• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Eigenbau Spanferkelgrill - offene Fragen

eMKey

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

wie einige hier im Forum hab ich den Beschluss gefasst mir einen Spanferkelgrill zu bauen bzw. bauen zu lassen :-D Da ich handwerklich nicht grad so fit bin, unterstützung mich Freunde hierbei. Es soll keine Meisterarbeit werden. Ziel ist es dass sich das Ferkel dreht :P Vorab hat mir der User "Spiesser" schon Tipps gegeben. Daraus ist folgende Skizze entstanden.

http://www./thumb/6a7d3d-1353533866.jpg

http://www./thumb/b56b70-1353533911.jpg


Hierzu erstmals eine Frage. Ist dies ohen Probleme möglich, dass sich der Grillspieß auf der Welle dreht? Muss ich hier noch etwas beachten?

Erste Arbeiten am Grundgerüst sind bereits gestartet

http://www./thumb/ecc35b-1353533676.jpg



Hier noch ein Foto vom Motor
http://www./thumb/e9676f-1353533794.jpg


Zu diesem 8kg Gerät hätte ich nun die nächsten offenen Fragen.
Wie montier ich diesen Motor? Kann er in der freien Luft am Spieß hängen - denke wohl eher nicht.
Des Weiteren fehlt mir auch noch der richtige Spieß + entsprechend Hacken (???) Fertigt diesen jemand im Forum?

Hoffe auf fleißige Antworten, damit ich weiter planen bzw. bauen lassen kann :-D

Grüsse
eMKey
 

Battleaxe

Grillkaiser
Hi,

anscheinend antwortet keiner, woher das wohl komm?

Wenn Du die Bilder etwas größer machst (so 800x600) kann man auch etwas sehen und dann was dazu sagen.
Mit den kleinen Bilder ist das recht schwer.

z.B. Der Motor, keiner weiss was das für einer ist - kein Typenschild, keine Daten. Mit 8kg, die einzige Angabe kann man nichts sagen.
Man braucht wenigstens Drehzahl und Art des Motors.

Gruß Johannes
 

Grillingenieur

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

...


Hierzu erstmals eine Frage. Ist dies ohen Probleme möglich, dass sich der Grillspieß auf der Welle dreht? Muss ich hier noch etwas beachten?

Wenn Du das Wellenprofil (Auflage) meinst - ich denke das sollte klappen
Das Eigengewicht zieht ja nach unten.


...

Zu diesem 8kg Gerät hätte ich nun die nächsten offenen Fragen.
Wie montier ich diesen Motor? Kann er in der freien Luft am Spieß hängen - denke wohl eher nicht.

Wenn die Drehzahl passt würde ich den Motor direkt als Spießbefestigung verwenden (statt der einen "Welle")
Man kann auch noch eine Kettenübersetzung dazwischenbauen
und den Motor am Gestell befestigen.


Des Weiteren fehlt mir auch noch der richtige Spieß + entsprechend Hacken (???) Fertigt diesen jemand im Forum?

Frag den Metaller um die Ecke
- Der Hintergrund beim Gestellbild lässt auf eine gut ausgerüstete Werkstatt schließen


...

Hoffe auf fleißige Antworten, damit ich weiter planen bzw. bauen lassen kann :-D

Grüsse
eMKey
Gruß,
Andreas
 
OP
OP
E

eMKey

Militanter Veganer
Hi,

anscheinend antwortet keiner, woher das wohl komm?

Wenn Du die Bilder etwas größer machst (so 800x600) kann man auch etwas sehen und dann was dazu sagen.
Mit den kleinen Bilder ist das recht schwer.

z.B. Der Motor, keiner weiss was das für einer ist - kein Typenschild, keine Daten. Mit 8kg, die einzige Angabe kann man nichts sagen.
Man braucht wenigstens Drehzahl und Art des Motors.

Gruß Johannes
Ich weiß nicht woher das kommt? Hab ich im richtigen Bereich gepostet?
Klick doch bitte auf die Bilder, dann werden diese größer - ist nur eine Vorschau.
Die Drehzahl ist ca. 3 Umdrehungen in der Minute. Hier noch das Typschild

http://www./thumb/c51046-1354364751.jpg

-----------------------------------------------------------

Wenn Du das Wellenprofil (Auflage) meinst - ich denke das sollte klappen
Das Eigengewicht zieht ja nach unten.
Gibt es hier keine Probleme wg. den Reibungswiederstand? Muss ich fetten?


Wenn die Drehzahl passt würde ich den Motor direkt als Spießbefestigung verwenden (statt der einen "Welle")
Man kann auch noch eine Kettenübersetzung dazwischenbauen
und den Motor am Gestell befestigen.
Hätte auch vor den Motor direkt am Spieß zu befestigen. Der Motor hat ca. 3 Umdrehungen in der Minute.
Ah verstehe, der Motor soll dann anstatt der zweiten Welle auf der Schiene auflegen.

Frag den Metaller um die Ecke
- Der Hintergrund beim Gestellbild lässt auf eine gut ausgerüstete Werkstatt schließen
Hast du gut kombiniert :) Problem ist nur, dass ich noch keine Ahnung hab über z.B. runder oder eckiger Spieß, Durchmesser, Material denk ich Edelstahl, Abemssungen von Nackenglemmen, und was sonst noch benötigt wird.
 

Grillingenieur

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Moinsen,

wer gut schmiert der gut fährt ... sollte klappen.
Ich habe einen einfachen Verschiebebock mit Lagern eingesetzt.
Ist einfacher zu bauen und hat weniger Reibung.

spiesslager.jpg


Als Spieß habe ich ein Vierkantrohr. Das Material konnte ich für lau bekommen.
Als Vorteil hat sich gezeigt, dass sich NIX verdrehen kann.

Zusätzlich habe ich mir später ein größeres und kürzeres Rohr besorgt.
Ich kann die Sau auf diesem "Überzieher" befestigen, (evtl. vorgaren lassen) und
unabhängig vom Grundspieß bewegen.
Dann muß ich mich beim Zerlegen nicht mit dem ewig langen Grundspieß rumärgern.

Am "Überzieher" hab ich diverse Befestigungshülsen
durch die ich quer zur Sau Spieße setzen kann.
Auf dem Bild unten kann man links sehen daß ich auch Überzieher-Hülsen für das Rohr habe.
Hier ist ein Teil zu sehen an dem zwei Stangen zur Beinhalterung befestigt sind.
Also Spieß - dann das Rohr - dann der/die verschiebbare(n) Halter.
Die Kleinteile kann man schön in die Geschirrspülmaschine legen.

2sauspiess.jpg



...
Hier gehts zu meinem Baubericht

Gruß,
Andreas

2sauspiess.jpg


spiesslager.jpg
 

Anhänge

Oben Unten