1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Die Gasgrill-Frage aller Fragen: Napoleon, RÖSLE, oder, oder, oder...

Dieses Thema im Forum "Grill-Kaufberatung" wurde erstellt von ghostwriter_min, 8. Juni 2018.

  1. ghostwriter_min

    ghostwriter_min Militanter Veganer

    Titel:
    Die Gasgrill-Frage aller Fragen: Napoleon, RÖSLE, oder, oder, oder...
    WO wird gegrillt?:
    Garten, Terrasse
    WO steht der Grill?:
    steht der Grill überdacht
    MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
    Gas
    WIE OFT wird gegrillt?:
    2x die Woche
    WIE soll gegrillt werden?:
    [ 50] % direkt -> Anteil in Prozent
    [ 30 ] % indirekt -> Anteil in Prozent
    [ 10 ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
    [ 10 ] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)​
    WAS soll gegrillt werden?:
    [ 60 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
    [ 20 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
    [ 10] % Gemüse -> Anteil in Prozent
    [ 10 ] % sonstiges -> Anteil in Prozent​
    UNBEDINGT erforderliche Features:
    Rost: Guss
    WIEVIELE Personen sollen begrillt werden?:
    1-5
    Wie hoch ist dein BUDGET?:
    € 600/700
    WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
    Grillstationen
    WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
    Hallo zusammen,

    Wie viele Erstposter habe ich hier schon lange mitgelesen und mich informiert, jetzt muss ich aber doch mal Fragen loswerden. Ich heiße Michael, komme aus Berlin und bin 44 und Familienvater. Gegrillt wird bei uns regelmäßig, aktuell auf einem typischen Baumarktgrill von Tepro.

    Angeschaut habe ich mir bereits den Napoleon Rogue 2 und den Rösle G4-s. Der Händler riet mit zum Napoleon. Der Rösle wäre halt klappriger, der Rogue wertiger. Das war auch mein Eindruck. Nun war heute meine Göga in dem Laden, um sich die beiden Modelle anzuschauen. Da sagte der gleiche Herr, dass er wegen der Ausstattung zum Rösle raten würde. Tendierte eigentlich schon zum Napoleon (hab die 200+ Seiten gelesen), auch wenn ich die Sizzlezone beim Rösle interessant finde. Nun bin ich aber doch wieder verunsichert.

    Im Kopf schwirren bei mir auch noch der Burnhard Fred Big Deluxe und ein Char-Broil umher. Alles nicht so einfach... Von den Broil Kings bin ich wegen der Grillfläche nicht so begeistert, die Weber Grills wirken teurer als der Rest. Ob die Flasche, in den Grill passt, ist mir übrigens egal.​
    DIES müsst ihr noch wissen!:
    Wir essen gern Steak, die Tochter Lachs, Grillen auch mal Würstchen, machen mal 3-2-1 Ribs und nen Dessert. Jetzt soll der Holzkohle-Grill im Garten aber durch einen Gasgrill ersetzt werden. Allerdings ist die Entscheidung für das passende Modell echt schwierig.
    Auch nach gebrauchten Modelle hatte ich mal geschaut, aber nichts gefunden.

    Ach ja, ne Tonne und ne WaMa-Trommel für nen UDS habe ich auch schon da, aber das steht erstmal hinten an oder wird ganz gecancelt.​
     
  2. Altaria

    Altaria Bundesgrillminister

    Moin, bei deinen/euren Essensvorlieben bietet sich doch der Rösle mit Sizzle förmlich an!
    PS: Herzlich willkommen im Club!
     
  3. OP
    ghostwriter_min

    ghostwriter_min Militanter Veganer

    Aber ist die Qualität des Rösles ähnlich wie die des Napoleons? Den Eindruck hatte ich eher nicht...
     
