• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Der erste Krustenbraten mit Starkbiersoße

Bierbrütler

Metzger
5+ Jahre im GSV
Man bin ich satt! Passend zur Starkbierzeit habe ich mich heute zum ersten Mal im "Poppen" versucht. Was für eine Freude! :srg:

Aber alles von Anfang an. Los gings gestern Abend mit einem hübschen 2 kg Stück Schwein mit Schwarte. Gewürzt mit gekapseltem Salz, Pfeffer, gemahlenem Kümmel und Paprika Edelsüß. Fachmännischen Druckverband angelegt und über Nacht in den Kühlschrank. Die Schwarte erstmal ganz gelassen.
20150221-IMG_6983.jpg


1h vor Grillbeginn durfte das Schwein sich schon mal aklimatisieren und seinen Soßenpartner und -hauptdarsteller begrüßen.
20150221-IMG_6989.jpg


Hab ich schon erwähnt dass ich mich schon wieder auf die Übertragung vom Starkbieranstich auf dem Nockherberg freue? Nächsten Mittwoch 18:30 Uhr ist es so weit. Sehenswert!

In der Schale das Bier mit ein wenig Suppenkräutern (leider nur gefriergetrocknet aus der Dose, Schande über mich!) und Salz vermischt. Den Braten dann mit der Schwarte nach unten ins Bier gelegt, die Oberseite mit dem Bier belöffelt, verkabelt und ab auf den Grill für 90 Minuten bei 120°C.
20150221-IMG_6992.jpg


20150221-IMG_6993.jpg


Danach wurde der Zwischenstand erst einmal reingeholt. In die Form eine umgedrehte geschlitzte Alu-Grillschale zur Erhöhung gelegt und für das weitere Grillen den Braten umgedreht und mit der Schwarte nach oben draufgelegt, so dass er nicht mehr im Bier schwimmt. Die bis dahin verloren gegangene Flüssigkeit habe ich mit Wasser wieder aufgefüllt.
Die Schwarte wurde dann mit einem Skalpell vorsichtig eingeschnitten und grobes Meersalz in die Schnitte großzügig reingestopft. Noch ein wenig feines Salz oben drüber dass die Schwarte selbst auch bedeckt ist und die Oberseite mit Olivenöl eingepinselt.
20150221-IMG_7005.jpg



Dann wieder ab auf den Grill. Wollte eigentlich dann bei 200°C bis Kerntemperatur 60°C weiter machen. Aber selbst wenn ich beim Broilking Imperial XL beide Aussenbrenner auf Vollgas gedreht habe, haben weder Deckelthermometer noch Maverick (Temperaturfühler an Schale befestigt, siehe Foto) mehr als 165-170 °C angezeigt. Hat mich gewundert, von der Leistung müsste der bei 2 Brennern voll auf eigentich locker 250°C machen. Aber offenbar hat die Schale mit der Flüssigkeit doch sehr stark abgeschirmt wie es ausschaut. - Naja dann halt einfach mit der Anzeige wie sie stand weitergegrillt auf 63°. Hat so ca weitere 45 Minuten gedauert.

Für den Endspurt zum Poppen habe ich dann den Heckbrenner dazugeschaltet auf minimaler Flamme. Eigentlich steht in der Anleitung dass man den nicht zusammen mit den Hauptbrennern betreiben darf, aber bei der recht niedrigen angezeigten Garraumtemperatur habe ich mich das dann doch getraut auf kleiner Flamme.

Garraumthermometer mit zugeschaltetem Heckbrenner hochgegangen auf ca 210°C. So hab ich das dann fertig gegrillt bis Kerntemperatur 75°C, war ca nochmal 15 Minuten.

Das Poppergebnis: optisch, akustisch beim Grillen und geschmacklich phänomänal:
20150221-IMG_7008.jpg


20150221-IMG_7010.jpg


20150221-IMG_7012.jpg


20150221-IMG_7013.jpg


20150221-IMG_7014.jpg


Die Soße wurde einfach noch mit dem Zauberstab durchgemixt und ab auf den Teller damit.
Die 2kg Braten wurden von GöGa und den 2 WuKis sowie mir nahezu vollständig absorbiert. So was knuspriges hab ich noch nie erlebt, war echt gelungen. Muss ich mir Sorgen machen dass die WuKis voll auf die Dunkelbiersoße abgefahren sind...?

Hier noch das obligatorische Anschnittbild sowie das Tellerbild. Dazu gereicht wurden Kartoffelknödel und Sauerkraut.
20150221-IMG_7018.jpg


20150221-IMG_7023.jpg


Bis demnächst mal wieder!
 

