• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Der Rindfleisch-Topf ... mit Rinderbäckchen

Spätzünder

Glück Auf
5+ Jahre im GSV
A.jpg



Hallo Sportis,

so sah er aus, mein Rindfleisch-Topf!

Es ist schon ein paar Wochen her - es war das herrlich sonnige und warme Wochenende, an dem ich den DO mal wieder bemüht und dieses leckere und aromatische Gericht gekocht habe. Na ... wenn ich schon mal wieder im GSV aktiv bin, dann kann ich Euch das auch gleich zeigen ;-)


Wer Bäckchen nicht mag kann natürlich auch ein gut durchwachsenes Bürgermeisterstück nehmen, oder ein Stück aus dem Bug oder der Keule. Als Bäckchen-Fan war ich mit meiner Wahl so aber mehr als zufrieden.

Die Zutaten sind übersichtlich, für einen ordentlichen Topf, von dem man auch am nächsten Tag noch essen kann, braucht man

3 Rinderbäckchen (1 - 1,2 kg)
5 Zwiebeln
2 Dosen Tomaten
ordentlich Knoblauch - ich habe 8 Zehen verwendet
300 ml Rotwein
frische Kräuter (Petersilie, Majoran, Thymian)
2-3 Lorbeerblätter
2 EL Paprika edelsüß
1 EL Paprika rosenscharf
1 EL Kurkuma
6 Pimentkörner
6 Kardamom Kapseln
1 Zimtstange
Salz und Pfeffer

1.jpg


Das Fleisch wird in Würfel geschnitten - ich habe die Größe so gewählt, dass man die Stücke auf dem Teller noch einmal durchschneiden kann. Zwiebeln und Knoblauch werden ebenfalls klein geschnitten - nicht zu fein. Und von den Kräutern (Majoran und Thymian) zupft man sich ein paar Stiele heraus.

2.jpg




Angefangen habe ich im Gasi, das ist einfacher, bequemer... naja ;)
Das Fleisch in Öl oder besser noch in Butterschmalz angebraten, bis man schöne Röstspuren bekommt. Je nach Menge oder Größe des Bräters sollte man das ggf. in mehreren Chargen machen.

3.jpg


4.jpg


5.jpg



Anschließend nimmt man das Fleisch heraus und gibt Piment, Kardamom und Zimt in den Bräter und lässt die Gewürze in der Hitze angehen, bis man den Duft deutlich wahrnimmt. Dann nimmt man sie wieder heraus.

6.jpg


Jetzt kommen die Zwiebeln, die übrigen Gewürze und kurz danach auch der Knoblauch in den Topf. Zwiebeln und Knoblauch sollten leicht Farbe bekommen, ohne aber zu dunkel zu werden. Hier kann man auch schon mal eine gute Prise Salz hinzu geben und ein wenig pfeffern.

7.jpg


8.jpg


9.jpg


Dann wird mit dem Rotwein abgelöscht und das Fleisch auf den Zwiebeln platziert.

10.jpg


11.jpg


Lorbeer, Majoran, Thymian und die angebratenen Gewürze (Zimt, Kardamom und Piment) habe ich auf zwei Tee-Filter verteilt. Diese kommen jetzt in den Topf. So geben sie Ihre Aromen ab, lassen sich aber wieder leicht herausnehmen.

12.jpg


13.jpg


14.jpg


Dann zieht der Do in die Feuerschale um und darf für gute 2 Stunden köcheln.

15.jpg


Anschließend holt man die Teefilter heraus, gibt eine gute Hand voll gehackter Petersilie dazu und schmeckt das Gericht mit Salz und Pfeffer ab.

16.jpg


17.jpg


Als Beilage habe ich mich für Spirelli (Fusilli) entschieden, da diese die Soße gut an sich binden bzw. halten können. Dazu noch einen Klecks Rahm - lecker!
Die Gewürze sind in der deutschen Küche nicht unbedingt typisch und erinnern viele doch an Weihnachten. Ich mag diese Aromen und kann nur empfehlen, probiert es aus!

18.jpg


19.jpg


20.jpg


21.jpg



Glück Auf
 

Lanzarolo

Anstaltsbader
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Moin Sebastian,
trotz Abstinenz wieder mal kochbuchreife Bilderkes
und ein schöner Bericht :thumb2:
 

Barbie-Q

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
:wiegeil: Sebastian, tolle Doku und wunderbare Fotos :respekt: so ein Schälchen hätte ich dir gerne abgenommen :essen!:
 

carmai24

AC/DC-Alt-Luftbesenrocker
5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
Ja das ist mal wieder Championsleague :thumb1:
 

Kinglui

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Herrlich 👌
Rinderbäckchen aus dem DO sind einfach was ganz feines!
Die Gewürze, welche du verwendet hast werde ich mir mal merken. Vielen Dank fürs zeigen und schönen Sonntag!
 

Bulli2505

Gusseisenfan
Coole Idee. 👍
Ich hab noch Bäckchen im ewigen Eis liegen. Das werde ich damit def. ausprobieren...
 

Peter

.
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Servus Sebastian

ich freue mich von Dir zu lesen :thumb2:

und ja, hervorragende Bilder, das war bestimmt ein Traum :messer:
 

LGresch

GSV-Veterinär
10+ Jahre im GSV
Foto des Monats
Hallo Sebastian. Du alter Kochbuchfoto - Macher!
Treffer und versenkt - ganz toll dokumentiert 👌👌👌😉🤤
 

Fiz

Mr. Booooombastic
5+ Jahre im GSV
Die Bäckchen schauen schon im Rohzustand toll aus - da hat dein Metzger toll gearbeitet.
Und was du draus gemacht hast - ein Traum :respekt:
 
Oben Unten