• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Diverse Fragen zu Sous Vide Sticks

raumich

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Hallo,
bislang kam Sous Vide für mich nicht in Frage, da es ein weiteres Gerät ist welches ich irgendwo verstauen müsste. Durch dieses Forum hier bin ich aber auf Sous Vide Sticks aufmerksam geworden und finde, das dies eine gute Alternative sein könnte. Platzsparend wegzuräumen und relativ preisgünstig. Jetzt hätte ich aber doch ein paar Fragen.

Ich würde ggfs. gern 6-8 Steaks gleichzeitig auf Temperatur bringen wollen.

1. Was gibt es generell bei den Sticks zu beachten? Was sind die Kerndaten die ich bei der Geräteauswahl beachten muß?

2. Gibt es irgendwelche Hersteller die man bevorzugen sollte oder besser Hersteller die man unbedingt meiden sollte?

3. Kann man diese Geräte nur in Verbindung mit Edelstahltöpfen betreiben oder könnte man auch eine Plastikwanne nutzen? Die Plastikwanne hält sicher nicht so gut die Temp wie ein Edelstahltopf oder ist das nicht relevant da der Stick den Ausgleich schafft

4. Gibt es irgendwelche Berechnungen wieviele Stücke Fleisch man gleichzeitig garen kann?

Wäre toll wenn ihr mir die ein oder andere Frage beantworten könntet.
 

DarkRoast

...
5+ Jahre im GSV
1) Der Stick sollte die eingestellte Temperatur tatsächlich sehr präzise erreichen und möglichst ohne Schwankungen genau halten...
3) Ich nutze beides, je nach Anwendungsfall. Gerade bei Rindersteak bewegst du dich in einem Bereich um die 50°C, da ist das Plastik u.U. die bessere Wahl, weil du ohne zusätzliche Isolierung auskommst.
4) An sich ergibt sich die Beschränkung lediglich durch die Größe deines Gefäßes und das Wasserumwälzungsvermögen des Sticks. Das Wasser muß zwischen den Steaks noch gut zirkulieren können!
 

Anteater

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
3. Kann man diese Geräte nur in Verbindung mit Edelstahltöpfen betreiben oder könnte man auch eine Plastikwanne nutzen? Die Plastikwanne hält sicher nicht so gut die Temp wie ein Edelstahltopf oder ist das nicht relevant da der Stick den Ausgleich schafft
Edelstahl leitet Waerme erheblich besser als "Plastik". Entsprechend geht schneller Waerme verloren. Ich habe deshalb einen Polycarbonatbehaelter. Und weil ich sehen kann, wie sich die Beutel unter Wasser arrangieren.

Um die Verdunstung und den Waermeverlust durch die Wasseroberflaeche klein zu halten, habe ich mir noch einen Schwung Miniatur-Tischtennisbaelle besorgt.
 
OP
OP
raumich

raumich

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Erstmal danke für eure Antworten aber ich hoffe, es kommen och ein paar mehr. Oder ist Sous Vide so ein Nischenthema hier.

Ich weiß jetzt, das
  1. Plastik durchaus auch geht und für meine Zwecke besser ist als ein Edelstahlopf.
  2. es auf das Wasserumwälzvermögen des Stick ankommt, wie groß mein Gefäß sein darf.
  3. es von der Menge des Fleisches nur darauf ankommt, das das Wasser dazwischen gut zirkulieren kann.
Wäre es für 3 nicht z.B. denkbar, die ikea "Rippchen" Halter dafür zweckzuentfremden?

Vielleicht hat ja der ein oder andere noch ein paar Hersteller oder Geräte Empfehlungen. Wie gesagt, 6-8 Steaks gleichzeitig, sollte das Gerät können.
 

DarkRoast

...
5+ Jahre im GSV
Wäre es für 3 nicht z.B. denkbar, die ikea "Rippchen" Halter dafür zweckzuentfremden?
Ja, die werden dafür ganz gerne genommen!

S.V. ist nicht wirklich ein Nischenthema, hier im GSV. Schmökere ein bißchen den Bereich durch, in dem du diesen Thread gepostet hast.

Herstellerempfehlungen sind meist subjektiv, deshalb gebe ich sie nicht gerne. Ich persönlich bin mit meinem Anova sehr zufrieden...
 
G

Gast-iHdH8d

Guest
da es ein weiteres Gerät ist welches ich irgendwo verstauen müsste.

Das Gerät zu verstauen, ist nicht das Problem, stimmt. Aber in einen GN 1/2 Behälter bekommst du 4 Männersteaks, also benötigst du einen 1/1er Behälter in 20er Tiefe. Hab ich auch. Heißt nicht umsonst Badewanne, hat also schon erhebliche Ausmaße.

Schau dich im Behälterbau im Bereich Sous Vide um. Die Rippchenhalter benutzen viele hier im Behälter.

Ich nutze meinen Stick auch im 1/1er Becken und habe keine Temperaturprobleme. Sollte also passen. Natürlich dauert die Aufwärmphase entsprechend.
 