Anhänge

  • 20150221-IMG_6983.jpg
    20150221-IMG_6983.jpg
    159,3 KB · Aufrufe: 1.368
  • 20150221-IMG_6989.jpg
    20150221-IMG_6989.jpg
    138,7 KB · Aufrufe: 1.431
  • 20150221-IMG_6992.jpg
    20150221-IMG_6992.jpg
    200,7 KB · Aufrufe: 1.462
  • 20150221-IMG_6993.jpg
    20150221-IMG_6993.jpg
    241,6 KB · Aufrufe: 1.410
  • 20150221-IMG_7005.jpg
    20150221-IMG_7005.jpg
    168,9 KB · Aufrufe: 1.360
  • 20150221-IMG_7008.jpg
    20150221-IMG_7008.jpg
    199,6 KB · Aufrufe: 1.375
  • 20150221-IMG_7010.jpg
    20150221-IMG_7010.jpg
    189,3 KB · Aufrufe: 1.347
  • 20150221-IMG_7012.jpg
    20150221-IMG_7012.jpg
    202,8 KB · Aufrufe: 1.351
  • 20150221-IMG_7013.jpg
    20150221-IMG_7013.jpg
    195,1 KB · Aufrufe: 1.358
  • 20150221-IMG_7014.jpg
    20150221-IMG_7014.jpg
    141,5 KB · Aufrufe: 1.395
  • 20150221-IMG_7018.jpg
    20150221-IMG_7018.jpg
    176,3 KB · Aufrufe: 1.363
  • 20150221-IMG_7023.jpg
    20150221-IMG_7023.jpg
    97,3 KB · Aufrufe: 1.364
OP
OP
Bierbrütler

Bierbrütler

Metzger
5+ Jahre im GSV
Leider nix mehr da. :(

Einzige Überlegung die ich habe wäre evtl unabhängig von der Garraumtemperatur-Anzeige die beiden äusseren Brenner doch nicht auf Vollgas laufen zu lassen sondern vielleicht nur 2/3 oder so. Zu Popp-Beginn mit dem Spießbrenner war die Schwarte schon recht dunkel (dunkler als man nach 45 Minuten bei angezeigten 165°C erwarten würde...) , die Popp-Phase selbst hat dann auch noch für ordentlich Farbe gesorgt, so dass am Ende die Schwarte tendentiell schon fast ein wenig arg dunkel war. Nicht schwarz, nicht verbrannt, aber vielleicht wäre ein bisschen weniger Farbe bei gleichem Popp noch ein wenig besser gewesen. Probier ich nächstes Mal mal aus.
 

DerHoss

... kennt das Geheimnis des Stahls
5+ Jahre im GSV
Supporter
Jappa jappa dooo
 

nstyles

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Super gepoppt. Wegen dem Bockbier für die Wukis würde ich mir keine Sorgen machen, der Alkohol ist eh verkocht.
 
OP
OP
Bierbrütler

Bierbrütler

Metzger
5+ Jahre im GSV
Zumindest verhalten sich WuKis nicht sonderbarer als sonst auch :o
 

deraaf

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Sieht schön aus!
Wobei ich Dir recht gebe, dass muss auf dem BK indirekt eigentlich locker ohne Heckbrenner gehen. Da stimmt was nicht.
VG
Peter
 
OP
OP
Bierbrütler

Bierbrütler

Metzger
5+ Jahre im GSV
Wobei allerdings wenn alle Brenner an und Grill leer ohne Schale/Flüssigkeit der locker auf seine 375 Grad hochgeht. Flammbild schaut bei allen Brennern normal aus.

Muss ich mal beobachten evtl mal Brenner ausbauen und begutachten.
 

Mukimichl

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Schön gemacht! Hab beim vorletzten Krusti auch das Salvator probiert - war nicht meins...hab dann auf n einfaches Dunkelbier gewechselt, war schon eher mein Ding!
Aber schöne Kruste!!:thumb2:
 

r2d2

Grillgott & Marktschreier
5+ Jahre im GSV
Hallo,

der Braten gefällt mir, wobei - und jetzt nicht enttäuscht sein- die Kruste haut mich irgendwie nicht um. Ich denke das liegt am extrem Malzgehalt des Biers. Ich finde die Kruste sieht etwas - wie soll ich sagen platt und klebrig aus. Aber Kritik auf höchstem Niveau ! Ich würde in so ein Malziges Bier nicht mit Schwarte nach unten grillen, sondern erst später mit dem Bier einreiben.
 
OP
OP
Bierbrütler

Bierbrütler

Metzger
5+ Jahre im GSV
Vom Bildeindruck geb ich dir Recht, schaut ein wenig nach klebrig aus stellenweise. Täuscht aber, geklebt hat aber nix.

Hatte vorher noch nie Krustenbraten vom Grill gemacht und bin geschwankt zwischen so machen oder vorher einschneiden und salzen. Nächtes mal probier ich mal die andere Methode aus, werde berichten!
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Ein interessanter Krusti.
Die Schwarte würde ich immer erst nach dem "Angaren" im Bier oder in der Flüssigkeit einschneiden.
Denn dann ist sie schön weich und das Messer geht butterweich durch.

Und Starkbier in der Sauce neigt gerne dazu bitter zu werden ...
:prost:
 
Oben Unten