• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Den ersten Gasgrill gekauft

Quartermoose

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

ich bin heute los und habe mir den ersten Gasgrill gekauft. Eigentlich wollte ich max. 200 Euro ausgeben, aber der Broil King Porta Chef hatte keine Fettwanne, bei Campingaz und NoName war die Qualität schon beim anschauen und anfassen indiskutabel. Also habe ich noch was draufgelegt und den Weber Q 1200 Stand genommen, habe dafür inkl. Glasflasche und Umrüstset auf Propan, knapp über 300 Euro bezahlt.

Jetzt aber zu meinen Fragen:
Könnt Ihr mir Tips zum Umgang, Pflege und Grillen mit diesem Gerät geben?
Was kann ich mit dem "Kleinen", abseits vom normalen Grillen alles machen?

Gruß,
Chris
 

Weberschiffchen

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Jetzt aber zu meinen Fragen:
Könnt Ihr mir Tips zum Umgang, Pflege und Grillen mit diesem Gerät geben?
Was kann ich mit dem "Kleinen", abseits vom normalen Grillen alles machen?

Hallo erstmal,
das wichtigste vorweg: so ein Q braucht herzlich wenig Pflege. Der Korpus ist sehr unempfindlich und die Wanne muss eigentlich nur ab und zu bei auffallend hoher Verschmutzung mit einem Plastikspachtel ausgeschabt werden. Ich habe mir anschliessend einmal im Jahr mit dem Kärcher geholfen. Kein Problem. Fettauffangschale bei Bedarf wechseln oder sauber machen.
Den Rost am besten einölen, darauf grillen und dann nie wieder mit Wasser oder "Reinigern" in Kontakt bringen. Nach dem Grillen ein paar Minuten voll aufheizen und die Asche per Drahtbürste abbürsten. Der Fettschmock (hässliches Wort) ist die beste Pflege, dann wird er nie rosten.

Zum Thema Grillen gibts eigentlich nur Rezepte...:D Die gibts hier reichlich im Forum. Lass nix anbrennen, dann ist es in Ordnung.

Was kann man noch damit machen? Wenn normales Grillen Flachfleisch, Spiesse und Würstchen abdeckt ist schon fast alles gesagt. Man KANN auch Gemüse damit grillen, aber dafür ist er nicht gedacht :rolleyes:. Indirektes Grillen ist nicht machbar, also kein Pulled Pork, Rippchen etc. Auch für Grossgeflügel gibts bessere Sportgeräte.
Allzeit Spass mit dem Gerät.
 

Dodge

Pitmaster
15+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
:hmmmm:

Zuerst mal sind die neuen Q's IMHO mit emaillierten Rosten ausgestattet, großartige Pflege ist eher unnötig.....etwas warm machen und abbürsten, fertig.
Den Korpus, bzw die Wanne regelmässig auf Fettablagerungen überprüfen und eben Diese mit Küchenkrepp, Zeitungspapier oÄ entfernen.
Das ist sehr wichtig ! Denn wenn Du, wie mein Vorredner geschrieben hat das Dingen richtig heiss machst, kann es zu einen Fettbrand kommen......was dann ziemlich hässlich wird.

Niemals einen Gasgrill unbeaufsichtigt in Betrieb lassen !


Ansonsten: Der Q ist ne geile Maschine, viel Spass damit ! :thumb2:
 
OP
OP
Quartermoose

Quartermoose

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Vielen Dank für Eure Antworten, das hilft mir schon sehr weiter. Eine Frage habe ich aber noch.

Was für eine Bürste nehme ich am besten für den Rost? Ich hatte noch keinen Grill mit porzellanemailliertem Gusseisen.

Gruß
Chris
 

Woidgriller

Mr. Zitat & Bosner-Lover
5+ Jahre im GSV
Hallo,
ich benutze diese Messingbürste von barbecook.
barbecook_messingbuerste-jpg.951292

Ist 52cm lang ( gut gegen heiße Finger ), und ist weit unter 10€ zu bekommen.
Die Borsten von anderen,teureren Bürsten sind evtl. etwas haltbarer schauen aber nach einem Jahr auch nicht mehr so toll aus.Durch den günstigen Preis gibts dafür von dieser aber jedes Jahr einfach ne neue.
 

Weberschiffchen

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Das ist sehr wichtig ! Denn wenn Du, wie mein Vorredner geschrieben hat das Dingen richtig heiss machst, kann es zu einen Fettbrand kommen......was dann ziemlich hässlich wird.

Niemals einen Gasgrill unbeaufsichtigt in Betrieb lassen !

Ich hatte diesen Grill 3 Jahre. Mindestens an jedem Wochenende in Betrieb, meist öfter. Immer mariniertes Fleisch aus dem Direktverkauf um die Ecke, Grillfackeln vom Lidl (meine Frau steht auf das Zeug) Bauch etc. Die Wanne war immer hübsch verkrustet und den Tiegel mit dem Fettschmodder habe ich nur bei Bedarf geleert. Immer wurde volles Gas angeheizt und nie, wirklich niemals hatte ich einen Fettbrand. Bin ich ein Günstling des Himmels, oder wird die Gefahr überschätzt? Ich weiss es nicht.

