fensterscheibe, in der Essdiele (20 Grad).

Gruß
Jürgen
 
Ich Tippe auch auf zu nass, evtl auch in kombi mit Trauermückenlarve!

Umtopfen, Erde möglichst komplett erneuern und evtl bei Wetter wie heute schon mal bisschen raus an die Luft mit den kleinen!
 
Ich bin davon ab, die Kleinen zu giessen. Statt dessen besprühe ich sie und die Erde nur. War vielleicht zuviel Wasser bei dir?
 
Ich Tippe auch auf zu nass, evtl auch in kombi mit Trauermückenlarve!

Umtopfen, Erde möglichst komplett erneuern und evtl bei Wetter wie heute schon mal bisschen raus an die Luft mit den kleinen!

Eigentlich sollen die Pflanzen nicht raus, sondern in den Wintergarten. Besteuben würde ich sie dann selber.
Damit möchte ich eigentlich einen Befall von Ungeziefer vermeiden.
Werde morgen aber auf jeden Fall umtopfen.

Gruß
Jürgen
 
Ich hab ganz gute Erfahrung damit gemacht mit dem immer mal wieder rausstellen und so manches Ungeziefer bin ich so los geworden! Wenn du aber sicher keinen befall hast kannst du natürlich darauf verzichten.
Umtopfen würde ich aber auf alle fälle!

Halt uns auf dem laufenden! :)
 
Drück dir auch die Daumen. das wird schon wieder.
Das wichtigste ist nicht so viel gießen.
@Wuidl ... Trauermücken sind für so große Pflanzen normalerweise kein Problem mehr.
 
Ich hab ganz gute Erfahrung damit gemacht mit dem immer mal wieder rausstellen und so manches Ungeziefer bin ich so los geworden!
Da hast du recht. Mehr Ungeziefer holt man sich indoor.
 
Bei genauerem betrachten sind des 1l TetraPak... da hast du dann durchaus recht! :)
 
Da hast du recht. Mehr Ungeziefer holt man sich indoor.
Nun, ich weiß nicht so recht.
Mein Wintergarten steht voller Pflanzen und seit zig Jahren nichts von Ungeziefer zu sehen...
Ich werde aber die Chilis genau beobachten. Sollte sich in diese Richtung etwas abzeichnen...muss ich mal schauen.

Gruß
Jürgen
 
ausser Probleme mit Schnecken hab ich draussen nie Probleme gehabt. Dafür waren die Schnecken aber auch penetrant und habwn sogar fast reife Habbis gefressen
 
Deine Pflanzen haben entweder kurz vor dem Kauf zuviel Dünger bekommen, oder aber sie stehen zu sonnig.
Ich tippe auf zuviel Licht/Sonne.

Umtopfen und etwas schattiger stellen sollte helfen.

Viel Glück, wird schon schiefgehen ;-)
 
Deine Pflanzen haben entweder kurz vor dem Kauf zuviel Dünger bekommen, oder aber sie stehen zu sonnig.
Ich tippe auf zuviel Licht/Sonne.

Umtopfen und etwas schattiger stellen sollte helfen.

Viel Glück, wird schon schiefgehen ;-)

Puh, ich habe mit der Aufzucht von Chilis Null Ahnung.
Deswegen muss ich mir alles erlesen. Aber das zu viel Licht den Chilis den
Garaus machen können...?

Gruß
Jürgen
 
Das ist mir bei Chilis und auch bei Tomaten und Paprika schon mehrmals passiert.
Wenn die Pflanzen während der Aufzucht eher schattig gestanden haben und dann heller oder aber sogar sonniger stehen und dann auch noch gut gedüngt sind kann das passieren.

Das wird wieder!
 
Das ist mir bei Chilis und auch bei Tomaten und Paprika schon mehrmals passiert.
Wenn die Pflanzen während der Aufzucht eher schattig gestanden haben und dann heller oder aber sogar sonniger stehen und dann auch noch gut gedüngt sind kann das passieren.

Das wird wieder!
Hoffen wir das Beste.

Gruß
Jürgen
 
... Aber das zu viel Licht den Chilis den
Garaus machen können...?

Zu viel Licht ist sicher nicht schuld, aber direkte Sonne hinter einer Scheibe, die eher wie ein Brennglas wirkt...
Vor allem für Pflänzchen, die wahrscheinlich nur gefiltertes Licht unter Milchglas (Anzuchtraum) oder Kunstlicht bekommen haben,
ist harte Sonneneinstrahlung echter Stress.
Ähnlich wie bei Menschen, die sich wundern, dass sie beim Skifahrn im Frühjar innerhalb ein paar Stunden nen fetten Sonnenbrand auf der Nase haben. :)

Zu viel Wasser könnte sein, ist aber beim Erscheinungsbild für mich nicht der Hauptgrund für ihr Aussehen.
Nichtsdestotrotz sollten die Kleinen eher trocken stehen, aber keinesfalls völlig austrocknen, was zu Wurzelschäden führt und eine ordentliche Wachstumsverzögerung zur Folge hat.

grüssle
 
Zurück
Oben Unten