• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Cordon-Bleu Rollbraten im Bacon-Netz zum feuchtfröhlichen Schafkopf-Tag

linus666

Krusten-Krischperl
5+ Jahre im GSV
Supporter
Servus GSV'ler,

gestern war es mal wieder so weit, mit guten alten Spezln haben wir uns zum Schafkopfen getroffen. Wir starteten bereits am sehr frühen
Nachmittag, meine Aufgabe war es natürlich, für Leckereien vom Grill zu sorgen.

Nach einigem Hin- und Her-Überlegen (es soll schmecken, aber nicht zuviel Aufmerksamkeit erfordern), habe ich mich entschieden, einen
Schweinerücken als Rollbraten zuzubereiten und im Cordon Blue Style zu füllen (Schinken- und Käse).

Ein Experiment, hatte ich noch nie vorher gemacht, welches - das sei vorweggenommen - sehr gut gelungen ist.

Dann starten wir mal - chronologisch am Vortag. Der ganze Schweinrücken (manche sagen auch Schweinelachs) hatte ca. 4 kg und war fast 60cm lang.
Da wir auswärts grillten, musste ich mich auf die dortigen Verhältnisse einstellen. Ich wusste, dass eine Napoleon-Kugel mit 57cm zur Verfügung stehen
würde (die hatte ich meinem Spezl letztes Jahr eigenhändig verkauft :-)). Da ich aber zweistöckig grillen wollte, musste ich den Rücken auf 45cm einkürzen,
um ihn auf dem 47er Rost im zweiten Stock unterzubringen.

Hier sehen wir den Rücken bereits gekürzt und aufgeschnitten

DSC06578.JPG


Dann hab ich die Innenseite schon mal gewürzt und eine Lage geräuchteren Schinken aufgelegt - und zwar so, dass er seitlich leicht über das Fleisch hinausragt.

DSC06580.JPG


als nächstes kommt orthogonal dazu eine Schicht gekochter Schinken - ebenfalls über das Fleisch hinausragend.

DSC06581.JPG


dann kommt der Käse drauf. Ursprünglich wollte ich Gruyèe besorgen, aber nachdem Raclette-Käse gerade im Saison-Verkauf ist ... :pfeif:

DSC06582.JPG


Dann wird erst der Schinken seitlich eingeklappt

DSC06584.JPG


und dann der von oben und unten eingeklappt. Auf diese Art und Weise hoffe ich, dass möglichst wenig Käse rausläuft.

DSC06585.JPG


noch etwas würzen

DSC06586.JPG


und dann wird alles zu einer schönen kompakten Rolle aufgerollt.

DSC06587.JPG


Um die Gefahr des "der komplette Käse schmilzt und läuft irgendwo raus" zu minimieren, habe ich mich dazu entschieden, den Braten nicht zu verschnüren
sondern in ein Bacon-Netz zu wickeln. Das hab ich eh schon lang nicht mehr gemacht, wurde mal wieder Zeit :-)

Außerdem - so hab ich gehört - hilft Bacon ja auch für Geschmack :messer: und gegen Austrocknen :tropicaldrink:

DSC06593.JPG


DSC06596.JPG


DSC06598.JPG


Den Reste des Rückens (ich hatte ihn ja einkürzen müssen), habe ich dann in dünne Streifen geschnitten und Zöpfe geflochten

(dabei jeweils einen der drei Stränge auch nochmal mit Bacon umwickelt)

DSC06599.JPG


DSC06601.JPG



Das alles war schon am Freitag und am Samstag haben wir uns dann beim Spezl im Landshuter Hinterland eingefunden.

Meinen Anweisungen folge leistend hat er schon ein paar Kohlen vorgezündet.



DSC06605.jpeg


Spontan aufgrund der zapfigen Umgebungstemperaturen entschieden wir uns noch für ein Lagerfeuer.

Dort konnte ich auch bei Bedarf immer wieder ein paar Kohlen zum Vorglühen reinlegen - geht besser wie jeder AZK

DSC06607.jpg


Ha, was hat er denn da unten an der Kellertreppe versteckt :prost:


IMG_20191228_183020.jpg



Das Fleisch nach einer Nacht durchziehen im Außen-Kühlschrank

DSC06609.jpeg


Passt grad so drauf auf den 47er Rost. Hier hat die Napi-Kugel den Vorteil, dass man den Rost ja höhenverstellen kann, d.h. wenn man ihn auf
die unterste Stufe setzt, hat man genügend Luft nach oben für eine zweite Ebene samt Fleisch.

