• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Dry Aged Beef im LK Böblingen

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
...genauer gsagt im beschaulichen Dorf Weil im Schönbuch, PLZ 71093.

Bei der dort ansässigen Metzgerei Axel Geiser hängen seit etlichen Wochen Rückenstücke von verschiedenen Rinderrassen im DA-Schrank; Weiderind, Black Angus und Charlois. Die beiden letztgenannten sind ab dem 19. März - dann haben sie sechs Wochen Reifezeit auf dem Buckel - erhältlich und ich war gestern so frei und habe mir von beiden Rassen jeweils ein 5 cm-Stück geordert.
Falls Interesse besteht, werde ich berichten.

Grüße,
Gerhard
 

duckenfeld

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo Gerhard,

Falls Interesse besteht, werde ich berichten.
mich würde das schon interessieren und ich bin gespannt, was du noch zu berichten hast! Es sind ja noch gute zwei Wochen die du dich darauf freuen kannst ;)
 

Spätzünder

Private BIRD
5+ Jahre im GSV
Falls Interesse besteht, werde ich berichten.
Natürlich besteht Interesse und wir bitten um entsprechende Berichterstattung... inkl. Deiner gewohnt genialen Fotos!
:bilder:

Glück Auf
 
OP
OP
Bär

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
Gut, ich werde umfassend und mit Bildern berichten. Und trotz dass ich dieses Metzgerei quasi jeden Samstag aufsuche, ist das nun auch eine Premiere für mich.
 
OP
OP
Bär

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
...welchen Preis ruft der fürs Kilo auf...

Servus Marc,

bitte entschuldige, dass ich mich nicht früher gemeldet habe, aber ich war urlaubsbedingt die letzte Zeit nicht online.

Ich beantworte Dir Deine Frage geren, sobald ich nach dem 19. Mäzr meine Vorbestellung abgeholt habe. Noch habe ich keine Ahnung....

Grüße
Gerhard
 
OP
OP
Bär

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
Quellen, die dort gekauft haben, berichten von einem aufgerufenen Preis von 36,90 Euro fürs Ribeye vom Weiderind.
 
OP
OP
Bär

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
Sodele, gestern nun war es nun soweit, und ich habe meine zwei Porterhouse, einmal vom Black Angus und einmal vom Charlois abgeholt.
Jeweils um die 6 cm stark geschnitten, genaues Gewicht habe ich jetzt nicht im Kopf, wohl aber den Preis.
Aufgerufen wurden rd. 47 Euro/Kilo, das ist ein sehr stolzer Preis, aber diese Rassen laufen auch nicht grad um die Ecke zum.

Eigentlich wollte ich am Wochenende bereits eine Blindtest-Veranstaltung machen, aber aufgrund der derzeitigen Umstände muss ich das verschieiben. Vermutlich werde ich es über Ostern nachholen und darüber berichten. Bin selbst gespannt, ob der Fleisch diesen Preis wert ist, ob ich (mit meinen 'simple tastes') Unterschiede schmecken kann.

Ich werde übrigens Filet- und Roastbeefanteil vom Knochen trennen und jeweils getrennt zum BBQ schicken, weil
a) die beiden Fleischtücke unterschiedliche Handhabung erwarten und
b) der Knochen fürs Reifen bereits seine Schuldigkeit getan hat und m.E. keine Vorteile mehr für die Zubereitung bringt. Im Gegenteil, es überwiegen die Nachteile.

Grüße
Gerhard
 

The Spectre

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ich werde übrigens Filet- und Roastbeefanteil vom Knochen trennen und jeweils getrennt zum BBQ schicken, weil
a) die beiden Fleischtücke unterschiedliche Handhabung erwarten und
b) der Knochen fürs Reifen bereits seine Schuldigkeit getan hat und m.E. keine Vorteile mehr für die Zubereitung bringt. Im Gegenteil, es überwiegen die Nachteile.

Ich hoffe und gehe auch davon aus, dass deine rationale Herangehensweise durch das geschmackliche Ergebnis belohnt wird und bin schon auf das Ergebnis gespannt.
 
OP
OP
Bär

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV

bbq4you

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Wenn ich mir die Anmerkung erlauben darf, es gibt keine Rasse "Weiderind".

Das ist eine nicht geschützte Marketingbezeichnung die vermitteln soll, dass
die Tiere auf einer grünen Wiese aufgewachsen sind. Es gibt nur ganz wenige
Rinder, die ganzjährig im Freiland gehalten werden können. Die in Deutschland
angebotenen "Weiderinder" würden schlicht erfrieren und verhungern.

Freue mich auf den Bericht.

.
 
OP
OP
Bär

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
...es gibt keine Rasse "Weiderind"....

Vielen Dank für den Hinweis :thumb2: , den ich gerne nutze, um meinen Eintrag entsprechend zu korrigieren.

Was die 'Wohlfühltmeperatur' von Rinden angeht, so sagt mir ein Bekannter, der im Odenwald Limousin-Rinder züchtet, dass diese weit unter dem liegen, was wir denken, nämlich im einstelligen Bereich, die Tiere allerdings Regen und Kälte nicht mögen.

Edit sagt gerade: Du wirst Deinen Beitrag nicht korrigeren, weil er zu lange zurückliegt und sich nicht mehr editieren lässt. Okay, Pech!

Trotzdem werde ich Deinen Hinweis im Hinterkopf behalten, bby4you. Versprochen!
 
OP
OP
Bär

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
Oh, das tut mir leid. Nächstes Mal klappt es, oder einfach vorab mal anrufen, man ist dort recht nett und freundlich.
 
OP
OP
Bär

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
...wie war es denn...

Kurzum: Sehr gut! Beide Stücke. Mir persönlich hat das Blank Angus noch besser gemundert als das Charolais, jedoch würde ich einen Blindtest nicht mal im Ansatz bestehen.

Und natürlich habe ich die beiden Porterhouse-Steaks nicht nur gegessen, sondern tatsächlich auch darüber berichtet. :)

Charolais


Blank Angus



Dem von mir eigentlich geplanten Direktvergleich haben mehrer widrige Umstände zu verhindern gewusst, allerdings werde ich das trotzdem nachholen und als drittes Stück noch eines vom Weiderinde dazunehmen.

Grüße
Gerhard
 
OP
OP
Bär

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV

Similar threads

Oben Unten