• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Ein Chuckwagon entsteht bei Aachen

Bajazzo

Militanter Veganer
Hallo zusammen!
Zuerst stell ich mich kurz vor.
Markus ist mein Name, ich habe 28 Jahre hinter mir und wohne in Eschweiler, ganz in der Nähe von Aachen.
Gemeinsam mit meinem Kumpel bin ich vor ca zwei Jahren auf das smokern gestoßen. Mitlerweile ist uns unser olles Schätzchen nicht mehr genug, sodass wir beschlossen haben was größeres bauen zu müssen.
Unsere Wahl ist wegen der sich eröffnenden Möglichkeiten auf einen Chuckwagon gefallen.

Die SFB wird ein halbes 200 Liter Fass (440mm Höhe, 575mm Durchmesser). Sie soll 20cm überlappen zur GK (200 Liter Fass mit 880mm Höhe, 575mm Durchm.). Daran angeschlossen, mit ca 25cm Überlappung, die Warmhalte-/Räucherkammer (ebenfalls 200 L Fass mit 880mm Höhe, 575mm Durchm.)

Die SFB soll eine Ascheklappe und natürlich eine Zuluftregelung bekommen.
Die GK bekommt ein buffle und tuning plates.
Da wir den Chuckwagon zum verstauen auf eine Maximalhöhe von 2 Metern kürzen müssen, wird der Kamin auf der RK abnehmbar.

Soweit der grobe Plan. Bleiben noch ein paar Fragen zurück, bei denen wir euch um eure Meinung/Erfahrung bitten.
Ist die Größe der SFB okay?
Würde evtl auch eine kleinere (zB 60 Liter Fass) genügen?
Da die Fässer von der Materialstärke ehr dünn sind, sollten die Kammern besser gedämmt werden?
Wir hatten überlegt in diesem Fall die Fässer mit Dämmmaterial einzupacken und anschließend erneut ein Fass drumherum zu packen.
Welchen Dämmstoff würdet ihr empfehlen?
Wie groß sollte die Zuluftklappe an der SFB werden?
Wie hoch und in welchem Durchmesser sollte der Kamin werden?

Ihr seht, noch ist einiges unklar.
Für eure Statements schon vorab ein dickes Danke!
 

Battleaxe

Grillkaiser
Hi,

ich habe einen UDS aus einem 200l Faß gebaut mit 1.7mm Wandung.

Der Versuch einen gedämmtem UDS mit 200l Fässern zu bauen steckt noch, mangels Zeit, in der Realisation.

Ich würde nie einen Smoker aus den Fässern bauen. Gerade der doppelwandige Aufbau ist sehr aufwendig.

Mein Rat währe - besorg Dir ein 5-10mm (Wandung) Rohr und mach daraus den Smoker.
Das ist einfacher und insgesamt billiger (es sei denn Deine Zeit ist unter 3 Euro zu haben).

Gruß Johannes
 
OP
OP
B

Bajazzo

Militanter Veganer
Was ein dickeres Rohr angeht, stellen sich unsere umliegenden Schrotthändler
doch ziemlich an. Nach 7 oder 8 "Wir verkaufen nur an Großkunden" hatten wir
die Nase voll und haben uns von da an auf die Fässer konzentriert. Dazu kommt,
die Fässer kosten uns nichts (außer eben mehr Zeit bei der Bearbeitung). Da wir
so wenig wie möglich ausgeben wollen, müssen wir halt mehr Zeit einkalkulieren.
Das liegt in der Natur der Sache ^^
 

Wolle1961

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Tach Hr. Nachbar!
Ja, mit der Rohrsuche in dieser Gegend is es nicht gut bestellt.
Wo hast du denn schon alles nachgefragt ... Kerschgens, Wertz, Waldhausen ... etc.?? Wertz wäre schon wegen der Altmetallverwertung eine Wahl. Die haben ihre Schrottcontainer in vielen größeren Werken stehen.
Ansonsten würde ich es mal bei ein paar Stahlbauern versuchen. DIe haben oft mal ein paar Reststücke herum liegen.
Ein Fass wäre mir der Materialstärke wegen schon eher ungeeignet. Stärkerer Verzug durch die teils stark unterschiedlichen Temeraturzonen könnte dazu führen, dass deine Deckel nicht mehr ausreichend dicht schließen und die Temperaturregelung nicht mehr wirklich möglich ist. Natürlich kann man da mit entsprechend viel Aufwand entgegen wirken. Aber obs die Sache dann noch wert ist?

Ich bin mal gespannt!
 

homer2.0

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Nur mal noch ein paar ergänzende Gedankenanstöße:

- Smoker muss nicht rund sein. (Such mal nach
- Manch ein Baumeister hat in benachbarter Schlosserei sein Rohr rollen / biegen lassen (wie auch immer man das nennt)
- alte Beuler/Druckausgleichkessel/etc... könnten auch taugen. (Ebay) und drauf achten, dass wenn verzinkt - das muss ab.

Und das Wichigste:
Wenn Du so ein dünnwandiges Teil aus Ölfässern baust. Isolierung hin oder her - du investierst viel Zeit in etwas, das nach ein paar Jahren durchrostet. Eigentlich schad drum.

Welches Budget steht Euch denn zur Verfügung?
Man kann mit 300-400 EUR (Stahl zum Schrottpreis) einen Smoker mit Turm hinbekommen. Manch einer hat das Rohr geschenkt bekommen und liegt günstiger. Wieder andere verzetteln sich in unendlich liebevollen Details - die liegen dann drüber. Aber irgendwo in der Größenordnung müsst Ihr rechnen.
 

Lasagnegriller

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Ganz ehrlich? :o

Wenn Ihr mit kleinem Geld was brauchbares bauen wollt und Fässer günstig kriegen könnt - baut Euch einen oder mehrere UDS. :thumb1:

Beispiele dazu gibt´s Dutzende hier im Forum, damit habt Ihr allemal was besseres als einen Möchtegernsmoker aus Trompetenblech. :prost:
 

mCb

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
hi, doch einige aus der gegend hier....

falls ihr mal en altes, kleines ölfass braucht könnt ihr mal bescheid geben.
komm da schon mal dran


mfg marko
 
OP
OP
B

Bajazzo

Militanter Veganer
vielen Dank für eure Einwände, Kommentare und Ideen!

Wir sind eh noch in der Phase der Materialbeschaffung. Somit sind unsere Fässer zwar nicht mehr Plan A, aber auch noch nicht komplett gestrichen.
Bis wir allen Kram beisammen haben, suchen wir weiterhin nach einem gescheiten Rohr, sodass unser Grillsportgerät zum einen auch irgendwann artgerecht verwendet werden kann und zum zweiten auch nicht gleich im ersten oder zweiten Jahr vom Rost durchgefressen wird.

Ein herzliches HALLO an die StädteRegionsNachbarn =)


In diesem Sinne... ich geh mal 'n Rohr suchen...
...adiee!
 
Oben Unten