• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

chilis wachsen nicht mehr!

jotschi

Veganer
5+ Jahre im GSV
hy!
Jetzt hab ich es endlich geschafft ein paar Fotos von meinem Erstversuch zu machen!.
Ausgesäät hab ich Mitte Februar in Jiffys. Gekeimt haben sie nach Tag 10-14.
Seitdem waren die bis Ostern in einem Anzuchtgefäß mit Kunstlicht (LSR 865).
Temperatur lag immer bei Raumtemperatur.
Ostern hab ich dann umgetopft. Erde so gut wie möglich runtergekratzt von den Jiffys und in 10cm Durchmesser Töpfe mit Composana Blumenerde (die hat Perlit drinnen) bis zum ersten Blattpaar eingesetzt.
Die erste Woche nach dem Umsetzten hat sich die Größe verdoppelt. Jetzt geht leider gar nix mehr. Obwohl beleuchtet und um die 20°C.
Ich zeig euch mal ein paar Bilder. Vielleicht könnt ihr mir sagen ob das ok ist oder ob was falsch läuft:
Übersicht.jpg


Brazilian Starfish 1.jpg


Criolla Sella.jpg


Jalapeno.jpg


DSC00016.jpg


DSC00017.jpg


DSC00018.jpg


DSC00019.jpg

mfg, Johannes
 

alu

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Moin!

bekommen deine Pflanzen auch normales Licht ab?
Gönn ihnen doch mal ne Fensterbank mit Südseite oder so.
Beleuchtet hab ich meine nur bis zum ersten Umtopfen und dann ab auf die Fensterbank. Hab zur gleichen Zeit wie du angefangen und meine haben schon großteils die 50cm Marke geknackt.

Ausserdem hab ich ca eine Woche nach dem ersten Umtopfen Guano Flüssigdünger gegeben. (4tel der empfohlenen Menge!!)

Gruß, aLu
 

mams

Grillkaiser
Geduld, Geduld

Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut … und Chilies wachsen nicht in 39 Tagen bis in den Himmel :domina:

:weizen:
 

EarlGrey

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
KEINEN Dünger. Blumenerde ist im Normalfall bereits vorgedüngt. Da würdes dann die Wurzeln eventuell verbrennen. Normalerweise reicht der vorhandene Dünger in der Wachstumszeit locker 4 Wochen bevor eine Düngung notwendig wird. Und dann auch nur mit einer schwachen Düngerlösung anfangen, nicht gleich volles Rohr.

Fehlerhafte Düngung zeigt sich aber an Mangelerscheinungen, nicht an einem nicht mehr Wachsen wollen.

Je nach Chili Sorte werden die aber auch nur 30 cm hoch, prüf mal welche Sorte Du hast und wie Groß die werden. Kann ja sein das die bereits 80% ihrer max größe erreicht haben und jetzt nur noch kräftiger werden :-)

Leuchtstoffröhre, ich hoffe du hast eine vernünftige 3 Band-Röhre genommen, die normalen 1-Band röhren kannst gleich auslassen ;-) Und rein von der Lichtmenge her.... da brauchst dann so 3-4 Röhren das da genug Licht vorhanden ist :-) Die eine wird die Töpfe nicht wirklich jucken.
 
OP
OP
J

jotschi

Veganer
5+ Jahre im GSV
hab mal die Info zu meinen Chilis angehängt. Evtl geht wieder mehr wenn dieses düstere Wetter vorbei ist. Die Sonne lässt sich seit Tagen nicht mehr blicken
 

Anhänge

  • brazilian_starfish_l43[1].pdf
    16,2 KB · Aufrufe: 321
  • criolla_sella_l43[1].pdf
    16,4 KB · Aufrufe: 236
  • jalapeno_tam_l43[1].pdf
    28,1 KB · Aufrufe: 224

JackCola

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
KEINEN Dünger. Blumenerde ist im Normalfall bereits vorgedüngt.

Soweit ich weiß, gibt es einen Unterschied zwischen Blumen.- und Pflanzerde.
Und ich denke, dass Blumenerde nicht gedüngt ist. Sollte aber auf der Verpackung stehen... :grin:
 

alu

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Also ich würde warten bis das Wetter wieder besser wird, schaun ob sie kommen und dann evtl mal ganz wenig Flüssigdünger unters Giesswasser mischen.
Wie fest hast du die Erde beim Umtopfen gedrückt?

Gruß, alu
 

alu

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
wie gesagt....erstmal auf besser Wetter warten ;)

hättest du die Erde nämlich richtig fest angedrückt, bräuchten die Wurzeln länger um sich auszubreiten.
 

EarlGrey

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Soweit ich weiß, gibt es einen Unterschied zwischen Blumen.- und Pflanzerde.
Und ich denke, dass Blumenerde nicht gedüngt ist. Sollte aber auf der Verpackung stehen... :grin:

Stimmt da gibts einen unterschied, der ist aber nicht die Düngung. Mein Favorit
COMPO SANA hat eine Startdüngung. Was Düngerfrei ist ist Anzuchterde (meistens zumindest).