Fettbrand ist wie ne Leiter. Natürlich KANN man da runterfallen, ist mir auch schon widerfahren (weicher Untergrund).. und ich bin Sicherheitsbeauftragter in der Firma:rolleyes:.
Ich will damit sagen, der Betrieb eines Grills gehört zum natürlichen Lebensrisiko und wenn es Leuten Freude bereitet ihren Burner ohne Pause mit Löschdecke in der Hand bei der Arbeit zuzusehen, so sollen sie sich nicht abgehalten fühlen. Ich mache das nicht, werde aber auch niemanden dazu verleiten und nicht darüber diskutieren.

Die Bürsten aus dem BM sind übrigens Top.
 

Weberschiffchen

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Hallo,
ich benutze diese Messingbürste von barbecook.

Ist 52cm lang ( gut gegen heiße Finger ), und ist weit unter 10€ zu bekommen.
Die Borsten von anderen,teureren Bürsten sind evtl. etwas haltbarer schauen aber nach einem Jahr auch nicht mehr so toll aus.Durch den günstigen Preis gibts dafür von dieser aber jedes Jahr einfach ne neue.
Sind die Borsten nicht ZU weich? Bei ordentlichem Einbrand muss man ja schon teilweise härter ran. Ich hab eine Weber 6494 zum Grill dazu bekommen, aber die wird ja nicht ewig halten. Ich suche darum jetzt schon mal Alternativen zur teuren Weber und den "unprofessionellen" Baumarkt-Bürsten, die ich nicht schlecht finde. Man kann sie nur nicht so pittoresk ans Gerät hängen... Schliesslich isst man das Auge auch mit.:D
 

Woidgriller

Mr. Zitat & Bosner-Lover
5+ Jahre im GSV
Sind die Borsten nicht ZU weich? Bei ordentlichem Einbrand muss man ja schon teilweise härter ran. Ich hab eine Weber 6494 zum Grill dazu bekommen, aber die wird ja nicht ewig halten. Ich suche darum jetzt schon mal Alternativen zur teuren Weber und den "unprofessionellen" Baumarkt-Bürsten, die ich nicht schlecht finde. Man kann sie nur nicht so pittoresk ans Gerät hängen... Schliesslich isst man das Auge auch mit.:D
Ja sie hat verhältnismäßig weiche Borsten.Ob harte,weich,Edelstahl- oder Messingborsten ist so ne Geschmacks-bzw.Glaubensfrage.Sie ist halt durch die Länge sehr gut zum Zwischenreinigen bei längerem Grillen,und zur Endreinigung reicht sie mir auch meistens(und wie schon gesagt,hab sie schon uner 5€ mal gekriegt)
Bei harten Verschmutzungen hab ich auch noch eine oben genannte Handweker Messingbürste.Gut und günstig.Weber 6494 ist die kurze Edelstalbürste,oder?
Was nämlich interessant ist:
Ich fand im Internet mal eine Weber-Pflegeanleitung aus der Zeit als es die gleichen Bürsten auch noch in Messing gab. In dieser wurde zur Reinigung von emailierten Gussrosten ausschließlich zur Messingbürste geraten.Bei Edelstahlrosten zur Edelstahlbürste. Jetzt gibt es diese Bürsten aber nur noch in Edelstahl, und die Pflegeanleitung sieht auch anders aus,oder (hab nen BK)?
Also entweder haben sich die Roste verändert :hmmmm:, oder Edelstahl ist billiger im Material als Messing und die Hersteller verdienen mehr.Lass mich gern eines besseren belehren.
Ich bleib zumindest bei Messingbürsten.

Das wichtigste ist aber das du mit deiner Bürste (damit mein ich keine Frau :rotfll:)
glücklich wirst.
 

Weberschiffchen

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Genau, die Kurzbürste mit Stahlborsten. Geht gut, muss sie auch...€€€
Hoffentlich haben die die Roste an die Bürste angepasst, sonst gibts geplante Obsoleszenz...
 

Woidgriller

Mr. Zitat & Bosner-Lover
5+ Jahre im GSV
Man weiß nie.........
war übrigens nich gegen Weber.
Ist bei anderen Herstellern,auch BK,genau so.
Empfehlen auch ihre Edelstahlbürsten.
 

Raylon

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Die Mittlere Konics passt, den Rost musst du allerdings von der Ofenform SUTARE nehmen ... mit ein wenig tricksen geht da alles drauf. Das letzte Experiment waren Ribs
bin übrigens von der teuren Weberbürste (die dreieckige) auf eine billige Messingbürste gewechselt... geht ganz gut. Fettauffangschale wird ab und an mal getauscht und der Schmodder aus der Wanne entfernt.

lg,
 

Weberschiffchen

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Ist so. Ohne Restfette rosten die Roste. Darum heissen die so. Habe meine heute am ersten Tag nach Niklas mit Hühnerbein und Burgern imprägniert. Leichter Glanz ist nötig...:D
20150401_121218.jpg
 

Anhänge

  • 20150401_121218.jpg
    20150401_121218.jpg
    177,6 KB · Aufrufe: 609

Fuggerstädtler

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Glückwunsch und viel Spass mit dem tollen Grill. Habe selber einen Q200, die Brenneranordnung ist aber glaub ich gleich. Du kannst sehr wohl auch Pulled Pork drauf machen, in der Konics mit dem Rost drin. Bei meinem habe ich noch einen Regelbaren Druckminderer an der Gasflasche damit sind Temperaturen um die 110 Grad möglich. Pulled Pork und 3-2-1 Ribs hab ich schon öfters gemacht.

Grüße
Frank
 
Oben Unten