  4. Altaria

    Altaria Bundesgrillminister

    Ich denke, dass Rösle eine gute Qualität liefert, ob der Napoleon besser ist?
    In jedem Fall hat der Rösle eine Sizzle Zone, der Napi "nur" einen Seitenkocher.
    Dein Budget gibst du mit 600-700€ an, der Napi kostet 799€ und hat nur 3 Brenner.
    Der Rösle liegt deutlich im Rahmen und hat 4 Brenner, dadurch bessere Möglichkeiten indirekt zu grillen.
     
  5. OP
    ghostwriter_min

    ghostwriter_min Militanter Veganer

    Hmmm... so gesehen hast du natürlich recht. Ach, dass ist echt eine Qual. Den Rösle würde ich wohl für 630 bekommen, den Rogue mit Haube und Wendeplatte für 750, wobei ich den Seitenbrenner nicht mal bräuchte. Aber den Rogue1 hat der Händler nicht. Aktuell tendiere ich jetzt dann doch zum Rösle
    Vielen Dank auf jeden Fall für deine Hinweise.
     
  6. 305er

    305er Militanter Veganer

    Hi, bin ganz neu hier (eben angemeldet).

    Auch ich lese ab und zu mal hier im Forum mit.

    Ich war gestern bei einem Grillhändler bei uns im Ort. Und der Berater dort riet mir ganz besonders von dem Rössle G4-S ab.
    Der Vision G4 sei ein richtig gutes Gerät und auch stabil und wertig. Fühlte sich auch so an.
    Aber der Videro G4-S viel schlechter und billiger verabeitet (auch wohl klappriger). Die "Sizzle Zone" überhaupt nicht mit der von Napoleon zu vergleichen! Brauch viel zu lang um warm zu werden und erreicht bei weiterm nicht die Temperaturen wie beim Napi.

    So waren die Aussagen von ihm.

    Wie gesagt, hab ich schnell angemeldet, um dir das mitzuteilen. Was daran stimmt oder ob der bei Napi mehr verdient, keine Ahnung. Aber im Vergleich zum G4 hat sich der G4-S wirklich billiger angefühlt (gut, sind auch einige hunder euro unterschied)

    Aber ich bin KEIN Experte!!!!! und absoluter Neuling in dem Gebiet
     
  7. OP
    ghostwriter_min

    ghostwriter_min Militanter Veganer

    Danke für den Hinweis. So hat es sich für mich auch angefühlt, irgendwie klapprig
     
  8. OP
    ghostwriter_min

    ghostwriter_min Militanter Veganer

    Dieses Forum treibt mich noch in den Wahnsinn
    Jetzt habe ich noch ein gutes Angebot für den BK Signet 320 entdeckt. Klingt auch sehr gut... Und die Verwirrung ist perfekt
     
  9. Cid1980

    Cid1980 Militanter Veganer

    Oh der Rösle ist mein Favorit,
    Alleine von der Ausstattung,
    Leider habe ich ihn noch nirgends live gesehen.

    Obi verkauft ihn, aber nicht aufgebaut , wo habt ihr den Rösle sehen können?
    Habe sich Probleme den Napoleon live zu sehen
     
  10. OP
    ghostwriter_min

    ghostwriter_min Militanter Veganer

    Ich habe beide beim Händler in Berlin gesehen. Da stehen sie sogar nebeneinander
     
  11. Cid1980

    Cid1980 Militanter Veganer

    Ja leider im Raum Freiburg alles sehr selten anzufinden ...
     
  12. Jeverschluck

    Jeverschluck Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Allein einen Vision und Videro zu vergleichen = hinkt gewaltig.
    Bei ca. 500.-€ Unterschied MÜSSEN Unterschiede da sein. Das ist bei jedem Hersteller so.
    Ob die sich allerdings so unterscheiden wie in diesem Beispiel beschrieben, mag dahingestellt sein. Mir zeigen zumindest was Temperatur der Sizzle Zone anbelangt beschriebene Erfahrungen und Uservideos ein anderes Bild.

    Mein Bruder hat sich auch den Videro4S bestellt und bald kann ich Erfahrungen wiederegeben. Hoffentlich, denn z.Z. ist der 4S nicht lieferbar lt. Rösle homepage. Bin gespannt ob Obi die gemachte Zusage innerhalb dieser Woche eingalten kann.

