• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Cocoal Kokoskohle (Superkohle.de)

Asconaut

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hi,

Kennt jemand Cocoal Kokoskohle oder kann was mit diesen Spezifikationen anfangen?
http://www.superkohle.de/was.html
Mir fehlt der Vergleich...

Hab einen 5kg Karton für 10€ bei S&E mitgenommen, Brikettform. Gibt's auch noch als Stäbe/Röhren zum selben Preis.

Werd mal Berichten wenn die angebrannt wurden, aber außer den Rewe Grillketts und demnächst auch den Profagus Grillis fehlt auch hier der Vergleich mangels Erfahrung.

Grüße,
Michael
 
OP
OP
Asconaut

Asconaut

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Brennt gut zuende, recht wenig Asche bleibt zurück. Fotos in o.g. Fred...

@Sash1979: hattest Du die Kohle mal getestet? Die SuFu hatte mir Deine Frage zur Cocoal im Brennstoff Fred gezeigt.
 
OP
OP
Asconaut

Asconaut

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Beim Stöbern beim Grill-Guru auch entdeckt: ein Test von Bambus-Kohle
http:///getestet-bambuskohle/#more-4402

Auch nicht teurer als Profagus, die Kokoskohle ist sogar günstiger (oder ich verrechne mich furchtbar...):
Profagus: 8€ / 3kg
Kokos: 10€ / 5kg
Bambus: 25€ / 10kg
 
OP
OP
Asconaut

Asconaut

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hab noch einen weiteren Test der Cocoal Kohlen gefunden:
http://tobias.grillt.de/2013/10/07/test-zur-kohle-von-superkohle-de

Nach Einregeln und 2 Stunden Bacon Bomb bei ca 140 Grad war nach Ersticken durch Lüftung zu die Kokoskohle noch fast vollständig da und nächstes Mal wieder nutzbar. Im Gegenteil zu den Grillketts, die waren schon deutlich an-/verglüht.
http://www.grillsportverein.de/forum/threads/texmex-bacon-bomb-vom-odc-rover-570.217343

So werd ich's wohl in Zukunft machen: AZK unten mit neuen Brekkies füllen, starten lassen, kurz danach die schon benutzten drauf, mit frischen auffüllen bis der AZK voll ist, weitergehend durchglühen lassen, ab in den Grill, Temperatur einregeln, nach Ende ersticken.

So hab ich immer die Hitze, die ich brauche, hab Spiel nach oben (Temperatur) und hinten (Zeit), brauch nicht vorher schätzen, später nachlegen, hab nur solange einen heißen Grill wie ich ihn auch brauche (2 Stunden nutzen, dann weitere 4 Stunden ausbrennen ist Unsinn), hab immer ausgegaste Brekkies da (wobei das bei Kokos anscheinend kein Kriterium ist) usw. Minionring für längere Aktionen muss noch getestet werden, aber das wird schon klappen. Ansonsten klassisch und dann später frische obendrauf legen, Ausgasen ist ja kein Thema! :)

Außerdem kann ich so mit hochklassigen Kohlen grillen und muss nicht überlegen welche Billig-Kohle in der aktuellen KW besser brennt und weniger Krebs und Asche erzeugt als sonst. Den Grillkett Ramsch vom Rewe (so gern ich auch Rewe mag) tu ich mir nicht mehr an und das wird auf 90% aller Kohlen zutreffen. Nicht mal Weber bekommt gescheite Kohlen hin. Kokos ist dazu auch noch Produktions-Abfall-Verwertung und daher Ressourcen schonend.

Ich hol mir mehr davon, kann mir nicht vorstellen, dass Profagus besser läuft!
 
OP
OP
Asconaut

Asconaut

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Heute Grillis auf einem DOpf ausprobiert (http://www.grillsportverein.de/forum/threads/meine-erste-verdopfung-zimtschnecken.218428), daraus:

Ich bin übrigens mit den Profagus Grillis nicht so zufrieden. Brennen zwar gut an, riechen dabei besser als die Grillketts vom REWE, brennen aber nicht sonderlich lange (zumindest auf dem DO, weniger als 2 Stunden!) und produziert recht viel Asche die zu allem Übel auch noch recht gut fliegt. Ich bleib wohl bei Cocoal Kokoskohle!
 
OP
OP
Asconaut

Asconaut

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Achja, soviel Bruch/Staub war im 5kg Karton...

image.jpg
 

Anhänge

Oben Unten