OP
OP
raumich

raumich

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Ja danke, ich stehe halt komplett am Anfang und kann mit den vielen Informationen noch nicht so viel anfangen und sie einordnen.
Bei einem Gerät von Anova ist zum Beispiel nicht die mögliche Gefäßgröße angegeben, sondern die Umwälzmenge in Litern pro Minute. Nur was heißt das? Wenn das Gerät 8L in der Minute umwälzt, darf mein Gefäß dann maximal 8L Wasser fassen da jede Minute einmal das Wasser erhitzt werden muß oder dürfte es vielleicht sogar nur halb so viel L fassen, da das Wasser mehrmals in der Minute umgewalzt werden muss.

Ihr seht, ich bin noch ein totaler Noob. :rolleyes:
 
OP
OP
raumich

raumich

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Das Gerät zu verstauen, ist nicht das Problem, stimmt. Aber in einen GN 1/2 Behälter bekommst du 4 Männersteaks, also benötigst du einen 1/1er Behälter in 20er Tiefe. Hab ich auch. Heißt nicht umsonst Badewanne, hat also schon erhebliche Ausmaße.
Danke @hoppelstaedt. Habe Dein Posting über den "Anova WiFi im GN 1/2 Behälter" gesehen. Genau sowas würde mir prinzipiell auch vorschweben. Ich benötige dann halt eher den GN 1/1 Behälter oder besser beide. Aktuell bin ich mir noch unsicher, ob mir mein "SousVide Experiment" dann gleich den Preis eines Anova rechtfertigen würde aber auch hier muß ich wohl erstmal lernen und verstehen. Du schreibst:

Ich nutze meinen Stick auch im 1/1er Becken und habe keine Temperaturprobleme. Sollte also passen. Natürlich dauert die Aufwärmphase entsprechend.
Der GN dürfte ca. 34 L fassen, der Anova schafft 8 L die Minute. Daraus folgere ich das der Behälter mindestens vier mal so groß sein darf wie die Umwälz-Liter Menge pro Minute. Es dauert nur länger bis die eigentliche Temperatur erreicht ist. Oder gehe ich die Sache zu mathematisch an und es ist nicht so einfach zu kalkulieren?
 

firefrog

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ja danke, ich stehe halt komplett am Anfang und kann mit den vielen Informationen noch nicht so viel anfangen und sie einordnen.
Bei einem Gerät von Anova ist zum Beispiel nicht die mögliche Gefäßgröße angegeben, sondern die Umwälzmenge in Litern pro Minute. Nur was heißt das? Wenn das Gerät 8L in der Minute umwälzt, darf mein Gefäß dann maximal 8L Wasser fassen da jede Minute einmal das Wasser erhitzt werden muß oder dürfte es vielleicht sogar nur halb so viel L fassen, da das Wasser mehrmals in der Minute umgewalzt werden muss.

Ihr seht, ich bin noch ein totaler Noob. :rolleyes:
Beim Anova müsste irgendwo die max empfohlene Menge Wasser in Litern angegeben sein.

Gerade gesehen, dass auf der Anova Website nichts mehr steht mit der max Wassermenge. Im netz steht irgendwo was von 15-19 Litern bei einem Shop für den Anova.

Bei einem GN 1/1 hoch und Isolierung Word das auch noch funktionieren. Die sind zwar mit 26 Litern glaub angegeben, aber es kommen ja noch die Lebensmittel rein.
 
G

Gast-iHdH8d

Guest
Oder gehe ich die Sache zu mathematisch an

Ich habe mir den 1/1er Behälter aus der Metro im Angebot für ~20 Euro getreu dem Motto "Haben ist besser als Brauchen" mitgenommen und beim ersten Mal mit 2 Anova Sticks betrieben.
Ein Freund hat den Behälter im Moment ausgeliehen und betreibt diesen mit einem Anova Stick ohne Probleme.

Also einfach probieren.
 
OP
OP
raumich

raumich

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Du wirst ja nicht nur Fleisch damit zubereiten.

Wenn du erst mal Rosenkohl oder aktuell Spargel Sous Vide zubereitet hast wirst du den Stick schon zu würdigen wissen . :anstoޥn:
Mit Spargel und Rosenkohl hast Du zufälligerweise meine beiden Lieblingsgemüse in einem Satz genannt. Nicht! ;) Fehlt nur noch Blumenkohl und ich fang an zu kot....
Davon abgesehen weiß ich natürlich was Du meinst. Mit dem Anspruch steigen auch die Bedürfnisse.
 

DarkRoast

...
5+ Jahre im GSV
Für meinen Anova - aus der ersten Generation - hab ich als Herstellerangabe 20l im Hinterkopf. Das schafft er auch locker...
 

gapman

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Bei mir kommt der Anova BT mit 800 Watt mit einer GN 1/1 200 mm und 25 Liter Wasser klar.
 

deraaf

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Mit Isolierung ist auch 1/1GN 200mm kein Problem. Wobei ich da den Allpax SV2 nehme. Der Anova hat seinen festen Platz im 1/2 GN.

Schönen Gruß
Peter
 

Tropenklima

Veganer
Hallo , guten Morgen zusammen ,

seit gestern befasse ich mich mit Sous-Vide !

Habe nun die meisten Kommentare bereits gelesen !
Was benoetige ich dazu ; es sollte Preis & Leistung stimmen ?
Komplett mit mit Wanne oder Garer mit Eurobox> Thermobox ?

Kann mir jemand aktuell einen guenstigen online- shop ausser Amazon ect ., auch evtl. gebraucht , empfehlen ; auch hier im Forum ?

Besten Dank im voraus

Gruesse TROPI
 
Oben Unten