    Was die Kompetenz von sogenannten Grillberatern in Fachgeschäften angeht nur so viel: Als ich vor 5 Jahren vor der Wahl stand und mich vorher wirklich ausgiebig u.a. hier im Forum informiert habe, war ich derjenige, der dem „Fachberater“ in einem anerkannten Geschäft in Hamburg die Unterschiede von 3 Grillgeräten (Weber, BK und Nappi) erklärt hat!! Der FB hat teilweise richtigen Bullshit erzählt!
    Der Chef des Hauses ( ebenfalls ein passionierter Hobbygriller) hat das aus der Nähe stehend mitbekommenund seinen Angestellten mit den Worten „ ich mach mal weiter“ mehr oder weniger „ entlastet“.

    Am besten ist daher immer noch selbst fühlen, selbst probieren und sich eine eigene Meinung bilden. Dabei nie vergessen, dass es ein grossen € Unterschied gibt, also immer die Kirche im Dorf lassen.

    Ich werde die Erfahrungen aus der Familie weitergeben, sobald der Videro steht...
     
  13. Jeverschluck

    Jeverschluck Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Gestern konnte mein Bruder den Videro 4S bei Obi abholen. Lieferzeit 4 Werktage (letzten Donnerstag bestellt).
    Übrigens im Rahmen eines Gutscheinprogramms (kauf viel bei Obi = Gutschein) sodass Brüderchen nur 96.-Euro dazu bezahlen musste.
    Aufbau Fazit:
    „Aufbau war gut, Alles passt, Schrauben schon vormontiert, nur lösen, Blech ran oder reinschieben und wieder fest anziehen. Alles vorsortiert, einfach easy“
    Hat keine Stunde gedauert..
    Eingebrannt und getestet wird er erst heute..

    Ich bleibe dran....
     
  14. Jeverschluck

    Jeverschluck Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    So, heute Abend hat Brüderchen den Grill/ Roste eingebrannt.
    Fotos nach 3, 10 und 20 Minuten...




    1A6847E3-8E4C-4744-896A-31CA80BE678B.jpeg

    E0E676BE-A6EF-483C-B4CA-493EBBF4A222.jpeg

    AF9C8F3D-CFEE-4A44-8965-56C29E467F26.jpeg



    Sizzle rotglühend (kein Foto) Hitze gfühlt wied Sau..

    Fazit:
    Bis jetzt besser als erwartet. Verarbeitung, Haptik und Temperatur gemessen am Preis sehr gut. Gegenprüfung mit zusätzlichem Thermometer kommt noch, inkl. Hitzeverteilung/ Toastbrot.
    Aber soweit bestätigt sich der gute Eindruck vom Video des Schwabengrillers auf yt...
    Mein Bruder ist von Preis-/ Leistung erstmal überzeugt. Die Zeit wirds natürlich zeigen, aber für den Preis alles richtig gemacht..
    tbc...
     
    Altaria gefällt das.
  15. GrilliHT

    GrilliHT Militanter Veganer

    Erfahrungsbericht Rösle Videro G4-S

    Habe vor 3 Wochen das Jubiläumsmodel Rösle Videro G4-S gekauft und wurde herb enttäuscht.

    Aber zunächst der Reihe nach. Ausstattung und Preis (etwa 800,- €) sind eine tolle Ansage! Prime Zone, Seitenkocher, Haube mit Sichtfenster, Gussroste, 4 Hauptbrenner a 3,5 KW, beleuchtete Gasregler, Abdeckhaube (gratis dazu wegen Jubiläum), das liest sich sehr attraktiv, dann noch die Werbeaussagen von Rösle: Hochleistungsbrenner mit hohem Temperaturspektrum, ja sogar die Zubereitung von Pizza soll möglich sein! Da kann man zugreifen dachte ich, so schlecht kann der Grill nicht sein, ist ja von Rösle!

