• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Deutsches Ribeye schlechte Qualität?

proud Redneck

Militanter Veganer
Hallo,

ich habe etwas bedenken, was deutsches Fleisch im Vergleich zu Argentinischem angeht. Ist Färsen Ribeye von Selgros aus Deutschland schlechter als argentinisches Roastbeef? Haben da mal Differenzen in der Familie was denn gekauft wird.
Ich esse gerne Ribeye aber letztendlich entscheiden wir uns immer dafür, argentinisches Roastbeef oder Rumpsteak zu nehmen.
Ist Färsenribeye bessser als das vom Jungbullen?
Schmeckt man den Unterschied zwischen deutschem, amerikanischem, brasilianischem und argentinischem Fleisch sehr heraus oder nur wenn man sehr viel "Erfahrung" mit Steaks hat? Kosten sind da auch unterschiedlich.
Ach ja, ist Entrecote das gleiche wie Ribeye? Habe da unterschiedliches gelesen.
:gs-rulez:
 

u_h_richter

Wurstversteher
Die einfachste Antwort zuerst:
Entrecôte und Ribeye sind - bei gleichem Schnitt - identisch.

Generell ist abgehangenes Rindfleisch zarter als frisches, und
südamerikanische Stücke sind kleiner als die europäischen
Gegenstücke, weil die Rinder einfach kleiner sind.

Abhängen ist unbeliebt geworden, weil das Fleisch dadurch an
Gewicht verliert; das ist schlecht für's Geschäft, also vakuumiert
man heutzutage lieber, denn dabei geht kein Gewicht flöten, was
man sich gern bezahlen läßt.

Alle zwei Jahre schlachtet der Bauer meines Vertrauens seinen
Zuchtbullen. Gegen dieses Fleisch kommt rein gar nichts an, wenn
es vernünftig abhangen ist.

Jungbullen, die nach 9 Monaten für den Massenmarkt geschlachtet
werden, können diese Kriterien nicht erfüllen.

Ähnliches gilt übrigens für Hähnchen.

Gruß,
Uwe
 

lucky sob

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
s.o.

Die Rinderrasse macht ebenfalls einen gehörigen Unterschied: Das deutsche Fleckvieh was hier gerne verarbeitet wird ist eben keine ausgemachte Fleischrasse, daher weniger zart als z.b. Angus.

Angus, Hereford, Charolais schmecken mir deutlich besser.
 

Flamberger

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Muss dem zustimmen. In der Schweiz haben wir das selbe Problem. Unsere Kühe sind für die Milchproduktion gezüchtet. Daher sind die Tiere relativ mager und auch weniger Zart als z.b. welches aus den USA.
Geschmacklich finde ich US Beef etwas intensiver es ist aber in etwa 80% der Fälle schlicht und einfach viel Saftiger und auch zarter.

Brasilianisches Rind ist auch sehr gut, kaufe ich jedoch nicht mehr seit ich herausgefunden habe, dass die den Regenwald abholzen um Weidefläche zu gewinnen und die Tiere mit Antibiotika Vollstopfen müssen da die Umweltbedingungen schlicht ungeeignet sind.

Ich weis das auch US Beef Antibiotika beinhalten kann, genauso bei Argentinischem. Aber die hatten wenigstens noch nie einen Einfuhrstopp deswegen.
 

mams

Grillkaiser
Die einfachste Antwort zuerst:
Entrecôte und Ribeye sind - bei gleichem Schnitt - identisch.

Hallo Uwe...

und sorry fürs OT .,..

aber .. könntest du mir das bitte mal näherbringen ??

Bin nämlich auf der Suche nach Ribeye in den hiesigen Metros, und sollte ich nicht raschest was finden, muss ich wohl ausweichen, und zwar auf … ???

Jo . . und da dachte ich an Entrecote oder Rostbraten.
Nun sagst du .. "bei gleichem Schnitt" ..

isses also schon das gleiche oder zumindest oder nu garnich?? oder doch ein bisschen ??? :lol:

Bzw . . . ist Entrecote oder Rostbraten (nicht Roastbeef) ein gleichwertiger Ersatz für die Rib-Eyes ??

Hmmm . . hab da ja echt viel durchgesehen, auch von den Fleischübersichts-Links usw .. bin jezz aber wieder a weng verwirrt :cry:

Donk im voraus …

:weizen:
 

u_h_richter

Wurstversteher
Entrecôte oder "Zwischenrippenstück" sind identisch, wenn man daraus Scheiben schneidet, erhält man "Rib Eye Steaks", die mit dem Fettauge in der Mitte:
RibEyeSteak.jpg


Roastbeef, das man in Scheiben geschnitten "Rump Steak" nennt, ist ein anderes Stück, was zwar auch gegrillt werden kann, aber wesentlich magerer
als Rib Eye ist und deshalb beim Grillen schneller trocken werden kann:
RumpSteak.jpg



So, jetzt sollte Klarheit herrschen.

Gruß,
Uwe
 

mams

Grillkaiser
hallo,
danke - ja - schon ..

aber -- wenn ich dir da die ganzen Links anführen würde, worin über diese Themen berichtet wird (ohne einen einzigen Link vom GSV !!!!) dann würdest du des vllt verstehen können..
vor allem, da ohne Bildchen bzw Skizze usw nix geht, und die sind net immer sooo genau :lol:

Und als Übersetzung für die Hochrippe hab ich auch Rostbraten (Nr 5) gefunden, wiederum im Wiki unter Enrecote das Bildchen vom Roastbeef, was im österreichischen Beiried oder Zwischenstück heisst, also wieder Entrecote oder Rib-Eye :-?

Alles klar :lol: :prost:

:weizen:
 

pezibaer

Grillkaiser
Und als Übersetzung für die Hochrippe hab ich auch Rostbraten (Nr 5) gefunden, wiederum im Wiki unter Enrecote das Bildchen vom Roastbeef, was im österreichischen Beiried oder Zwischenstück heisst, also wieder Entrecote oder Rib-Eye :-?
Also das ist Österreichisch auch nicht so genau zu definieren. Prinzipiell ist aber alles was unter Beiried und Roastbeef bei uns läuft für ein gutes Steak geeignet. Komischer weiße findet man es als Beiriedschnitte so gut wie nie auf den Speißekarten. Man sieht fast nur Hüfte und Filetsteak
Als zu mager für Steak, wie oben erwähnt, würd ich das Beiried keines Falls bezeichnen. Mittlerweile schon ein paar mal in allen Variationen gegessen/gegrillt. Um das trocken zu bekommen müßte man es glaub ich schon wirklich WELL DONE machen; und wer macht das schon? ;)
 

mams

Grillkaiser
Morgen,

danke, ja das schon, ich finde Beried deswegen ja nicht schlecht :lol:

aber wenn i ch auf der Suche nach Rib-Eye bin, dann kommen mir in der Metro immer solche Sachen unter, und beim Rostbraten (österr., nicht Roastbeef !) tu ich dann halt a bissl zaudern und zögern, obwohls laut Beschreibung aus der Hochrippe kommen sollt, hingegen des Beried a bissl von hintenweiter kommt ..

:hmmmm:

nojo.. Versuch macht kluch :lol:

:weizen:
 

mams

Grillkaiser
Morgen :kaffee:

das Buch ist sicherlich recht gut und nett, danke, aber um die 70 Euronen kauf ich mir dann doch lieber Fleisch.

Und meine Unsicherheit bezieht sich ja mehr auf die unterschiedlichen Ausdrücke und Bezeichnungen die es in USA, D und A und sonstwo noch gibt,
und wenn man im Wiki nachschaut mit deren Bebilderung (Skizzen), dann steigt die Unsicherheit halt noch weiter.

Ich hab mir aber gestern in der Metro einen Rostbraten besorgt, aufgeschnitten (natürlich viel zu dünn) und schnell auf den Gussrost --> :thumb2: passt wunderbar.

Leider hat mir der Mitarbeiter dort gesagt, dass arg. Rib-Eye für diesen Standort aus dem Programm genommen wurde, am kommenden Dienstag eine Lieferung US-Fleisch kommt, er aber noch nicht wüßte, welche Schnitte.

Ergo --> wir fahren am Dienstag wieder rüber und räumen alles ein, was nach Entrecote, Rib-Eye udgl aussieht :lol:

Danke erstmal für die Geduld :-D

:weizen:
 

BigAl

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Hier mal ein Link: Startseite

Den hab ich aus einem anderen Fred. Da hast Du die Fleisch-Bezeichnungen in verschiedenen Sprachen. Echt klasse! :thumb1: und Kostenlos!
 

EarlGrey

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Der Link ist Klasse... aber das Teuber Buch ist 100% zu empfehlen. Die Kosten ne kleine Stange geld aber sind auf alle Fälle super Interessant.
 

Grillschlurch

Oberfränkischer Wildschweinveredler
15+ Jahre im GSV

EarlGrey

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
@Grillschlurch:

Wo liegt der Schwerpunkt? Steaks, Arten und Schnitte oder überwiegt der Rezeptanteil (Wenn es Reszepte gibt)?
 

Grillschlurch

Oberfränkischer Wildschweinveredler
15+ Jahre im GSV
30 Seite ausführliche Warenkunde, mit Zuschnitten usw. und fast 50 Rezepte

Grillschlurch
 

u_h_richter

Wurstversteher
Ich habe über den Amazon Marketplace 49 Euronen für
ein neues Exemplar des Teubner-Buchs bezahlt. Das ist
es allemal wert.

Gruß,
Uwe
 

Holli4

Fleischzerleger
10+ Jahre im GSV
Hallo,

und die Teubnerbücher werden von den Profiköchen geschätzt. Es gibt nicht viele vergleichbare Bücher

LG Holli
 
Oben Unten