Unterschied Pflanz zu Blumenerde

* Blumenerde
Blumenerde beinhaltet Weißtorf, Schwarztorf, Rindenhumus, Grünkompost, Ton, Vorrats- und Depotdünger. Sie eignet sich ausgezeichnet für Zimmerpflanzen verschiedenster Art, Beet- und Balkonpflanzen und auch für Tröge. Die Nachdüngung sollte nach ungefähr vier Wochen erfolgen.

* Pflanzerde
Pflanzenerde ist mit Schwarztorf, Rindenhumus, Grünkompost und Ton mit einer dementsprechend guten Aufdüngung zur Pflanzung von Gehölzen, Stauden und Sträuchern, aber auch für das Gemüsebeet geeignet.

Pflanzerde ist meist auch deutlich grober als Blumenerde... puh... die Theorie der Erde.
 

sammy

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Servus Leute,
hab genau das gleiche Problem nur das meine Pflanzen erst beim 1. Blattpaar sind.
Ihr habt hier schon einiges an Tipps gegeben.
Ich denke dass ich die Erde beim Umtopfen etwas zu fest gedrückt hab und die waren noch nicht am Sonnenlicht.
Des Wetter is jetzt recht beschissen also werd ich noch warten bis se ans Fensterbrett kommen.
Was auch das Wachstum gehindert haben könnte ist, dass ich kurzzeitig leichten Oberflächenschimmel auf der Erde hatte, weils zu feucht war.
Dieser hat sich aber wieder gelegt.
Meine Pflanzen wurden übrigens Anfang März gepflanzt.

mfg sammy
 

EarlGrey

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Jede Pflanze bekommt nach dem umtopfen einen "Schock" da verhart das Wachstum, die wurzeln müssen sich erst auf die neue Erde einstellen bevor es wieder losgeht. Es liegt aber kein Umtopfschock vor wenn nach dem Umtopfen die guten Pflanzen wachsen und dann Plötzlich aufhören.

Und Schimmel auf der Erdoberfläche kann bei neuer Erde vorkommen, sollte aber natürlich nicht ;-)
 

EarlGrey

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Nach dem ganzen Blabla würd ich jetzt auf die Ferne mal sagen, locker bleiben, solang die Blätter nicht hängen oder die Pflanzen die Umfallerkrankheit bekommen (weiche Stängel) und alles andere im grünen Bereich ist. (Kein Wasser im Untersetzer, Es wird bei trockener Erdoberfläche durchdringend gegossen, genug Luft und Licht) Abwarten, sonst hilf einen lokalen Fachhändler (Ja so was gibts) auzusuchen, BayWa ist da, zumindest bei mir, immer ganz brauchbar.

Düngermangel ist das seltenste Problem. Meistens was anderes. Übrigens die Symthome für Düngermangel sind meist ähnlich wie bei einer Überdüngung.

Also... Bierchen holen und zugucken.
 

alu

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV

BerniKarat

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
bei mir hat das wachtum auch ne ganze weile gestockt bzw. still gestanden
ein paar löcher habe auch ein paar blätter
meine stehen schon seit wochen draussen in der sonne , mal leicht mit ner sonnenliege beschattet
ich seh dem gelassen entgegen
 
OP
OP
J

jotschi

Veganer
5+ Jahre im GSV
Unteres Blattpaar fällt ab!!!

guten Morgen zusammen!

Also jetzt hab ich wieder ein Problem.
Die Chilis wachsen zwar wieder weiter und die oberen Blätter entwickeln sich ganz gut, leider halt nur oben.
Unten haben sich leider keine neuen Blätter mehr gebildet und jetzt fallen auch noch die einzigen unteren ab!
Jalapeno.jpg


irgendwie wird auch der Stängel nicht stärker.
Soll ich die dann beim nächsten mal umtopfen wieder bis zu den Blättern in die Erde setzen?

mfg, Johannes
 

EarlGrey

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Die untersten Blätter sind Keimblätter, die fallen immer ab, erst nach den Keimblättern (sehen auch meist anders aus) entwickeln sich die echten Blätter. Übertriebenes Längenwachstum ist meist ein Zeichen für Lichtmangel, sogenanter Geizwuchs. Die Pflanze versucht möglichst schnell an Licht zu kommen, und Licht ist halt nunmal oben.

Es wird eh Zeit die rauszusetzen mit der einen!? Leuchtstoffröhre kommst Du nicht weit. Die ist ersten zu weit Weg von der Pflanze und zweitens ist das eh nur eine. Ich hoffe Du hast eine Pflanzenröhre (Dreiband) sonst kannst es eh knicken.

Bester Tip ist aber, raus mit der Pflanze. Die braucht Licht!
 
Oben Unten