DSC06611.jpeg


So hat das ganze dann ca. 2,5 Stunden gedauert bis zu einer KT von 71°

DSC06613.jpg


DSC06615.jpg


Eine dreiviertel Stunde vor Schluss habe ich auch noch einige Twice-Baked Potatoes (sieht man nicht, sind unter dem Fleisch) und 10 min vor Schluss auch die Flecht-Werke aufgelegt.

DSC06618.jpeg



Die Bilder wurde nun weniger und schlechter - könnte evtl. was damit zu tun haben, dass wir uns aufgrund der großen Lagerfeuer-Hitze mit viel Augustiner runterkühlen mussten


Aber ein Anschnitt-Bild habe ich ergattert - perfekt. Sieht zwar etwas nach Massaker aus, aber das Fleisch war super-saftig, der Käse nicht zu viel und nicht zu wenig geschmolzen.

IMG_20191228_174148.jpg


IMG_20191228_174153_1.jpg


IMG_20191228_174158.jpg


Frisch gestärkt und durchaus schon leicht angesäuselt konnten wir dann endlich zur Haupsache schreiten ... viele Stunden eifrigen Schafkopfens.

IMG_20191228_194052.jpg



und kurz vor Mitternacht gab es noch einen kleinen Snack mit kaltem Braten :messer:

IMG_20191228_232254.jpg


Das Fazit ist gemischt:
  • das Essen war genial, alle waren begeistert und ich war mit mir selber auch zufrieden, weil es so funktioniert hat wie geplant
  • die Stimmung war super und ich bin froh, dass wir es ein paar mal im Jahr schaffen, und in dieser Runde zu treffen und Traditionen pflegen können
  • aaaaaaber: ich hab ein Solo mit 4 Haxn (3 Ober, 1 Unter), Trumpf Sau,Zehn,König und einer weiteren Sau verloren - die Schafkopf-Kenner werden verstehen, wie dramatisch das ist :cry:

So long, gesegneten Sonntag Euch alle noch und Guten Rutsch !!!

:prost:
 

Lanzarolo

Dr.Jekyll & Mr.Tom
5+ Jahre im GSV
Alter Schwede, mir trieft der Zahn !!!
Muss Montag Raclettelkäse holen .

:prost:
Tom
 

Hellboy76

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Absolut geile Geschichte mit einem hervorragenden Ergebnis.

Gruß,

Hellboy76
 

Viehhändler

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Cordon Bleu braten kann ich mir sehr gut vorstellen. Wie du schon geschrieben hast gibt es das Problem mit dem auslaufenden Käse - da kann das bacon Netz gut helfen, auch wenn es dann wie ne Bacon bomb aussieht.
Deiner sieht echt sehr Lecker aus 👍👌
 

silex

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Klasse gebastelt, Klasse dokumentiert und Klasse gegrillt. :thumb2:

Guten Rutsch
Peter
 

Viehhändler

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Frage; wie war das mit der würzigkeit wenn im Fleisch der geräucherte schinken war und außen das Netz?
 

Bruco

Bauchveredler & Master of Maggisfaction
5+ Jahre im GSV
Supporter
Super Sache :thumb1:
Wir waren gestern auch mit sieben Mann bei einem Kumpel zum Schafkopfen :prost:
Aber so einen geilen Rollbraten wie ihr, hatten wir leider nicht ...
Schaut extrem saftig und lecker aus :wiegeil:
 

Anderl-DerWelzemer

Bundesgrillminister
aaaaaaber: ich hab ein Solo mit 4 Haxn (3 Ober, 1 Unter), Trumpf Sau,Zehn,König und einer weiteren Sau verloren - die Schafkopf-Kenner werden verstehen, wie dramatisch das ist
Das ist bitter, echt bitter - Du hast mein vollstes Mitgefühl. :cry::cry::cry:
 
OP
OP
linus666

linus666

Krusten-Krischperl
5+ Jahre im GSV
Supporter
Frage; wie war das mit der würzigkeit wenn im Fleisch der geräucherte schinken war und außen das Netz?

Ich hab nicht mehr extra gesalzen, sondern lediglich innen etwas Wild West Rub drüber gegeben und das Fleisch außen (nach dem Rollen, vor dem Bacon-Netz) noch etwas gepfeffert.

Damit war es genau ausgewogen und hat gepasst.
 

Peter

.
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
eine klasse Story und ein tolles Essen :thumb2:

das Bacon-Netz ist eine gute Idee dem auslaufenden Käse vorzubeugen, ist abgespeichert :prost:
 

Kinglui

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Cordon Bleu Rollbraten...
Was es nicht alles gibt :rotfll:
Mach Lust zum nachbauen

Viele Grüße
Ludwig
 
Oben Unten