    Aufbau funktionierte reibungslos, viele Schrauben sind vorplatziert, die Aufbauanleitung ist leicht verständlich, die losen Einzelteile und Schrauben sind sehr leicht zu zuordnen dafür klar die Note 1.

    Optisch ein sehr schöner Grill, in der Nacht (dank beleuchteter Regler) im wahrsten Sinne des Wortes
    ein Highlight. Verarbeitung und Qualität passen zum Preis! Der Grill wirkt edel (wenn auch nicht luxuriös) und macht zunächst einen sehr guten Eindruck.

    Erster Funktionstest alles OK - Brenner zünden einwandfrei. Also erstmal Fabrikreste ausbrennen, Roste einbrennen u.s.w. so weit so gut, aber erste Anzeichen von Schwäche bei der Höchsttemperatur.

    Erster Test Primezone so lala, nicht mit Napoleon Sizzle vergleichbar, aber für den Preis einigermaßen OK - Toastbrottest vorderste Reihe sehr hell, Mitte einigermaßen OK hinten wesentlich schwächer.

    Temperatur Deckelthermometer zeigt ca. 310 Grad (nach rund 30 Minuten aufwärmen) an - tatsächliche Temperatur (mit Maverick ET 732 1cm über dem Rost (Mitte) gemessen nur 289 Grad C vorderes Drittel nur 254 Grad C, hinteres Drittel 274 Grad C - erste Zweifel kommen auf. Alle Werte gemessen bei 16 Grad C Aussentemperatur, Grill war windgeschützt aufgestellt.

    Dann erster Praxistest, Grillfläche etwa 2/3 mit Fleisch belegt (natürlich Zimmerwarm), Temperatur fällt stark ab, sehr schwache Entwicklung von Röstaromen, eher ein sehr sanftes Braten als ein Grillen.

    Bei Rösle reklamiert, erste Aussage Originalton: 300 Grad am Deckelthermometer bedeuten 400 Grad am Rost (haha), dann Foto´s mit Temperaturen u.s.w. an Rösle gesendet. Antwort von Rösle:
    Deckelthermometer tauschen (hihi), Brennkammer tauschen, Ventile tauschen..... und den Grill generell nur im mittleren und und hinteren Bereich mit Grillgut belegen. (wozu ist dann das vordere Drittel der Roste da)…….....?????

    Meine persönliche Erfahrung der Videro G4-S bringt die Leistung von 4x 3,5 KW einfach nicht auf die Roste, bzw. unter die Haube und ist für ambitionierte Grillfans keine gute Wahl!

    Hatte keine Lust auf ewiges Hin und Her mit Rösle, hab meinen Verkäufer daher um Rücknahme gebeten!

    Mein sehr kulanter Verkäufer hat den Grill zurück genommen und mir den Kaufpreis wieder erstattet! Hatte die Nase voll von Experimenten und hab (nach Beratung und eigenen Recherchen) tief in die Tasche gegriffen und einen Broil King Sovereign 390 gekauft und wurde endlich glücklich. Ja der BK kostet wesentlich mehr, hat aber auch einen Backburner + Rotisserie und vor allem hält er die Hitze, erreicht auch ohne PrimeZone voll aufgedreht weit über 500 Grad C, also ideal zum anbraten von Steaks. Pizza (auf Schamottstein) funktioniert auch einwandfrei, da das Gussgehäuse die Temperatur super speichert!

    Ich kann gut verstehen dass der BK Sovereign für viele nicht in Frage kommt, da das Budget beschränkt ist, ich aber bereue den fast doppelten Preis gegenüber dem Videro nicht.

