• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Eigenbau Smoker Ersttäter

killcookandgrill

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
So ich möchte hier erst einmal für die vielen Beiträge danken die mich dazu veranlassen in diesen Osterferien einen ordentlichen Smoker hinzustellen.

Meine Erfahrungen liegen eher im direktem Grillen mit Holz, Kohle und Gas bzw. Lavasteinen daher ist der Smoker durch seine typische Geschmacksgebung eine neue Richtung:pfanne:


Habe mir schon etwas Material organisiert dazu gehört ein Druckbehälter, so ungefähr 2m x 1m sowie ein Ofenrohr mit Bogen von ca. 20 - 30 cm Durchmesser einige Längen Winkelmaterial von 3 - 5 mm Dicke, Flacheisen, Ständer 100cm x 10 cm x10cm und verschiedene Rohre und Restmaterialien.

Da ich aus dem Osnabrücker Land komme denk ich darüber nach zwei Achtspeichige Wagenräder aus Holz mit Eisenband zu nehmen ist das authentisch oder sollten es doch Eisenräder sein? hätte noch zwei Hilfsräder(Zwillingsräder fürs Moor) von einem Ackerschlepper oder müßte mir das Flachband sonst Walzen lassen um die typischen Smokerräder zu fertigen da ich keine Walze habe.

-habe schon einiges über Leitbleche und Hilfsbleche zur Wärmeführung gelesen sowie verschiedene Ausführungen zum anbringen des Kamins sowie der Zu und Abluftbegrenzer konnte mir aber nichts direktes daraus ableiten, wer da etwas zu weiß, bin für jeden guten Rat Dankbar. also Montag starte ich gegen acht Uhr und dann gibts abends Fotos.

Habe mir als Einbrenntag den 30.03.2010 vorgenommen.
 
OP
OP
killcookandgrill

killcookandgrill

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
1. Tag

So hab heut meinen Arbeitsplatz eingerichtet alle Flansche entfernt und die verbleibenden Löcher geschlossen den Kamin/Zug installiert und die Klappe eingeschnitten diese werde ich zweiteilig gestalten jetzt ein wenig Planung
ach ja Umfang 2360mm morgen mehr
 

Anhänge

  • P1010042.jpg
    P1010042.jpg
    116,7 KB · Aufrufe: 856
  • P1010043.jpg
    P1010043.jpg
    75,9 KB · Aufrufe: 661
  • P1010044.jpg
    P1010044.jpg
    89,4 KB · Aufrufe: 694

LEXO

Veganer
10+ Jahre im GSV
Ohoh

was sehen denn meine augen verzinkt :motz:denke das ist nicht so toll
kann ganz schön gesundheitschädlich werden
:bash:
 
OP
OP
killcookandgrill

killcookandgrill

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
So paar fotos mit hinterem Hitzeschutz damit nich jeder gleich ans heiße Blech packt und vorne mit Griff zum öffnen und der Mechanik Durchmesser des Kamins 250mm da davor ein Gitterblech kommt wird auf ca.250cm² reduziert innenliegend eine Klappe die Schwerkraftbedingt schließt und so eine RasterHebelarretierung erhällt. Der Behälter hat einen Durchmesser von ca. 75cm und eine länge von 185cm die Materialstärke liegt bei 6mm. Baujahr des Druckluftkessels war 1967 daher ist die Feuerverzinkung extrem dick durch Sandstrahlen wird diese aber entfernt ( auch wenn ich anmerken muß das Zink nur bei direktem Kontakt und Löslichkeit eine Übertragung aufs Produkt vorausgesetzt in höheren Mengen schädlich ist ausser bei Temperaturen wo Zinkoxid entsteht, Rauchwerte PHB berechnen wir auch nicht und das Amerikaner zum Schwarzräuchern auch mal gern einen Autoreifen verwenden lasse ich auch aussen vor.)
jetzt fehlt nur die Kiste für Feuer und das Rost und die Dichtungsbleche Schönheitsarbeiten sowie Räder Sandstrahlen Lack und Fertig
 

Anhänge

  • 29,03, (9).jpg
    29,03, (9).jpg
    71,8 KB · Aufrufe: 817
  • 29,03, (8).jpg
    29,03, (8).jpg
    78,3 KB · Aufrufe: 757
  • 29,03, (7).jpg
    29,03, (7).jpg
    83,2 KB · Aufrufe: 772
  • 29,03, (6).jpg
    29,03, (6).jpg
    94,7 KB · Aufrufe: 1.561
  • 29,03, (5).jpg
    29,03, (5).jpg
    96,3 KB · Aufrufe: 1.122
  • 29,03, (4).jpg
    29,03, (4).jpg
    61,9 KB · Aufrufe: 704
  • 29,03, (3).jpg
    29,03, (3).jpg
    70,2 KB · Aufrufe: 768
  • 29,03, (2).jpg
    29,03, (2).jpg
    74,9 KB · Aufrufe: 862
OP
OP
killcookandgrill

killcookandgrill

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Heute leider nix neues und werd über Ostern eher nur schönheitsoperationen durchführen da mein Stahldealer gerade einen Engpass hat.

habe vor das Grillrost aus 8mm VA Rundmaterial ca. 70cm Länge zu machen, die Enden beidseitig nicht fest verbunden in 20x20mm Vierkant VA der auf eine Länge von 160cm alle 2cm eine 8,5mm Bohrung hineingesteckt auf einem Winkelrahmen liegt der fest mit der Grillkammer verbunden ist, so kann ich den VA Rost zum säubern schnell herausnehmen und zerlegen...

...und hab so die Möglichkeit einen Drehspieß einzusetzen für die Sau oder Ziege.

Also Einbrenntermin so um etwa zwei Wochen verlegt....
:abfahrt:
... erstes Barbeque 12.06. schon verkauft.:domina:
 

Engel71

Putenfleischesser
Hallo,ich glaube das du bei den durch messer und der länge probleme mit der Temperratur bekommen wirst.Was kosten den eigendlich deine Roste?MFG Engel71
 
OP
OP
killcookandgrill

killcookandgrill

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Temperaturprobleme wollte ich mit Hitzeleitblechen ausgleichen Kamin abzug müßte doch reichen um eine möglichst hohe Energiedichte beim einheizen zu erreichen oder Roste aus Kupfer stäbe einzeln entnehmbar

bin für jede Hilfe Dankbar
 

Engel71

Putenfleischesser
Hallo,auf Kupfer würde ich verzichten(oxidieren-Grünspan) nach 3 wochen nicht benutzen polieren(arbeit wie Sau) dann lieber V2A.Kosten 20x20 und 6mm rundmaterial 150€.MFG Engel71
 
OP
OP
killcookandgrill

killcookandgrill

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
ja werde doch VA nehmen nicht wegen der Putzerei da ja alle Stangen einzeln herausnehmbar sein werden sondern wegen der Dehn bzw. Biegefähigkeit bei Erwärmung, da die Längen bei ca. 55cm liegen werden und auch ein paar kilo Fleisch drauf sollen ziehe ich VA doch vor werden 8mm Durchmesser Abstand 12mm da brauch ich schon ein paar Meter...

Räder werden vom Metallbauer gewalzt Durchmesser auch 75cm aus Flachmaterial 120mm x 8mm wollte erst T Material wegen der Festigkeit der Metallbauer meinte aber es reicht und wär in flach auch besser zu verarbeiten. 6!! Osnabrücker Speichen und Mittelnabe mit Welleneingang 30mm eingesetzt,
jetzt ist erst mal Ostern und danach sollte der Kessel auch vom Sandstrahlen zurück kommen. Wenn die Räder fertig sind noch die Dichtungen und das Innenleben rein VA Karolochblech hab ich auch noch in Mengen da ich beschlossen habe die Feuerbox nicht extern anzubringen sondern in den unteren Boden erstes Drittel zu integrieren um auch eine Fläche mit direkter Hitze für Kurzgebratenes zur Verfügung zu haben. Ach ja die obere Hälfte des Ende ohne Kamin wird ausgeschnitten und mit der Wölbung nach innen wieder eingeschweißt dann kommt horizontal ein 180° Bogen und da hinein eine Kupferplatte um was warmzuhalten die untere Hälfte bekommt an der Mittellinie ungefähr Scharniere unten zwei Schnellverschlüsse so das diese Klappe nach oben aufschwenkbar ist wegen Aschekasten dorthinein soll auch die Luftzufuhr geschweißt werden. und unten Holzablage...

Also allen Frohe Ostern:durst::durst:

muß doch noch mal den Schwenkgrill 1,5m Durchmesser anschmeißen aber danach wird der erst mal eingemottet...
 

Grillpyromane

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Also ich würde von Kupfer generell weggehen. Erstens ist es sauteuer, zweitens anfällig für Korrosion --> giftiger Grünspan (wurde schon von meinen Vorrednern angesprochen) und drittens zum Warmhalten eher ungeeignet, weil es die Wärme von innen entzieht und schnell nach außen ableitet.

Meine Wahl wäre ganz normaler Stahl.

Viele Grüße,
Chris
 

Waldviertler

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
R.I.P.
:bilder:

Deine Beschreibung klingt interessant, kannst du zur Verdeutlichung eine Skizze oder bereits vorhandene Bilder einstellen.

Wie schon erwähnt wurde, würde auch ich von Kupfer im Smoker abraten.

Bin schon auf die weiteren Fortschritte gespannt
:bierchips:
 

iceman_D

Veganer
5+ Jahre im GSV
na da bin ich als neuer ja mal gespannt was das wird.....
bin ja selbst noch in der planungsphase....jedoch seh ich so nen deckelmechanismus das erste mal und was das für räder werden sollen hab ich auch noch keine ahnung......
jedoch das mit der verzinkung entfernen.....hmmm ob das so leicht geht wie du dir das vorstellst???
 
OP
OP
killcookandgrill

killcookandgrill

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Zwangspause

Hatte eine Bus mit Getriebeschaden und dadurch meine Bastelecke belegt,
SANDSTRAHLEN WAR NICHT GENUG SO HATTE ICH IHN IN DER VERZINKEREI HEINEMANN ZUM PERFEKTEN ABBEIZEN kein Zink mehr,
so leider keine Bilder folgen Donnerstag,
Räder sind fertig aus 100x10 Flachmaterial 6 Speichen Nabe für 30er Welle.
Habe ein paar planungstechnische Änderungen erhalten so soll die Grillfläche auf mehrere 1/1 Gastronormabschitte erfolgen so kann man Einsätze und auch Roste Einfügen Stirnwand soll eine Warmhalteplatte aufweisen und Befeuerung soll innerhalb des Kessels unter min 40% der Grillfläche sein damit ein direktere Kontakt für Kurzgebratenes entsteht.
So würde zwar die Feuerbox entfallen und es wäre meiner Meinung nach kein Smoker mehr, der Klassischen Auffassung nach obwohl vom Technischen her auch so noch alle Möglichkeiten bestehen (Hitzeleitbleche).

Schweißgerät von esab mit neuen Teilen versorgt und so werde ich mich Mittwoch an die Dichtungen machen.....
 
Oben Unten