    Für rund 1000,-- € bekommt man übrigens auch einen BK Signet 390 (hat u.a. kleinere Grillfläche als Sovereign 390) aber die Wärmedämmung und das Temperaturverhalten sind genauso gut wie bei Sovereign (habe ich selbst bei einem Freund getestet). Der BK Signet 340 (ohne Heckbrenner, ohne Rotisserie liegt bei rund 850,- €

    Rösle hat sehr gute Holzkohle Kugelgrills auf den Markt gebracht (F60), aber bei den Gasgrills offenbar noch nicht den richtigen Dreh raus. Kann nur sagen: " Power is nothing without control". Der Videro G4-S bringt seine Leistung von 14 KW einfach nicht auf die Grillflächen bzw. unter die Haube! Mein BK Sovereign mit "nur" 12 KW, aber voller Wärmedämmung bringt die Leistung voll auf die Roste und unter die Haube und dort bleibt diese auch!

    Noch ein kleiner Hinweis, wenn BK nicht ins Budget passt dann sollte man sich mal den Enders Kansas Pro 3 SIK Turbo anschauen, scheint wesentlich besser zu sein als der Videro G4-S hat, teilweise ähnliche Merkmale wie Videro: Sichtfenster, Turbozone (integriert) , Seitenbrenner dazu noch Heckbrenner + hochwertiges Brennersystem (ähnlich BK) - hält die Hitze evtl. nicht ganz so extrem gut wie BK Sovereign, aber wohl deutlich besser als Rösle, hat zudem noch das Simple Clean System und liegt preislich auf dem Niveau vom Videro G4-S, Preis/Leistung scheint also echt ein Hammer zu sein und für die meisten Grillfans sollte die Power beim Enders Kansas Pro reichen - Enders Kansas Pro ist also eine Überlegung wert.

    Rösle Videro G4-S ist aus meiner Sicht nur für Würstchen, Schweinekotelett und "Schönwettergriller" geeignet! Ein echter Steak Fan wird mit dem Teil nicht glücklich!

    P.S. Bin zwar ganz neu hier im GSV, habe aber viel, viel Grillerfahrung und besitze neben Broil, King, auch Weber, Napoleon, Landmann, Thüros, Heibi und ASTEUS Steaker (OHG) Grillsportgeräte - ein Hochleistungsgrill muss bei mir einfach Steak scharf anbraten können. Grille und Smoke je nach Lust und Laune immer noch sehr gerne mit Holzkohle, immer mehr mit Gas und manchmal sogar Elektro (siehe ASTEUS)
     
  16. Jeverschluck

    Jeverschluck Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Die “weit über 500 Grad C“ hast du nochmal genau wie und wo gemessen??? :hmmmm:
     
    Cptn.Blaubaer gefällt das.
  17. GrilliHT

    GrilliHT Militanter Veganer

    Mit IR Thermometer direkt auf dem Rost mittig, leider zeigt mein IR nur max 500 Grad C an.
     
  18. Jeverschluck

    Jeverschluck Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Ok, dann gehe ich mal davon aus, das du wahrscheinlich eine Flavourbar oder ein Mix aus Rost und Flavour gemessen hast.
    Die Begründung liegt im Öffnungswinkel der Lasermessung, der mit grosser Wahrscheinlichkeit grösser ist, als der Laserpunkt selbst.
    Das hat der Grillsportfreund „Anteater“ in meinem eigenen Messthread richtigerweise bemerkt:
    https://www.grillsportverein.de/forum/threads/sizzle-messung.298025/

    500 Grad - direkt am Rost, oder anders gesagt - am Grillgut selbst sind mit normalen Brennern nicht zu erreichen, ausser mit Sizzle..
     
  19. GrilliHT

    GrilliHT Militanter Veganer

    Danke für die Informationen zum Thema Temperaturmessung! Öffnungswinkel der Lasermessung hin oder her, 500 Grad C oder weniger, ist mír im Endeffekt egal - jedenfalls kann man mit BK Sovereign ordentliche Steaks zubereiten, ein 1a Branding erzielen (ganz ohne Sizzle Zone, die natürlich auch wunderbar karamellisiert und auch ihre Vorteile hat)

    Ergänzend bemerkt alle 3 Brenner des BK Sovereign 390 an - max. 20 Minuten aufheizen, dann steht
    das BK Deckelthermometer am Anschlag, also sind das dann ca. 400 Grad C + X?
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden